BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Soll die Türkei in die EU?

Teilnehmer
328. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja,es wäre sehr wichtig für Europa wenn die Türken rein kommen

    99 30,18%
  • Nein,wir brauchen kein Europa das tirf in Asien rein geht und bei Irak endet

    229 69,82%
Seite 77 von 155 ErsteErste ... 276773747576777879808187127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1546

TÜRKEI in die EU ???

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 20.12.2004, 16:05 Uhr · 1.545 Antworten · 51.710 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von TigerS
    ich frag mich aber warum die kurden keinen eigenen staat kriegen die leben genau so lang wie die türken in anatolien vieleicht auch länger wenn kosovo ein eigener staat werden sollte dann mus der westen und die welt solchen unabhängigkeits bestrebungen anderer völker auch gerecht werden weil sonst würde es sich wiedersprechen das man denn kosovo albanern einen eigenen staat gibt aber den anderen net ist doch scheiss


    ps : tun mir leid für die familien die jetzt trauern müssen
    das hat alles was mit politik zu tun , die hohen politiker und diejenigen die macht haben geben welches land die wollen die unabghängigkeit , wenn die wollen geben die , wenn nicht kann das volk verrückt werden und trotzdem kriegen die nichts. die türkei ist ein verbündeter der usa , sogar atomwaffen haben die da stationiert , mit israel hat die türkei auch gute beziehungen , die Pkk wird als terrororganisation eingestuft von der welt , ich glauber nicht das den kurden geholfen wird damit die ein eigenes land kriegen.

  2. #762
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von Ali-Bundic
    Bereits Sekunden nach einem Anschlag in der Türkei steht immer bereits fest das es kurden waren...
    Das es Islamische Terroristen sein könnten wird sofort ausgeschlossen.

    ähnlich wie bei den Bombenanschlägen in Spanien der Moslemischen Extremisten wurden als erstes gleich ETA genannt als Täter, was absolut absurd ist, weil die in den letzten Jahren nie Anschläge dieser Dimension verübt haben !
    halts maul du pisser , les dir erstmal den text durch , da steht„Freiheitsfalken Kurdistans“ bekennen sich

  3. #763
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von albaner
    Zitat Zitat von TigerS
    ich frag mich aber warum die kurden keinen eigenen staat kriegen die leben genau so lang wie die türken in anatolien vieleicht auch länger wenn kosovo ein eigener staat werden sollte dann mus der westen und die welt solchen unabhängigkeits bestrebungen anderer völker auch gerecht werden weil sonst würde es sich wiedersprechen das man denn kosovo albanern einen eigenen staat gibt aber den anderen net ist doch scheiss


    ps : tun mir leid für die familien die jetzt trauern müssen
    das hat alles was mit politik zu tun , die hohen politiker und diejenigen die macht haben geben welches land die wollen die unabghängigkeit , wenn die wollen geben die , wenn nicht kann das volk verrückt werden und trotzdem kriegen die nichts. die türkei ist ein verbündeter der usa , sogar atomwaffen haben die da stationiert , mit israel hat die türkei auch gute beziehungen , die Pkk wird als terrororganisation eingestuft von der welt , ich glauber nicht das den kurden geholfen wird damit die ein eigenes land kriegen.
    das weiss ich :wink:

    ich wollte eigentlich damit sagen das die welt einen grossen fehler machen wird wenn sie euch einen eigenen staat gibt weil dann werden 100% die länder die scho länger als die kosovo albaner für einen eigenen staat kämpfen
    ihre anschläge oder partizanen anschläge erhöhn weil sie gesehen haben das man mit anschlägen und gewalt doch seine ziele erreichen kann
    und ich glaub das will kein staat der welt das die deppen ihren terror verstärken

  4. #764
    Avatar von Michael_Dudikoff

    Registriert seit
    26.08.2006
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von albaner
    ich glauber nicht das den kurden geholfen wird damit die ein eigenes land kriegen.


    Die Kurden werden nie ein eigenes Land bekommen.... und wie wenn ich fragen darf.... es ist Inakzeptabel das ein Volk wie den Kurden geholfen werden soll (außer den Kindern und Frauen natürlich).... außerdem die ganze Welt wäre nicht einverstanden das die Kurden ein Land bekämen.... die mehrheit der Kurden leben in Irak.... wieso zum Teufel machen die dort keine Anschläge und belestigen die Türken damit.... wenn die ein Land haben wollen sollen sie doch nach Irak auswandern.Bei den Zigeunern ist es doch das selbe die haben auch kein eigenes Land und sind trotzdem zufrieden und machen keine Anschläge auf der Welt.

  5. #765
    Avatar von Ali-Bundic

    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von albaner
    Zitat Zitat von Ali-Bundic
    Bereits Sekunden nach einem Anschlag in der Türkei steht immer bereits fest das es kurden waren...
    Das es Islamische Terroristen sein könnten wird sofort ausgeschlossen.

    ähnlich wie bei den Bombenanschlägen in Spanien der Moslemischen Extremisten wurden als erstes gleich ETA genannt als Täter, was absolut absurd ist, weil die in den letzten Jahren nie Anschläge dieser Dimension verübt haben !
    halts maul du pisser , les dir erstmal den text durch , da steht„Freiheitsfalken Kurdistans“ bekennen sich
    Nimm den grünen Schleier von deinem Mund und mach ''AAAAHHHHHH'' ich verpass dir eine Golden Shower in deine Fresse !

  6. #766
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Michael_Dudikoff
    ich glauber nicht das den kurden geholfen wird damit die ein eigenes land kriegen.


    Die Kurden werden nie ein eigenes Land bekommen.... und wie wenn ich fragen darf.... es ist Inakzeptabel das ein Volk wie den Kurden geholfen werden soll (außer den Kindern und Frauen natürlich).... außerdem die ganze Welt wäre nicht einverstanden das die Kurden ein Land bekämen.... die mehrheit der Kurden leben in Irak.... wieso zum Teufel machen die dort keine Anschläge und belestigen die Türken damit.... wenn die ein Land haben wollen sollen sie doch nach Irak auswandern.Bei den Zigeunern ist es doch das selbe die haben auch kein eigenes Land und sind trotzdem zufrieden und machen keine Anschläge auf der Welt.

    türke oder
    warum ist es inakzeptabel das man den kurden hilft
    aber denn albanern soll man helfen (nicht böse gemeind)
    wo ist da bitte der unterschied sind die albaner was besseres (spar dir deine sprüche albanesie)
    als die kurden oder Tchetschenen oder basken ? geben wir doch dennen einfach auch einen eigenen staat dann hat sich doch die sache

  7. #767

    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    2.432
    scheiss *Anm.Schiptar: Beleidigung einer Ethnie gelöscht*

  8. #768
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von TigerS
    Zitat Zitat von Michael_Dudikoff
    ich glauber nicht das den kurden geholfen wird damit die ein eigenes land kriegen.


    Die Kurden werden nie ein eigenes Land bekommen.... und wie wenn ich fragen darf.... es ist Inakzeptabel das ein Volk wie den Kurden geholfen werden soll (außer den Kindern und Frauen natürlich).... außerdem die ganze Welt wäre nicht einverstanden das die Kurden ein Land bekämen.... die mehrheit der Kurden leben in Irak.... wieso zum Teufel machen die dort keine Anschläge und belestigen die Türken damit.... wenn die ein Land haben wollen sollen sie doch nach Irak auswandern.Bei den Zigeunern ist es doch das selbe die haben auch kein eigenes Land und sind trotzdem zufrieden und machen keine Anschläge auf der Welt.

    türke oder
    warum ist es inakzeptabel das man den kurden hilft
    aber denn albanern soll man helfen (nicht böse gemeind)
    wo ist da bitte der unterschied sind die albaner was besseres (spar dir deine sprüche albanesie)
    als die kurden oder Tchetschenen oder basken ? geben wir doch dennen einfach auch einen eigenen staat dann hat sich doch die sache
    die amis würden nicht gegen die türken in krieg ziehen weil die militärisch zu stark sind , die amis würden die zwar besiegen aber dafür auch hohe verluste haben , die amis trauen sich nichtmal gegen den iran militärisch vorzugehen ( die türkei ist viel stärker wie der iran) , wie gesagt , atomwaffen sind da auch stationiert und die türkei ist ein verbündeter der amis von daher würden die amis nie angreiffen um den kurden zu helfen.

  9. #769
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Die Zahl der Verletzten in Antalya -> 71 Menschen!

  10. #770
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Touristen geraten in der Türkei ins Visier kurdischer Terroristen

    Mindestens ein Toter und 27 Verletzte bei Anschlägen in Istanbul, Marmaris und Antalya. Drahtzieher ist vermutlich der PKK-Ableger "Freiheitsfalken".

    Von Boris Kalnoky

    Istanbul - Seit drei Jahren gibt es eine neue Strategie kurdischer Terroristen in der Türkei: Angriffe gegen Touristen, Wirtschaft und Verwaltungseinrichtungen. Es ist eine Entwicklung, die auch für Deutsche besorgniserregend ist, denn die türkische Küste ist bei deutschen Urlaubern beliebt. Eine Organisation namens "Kurdische Freiheitsfalken" (TAK) begeht dort immer häufiger Bombenanschläge.
    So wurden mindestens ein Mensch getötet und 27 Menschen bei mehreren Sprengstoffanschlägen verletzt. Bei der Explosion in Antalya starb ein Mensch bislang unbekannter Nationalität. Zehn der Opfer waren Briten, die verletzt wurden, als im Touristenort Marmaris ein Sprengsatz in einem Minibus explodierte. Fast zeitgleich explodierten zwei weitere Bomben in öffentlichen Mülleimern. Derweil ging in Istanbul eine Bombe hoch, deren Ziel offenbar ein Gebäude der Regionalverwaltung war. Sechs Menschen wurden verletzt.
    Niemand bekannte sich zu den Anschlägen, aber sie tragen die Handschrift der "Kurdischen Freiheitsfalken". Im vergangenen Jahr bezichtigte sich diese Organisation eines ähnlichen Terrorangriffs im Badeort Kusadasi. Auch dort wurde ein Minibus in die Luft gejagt, es gab mehrere Todesopfer.
    Wer wissen will, was diese "Falken" über sich selbst verbreitet sehen wollen, kann eine Art Gründungsmanifest aus dem Jahr 2004 zu Rate ziehen. Darin heißt es, dass sie angesichts der unverändert harten türkischen Position zur Kurdenfrage zum Mittel des Terrors gegen zivile Ziele greifen müssen. Ausländische Touristen werden davor gewarnt, die Türkei zu besuchen, da der Tourismus die türkische Armee finanziere. Die TAK, so heißt es da, ist von der Kurdenorganisation PKK unabhängig und kritisiert dieselbe, weil die PKK den Kampf angeblich nicht entschlossen genug vorantreibt.
    In Wirklichkeit scheint es, dass die TAK eine Gründung der PKK ist und auf eine Initiative von Murat Karayilan zurückgeht, Chef der "HPG" genannten "Streitkräfte" der PKK. Das zumindest sagt Hidir Sarikaya, ein einstiges Führungsmitglied der PKK, der sich im Jahr 2004 von der Organisation trennte. Er behauptet, dass man ihm die Führung einer neu zu gründenden Einheit anvertrauen wollte, für die eine Million Dollar bereitgestellt worden sei und deren ausschließliches Ziel Terror gegen Zivilisten wäre. Er habe verzichtet, weil er diese Strategie ablehne und die Errichtung eines eigenen Nachrichtendienstes für wichtiger gehalten habe. Im August 2003 habe Karayilan ihm dann gesagt, dass die TAK gegründet worden sei.
    Sarikaya zufolge ist die TAK den "Spezialeinheiten" der HPG untergeordnet und wird von einem syrischen Kurden geführt (Feyman Hüseyin). Die TAK ist Sarikaya zufolge eine Schöpfung von Karayilan und zwei der ersten Gründer der PKK, Duran Kalkan und Cemil Bayik. Tatsächlich bekennt sich die TAK in ihrem Gründungsmanifest vorbehaltlos zum inhaftierten PKK-Gründer Abdullah Öcalan, die "Kritik" an der PKK fällt verhalten aus.
    Warum aber die ganze Mühe? Die als terroristisch eingestufte PKK ist stets bemüht, sich als eine edle Guerillaarmee darzustellen, um sich vom Vorwurf des Terrors zu befreien. Für Angriffe gegen Zivilisten brauchte man also eine "unabhängige" Organisation.
    Türkischen Quellen zufolge wurde 2005 ein TAK-Terrorist namens Mehmet Berk gefasst. Laut Dossier der Staatsanwaltschaft von Diyarbakir soll er im Verhör ausgesagt haben: "Ich war in einer Gruppe von 25 Leuten ... Wir haben eine zweimonatige strenge Ausbildung über Bombenanschläge. Murat Karayilan schickte mich mit einem gefälschten Ausweis mit dem Namen Haci Ahmet Korkmaz und 5000 Dollar nach Syrien, um dann Anschläge auf touristische Zentren in der Türkei auszuführen. Von dort bin ich nach Iskenderun. Ich wurde in Istanbul gefasst, als ich Nachforschungen unternahm, um einen Anschlag zu planen."
    Die immer häufigeren kurdischen Terrorangriffe gegen westliche Touristen sind - gleich wie die Organisationsstrukturen aussehen - wenig geeignet, den "Freiheitskämpfern" Sympathien im Westen einzubringen. Für Touristen gilt es jedoch, die neue Gefahr ernst zu nehmen.

    Artikel erschienen am Di, 29. August 2006
    Artikel drucken

    © WELT.de 1995 - 2006

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  2. Türkei 18.10.2009 Türkei, Bosnien, PKK
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:17
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38