BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 323 ErsteErste ... 289101112131415162262112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 3225

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.224 Antworten · 143.024 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.136
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Die Bilder und Texte zielen meistens darauf ab, dass man total schockiert ist und dann endlich "einsichtig wird" und das Nachfragen einstellt. Wenn man das nicht tut und kritisch nachfragt kommt die lächerliche Nazi-Keule. Oder um es anders auszudrücken: wenn ich wissen will, ob die Leute auf dem Bild Mitarbeiter des Innenministeriums sind, dann bin ich nicht automatisch ihr Sympathisant. Aber das ist die Logik, die hier unterstellt wird. Alberner geht es nicht.
    So ist es. Diese beiden tätowierten Widerlinge (und alle anderen Hitlergrußaffen) auf den Bildern soll der Teufel holen, man will sie nicht in Schutz nehmen nur wenn man etwas nachfragt.

  2. #112
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.936
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nein, du hast Bilder von irgendwelchen Gestalten gebracht auf denen behauptet wird, sie seien Mitarbeiter des Innenministeriums, und weder du noch der andere Putinko habt den geringsten Beweis dafür erbringen können, das ist dreist.


    Du bist doch längst nicht mehr diskussionsfähig, bist völlig von der Rolle
    Ist schon auffällig geworden, dass ihr keine Nazis in der Ukraine seht. Es geht auch nicht nur um diese Nazis, es wurde schon darüber diskutiert, was für eine Rolle sie einnehmen, welchem Zwecke sie dienen, von wem sie in Stellung gebracht wurden. Die Nazis sind nur ein Teil-Aspekt dieses Konflikts aber trotzdem nicht irrelevant. In diesem geopolitischen Machtgeplänkel nehmen sie ihren Platz ein. Die Faschisierung der Ukraine hat die Gesellschaft in Teilen untergraben. Mit Demokratie hat es wenig zu tun.

    Wie dreist und arrogant kann man eigentlich sein, jemandem zu sagen , er sei nicht mehr diskussionsfähig?! Begründe es mal.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich finde es lächerlich, wie manche den West-Drift der Ukraine mit Faschismus erklären und nicht mit dem Wunsch der Ukrainer nach Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und weniger Korruption.

    Das ist die gleiche Heuchlerei, wie beim arabischen Frühling, wo man die Demokratie-Bewegung als Islamistische Revolution abgestempelt hat, weil sich nun mal Islamisten ebenfalls an der Revolution beteiligten.
    Nur, dass sie dort prozentual viel höher vertreten waren, als die Nazis in der Ukraine.

    Jetzt setzt man seitens der pro-russischen Seite in der Ukraine auf die Nazis und blendet die grosse nicht-rechtsextreme Mehrheit aus; jene Mehrheit die nach Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und weniger Korruption (also nach mehr europ. Werten) schreit!!!
    Nein... Man zoom explizit auf die Nazis um Putins Politik zu rechtfertigen!

    - Also man macht das Gleiche, was Putin auch macht. In Russland verzapft er seinem Volk in Kiew würden alle mit Hakenkreuzen rumlaufen. Dabei ist er den Faschisten doch am nächsten mit seiner ultranationalistischen, rechts-konservativen und traditionalistischen Innenpolitik.
    Arroganz, Wertescheinheiligkeit und Doppelmoral trifft es wohl am ehesten, was den Westen betrifft. Was die Innenpolitik von Putin betrifft, mit seiner ultranationalistischen, rechts-konservativen und traditionalistischen Innenpolitik, da gebe ich dir recht. Da sind noch jede Menge Baustellen.

  3. #113
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    17.662
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ist schon auffällig geworden, dass ihr keine Nazis in der Ukraine seht.

    Die Faschisierung der Ukraine hat die Gesellschaft in Teilen untergraben.
    Ja Faschos gibt es dort. Und trotz allem sind die Ukrainer im Schnitt viel weniger nationalistisch als viele Balkan-Nationen!!!

  4. #114
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.936
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Ich hatte dir zuerst geantwortet (s. ein paar posts weiter oben mit ...), aber wieder gelöscht. Ich hab gemerkt, dass man in diesem Thread automatisch in den "Ich hab recht und du nicht" Modus abdriftet und das hat mir selber nicht gefallen.

    Aber um es ganz arrogant zu sagen: so eine Antwort wie deine oben auf 5 klare Fragen würde in einem Geschichte- oder Politik-Seminar an einer Uni durchfallen. Nicht weil jemandem deine Meinung nicht passt, sondern weil es einfach an Logik und Zusammenhang fehlt.

    Mich erinnert das hier immer an Bruce Darnell: "Drama Baby! Wir brauchen mehr Drama Baby". Nicht ein Punkt kann mal richtig pro und kontra besprochen werden. Es werden Behauptungen aufgestellt oder angedeutet. Aber es wird keine Zeit gegeben, die in Ruhe bewerten zu können. Man geht gleich in den Angriffsmodus über. Als ob es darum ginge, diese Bilder um jeden preis verteidigen zu müssen, ohne dass sie überhaupt mal richtig einsortiert sind.

    Die Bilder und Texte zielen meistens darauf ab, dass man total schockiert ist und dann endlich "einsichtig wird" und das Nachfragen einstellt. Wenn man das nicht tut und kritisch nachfragt kommt die lächerliche Nazi-Keule. Oder um es anders auszudrücken: wenn ich wissen will, ob die Leute auf dem Bild Mitarbeiter des Innenministeriums sind, dann bin ich nicht automatisch ihr Sympathisant. Aber das ist die Logik, die hier unterstellt wird. Alberner geht es nicht.

    Ich habe nichtmal was dagegen, dass so diskutiert wird. Ich wünsche mir nur 2 verschiedene Threads dazu. Einen für die Drama-Queens (sorry). Und einen für die, die auch mal einen Punkt in Ruhe und ohne Gehässigkeit abschliessen wollen.
    Schau dir die Videos an die ich gepostet habe. Interessante Gespräche. Ich teile zB. sehr viele Aspekte und Argumente und Sichtweisen von Wolfgang Gehrcke.

    Es ist Fakt, dass Faschisten in der Regierung sitzen. Das ist aber nicht so, dass ich diesen Krieg, diese Problematik auf die Faschisten reduziere. Das habe ich nie gemacht.

  5. #115
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.136
    Wie dreist und arrogant kann man eigentlich sein, jemandem zu sagen , er sei nicht mehr diskussionsfähig?! Begründe es mal.
    Ganz einfach, bestes Beispiel siehe hier:
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ist schon auffällig geworden, dass ihr keine Nazis in der Ukraine seht. Es geht auch nicht nur um diese Nazis, es wurde schon darüber diskutiert, was für eine Rolle sie einnehmen, welchem Zwecke sie dienen, von wem sie in Stellung gebracht wurden. Die Nazis sind nur ein Teil-Aspekt dieses Konflikts aber trotzdem nicht irrelevant. In diesem geopolitischen Machtgeplänkel nehmen sie ihren Platz ein. Die Faschisierung der Ukraine hat die Gesellschaft in Teilen untergraben. Mit Demokratie hat es wenig zu tun.
    Ich habe nie Nazis irgendwo geleugnet und auch nie gesagt sie seien irrelevant, ich hatte dich nur nach Belegen gefragt, dass diese beiden tätowierten Penner wie behauptet im Dienste des Innenministeriums stehen. Wenn du irgendwo nicht weiter weißt kommt immer ein Redeschwall mit Anschuldigungen und Ausweichmanövern, genau wie bei den angeblich getöteten Kindern beim Bombenanschlag in Belgrad, da hast du auch bis zuletzt gekämpft als wenn es um dein Leben ginge.

  6. #116
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich sehe sehr wohl die Zusammenhänge. Und ich kenne das Geschehen in der Weltpolitik. Und ich weiss auch, wie Propaganda funktioniert!!!

    PS: Ich habe nirgends gesagt, dass der Westen (Speziell die USA, die sich wiedereinmal in Europa einmischen) frei von Propaganda wären. Es ist einfach so, dass mir Putins Propagada soo derart auf den Sack geht, weil sie sehr oberflächlich ist.
    Und ich bleib bei meiner Meinung: Selbst wenn die CIA und Co. die Hände im Spiel hätten: Die treibende Kraft für Ukraines West-Drift ist und bleibt das ukrainische Volk, dass die Schnauze voll hat vom korrupten und autokratischen Sowjetsystem!
    Und was meinst du, wie oberflächlich die westliche Propaganda ist? Der Irak hatte angeblich auch mal chem. Waffen… Ghaddafi war an Tag 1 Verbündeter und an Tag 2 ein gewissenloser Diktator…

  7. #117

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Interpretationstalent Lubenica.

  8. #118
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    17.662
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Und was meinst du, wie oberflächlich die westliche Propaganda ist? Der Irak hatte angeblich auch mal chem. Waffen… Ghaddafi war an Tag 1 Verbündeter und an Tag 2 ein gewissenloser Diktator…
    Ich mag das Wort "westlich" nicht, weil hier zu 90% die USA gemeint sind. Und US-Politik und ihre Propaganda mag ich ganz und gar nicht (kommt derjenigen, der Russen sehr nahe).
    Deshalb rede ich lieber von Europa. Von europäischen Werten.

  9. #119

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich mag das Wort "westlich" nicht, weil hier zu 90% die USA gemeint sind. Und US-Politik und ihre Propaganda mag ich ganz und gar nicht (kommt derjenigen, der Russen sehr nahe).
    Deshalb rede ich lieber von Europa. Von europäischen Werten.
    Europäische Werte? Welche meinst du? Europäische Propaganda ist von den Mainstreams übernommene USA Propaganda

  10. #120

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Wenn Russland östlich von einem will, dann kanns nur Richtung Westen gehen. Logischerweise.