BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Soll die Türkei in die EU?

Teilnehmer
328. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja,es wäre sehr wichtig für Europa wenn die Türken rein kommen

    99 30,18%
  • Nein,wir brauchen kein Europa das tirf in Asien rein geht und bei Irak endet

    229 69,82%
Seite 96 von 155 ErsteErste ... 46869293949596979899100106146 ... LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 960 von 1546

TÜRKEI in die EU ???

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 20.12.2004, 16:05 Uhr · 1.545 Antworten · 51.590 Aufrufe

  1. #951
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Der_Patriot
    Zitat Zitat von Magnificient

    ER handelt richtig. Ich will, dass die EU sagt neiiiiiiiiiiiinn... dann kann Erdogan sagen die EU wollte uns nicht und wir richten uns nach Osten aus und fangen an mit dem Wettrüsten.
    Sei mal nicht so großmaulig , fangt mal an eine fortgeschrittene Armee aufzubauen , wie es die russen tuen
    Russland ist eine Atommacht , es besitzt Atombomben , von denen es die Türkei keine besitzt und keine entwicklen können
    Du hegel !

    1). HAt die Türkei die zweit größte Armee

    und 2). Russland ist auf der Seite der Iraner und damit auch der Türken !

  2. #952
    Crane
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Hellenic
    Sag mal Maggi... was haeltst du eigentlich von Erdogans Angebot, dass er der EU noch gemacht hat, welches aber von der EU aus formellen Gruenden abgelehnt wurde? Wie findest du hat Erdogan gehandelt? Gut oder schlecht?
    ER handelt richtig. Ich will, dass die EU sagt neiiiiiiiiiiiinn... dann kann Erdogan sagen die EU wollte uns nicht und wir richten uns nach Osten aus und fangen an mit dem Wettrüsten.
    Du laberst schon wieder einen Scheisss.... aber egal... ich erklaere dir mal etwas genauer worum es geht!

    Erdogan hat der EU ein Angebot gemacht, von dem er selber ganz sicher wollte, dass die EU es akzeptiert, das waere fuer ihn ein sehr grosser Erfolg gewesen. Tatsache ist, dass sein Angebot kaum von dem abwich, was Europa bereits vorgeschlagen hatte. Der Unterschied war jedoch, dass er es gemacht und so die Initiative ergriffen hat, wie es sich fuer einen Staatsmann gehoert, dessen Ziele ihm abhanden gleiten.

    Fakt ist jedoch Erdogans Problem. Obwohl er staendig erwaehnt wie maechtig die Tuerkei ist und die ihm damit Verbundene Stellung kann er sich nicht gegen das Militaer in seinem Land durchsetzen. Das Militaer ist strikt gegen die Annerkennung Zyperns und die Freigabe von Haefen und Flughaefen. Doch genau das wollte Erdogan tun. Leider hat er sich nicht durchringen koennen sein Angebot schriftlich zu unterbreiten. Das ist der Grund weshalb es letztendlich abgelehnt wurde und der gescheitert ist. Er hat naemlich befuerchten muessen seine Unterstuetzung vom Militaer zu verlieren und damit letztendlich sein Amt.

    Viele Tuerken haben uebrigens Erdogans Versuch als Schwaeche interpretiert und sind enttaeuscht, da er ihnen versprochen hatte seine Linie im Zypernkonflikt nicht zu verlassen. Politiker in Europa gehen davon aus, dass diese Aktion Erdogan ein paar Stimmen in den naechsten Wahlen kosten wird.

    Dein Beitrag dazu war totaler Nonsens. Aber streng dich mal an und versuche etwas ernsthaftes zu schreiben, ok?

  3. #953

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Antiterror-Razzia: 46 Festnahmen in fünf Städten

    Mutmaßliche Islamisten sollen in Verbindung mit Al Kaida stehen

    Istanbul - Mit zeitgleichen Razzien in fünf Provinzen ist die Polizei in der Türkei am Montag gegen mutmaßliche Anhänger des Terrornetzwerkes Al Kaida vorgegangen. Insgesamt seien in Konya, Istanbul, Izmir, Kocaeli und Mardin 46 Verdächtige festgenommen worden, meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi. Zentrum der Polizeiaktion war das zentralanatolische Konya, wo allein 25 Menschen in Gewahrsam genommen wurden.

    Über den Anlass für die am frühen Morgen gestarteten Razzien wurde zunächst nichts mitgeteilt. Vergangene Woche hatte die Staatsanwaltschaft im westtürkischen Izmir Anklage gegen den mutmaßlichen Türkei-Chef von Al Kaida erhoben. Der Angeklagte, ein 26-jähriger Anwalt, soll Bombenanschläge vorbereitet haben; er weist die Vorwürfe aber zurück.

    Seit den Anschlägen von Istanbul im November 2003, bei denen 63 Menschen ums Leben kamen, startet die Polizei immer wieder Aktionen gegen mutmaßliche Al-Kaida-Anhänger in der Türkei. Der Prozess gegen 73 mutmaßliche Hintermänner und Beteiligte der Istanbuler Anschläge dauert noch an.

    Al-Kaida-Extremisten hatten im November 2003 mehrere Selbstmordattentate in Istanbul verübt, bei denen mehr als 60 Menschen getötet worden waren. Ziele der Angriffe waren zwei Synagogen, das britische Konsulat und die Dienststelle einer ausländischen (britischen) Bank. Seit den Bombenanschlägen ist die türkische Polizei mehrfach gegen mutmaßliche islamistische Kämpfer vorgegangen. So verurteilte ein türkisches Gericht am Freitag sieben Extremisten, weil sie einer Bande angehörten, die US-Präsident George W. Bush während des NATO-Gipfels 2004 in Istanbul töten wollte.

    www.derstandard.at


    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.

  4. #954

    Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.
    Man Man Man so ein Land wie dein Land brauchen wir schon garnicht in der

    EU siehe Bosnien Krieg und Kosovo Krieg viele Kinder und Frauen durch

    eure Hände ermordet,abgeschlachtet wie Schweine,echt wenn die EU euch

    rein lässt dan scheiß ich auf die EU und ihre Gesetze.... dann bedeutet das

    das die EU nicht anders ist als die Kriegsverbrecher und Terroristen und es

    bedeutet sie Akzeptieren den Terror wenn die euch rein lassen.Ihr seit eine

    Gefahr für Europa wie es damals Hitler war.

  5. #955

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Kill-Zone
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.
    Man Man Man so ein Land wie dein Land brauchen wir schon garnicht in der

    EU siehe Bosnien Krieg und Kosovo Krieg viele Kinder und Frauen durch

    eure Hände ermordet,abgeschlachtet wie Schweine,echt wenn die EU euch

    rein lässt dan scheiß ich auf die EU und ihre Gesetze.... dann bedeutet das

    das die EU nicht anders ist als die Kriegsverbrecher und Terroristen und es

    bedeutet sie Akzeptieren den Terror wenn die euch rein lassen.Ihr seit eine

    Gefahr für Europa wie es damals Hitler war.

    Im gegensatz zu euch Türken sind wir Europäa und haben die Milosevic Zeit längst hinter uns gelassen oder soll ich vom Völkermord der 1,5 Mil Armenier anfangen?


    In Serbien ist es längst nicht so gefährlich wie in der Türkei wo der Terrorismus Alltag ist und Blutrache am gange ist.Zudem seit ihr Asiaten daher passt ihr so oder so nicht in Europa rein.


    Serbien als kernland des balkans passt sehr wohl in die EU.

  6. #956
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Antiterror-Razzia: 46 Festnahmen in fünf Städten

    Mutmaßliche Islamisten sollen in Verbindung mit Al Kaida stehen

    Istanbul - Mit zeitgleichen Razzien in fünf Provinzen ist die Polizei in der Türkei am Montag gegen mutmaßliche Anhänger des Terrornetzwerkes Al Kaida vorgegangen. Insgesamt seien in Konya, Istanbul, Izmir, Kocaeli und Mardin 46 Verdächtige festgenommen worden, meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi. Zentrum der Polizeiaktion war das zentralanatolische Konya, wo allein 25 Menschen in Gewahrsam genommen wurden.

    Über den Anlass für die am frühen Morgen gestarteten Razzien wurde zunächst nichts mitgeteilt. Vergangene Woche hatte die Staatsanwaltschaft im westtürkischen Izmir Anklage gegen den mutmaßlichen Türkei-Chef von Al Kaida erhoben. Der Angeklagte, ein 26-jähriger Anwalt, soll Bombenanschläge vorbereitet haben; er weist die Vorwürfe aber zurück.

    Seit den Anschlägen von Istanbul im November 2003, bei denen 63 Menschen ums Leben kamen, startet die Polizei immer wieder Aktionen gegen mutmaßliche Al-Kaida-Anhänger in der Türkei. Der Prozess gegen 73 mutmaßliche Hintermänner und Beteiligte der Istanbuler Anschläge dauert noch an.

    Al-Kaida-Extremisten hatten im November 2003 mehrere Selbstmordattentate in Istanbul verübt, bei denen mehr als 60 Menschen getötet worden waren. Ziele der Angriffe waren zwei Synagogen, das britische Konsulat und die Dienststelle einer ausländischen (britischen) Bank. Seit den Bombenanschlägen ist die türkische Polizei mehrfach gegen mutmaßliche islamistische Kämpfer vorgegangen. So verurteilte ein türkisches Gericht am Freitag sieben Extremisten, weil sie einer Bande angehörten, die US-Präsident George W. Bush während des NATO-Gipfels 2004 in Istanbul töten wollte.

    www.derstandard.at


    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.
    sagt einer dessen land an 4 kriegen beteiligt war innert 10 jahren !!!!!!! 8O 8O

    dessen regierung kriegsverbrecher schützt und diese nicht ausliefert......

    und jetzt gar länder mit abruch diplomatischer droht wenn diese kosova anerkennen.

  7. #957

    Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von Kill-Zone
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.
    Man Man Man so ein Land wie dein Land brauchen wir schon garnicht in der

    EU siehe Bosnien Krieg und Kosovo Krieg viele Kinder und Frauen durch

    eure Hände ermordet,abgeschlachtet wie Schweine,echt wenn die EU euch

    rein lässt dan scheiß ich auf die EU und ihre Gesetze.... dann bedeutet das

    das die EU nicht anders ist als die Kriegsverbrecher und Terroristen und es

    bedeutet sie Akzeptieren den Terror wenn die euch rein lassen.Ihr seit eine

    Gefahr für Europa wie es damals Hitler war.

    Im gegensatz zu euch Türken sind wir Europäa und haben die Milosevic Zeit längst hinter uns gelassen oder soll ich vom Völkermord der 1,5 Mil Armenier anfangen?


    In Serbien ist es längst nicht so gefährlich wie in der Türkei wo der Terrorismus Alltag ist und Blutrache am gange ist.Zudem seit ihr Asiaten daher passt ihr so oder so nicht in Europa rein.


    Serbien als kernland des balkans passt sehr wohl in die EU.
    Ich meine damit ihr passt nicht in die EU weil ihr zuviele Menschen getötet

    habt im Krieg usw und Mladic und Karadzic sind noch auf freiem Fuß

    solange die nicht geschnappt sind könnt ihr weiter von EU träumen.

    Außerdem wieso kommt jeder mit dem Völkermord gegen die Armenier

    hast du nichts besseres auf Lager als immer die gleichen Themen zu

    öffnen und zu sagen Völkermord Völkermord echt das ist richtig

    erbärmlich.Bevor man über andere Länder urteilt sollte man sein Land

    angucken und darüber nachdenken.... kapisch. :?

  8. #958

    Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Antiterror-Razzia: 46 Festnahmen in fünf Städten

    Mutmaßliche Islamisten sollen in Verbindung mit Al Kaida stehen

    Istanbul - Mit zeitgleichen Razzien in fünf Provinzen ist die Polizei in der Türkei am Montag gegen mutmaßliche Anhänger des Terrornetzwerkes Al Kaida vorgegangen. Insgesamt seien in Konya, Istanbul, Izmir, Kocaeli und Mardin 46 Verdächtige festgenommen worden, meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi. Zentrum der Polizeiaktion war das zentralanatolische Konya, wo allein 25 Menschen in Gewahrsam genommen wurden.

    Über den Anlass für die am frühen Morgen gestarteten Razzien wurde zunächst nichts mitgeteilt. Vergangene Woche hatte die Staatsanwaltschaft im westtürkischen Izmir Anklage gegen den mutmaßlichen Türkei-Chef von Al Kaida erhoben. Der Angeklagte, ein 26-jähriger Anwalt, soll Bombenanschläge vorbereitet haben; er weist die Vorwürfe aber zurück.

    Seit den Anschlägen von Istanbul im November 2003, bei denen 63 Menschen ums Leben kamen, startet die Polizei immer wieder Aktionen gegen mutmaßliche Al-Kaida-Anhänger in der Türkei. Der Prozess gegen 73 mutmaßliche Hintermänner und Beteiligte der Istanbuler Anschläge dauert noch an.

    Al-Kaida-Extremisten hatten im November 2003 mehrere Selbstmordattentate in Istanbul verübt, bei denen mehr als 60 Menschen getötet worden waren. Ziele der Angriffe waren zwei Synagogen, das britische Konsulat und die Dienststelle einer ausländischen (britischen) Bank. Seit den Bombenanschlägen ist die türkische Polizei mehrfach gegen mutmaßliche islamistische Kämpfer vorgegangen. So verurteilte ein türkisches Gericht am Freitag sieben Extremisten, weil sie einer Bande angehörten, die US-Präsident George W. Bush während des NATO-Gipfels 2004 in Istanbul töten wollte.

    www.derstandard.at


    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.
    sagt einer dessen land an 4 kriegen beteiligt war innert 10 jahren !!!!!!! 8O 8O

    dessen regierung kriegsverbrecher schützt und diese nicht ausliefert......

    und jetzt gar länder mit abruch diplomatischer droht wenn diese kosova anerkennen.
    Genau du sagst es!

  9. #959

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Antiterror-Razzia: 46 Festnahmen in fünf Städten

    Mutmaßliche Islamisten sollen in Verbindung mit Al Kaida stehen

    Istanbul - Mit zeitgleichen Razzien in fünf Provinzen ist die Polizei in der Türkei am Montag gegen mutmaßliche Anhänger des Terrornetzwerkes Al Kaida vorgegangen. Insgesamt seien in Konya, Istanbul, Izmir, Kocaeli und Mardin 46 Verdächtige festgenommen worden, meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi. Zentrum der Polizeiaktion war das zentralanatolische Konya, wo allein 25 Menschen in Gewahrsam genommen wurden.

    Über den Anlass für die am frühen Morgen gestarteten Razzien wurde zunächst nichts mitgeteilt. Vergangene Woche hatte die Staatsanwaltschaft im westtürkischen Izmir Anklage gegen den mutmaßlichen Türkei-Chef von Al Kaida erhoben. Der Angeklagte, ein 26-jähriger Anwalt, soll Bombenanschläge vorbereitet haben; er weist die Vorwürfe aber zurück.

    Seit den Anschlägen von Istanbul im November 2003, bei denen 63 Menschen ums Leben kamen, startet die Polizei immer wieder Aktionen gegen mutmaßliche Al-Kaida-Anhänger in der Türkei. Der Prozess gegen 73 mutmaßliche Hintermänner und Beteiligte der Istanbuler Anschläge dauert noch an.

    Al-Kaida-Extremisten hatten im November 2003 mehrere Selbstmordattentate in Istanbul verübt, bei denen mehr als 60 Menschen getötet worden waren. Ziele der Angriffe waren zwei Synagogen, das britische Konsulat und die Dienststelle einer ausländischen (britischen) Bank. Seit den Bombenanschlägen ist die türkische Polizei mehrfach gegen mutmaßliche islamistische Kämpfer vorgegangen. So verurteilte ein türkisches Gericht am Freitag sieben Extremisten, weil sie einer Bande angehörten, die US-Präsident George W. Bush während des NATO-Gipfels 2004 in Istanbul töten wollte.

    www.derstandard.at


    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.
    sagt einer dessen land an 4 kriegen beteiligt war innert 10 jahren !!!!!!! 8O 8O

    dessen regierung kriegsverbrecher schützt und diese nicht ausliefert......

    und jetzt gar länder mit abruch diplomatischer droht wenn diese kosova anerkennen.
    Es heisst Kosovo orginal Name Siptaru und guck nicht in die Vergangenheit,Milosevic ist Geschichte.

    Serbien wird EU's wichtigstes Wirtschafts und Tranitland.

  10. #960

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Kill-Zone
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von Kill-Zone
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Man man man so was brauchen wir doch nicht in der EU.
    Man Man Man so ein Land wie dein Land brauchen wir schon garnicht in der

    EU siehe Bosnien Krieg und Kosovo Krieg viele Kinder und Frauen durch

    eure Hände ermordet,abgeschlachtet wie Schweine,echt wenn die EU euch

    rein lässt dan scheiß ich auf die EU und ihre Gesetze.... dann bedeutet das

    das die EU nicht anders ist als die Kriegsverbrecher und Terroristen und es

    bedeutet sie Akzeptieren den Terror wenn die euch rein lassen.Ihr seit eine

    Gefahr für Europa wie es damals Hitler war.

    Im gegensatz zu euch Türken sind wir Europäa und haben die Milosevic Zeit längst hinter uns gelassen oder soll ich vom Völkermord der 1,5 Mil Armenier anfangen?


    In Serbien ist es längst nicht so gefährlich wie in der Türkei wo der Terrorismus Alltag ist und Blutrache am gange ist.Zudem seit ihr Asiaten daher passt ihr so oder so nicht in Europa rein.


    Serbien als kernland des balkans passt sehr wohl in die EU.
    Ich meine damit ihr passt nicht in die EU weil ihr zuviele Menschen getötet

    habt im Krieg usw und Mladic und Karadzic sind noch auf freiem Fuß

    solange die nicht geschnappt sind könnt ihr weiter von EU träumen.

    Außerdem wieso kommt jeder mit dem Völkermord gegen die Armenier

    hast du nichts besseres auf Lager als immer die gleichen Themen zu

    öffnen und zu sagen Völkermord Völkermord echt das ist richtig

    erbärmlich.Bevor man über andere Länder urteilt sollte man sein Land

    angucken und darüber nachdenken.... kapisch. :?

    Wie gesagt ihr seit >Asiaten und ihr gehört nicht nach Europa,zudem herrscht bei euch andauernder >Terrorismus und keine Menschenrechte.


    Wir sind Europäa und wir werden so oder so rein kommen wenn wir wollen.Karadzic hat nix mit Serbien und EU Gespräche werden möglicherweise auch ohne Mladic fortgeführt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  2. Türkei 18.10.2009 Türkei, Bosnien, PKK
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:17
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38