BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 33 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 325

Türken marschieren in den Nordirak ein !

Erstellt von Gast829627, 20.04.2007, 11:56 Uhr · 324 Antworten · 13.877 Aufrufe

  1. #211

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862
    Eine seltsame Allianz

    Nun versuchen sie nach Jahren eines “Waffenstillstandes” mit Anschlägen auf türkischem Gebiet eine Invasion der Armee in den Nordirak zu provozieren, um dann auch andere Anrainerstaaten zu veranlassen, sich militärisch im Irak einzumischen. So zumindest die Einschätzung einiger Analysten. Nur mit welchem Ziel? Um dann in dem allgemeinen Chaos bessere Voraussetzungen für ihren militärischen Kampf zu erlangen?



    Eine 43-jährige Krankenschwester aus Hamburg hatte sich schon vor 14 Jahren dem kurdischen Befreiungskampf angeschlossen. Als “Mizgan” - so ihr neuer Name - lebt sich heute inmitten der Rebellen. Den PKK-Truppen gehören viele kämpfende, an Waffen geschulte Frauen an. Wie viele Kämpfer tatsächlich in den Bergen leben will Mizgan laut einem Bericht der ZEIT vom 25. Oktober nicht verraten.

    Schätzungen gehen von 3.000 bis 20.000 Rebellen aus. “Glaubt man Mizgan, erleben die PKK und die ihr angegliederten Organisationen momentan einen enormen Zuwachs, besonders aus Iran. Im Juni diesen Jahres wurde deshalb die Koma Civaken Kurdistan (KCK), die Gemeinschaft der Gesellschaften Kurdistans, ins Leben gerufen, eine Dachorganisation. Fast 50 Prozent unserer Mitglieder sind Frauen, und es werden jeden Tag mehr. Die zunehmende Islamisierung ihrer Gesellschaften, sagen einige von Mizgans Kämpferinnen, habe sie in den bewaffneten Widerstand getrieben. Mizgan selbst ist eine der 14 weiblichen Führungskader der KCK. Und weiter schreibt die Zeit:

    “Der Hinweis auf iranische Rekruten macht hellhörig. Partei des neuen Lebens in Kurdistan (PJAK) heißt die iranische Bruder- und Schwesterorganisation der PKK, die ihrerseits in Iran bewaffnete Anschläge verübt. Die PKK steht in den USA auf der Liste der terroristischen Organisationen, die PJAK aber erhält amerikanische Finanzhilfe und Waffen als Verbündete im eskalierenden Konflikt der Bush-Regierung mit Teheran.

    ‘Der Terrorist meines Feindes ist mein Freund’ lautet diese Strategie der USA – und von ihr versucht auch die PKK zu profitieren. Schon seit Längerem wollen sich PKK-Führer wie Cemil Bayik den USA als Bündnispartner andienen im “Kampf gegen islamischen Fundamentalismus”. Washington reagiert bislang kühl. Aber die offensichtliche Verquickung von PKK- und PJAK-Kämpfern im Nordirak dürfte auch ein Grund sein, warum die USA versuchen, die Türkei von einer Invasion ins Nachbarland abzuhalten.” So die Einschätzung des Autorenteams A. Böhm und B. Svensson.

    Steuern US-Geheimdienste die Bewegung aus Deutschland?

    Der PJAK-Vorsitzende Haji Ahmadi lenkt die Geschicke der Organisation von Köln aus. Dort hatte der Bundesnachrichtendienst ihn zwar schon einmal “befragt”, lässt ihn aber seit längerem unbehelligt schalten und walten. Auf die Fragen nach Restriktionen erwidert Ahmadi: “Warum, schließlich nützen wir den Amerikanern.” So scheint es möglicherweise zu einer “informellen” Koalition der USA mit den kurdischen Rebellen. Und dann kommt einem schnell wieder das Interesse der Kriegstreiber im Pentagon in Erinnerung: Unruhe in der Region stiften - um jeden Preis. Außerdem hat man so einen Hebel, der militärisch auch in den Iran weist.

    Das türkische Parlament hat der Regierung Erdogan bereits die Vollmacht für Militäroperation auch auf irakischem Gebiet erteilt. Die PKK beantwortete den Beschluss aus Ankara mit der Ankündigung, von nun an Soldaten, Polizisten und Politiker zu ermorden. Allein am Wochenende sind über 40 Menschen den Kämpfen entlang der Grenze zum Opfer gefallen. “Das Kalkül der Guerilla könnte aufgehen” schließt die Zeit ihren Artikel. Geht hier nicht vielmehr wieder einmal US-amerikanisches Kalkül auf?

  2. #212
    Crane
    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen
    Ich hab deinen Beitrag gelesen und du hast mich überzeugt dass dieses Atomprogramm nicht einen Zivilen Zweck erfüllt.

    Du hast mir aber immer noch nicht geantwortet zu meinem Argument über das Gleichgewichts des Schreckens.
    Also erstmal ist es nicht dein Argument. Aus der Formulierung kann man doch ziemlich leicht sehen, dass du es kopierst hast.

    Erklär es doch bitte mit deinen eigenen Worten wieso du glaubst, dass Atomwaffen zu Frieden führen?

  3. #213

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Erklär es doch bitte mit deinen eigenen Worten wieso du glaubst, dass Atomwaffen zu Frieden führen?
    Weil das die USA und Isrel abschrecken wird den Iran anzugreifen.


    Der Iran kann aber Israel auslöschen und vielleicht einige Amerikanische Städte, dann aber müssen die Perser (eines der Ältesten Nationen der Welt) mit ihrer totalen Ausrottung rechnen, was sie auch daran hindern wird als Erste A-Waffen einzusetzen.

  4. #214
    Crane
    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen
    Weil das die USA und Isrel abschrecken wird den Iran anzugreifen.


    Der Iran kann aber Israel auslöschen und vielleicht einige Amerikanische Städte, dann aber müssen die Perser (eines der Ältesten Nationen der Welt) mit ihrer totalen Ausrottung rechnen, was sie auch daran hindern wird als Erste A-Waffen einzusetzen.
    Ok du denkst also, dass die Iraner niemanden mit der Atombombe angreifen würden, weil sie dann nämlich selber auch untergehen würden.

    Hier sind 2 Fehler.

    1. Nicht die Iraner entscheiden, ob eine Atomwaffe gegen die USA oder Isreal eingesetzt wird, sondern allein Ahmadinedschad.

    2. Was ist, wenn Ahmadinedschad sich einen Dreck um sein Volk schert? Was ist wenn er der Ansicht ist, dass es wichtiger ist Israel und die USA auszulöschen als das eigene Überleben?

    Und kommt dir sowas nicht bekannt vor? Oder glaubst du es gibt keine Menschen, die ihren eigenen Tod in kauf nehmen, um ihre Gegner zu besiegen?

  5. #215
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Das ist der beginn des neuen Kurdischen Staates.

    Ich meine, es gibt ihn ja fast schon.
    Der ganze Nord Iraq wird von Kurden Kontroliert, die haben dort alle ölfelder und sogar ein eigenes Parlament. Deswegen will die Türkei diese expansion verhindern.

    Die sache ist bloß die, die Türken können diesen krieg nicht gewinnen, siehe die USA in Iraq...

    der konflikt hat ja kaum begonnen und schon hat es ratz fatz gemacht in dem die Kurden ca. 15 Türken töteten und ein anderen teil gefangen genommen haben.

    Zu stark sind die Kurden im Guerillia krieg um gegen die vorgehen zu können...

    Ich denke das Erdogan und Co. eher damit spielen bald in DenHague landen zu wollen

  6. #216
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Bozkurt Beitrag anzeigen
    hier was die pkk gemacht hat




    im bus waren zivilisten alle wurden verbrannt


    anschlag in istanbul 6 frauen 6 kinder tot



    anschlag auf bahn station 6 tote


    wieder ne verbrennung


    die pkk hat diesen kurdischen mann gezwungen für die pkk zu kämpfen
    da er es verweigerte wurde er so hingerichtet










    was hier die PKK gemacht hat ist lange nicht so schlimm wie das was die Türken gegen die Armenier gemacht haben.

    Auch heute noch lässt der türkische staat kurden einfach verschwinden, es gibt unzählige vermisste und inhaftierte kurden, nur weil sie ihre meinung sagten.

    Die PKK will einfach nur das die Türkei ihr versprechen einlösst das sie in den 20er jahre gegeben hat, "und das ist ein kurdischen staat zuzulassen"


    weitere schlimme sachen der Türkei sind der einmarsch auf Zypern 1974, nicht umsonst wird der Türkische teil von Zypern von keinem land der welt anerkannt.


    Mit schlimme sachen usw. braucht man da echt nicht zu kommen, den da ist die Türkei an erste stelle.

  7. #217

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Sorry Port 80 weißt du eigentlich wie Dämmlich und Bescheurt du hier Argumentierst?

    Ich glaub die Bilder reichen nicht als Beweis dafür was für schlimme Menschen die PKK´s sind du kannst nicht das was du auf den Bildern siehst mit den Armenien Genozid vergleichen siehe mal richtig hin du Dämmel.Die armen Babys,Frauen,Kinder und alte Menschen wurden auf Grausamste weise Getötet und wie viele andere kommen immer mit ihren Armenien Genozid kennt ihr den nichts anderes außer immer dasselbe zu sagen?

    Sieht mal in die Realität die Türkei ist ein Mächtiges Land und Friedliches Land aber wenn man unsere Geduld Strapaziert so bekommt der Gegner es zu Spüren.Außerdem wurden wieder über Wochenende 15 PKK Terroristen getötet nur mal so zur Info HAHAHA wir werden den Krieg nicht Gewinnen das ich nicht Lache was für Dämmel hier im Forum rumlungern.

  8. #218
    Popeye
    GUTE NACHRICHTEN!!


    Türken töten 15 PKK-Kämpfer



    Der Konflikt zwischen Türken und Kurden eskaliert. Jetzt hat die türkische Armee 15 PKK-Kämpfer getötet.


    Die Offensive hat laut eines unbestätigten Berichtes des Fernsehsenders CNN Türk in der östlichen Provinz Tunceli stattgefunden. An dem Einsatz in bergigem Gelände seien auch Kampfhubschrauber beteiligt gewesen. Ob die 15 Anhänger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei (PKK) die einzigen Opfer waren, ist bislang nicht bekannt.

    Am Sonntag hatte der türkische Außenminister Ali Babacan bei einem Besuch im Iran bekräftigt, dass die Option eines militärischen Eingreifens weiter auf dem Tisch bleibe. Armeechef Yasar Büyükanit drohte den PKK-Kämpfern auf der Website des Militärs mit harter Vergeltung für ihre Gewaltakte gegen die Streitkräfte.

  9. #219
    Lopov
    Zitat Zitat von Bozkurt Beitrag anzeigen
    GUTE NACHRICHTEN!!


    Türken töten 15 PKK-Kämpfer



    Der Konflikt zwischen Türken und Kurden eskaliert. Jetzt hat die türkische Armee 15 PKK-Kämpfer getötet.


    Die Offensive hat laut eines unbestätigten Berichtes des Fernsehsenders CNN Türk in der östlichen Provinz Tunceli stattgefunden. An dem Einsatz in bergigem Gelände seien auch Kampfhubschrauber beteiligt gewesen. Ob die 15 Anhänger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei (PKK) die einzigen Opfer waren, ist bislang nicht bekannt.

    Am Sonntag hatte der türkische Außenminister Ali Babacan bei einem Besuch im Iran bekräftigt, dass die Option eines militärischen Eingreifens weiter auf dem Tisch bleibe. Armeechef Yasar Büyükanit drohte den PKK-Kämpfern auf der Website des Militärs mit harter Vergeltung für ihre Gewaltakte gegen die Streitkräfte.
    und wo sind die guten nachrichten

  10. #220

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von port80 Beitrag anzeigen
    was hier die PKK gemacht hat ist lange nicht so schlimm wie das was die Türken gegen die Armenier gemacht haben.

    Wieso legt man sich mit der Türkei an , wenn man weiss das diese die Armenier beinah niedegemacht haben ?

    Die PKK wird auch niedergemacht werden , das hat die Türkei schon beschlossen

    Man hat Satt von den ganzen Provokationen seites der PKK


Ähnliche Themen

  1. AKP: Kein Einmarsch in den Nordirak
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 16:54
  2. Türkische Spezialeinheiten im Nordirak
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 19:01
  3. Millionen marschieren gegen Mubarak
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 18:26
  4. Slowenien und Kroatien marschieren im Gleichschritt
    Von Zmajček im Forum Wirtschaft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 14:02
  5. Neuer Krieg in Osttürkei und Nordirak?
    Von EnverPasha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 14:28