BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 179 von 322 ErsteErste ... 79129169175176177178179180181182183189229279 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.781 bis 1.790 von 3217

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.216 Antworten · 142.008 Aufrufe

  1. #1781
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.627
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Ich habe mich weder auf Mitleid (ein falsches Wort), noch auf Odessa bezogen. Du bringst das ins Spiel, Gefühlswelt.. haha. Ihr sucht euch, doch immer die Opfer zum Bedauern aus, die politisch gerade in euer Weltbild passen.

    Hier die Faktenlage, mein Eingangspost, bezogen auf den ganzen Dreck hier.

    Ich habe kein Mitleid gefordert, wie böse das ist, kannst du dir vorstellen, wenn du das Wort Mitleid als Verb schreibst. Unterstell mir also bitte nichts. Mitleid ist anmaßend.

    Dein Avatar sieht übrigens aus wie die Fahne von Mazedonien.
    Hmmm,du hast vollkommen Recht.......scheiß auf Mitleid,weder auf die, der Ukrainer noch auf die, der Russen.Auf das politische Weltbild auch mal drauf geschissen.Alles ist gut,die Welt bunt und schön.Es ist uns egal,wir haben eine Regierung der wir vollkommen vertrauen,schließlich sind wir eine westliche Demokratie und gaben ihr das Mandat für unser Wohl zu entscheiden.Auch vertrauen wir unserem Natopartner,der unsere Demokratie und Freiheit am Tigris, im Hindukusch und am Dnepr verteidigt.Wir vertrauen dem Doppelmoralisten,etwas naiven Gutsmenschen autokaputt,der ja mit dem Finger auf die Bösen zeigt,so wie unseren Medien die das Böse jeden Tag aufs neue benennen,hinterfragen tun wir nicht,es gehört sich nicht.Weil das böse,böse ist,wollen wir nichts davon hören weder noch verstehen.So kommen wir dem Weltfrieden ganz nah.Wenn es mal wieder in die Hose geht,haben wir natürlich nichts gewusst oder keiner wollte es,ist aber irgendwie passiert,wenn Papa wiedermal den Stahlhelm anziehen muß.

    Bei dir blickt man nicht durch,entweder du bist so intelligent,das es wieder schadet oder eben nur Naiv.Vereinzelt ist es harmlos,gnade uns Gott wenn es die Mehrheit ist!

  2. #1782
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    15.989
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Deine schon elendiger Heuchler
    deine ist unendlich mal so schlimm als wie meine!!!

  3. #1783
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.841
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Ich will nicht diskutieren, ärgere mich schon. Ich habe gesagt, dass nicht diskutiert wird. Monologe, sonst nix. Mit Erhaben hast du aber Recht! Deswegen wirst du auch einsehen, dass ich nicht mit Mitleid angefangen habe. Mach dir mal die Mühe, wenn du mir schon etwas unterstellst.

    Immer noch anmaßend?

    - - - Aktualisiert - - -



    Doppelmoral erkannt? elendiger Heuchler

    Gut, ich sag dir nochmal worum es geht. Das ist ein Thread zum Thema Ukraine. Hier gibt es User, die teilen hier Infos , aus allen Teilen der Welt, wahrscheinlich überwiegend aus Europa und den USA etc. Russland gehört für mich kultur-historisch zu Europa. Hier wird diskutiert und es wird auch gestritten. Ist alles ganz normal, es gibt halt eben verschiedene Meinungen. Man kommt hier auch oft an einen Punkt, in einer Meinungsverschiedenheit oder einem Streit, da geht es halt einfach nich mehr weiter. Es wird einfach nur destruktiv und sinnlos, es fehlt der Inhalt und die Linie des Themas, es wird sich beleidigt etc. Das läuft in einigen Threads ab, deswegen wurden auch Threads geschlossen oder User gebannt.
    Deshalb ist es jetzt wichtig zu schauen, w man gerade selbst steht und was man will, was willst du, was willst du von anderen Usern (wissen) . Mein Eindruck war einfach nur der, dass du einigen hier unterstellst, sie hätten kein Mitleid, kein Mitgefühl etc. , sie würden es heucheln, es ginge ihnen nicht wirklich um die Opfer, sie würden die Opfer nur instrumentalisieren etc. Ok. soweit. Das ist das , was ich von dir verstanden und aufgeschnappt habe, was ich kritisiert habe.

    Deine Kritik, soweit ich sie verstanden habe; Hier wird nur ohne Sinn und Verstand gepostet (copy paste style) , die User würden sich hier nicht wirklich tiefgreifend mit dem Thema beschäftigen, mit den Ursachen, würden auf Propaganda hereinfallen, Propaganda dementsprechend selbst betreiben, würden auf Hetzer und Lügner hereinfallen. Würden hier nicht diskutieren. Würden nur eine Seite wirklich beleuchten? Ist das richtig? Ist das deine Kritik?

  4. #1784
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Hmmm,du hast vollkommen Recht.......scheiß auf Mitleid,weder auf die, der Ukrainer noch auf die, der Russen.Auf das politische Weltbild auch mal drauf geschissen.Alles ist gut,die Welt bunt und schön.Es ist uns egal,wir haben eine Regierung der wir vollkommen vertrauen,schließlich sind wir eine westliche Demokratie und gaben ihr das Mandat für unser Wohl zu entscheiden.Auch vertrauen wir unserem Natopartner,der unsere Demokratie und Freiheit am Tigris, im Hindukusch und am Dnepr verteidigt.Wir vertrauen dem Doppelmoralisten,etwas naiven Gutsmenschen autokaputt,der ja mit dem Finger auf die Bösen zeigt,so wie unseren Medien die das Böse jeden Tag aufs neue benennen,hinterfragen tun wir nicht,es gehört sich nicht.Weil das böse,böse ist,wollen wir nichts davon hören weder noch verstehen.So kommen wir dem Weltfrieden ganz nah.Wenn es mal wieder in die Hose geht,haben wir natürlich nichts gewusst oder keiner wollte es,ist aber irgendwie passiert,wenn Papa wiedermal den Stahlhelm anziehen muß.

    Bei dir blickt man nicht durch,entweder du bist so intelligent,das es wieder schadet oder eben nur Naiv.Vereinzelt ist es harmlos,gnade uns Gott wenn es die Mehrheit ist!
    Und wie du Recht hast!

    Sicherheitspolitik: Finnisches Militär schreibt 900.000 Reservisten an | ZEIT ONLINE

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Keiner hindert sie daran solange es der warheit entspricht.
    Falsch! Keiner hindert sie daran obwohl es größtenteils nicht der Wahrheit entspricht.

  5. #1785

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.762
    Ljaschko: Deutschland muss ihre historische Rechnungen gegenüber Ukraine begleichen



    Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, dass sie plant am 10. Mai Moskau zu besuchen wegen "das Andenken an Millionen, die durch Verschulden Deutschland gestorben sind." Aber dafür sollte Merkel nicht nach Moskau, sondern nach Kiew und Minsk kommen.
    Seltsam aber Deutschland ist sehr wenig über ihre große historische Schuld gerade vor der Ukraine als einer der am meisten von den Nazis gelittenen europäischen Nation bewusst.
    Im deutschen Massenbewusstsein wird der Nazi-Krieg im Osten Europas nach wie vor als der "Krieg in Russland" wahrgenommen, trotz der Tatsache, dass die Zone des Krieges, der Okkupation und Zerstörung ohne Ausnahme über das gesamte Gebiet der Ukraine und nicht nur 10% des Territoriums wie in Russland verbreitet war.
    Von insgesamt 27 Millionen Opfer der Sowjetunion waren 10 Millionen Ukrainer.
    Ukraine, wie auch ihr Nachbar Weissrussland, verlor durch die Schuld der Deutschen und ihren Verbündeten, den größten Anteil der Bevölkerung unter den europäischen Ländern.
    Deshalb um die Millionen Opfer zu gedenken, die durch Verschulden Deutschland gestorben sind, muss Frau Merkel vor allem nach Kiew und Minsk kommen.
    Merkels Besuch am 10. Mai in Moskau wird faktisch zur Teilnahme der Bundeskanzlerin an der Putins imperialistisch-propagandistischen Show - der Feier des Tag des Sieges.
    Deutschland hat eine schwere Schuld gegenüber uns und es ist Zeit ihre historischen Rechnungen gegenüber den Ukrainer und der Ukraine zu begleichen.
    https://www.facebook.com/O.Liashko/p...15242845210981

    Ljaschkos Radikale Partei ist in der Regierungskoalition beteiligt

    dann steht deutsche Kanzlerin auf der Tribune und unten marschieren im Völkermord beteiligten UPA-Veteranen und Nazi-Kollaborateure, sie sind jetzt mit den Kriegsveteranen gleichgestellt


  6. #1786
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Ljaschko: Deutschland muss ihre historische Rechnungen gegenüber Ukraine begleichen



    Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, dass sie plant am 10. Mai Moskau zu besuchen wegen "das Andenken an Millionen, die durch Verschulden Deutschland gestorben sind." Aber dafür sollte Merkel nicht nach Moskau, sondern Kiew und Minsk kommen.
    Seltsam aber Deutschland ist sehr wenig über ihre große historische Schuld gerade vor der Ukraine als einer der am meisten von den Nazis gelittenen europäischen Nation bewusst.
    Im deutschen Massenbewusstsein wird der Nazi-Krieg im Osten Europas nach wie vor als der "Krieg in Russland." wahrgenommen, trotz der Tatsache, dass die Zone des Krieges, der Okkupation und Zerstörung ohne Ausnahme über das gesamte Gebiet der Ukraine und nicht nur 10% des Territoriums wie in Russland verbreitet war.
    Von insgesamt 27 Millionen Opfer der Sowjetunion waren 10 Millionen Ukrainer.
    Ukraine, wie auch ihr Nachbar Weissrussland, verlor durch die Schuld der Deutschen und ihren Verbündeten, den größten Anteil der Bevölkerung unter den europäischen Ländern.
    Deshalb um die Millionen Opfer zu gedenken, die durch Verschulden Deutschland gestorben sind, muss Frau Merkel vor allem nach Kiew und Minsk kommen.
    Merkels Besuch am 10. Mai in Moskau wird faktisch zur Teilnahme der Bundeskanzlerin in der Putins imperialistisch-propagandistischen Show - der Feier des Tags des Sieges.
    Deutschland hat eine schwere Schuld gegenüber uns und es ist Zeit ihre historischen Rechnungen gegenüber den Ukrainer und der Ukraine zu begleichen.
    https://www.facebook.com/O.Liashko/p...15242845210981

    Ljaschkos Radikale Partei ist in der Regierungskoalition beteiligt
    Ist zwar nicht mal so falsch.

    Aber es waren vor allem die Ukrainer die gegen das gekämpft haben das heute die Ukrainische Regierung huldigt und zu heroisieren versucht.
    Sie müssen sich schon entscheiden ob sie einen Nazi unterstützer wie Stephan Bandera als Helden feiern, die Kräfte der OUN und UPA die auf seiten Hitler-Deutschlands gekämpft haben.
    Mit einem Gesetz heroisieren wollen.

    Oder sich gegen das stellen was diese Leute verkörpert haben.

    Diese 10 Millionen Ukrainer sind vor allem im kampf gegen das Dritte Reich gefallen.

    Und da ist es schon seltsam wenn dann ein Jazenjuk im deutschen Staatsfernsehen sagt
    wir errinern uns vor allem über die Sowjetische aggression gegen die Ukraine und Nazi-Deutschland

    Den dann müsten ja diese 10 Millionen Ukrainer auch aggressoren gewesen sein.





  7. #1787

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.762
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Ist zwar nicht mal so falsch.
    Aber es waren vor allem die Ukrainer die gegen das gekämpft haben das heute die Ukrainische Regierung huldigt und zu heroisieren versucht.
    Sie müssen sich schon entscheiden ob sie einen Nazi unterstützer wie Stephan Bandera als Helden feiern, die Kräfte der OUN und UPA die auf seiten Hitler-Deutschlands gekämpft haben.
    Mit einem Gesetz heroisieren wollen.
    Oder sich gegen das stellen was diese Leute verkörpert haben.
    Diese 10 Millionen Ukrainer sind vor allem im kampf gegen das Dritte Reich gefallen.
    Und da ist es schon seltsam wenn dann ein Jazenjuk im deutschen Staatsfernsehen sagt
    wir errinern uns vor allem über die Sowjetische aggression gegen die Ukraine und Nazi-Deutschland
    Den dann müsten ja diese 10 Millionen Ukrainer auch aggressoren gewesen sein.
    Die Westukrainer und Nationalisten haben sich entschieden und die haben heute in der Ukraine das Sagen, der Westen drückt dabei auf die Sauereien beide Augen zu: "es sind eben unsere Hurensöhne". Es wird aber so nicht bleiben, Russland kann und wird so einen Staat Ukraine nicht dulden - so ist meine Meinung

  8. #1788
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13.576
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Die Westukrainer und Nationalisten haben sich entschieden und die haben heute in der Ukraine das Sagen, der Westen drückt dabei auf die Sauereien beide Augen zu: "es sind eben unsere Hurensöhne". Es wird aber so nicht bleiben, Russland kann und wird so einen Staat Ukraine nicht dulden
    Darum wird Russland auch schnell mal einmarschieren, nicht wahr?
    Schliesslich muss Russland Stärke zeigen, sonst kommen vielleicht die immensen innenpolitischen Probleme dieser antiquierten Föderation zum Vorschein und sowas will natürlich niemand.

  9. #1789

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.762
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Darum wird Russland auch schnell mal einmarschieren, nicht wahr?
    Schliesslich muss Russland Stärke zeigen, sonst kommen vielleicht die immensen innenpolitischen Probleme dieser antiquierten Föderation zum Vorschein und sowas will natürlich niemand.
    hast du vllt einen Vorschlag?

  10. #1790
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    13.576
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    hast du vllt einen Vorschlag?
    Ja, habe ich.
    Russland demokratisieren und ggf. diese Föderation auflösen.