BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 129 von 322 ErsteErste ... 2979119125126127128129130131132133139179229 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.281 bis 1.290 von 3217

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.216 Antworten · 142.274 Aufrufe

  1. #1281

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Ukrainische Grenzsoldaten liessen Polen am Tag der Erinnerung an die Massaker von Volynien nicht in die Ukraine

    Sie wollten die Opfer des Massakers in Wolynien ehren und wurden in die Ukraine nicht hereingelassen
    Ist nicht wichtig. EU verurteilt lieber das "willkürliche" Einreiseverbot für EU Politiker zur Nemzov Gedenkfeier.

  2. #1282

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Ukraine: Ex-Politiker bekommen Jobs bei ukrainischen Oligarchen



    Drei ukrainische Oligarchen haben prominente ehemalige EU-Politiker angeworben: In ihrer „Agentur zur Modernisierung der Ukraine“ sollen die Politiker - Minister, EU-Kommissare und Lobbyisten - den Oligarchen helfen, Neugeschäft zu generieren. Unter ihnen befinden sich die SPD-Politiker Peer Steinbrück und Günter Verheugen.

    Der frühere Bundesfinanzminister und Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück soll der Ukraine beim Aufbau eines modernen Bankwesens helfen. Wie mehrere österreichische Medien übereinstimmend berichten, werde Steinbrück zusammen mit weiteren prominenten Persönlichkeiten aus dem Westen für die „Agentur zur Modernisierung der Ukraine“ arbeiten. Steinbrücks Bundestagsbüro äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht.
    Als Direktor der neuen Berater-Agentur wurde am Dienstag in Wien der frühere österreichische Vizekanzler und Finanzminister Michael Spindelegger vorgestellt. Mitgründer des Beraterkreises sei der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann. Bei der Kiew-Mission wollen auch der französische Philosoph Bernard-Henry Levy, der ehemalige deutsche EU-Kommissar Günter Verheugen (SPD) und Frankreichs Ex-Außenminister Bernard Kouchner dabei sein. Außerdem an Bord sind die ehemaligen EU-Kommissare Stefan Füle (Integration) und Peter Mandelson (Handel)...
    Ukraine: Ex-Politiker bekommen Jobs bei ukrainischen Oligarchen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Preisschock: Gas für Privatkunden verteuert sich um 280 Prozent




    Mit dieser Anhebung der Gaspreise schafft die Ukraine die Voraussetzung für einen Kredit des Internationalen Währungsfonds.
    Preisschock: Gas für Privatkunden verteuert sich um 280 Prozent

    Wieder Schlägerei im ukrainischen Parlament
    Ljaschko schmeisst Ex-"Aidar" Kommandeur und Parlamentsabgeordneten von der Ljaschkos Radikalen Partei Melnitschuk aus dem Parlament raus:
    "Gib den Mandat zurück! Raus aus dem Parlament du Mistvieh! Melnitschuk hat seine Wähler und die Ukraine verraten, er arbeitet heute für den Feind, für die FSB (rus. Geheimdienst), blockiert Verteidigungsministerium, überfällt Unternehmen, nimmt Bestechungsgeld, usw... wir haben diesen Bastard, diesen Marodeur rausgeschmissen,... wir werden nicht zulassen,... ich sage im ukrainischen Parlament wird es keine von dieser Sorte geben, Ruhm der Ukraine! Ruhm den Helden!"
    Ausser Melnitschuk haben zwei weitere Ex-Kommandeure bei der Schlägerei teilgenomen, Beresa vom Bataillon "Dnepr" und Mosseitschuk vom "Asow"



    Nach der Mittagspause gings weiter




  3. #1283
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Merkel, Hollande und Poroschenko bitten Putin um Freilassung ukrainischer Pilotin



    Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Präsidenten Frankreichs und der Ukraine, Francois Hollande bzw. Pjotr Poroschenko, haben bei einem Vierer-Telefonat am Montag Russlands Präsident Wladimir Putin gebeten, die inhaftierte ukrainische Pilotin Nadeschda Sawtschenko auf freien Fuß zu setzen.

    Dies geht am Dienstag aus einer Mitteilung auf der Internetseite des ukrainischen Staatschefs hervor. Sawtschenko, die in Russland der Beihilfe zum Mord an russischen TV-Journalisten im Donbass verdächtigt wird, befindet sich seit Juli 2014 in Haft. Sie protestiert bereits seit zwei Monaten mit einem Hungerstreik.
    Am Montag verlieh der ukrainische Präsident Pjotr Poroscheno den Titel „Held der Ukraine“ an Sawtschenko.

    Eine Heroisierung von Sawtschenko in der Ukraine wiederspiegele einen Verfall von Grundsätzen eines Rechtsstaates, meint der Bevollmächtigte für Fragen der Menschenrechte des russischen Außenamtes, Konstantin Dolgow.
    „Poroschenko hat Sawtschenko zum ‚Helden der Ukraine‘ ernannt. Es ist eine Abwertung des ‚Heldenmuts‘ und Widerspiegelung einer völligen Degradierung rechtstaatlicher Grundsätze in diesem Land“, twitterte Dolgow am Dienstag.

    Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in der Ukraine Ende Oktober wurde die Kampfpilotin in Abwesenheit gewählt und ist nun Abgeordnete der Werchowna Rada. Die Partei Batkiwtschina (Vaterland) der ehemaligen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko setzte sie an die Spitze ihrer Wahlliste. Zudem wurde sie als ständiges Mitglied der Rada-Delegation in die Parlamentarische Versammlung des Europarats (PACE) benannt.

    Merkel, Hollande und Poroschenko bitten Putin um Freilassung ukrainischer Pilotin / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    Wenn Ukrainer russen töte sind es keine verbrecher und müssen umgehend freigelassen werden damit sie noch mehr russen töten können.
    Nur wenn Russen Ukrainer töten sind es verbrecher und gehören eingesperrt.
    Aha gute Logik.

    - - - Aktualisiert - - -

    Auf Verlangen des IWF: Ukraine erhöht Gaspreis für Bevölkerung drastisch



    Die ukrainische Regierung will ab April den Gaspreis für die Bevölkerung verdreifachen. Die drastische Erhöhung ist Teil einer Vereinbarung mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und soll die Voraussetzung für Kredite schaffen.

    Die Regierungskommission für Energie hat am Dienstag beschlossen, den Gastarif für private Verbraucher auf 3600 Griwna (ca. 132 US-Dollar) je 1000 Kubikmeter zu erhöhen, wie die Nachrichtenagentur Unian meldet. Der Tarif gilt für die Wintersaison (vom 1. Oktober bis 30. April) und eine maximale Verbrauchsmenge von 200 Kubikmeter im Monat. Vom 1. Mai bis 30. September sowie bei der Überschreitung der maximalen Verbrauchsmenge wird jedes Kubikmeter 7188 Griwna (ca. 260 US-Dollar) kosten. Bereits im Mai hatte die damalige ukrainische Übergangsregierung, die nach dem Umsturz von Februar 2014 die Macht in Kiew ergriffen hatte, den Gaspreis für private Haushalte um 50 Prozent erhöht.

    Auf Verlangen des IWF: Ukraine erhöht Gaspreis für Bevölkerung drastisch / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  4. #1284

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Ist nicht wichtig. EU verurteilt lieber das "willkürliche" Einreiseverbot für EU Politiker zur Nemzov Gedenkfeier.
    Nicht auszudenken wenn in Deutschland jemanden die Einreise zu einer Gedenkstätte verweigert wurde, aber die dürfen das, zumindest noch.

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Sie wollten die Opfer des Massakers in Wolynien ehren und wurden in die Ukraine nicht hereingelassen
    "Eine Delegation der polnischen Partei Zmiana wollte den Opfern des Massakers in westukrainischen Dorf Huta Pieniacka gedenken, die vor 71 Jahren von SS "Galizien" und ukrainischen Nationalisten ermordet wurden. Am Grenzübergang Hrebenne - Rawa Ruska wurden fünf Personen aus der Führung der Partei von dem ukrainischen Grenzschutz und der Sicherheitsdienst der Ukraine festgenommen. Sie wurden als Polen beleidigt, man warf ihnen mit dem Völkermord in Wolhynien verbunden Geschichtsfälschung vor. Dann stellte sich heraus, dass die Ukrainer Daten von Menschen die in rechtmäßigen Demonstrationen auf polnischem Territorium teilnehmen haben...."
    Chcieli uczci? ofiary rzezi wo?y?skiej - nie wpuszczono ich na Ukrain?
    Woher haben sie diese Daten, zufällig nicht von ihren polnischen Kollegen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Merkel, Hollande und Poroschenko bitten Putin um Freilassung ukrainischer Pilotin



    Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Präsidenten Frankreichs und der Ukraine, Francois Hollande bzw. Pjotr Poroschenko, haben bei einem Vierer-Telefonat am Montag Russlands Präsident Wladimir Putin gebeten, die inhaftierte ukrainische Pilotin Nadeschda Sawtschenko auf freien Fuß zu setzen.
    Merkel, Hollande und Poroschenko bitten Putin um Freilassung ukrainischer Pilotin / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio
    Pilotin? Mir scheint immer mehr das beim Schputnik Studentinnen-Praktikantinnen arbeiten die oft nicht ganz verstehen wovon sie schreiben. Sawtschenko war nie Pilotin, sie hats zwar versucht aber den Eignungstest nicht bestanden, und die Flugschule als Navigator-Waffenoffizier absolviert. In dem Flugregiment hat sie auch nicht geschafft das Ausbildungsprogramm für einen Navigator-Waffenoffizier für den Bomber Su-24 zu absolvieren. So wurde sie Navigator-Waffenoffizier auf dem Kampfhubschrauber Mi-24. Sie wollte bei den Kampfeinsätzen in Donbass teilnehmen aber da sie nur wenige Flugstunden und kaum Efahrung hatte wurde sie nicht zugelassen. Sie wollte aber unbeding kämpfen und so nahm sie Urlaub und ging zum Bataillon Aidar, wo sie dann bei einem Kampfeinsatz in die Gefangenschaft geriet.
    Überhaupt ist sie wie man in Russland sagt "ein Mann im Rock", bevor sie zu Offiziersschule ging, war sie Soldatin bei den Fallschirrmjäger. Sie wollte unbedingt in einen Krieg und hat sich für UNO-Mission beworben, das hat geklappt und sie war im Iraq bei der ukrainischen UNO-Truppe.
    In einem TV-Interview, noch vor dem Krieg, erzählte sie einmal das sie nicht vor hat eine Familie zu gründen, ihr Leben gehört der Armee

  5. #1285
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.971
    Mal an unsere. Was sagt ihr zu solchen Interviews? Über das, was dort zur Sprache kommt?

    «Ìû âñå çíàëè, íà ÷òî èäåì è ÷òî ìîæåò áûòü» - Îáùåñòâî - Íîâàÿ Ãàçåòà

    Würde mich über Antworten freuen.

  6. #1286

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Mal an unsere. Was sagt ihr zu solchen Interviews? Über das, was dort zur Sprache kommt?

    «Ìû âñå çíàëè, íà ÷òî èäåì è ÷òî ìîæåò áûòü» - Îáùåñòâî - Íîâàÿ Ãàçåòà

    Würde mich über Antworten freuen.
    Mich wunderts das der Artikel in die westliche Medien noch nicht geschafft hat, wahrscheinlich arbeitet man noch fleissig an der Übersetzung

    Aber was meinst du konkret: wahr oder nicht, oder wie hat man zugelassen das es in der Zeitung erscheint?

    - - - Aktualisiert - - -

    Ukrainische Grenzschutzer haben zwei Terroristen festgenommen und einem Kroaten die Einreise in die Ukraine mit militärischer Ausrüstung verweigert.
    Bei der Überprüfung fanden die Grenzschutzbeamten bei einen Mann aus Kroatien 2 Tarnanzüge, Stiefeletten, Maske, Tasche für Granaten, ein Pistolenholster.
    ?????????? ???????????: ???????????? ????????? ????? ??????????? ??? ? ??? ? ???????? ?? ?????? ? ??????? ??????? ? ??????? ????????? - ???????????????, ??????????, ????????????, ??????, ???????, ???????? ?????? ?????? ???????, ?????????? ???????????


    USA schicken Fallschirmjäger-Bataillon in die Ukraine

    Die USA entsenden ein Bataillon von Fallschirmjägern in die Ukraine. Die Soldaten sollen zunächst die ukrainische Artillerie-Einheiten ausbilden. Später könnten die Amerikaner die Ukraine beim Einsatz von US-Waffen unterstützen. Russland hatte bereits vor Monaten angekündigt, den Einsatz von US-Soldaten oder Waffen in der Ukraine als Provokation zu klassifizieren.
    USA schicken Fallschirmjäger-Bataillon in die Ukraine | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

  7. #1287

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Mal an unsere. Was sagt ihr zu solchen Interviews? Über das, was dort zur Sprache kommt?

    «Ìû âñå çíàëè, íà ÷òî èäåì è ÷òî ìîæåò áûòü» - Îáùåñòâî - Íîâàÿ Ãàçåòà

    Würde mich über Antworten freuen.
    Klingt authentisch, und ich sehe keinen Grund, an seiner Geschichte zu zweifeln. Vielleicht sollte man das mal vorlegen, statt unscharfer Satellitenfotos, und die Antwort von der russischen Regierung hören. Konkret genug sind die Angaben.

  8. #1288
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.971
    Ich rede vom allgemeinen Thema "russische Soldaten" in Ostukraine. Nicht nur in Novaya, oder Dozhd'. Auch andere, ich meine russische Quellen, Medien. Gibt immer wieder mal Artikel, Berichte, Interviews. Auch z.B. aus Murmansk erst nach Roswow, dann in den Krieg... Über Tote, Gräber, Kasernen, die plötzlich verlasen werden.

    Was ist die Meinung dazu?

  9. #1289

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich rede vom allgemeinen Thema "russische Soldaten" in Ostukraine. Nicht nur in Novaya, oder Dozhd'. Auch andere, ich meine russische Quellen, Medien. Gibt immer wieder mal Artikel, Berichte, Interviews. Auch z.B. aus Murmansk erst nach Roswow, dann in den Krieg... Über Tote, Gräber, Kasernen, die plötzlich verlasen werden.

    Was ist die Meinung dazu?
    Die anderen Artikel kenne ich nicht. Die Schilderungen in Deinem Artikel würden bedeuten, dass Russland sich im Krieg mit der Ukraine befindet. Ausserdem bedeutet es, dass Putin lügt, wenn er sagt, er hat keine Truppen in der Ukraine. Ohne Billigung der Führung ist die Verlegung solcher massiven Verbände (5. Panzerbrigade aus Ulan-Ude) in die Ukraine nicht möglich. Der Mensch im Artikel sagt ja, sie waren nicht nur nach Rostov verlegt, sondern tatsächlich in Debalzewo eingesetzt.

  10. #1290
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.971
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Die anderen Artikel kenne ich nicht. Die Schilderungen in Deinem Artikel würden bedeuten, dass Russland sich im Krieg mit der Ukraine befindet. Ausserdem bedeutet es, dass Putin lügt, wenn er sagt, er hat keine Truppen in der Ukraine. Ohne Billigung der Führung ist die Verlegung solcher massiven Verbände (31 Panzer + 9 BMP + 15 Ural) in die Ukraine nicht möglich.
    Ich glaube nicht, dass er da nur die Wahrheit spricht, also lügt und die Öffentlichkeit in Russland genauso ein falsches Bild vom Krieg hat wie "umgekehrt" bzw. auf der anderen Seite.