BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 170 von 322 ErsteErste ... 70120160166167168169170171172173174180220270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.691 bis 1.700 von 3217

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.216 Antworten · 142.089 Aufrufe

  1. #1691
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.018
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    So wie generell Stimmung gegen mein Land und Volk erzeugt wird. Aber ist ja ok, die einen sind die Guten und die anderen die Bösen. Bei den einen ist es demzufolge ok, bei dem anderen nicht.^^ Eine schwarz-weiße Welt ist doch so einfach.
    Du unterstellst mir etwas, dass nicht stimmt. Ich habe ein anderes, gutes Bild von Russland, das hier durch stimmungsmachende Posts zerstört wird. Die dämliche Politik gehört nicht dazu. Die nicht Russen hier wissen doch größten Teils nicht, was dein Volk ausmacht. Oder sehe ich das falsch? Aber bestimmt ist es kein dummes Volk. Wenn ich sehe, was hier mit Russen in Verbindung gebracht wird, von Benutzern, die in ihrem Profil die russische Flagge wehen lassen, denke ich sogar, dass auch die es nicht besser wissen.

    Würde man die Situation der Krim ohne diese Geheimaktionen betrachten, würden wenige behaupten, die Krim sei nicht russisch. Opfer des Grenzpokers, ende. Aber ein neutrales Bild will gar nicht entstehen, weil man sofort auf allen Fronten dagegen schießt. Ewig nur Putin, Putin, Putin, von allen Seiten, und wer glaubt Russland sei Putin, der irrt. Vielleicht ist das die verdeckte Russlandsympathie? Alles auf Putin schieben und damit nicht auf "die Russen"? Fände ich gut, aber bin mir nicht sicher.

    Ich kenne einige Russen, keine Hinterwäldler, wie es oft das Bild ist. Peinlich, dass ich das überhaupt erwähnen muss. Studenten, die nicht so abgeklärt und spießig waren/sind wie beispielsweise Deutsche. Mit denen habe ich lange Nächte erlebt, die haben mich darüber aufgeklärt, dass ich ein falsches Bild von Dostojevski habe, Puschkin ließen sie mir durchgehen. Gogol! Intelligenz und der Wille zur Eskalation im positivstem Sinne, gar nicht so weit weg von den Kroaten. Es gibt auch einige in Kroatien. Die schimpfen genauso auf die Politik im eigenen Land wie ich, lassen sich nicht vereinnahmen. Aber genau wie in Kroatien, hat nicht-Angepasstsein einen höheren Preis als in Luxus-Deutschland.

    Ich habe hier auf den letzten dreißig Seiten vielleicht drei (?) vernünftige Stimmen gezählt, dich eingeschlossen. Der Rest postet fahrlässig irgendeinen Dreck und dreht einem dann das Wort im Mund um.

    Es kann ja jeder anders sehen, aber in den meisten Threads, postet man zu Bildern mit politischem Hintergrund eine Quelle, bzw. wird eine angefordert. Hier steht man gleich im Verdacht ein Putenlecker-Hasser zu sein.

    Ich bin Puschkinlecker.

  2. #1692

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Das Gericht konnte nicht anders entscheiden. Wo steht, dass es als Angriffskrieg gewertet wird? Ich habe es nicht gefunden...

    Die Rechte Rest-Jugoslawiens werden nicht von der BRD gewahrt. Das muss international entschieden werden. In dem Verfahren kann es nur darum gehen, dass Verantwortliche der BRD angeklagt werden, in der BRD. Der Bundestag hatte die Befugnis. Artikel 26 ist nicht verletzt, habe ich eben zitiert... "das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören". Lächerlich, wenn man glaubt, dass das die Absicht war. Was international passiert, ist etwas anderes.

    Mit "Putin", du meinst bestimmt Russland, ist die Sache ganz anders. Keine Hoheitszeichen, absichtliche Störung und das ganze war nicht angekündigt...

    Für das Eingreifen der NATO hat Kofi damals keine wirkliche Kritik geäußert, sodass der Fall viel schwieriger zu verurteilen ist. Außerdem stellt dass Verfassungsgericht dar:

    Sag ich doch. Das Bundesverfassungsgericht hat sich als nicht zuständig erklärt und sich deswegen nicht mit der Frage befassen müssen, ob es ein Angriffskrieg war.

    Und da auch kein Gericht bisher festgestellt hat, dass Russland irgendwen annektiert hat, brauchst Du es nicht zu behaupten.

    Aber natürlich kannst Du gerne privat der Meinung sein, so wie andere der Meinung sind, das damals mit dem Kosovo war ein Angriffskrieg.

    Boutrus-Ghali war den Amerikanern nicht genug zu Ihren Diensten, deswegen wurde er gegen Kofi getauscht. Das Kofi also keine Kritik geäußert hat sagt also erstmal null komma nix. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung...

  3. #1693
    Avatar von mujaga

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.830
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Ob er sich das Foto mit den rechtsradikalen von Asov in sein Familienalbum packt?
    bestimmt.. ich kann den typen nicht ausstehen..

  4. #1694

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Würde man die Situation der Krim ohne diese Geheimaktionen betrachten, würden wenige behaupten, die Krim sei nicht russisch. Opfer des Grenzpokers, ende. Aber ein neutrales Bild will gar nicht entstehen, weil man sofort auf allen Fronten dagegen schießt. Ewig nur Putin, Putin, Putin, von allen Seiten, und wer glaubt Russland sei Putin, der irrt. Vielleicht ist das die verdeckte Russlandsympathie? Alles auf Putin schieben und damit nicht auf "die Russen"? Fände ich gut, aber bin mir nicht sicher.
    Mir geht es nicht um Russland. Mir geht es darum, das meine (deutsche) Regierung einen Staatsstreich gegen einen demokratisch gewählten Präsidenten unterstützt hat und jegliche Verantwortung für die bekannten Folgen ablehnt, sondern alles den Russen in die Schuhe schiebt.

    EU und USA und ein paar ihrer Vasallen haben eine legitime Regierung zum einseitigen Gewaltverzicht genötigt, und sämtliche Gewalt der Demonstranten, einschliesslich des Rechten Sektors, ignoriert. Mag sein, dass die Rechten auf den Maidan zahlenmässig in der Minderheit waren, aber ihre Molotovs, Knüppel und Gewehre waren es, die die Regierung gestürzt haben. Diesen Teil der Geschichte, inklusive der Drohungen gegen die 8 Mio Menschen zählende russische Minderheit in der Ukraine und die Übergriffe auf Abgeordnete der Ex-Regierungspartei, will der Westen ausblenden, und die Geschichte erst mit dem durch die russischen grünen Männchen geschützten Referendum auf der Krim beginnen lassen.

    Da sage ich nein.

    Die Unterstützung der pro-europäischen Ukrainer beinhaltet das Vor-den-Zug-Werfen aller der Ukrainer, die sich lieber gen Russland orientieren wollten oder blockfrei bleiben wollten. Und das sind Millionen Menschen, vielleicht mehr als die Hälfte der Ukrainer, was keiner so genau weiss. Die EU nimmt in Kauf, dass diese unterdrückt, verfolgt und politisch marginalisiert werden. DAS werfe ich den Westen vor. Was man Russland, den USA oder Israel oder China oder sonst wem selbst vorwerfen könnte, interessiert mich an dieser Stelle nicht.

  5. #1695
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Du heulst ja immer noch? Wieso man sich bloß "dein Volk" ausgesucht hat um sie als die Bösen hinzustellen, werden wir wohl nie erfahren oder?
    Kümmere dich um eure Angelegenheiten, dein tolles kroatisches Volk und lass mich in Frieden.

    @AutoKaputt: In Ordnung, werde dir noch antworten. Ebenso habe ich @R25-300 nicht vergessen.

  6. #1696
    Avatar von mujaga

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.830
    ich hoffe russland wird der natoalianse eine lektion erteilen, die sie nie vergessen werden.

  7. #1697
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.018
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Sag ich doch. Das Bundesverfassungsgericht hat sich als nicht zuständig erklärt und sich deswegen nicht mit der Frage befassen müssen, ob es ein Angriffskrieg war.

    Und da auch kein Gericht bisher festgestellt hat, dass Russland irgendwen annektiert hat, brauchst Du es nicht zu behaupten.

    Aber natürlich kannst Du gerne privat der Meinung sein, so wie andere der Meinung sind, das damals mit dem Kosovo war ein Angriffskrieg.

    Boutrus-Ghali war den Amerikanern nicht genug zu Ihren Diensten, deswegen wurde er gegen Kofi getauscht. Das Kofi also keine Kritik geäußert hat sagt also erstmal null komma nix. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung...
    Wie kann man so dumm sein? Ich frage mich das wirklich... Egal was du liest, du drehst es hin wie du es brauchst.

    Das Bundesverfassungsgericht ist nicht zuständig für eine Klage, die keinen Sinn macht. Wenn dir der Text aus der Begründung des GErichts nicht reicht, dann musst du den Gesetzestext lesen. Völlig logische Entscheidung.

    2. Die antragstellende Fraktion hat jedoch nicht dargelegt, daß der Bundestag durch die angegriffenen Maßnahmen in Rechten verletzt sein könnte, die ihm durch das Grundgesetz übertragen worden sind (§ 64 Abs. 1 BVerfGG). Das Organstreitverfahren dient dem Schutz der Rechte der Staatsorgane im Verhältnis zueinander, nicht einer allgemeinen Verfassungsaufsicht (vgl. BVerfGE 68, 1 <69 ff.>).
    Die Frage noch Angriffskrieg ja oder nein hat ich nicht gestellt. Da der Bundestag im Rahmen seiner Rechte etwas verabschiedet hat. Die Fraktion wurde nicht in ihren Rechten verletzt, ebenso wenig der Bundestag selbst. Also gingdie Klage in die Hose. Hätte man klüger anstellen können.

    und sich deswegen nicht mit der Frage befassen müssen
    Wo steht das? Ich habe es nicht gefunden. Warst wohl Praktikant bei der Lügenpresse.
    Jetzt ein kleines Rätsel für dich: Wer könnte wohl berechtigt sein Klage einzureichen und gegen wen? Wenn du dich schon für so klug hältst, mach es richtig. (Die Antwort findest du hier im Thread).

    Das Verfassungsgericht ist übrigens nicht für internationales Recht zuständig. Das würde kein Staat der Welt akzeptieren.


    Und da auch kein Gericht bisher festgestellt hat, dass Russland irgendwen annektiert hat, brauchst Du es nicht zu behaupten.
    Wo zu auch?





    Internationales Recht und Europäisches sind schön kompliziert. Russland wird nur schwer etwas nachzuweisen sein. Siehe Jugoslawienkriege und die Kriegsparteien, durch verschiedene Armees und Paramilitärs, konnten ich einige Politker retten. Außerdem ist es auch eine Frage der Diplomatie. Die USA kamen ja auch bisher immer ohne Anklage davon.



    Welcher Meinung ich privat bin, habe ich nicht geäußert, ich halte mich an Fakten. Was es wirklich war, keine Ahnung. Meine Meinung ist da wirklich sehr subjektiv, deswegen sage ich nichts dazu.

  8. #1698
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    edit: Falsche Annahme

  9. #1699

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Wie kann man so dumm sein? Ich frage mich das wirklich... Egal was du liest, du drehst es hin wie du es brauchst.

    ....
    Vermutlich kann ich Dir nicht weiterhelfen. Unter welchen Umständen hätte denn dann der Bundestag NICHT das Recht, einen Krieg zu führen oder sich an einem zu beteiligen? Das weisst Du selber nicht, oder?

    Auch mit dem von Dir geposteten Dokument kann ich nichts anfangen. Dort geht es um die Aufnahme der Krim in die RF auf Wunsch der sich zuvor als unabhängig erklärt habenden Krim, es wird also nicht "eine Annexion zugegeben", was Du (vermutlich) daraus herauslesen wolltest.

    Die USA kommen übrigens deshalb "mit einer Klage davon", weil sie sich nicht dem IStGH unterworfen haben. Wie Russland und China übrigens auch.

    Es hat nichts damit zutun , dass internationales Recht "schön kompliziert" ist.

  10. #1700

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.765
    Jazenjuk über Morde: Das ist klassisches russisches Szenario der Destabilisierung
    Die letzten Morde in der Ukraine wurden für die Destabilisierung der Situation im Staat von antiukrainischen Kräften nach dem klassischen russischen Szenario begangen.
    Das sagte in einem Interview mit dem Fernsehkanal „Ukraine“ der Premierminister der Ukraine, Arsenij Jazenjuk, berichtet Ukrinform.
    „Diese Untersuchung wird abgeschlossen sein, ich bin sicher, dass die Täter gefunden werden. Es ist klar, wofür das gemacht wird. Ich will jetzt jemanden beschuldigen, weil das, mild gesagt, falsch sein wird. Aber der Druck wird gemacht, die Eskalation der Situation. Dies wird auch vor den Mai-Feiertagen gemacht. Begangen wird das von antiukrainischen Kräften nach dem klassischen russischen Szenario der Destabilisierung der Situation im Land. Denn Putin hat mehrere Pläne für Destabilisierung“, sagte der ukrainische Regierungschef.
    In diesem Zusammenhang betonte er die Notwendigkeit, die Sicherheitsmaßnahmen vor den Mai-Feiertagen zu verschärfen.
    Jazenjuk über Morde: Das ist klassisches russisches Szenario der Destabilisierung

    Standard & Poor's stuft ukrainische Hauptstadt herab
    Die US-Rating-Agentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit der ukrainischen Hauptstadt Kiew gesenkt. Kiew wurde von CC auf CCC mit negativem Ausblick, herabgestuft, heißt es in der Meldung auf Internetseite der Agentur.
    Standard Poor s stuft ukrainische Hauptstadt herab

    Statistikamt: Die Industrieproduktion verglichen mit dem März 2014 um 21% gefallen
    http://censor.net.ua/news/333381/po_...na_211_gosstat