BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 185 von 322 ErsteErste ... 85135175181182183184185186187188189195235285 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.841 bis 1.850 von 3219

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.218 Antworten · 142.648 Aufrufe

  1. #1841
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595

  2. #1842
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.228

  3. #1843
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595
    Puschilin: Donezk würde breite Autonomie im Staatsverband der Ukraine akzeptieren



    Die selbst ernannte Volksrepublik Donezk würde eine denkbar breite Autonomie im Staatsverband der Ukraine akzeptieren. „Aber wenn Kiew die Minsker Abkommen auch weiter verletzt, werden wir um die Erlangung der völligen Unabhängigkeit weiter kämpfen“, kündigte der Donezker Vize-Volksratschef Denis Puschilin am Montag an.

    „Wir wären mit einer umfassenden Autonomie ohne Beeinträchtigung unserer Interessen einverstanden. Wir schlagen vor, die Verfassung (der Ukraine) durch einen Artikel zu ergänzen, wonach auch andere Regionen der Ukraine zur Selbstbestimmung berechtigt sein werden. Wir sind auch zu örtlichen Wahlen bereit“, sagte Puschilin.

    Puschilin: Donezk würde breite Autonomie im Staatsverband der Ukraine akzeptieren / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    - - - Aktualisiert - - -

    Donezk nennt NATO-Appell nach Feuereinstellung „Heuchelei“



    Der jüngste Appell der NATO, das Feuer in der umkämpften Donbass-Region einzustellen, ist aus Sicht der selbst ernannten Volksrepublik Donezk eine „Heuchelei“. Das erklärte der Donezker Vize-Volksratschef Denis Puschilin am Montag.

    „Die Allianz unterstützt allseitig die Kiewer Machthaber. Wir sind mit beiden Händen für die Feuereinstellung. Wir lassen OSZE-Beobachter überall durch, die sich über die Situation auch in besonders komplizierten Gebieten informieren können. Dagegen tut die Ukraine nichts. Nach uns vorliegenden Angaben werden Truppen und Technik schon wieder umdisloziert und (zur Trennlinie) verlegt“, kritisierte Puschilin.

    Am Montag hatte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg die beiden Konfliktseiten in der Ukraine aufgerufen, das Regime der Feuereinstellung strikt einzuhalten.

    http://de.sputniknews.com/militar/20...302270230.html

  4. #1844
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Krieg gegen Separatisten: Ukrainische Armee rekrutiert ausländische Kämpfer

    Bislang kämpfen sie in Freiwilligenverbänden, jetzt sollen sie auch offiziell der Armee angehören: Die Ukraine öffnet ihre Truppen für Ausländer. Im Inland finden sich immer weniger Soldaten für den Krieg gegen die Separatisten.


    image-809911-breitwandaufmacher-yyvn.jpg

    Wenn sich also Ausländer der Ukrainischen Armee anschliessen ist das ok, wenn sich aber Russische Staatsbürger den Separatisten anschliessen, gibt es einen riesen Aufschrei.

    Das selbe ist beim Bruch des Waffenstillstands zu beobachten. Wenn Separatisten die Waffenruhe brechen, gibts einen medialen Aufschrei, wenn aber die Ukrainische Armee mit Artillerie Gebiete an der Frontlinie unter Beschuss nimmt und dies von der OSZE bestätigt wird, stört sich keiner daran.

    Der Westen muss sich von dieser Doppelmoral verabschieden.

    Ukraine: Kiew nimmt offiziell ausländische Kämpfer auf - SPIEGEL ONLINE

  5. #1845

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Krieg gegen Separatisten: Ukrainische Armee rekrutiert ausländische Kämpfer

    Bislang kämpfen sie in Freiwilligenverbänden, jetzt sollen sie auch offiziell der Armee angehören: Die Ukraine öffnet ihre Truppen für Ausländer. Im Inland finden sich immer weniger Soldaten für den Krieg gegen die Separatisten.


    image-809911-breitwandaufmacher-yyvn.jpg

    Wenn sich also Ausländer der Ukrainischen Armee anschliessen ist das ok, wenn sich aber Russische Staatsbürger den Separatisten anschliessen, gibt es einen riesen Aufschrei.

    Das selbe ist beim Bruch des Waffenstillstands zu beobachten. Wenn Separatisten die Waffenruhe brechen, gibts einen medialen Aufschrei, wenn aber die Ukrainische Armee mit Artillerie Gebiete an der Frontlinie unter Beschuss nimmt und dies von der OSZE bestätigt wird, stört sich keiner daran.

    Der Westen muss sich von dieser Doppelmoral verabschieden.

    Ukraine: Kiew nimmt offiziell ausländische Kämpfer auf - SPIEGEL ONLINE
    Jetzt dürfen ganz offiziel Söldnertruppen ihr unwesen treiben? Die haben auf beiden Seiten nichts zu suchen.Jetzt kann es nur brutaler werden.Von Kriegsverbrechen brauchen wir ehh nicht reden

  6. #1846
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Jetzt dürfen ganz offiziel Söldnertruppen ihr unwesen treiben? Die haben auf beiden Seiten nichts zu suchen.Jetzt kann es nur brutaler werden.Von Kriegsverbrechen brauchen wir ehh nicht reden
    Bekannt sind Fälle kroatischer Nationalisten, die sich ukrainischen Freiwilligenbataillonen angeschlossen haben.
    Ich würde mich nicht wundern, wenn hrhrhrvat dort mit einer Kalaschnikow rum rennt..

  7. #1847

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    bereits heute kämpfen sogar ganze ausländische Einheiten wie das aus exil Tschetschenen bestehendes Bataillon "Dschochar Dudaew" und die georgische Legion auf der Seite der Ukraine, in Zukunft durfen dann Ausländer und Staatenlose mit dem ukr. Verteidigungsministerium Verträge abschlissen und in der ukr. Armee legal kämpfen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Tag des Sieges am 9 Mai

    in Charkow
    Ein Teil der Menschen ist mit Fotos von ihren im 2WK gefallenen Verwandten gekommen, ein Mann versuchte jemandem ein Porträt zu entreissen, es kommt zum Tumult, später sagte er "Es ist kein Feiertag, es ist ein Tag der Trauer". Die Menschen erwiderten ihm "Tag der Trauer für die Besiegten.."



    Odessa, die Menschen skandieren:
    "Faschismus kommt nicht durch!"
    "Banderas Demonen raus aus Odessa!"




    In Lwow haben Swoboda-Aktiwisten den Vorsitzenden lwower Antifaschistischen Komitees der Ukraine und lokalen Kommunistenführer Alexander Kalinjuk daran gehindert mit St.Georgs Band und roter Siegesflagge zu feierlichen Demonstration zu gehen und mit Yoghurt übergossen


  8. #1848
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595
    So spricht und handelt nicht gerade jemand der sich an frieden und Minsk-2 halten will.

    „Das ist unser Land“: Poroschenko will Flughafen Donezk zurückerobern



    Drei Monate nach dem Minsker Waffenstillstandsabkommen hat der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko angekündigt, den Flughafen der Aufständischen-Hochburg Donezk wieder unter seine Kontrolle bringen zu wollen. Der Flughafen wird jetzt von der Bürgerwehr der von Kiew abtrünnigen Donezker Volksrepublik kontrolliert.

    „Ich zweifle nicht daran, dass wir den Flughafen werden befreien können. Das ist unser Land“, sagte Poroschenko am 11. Mai bei einem Treffen mit ukrainischen Soldaten. Der Kreml kritisierte Poroschenkos Äußerung als Verstoß gegen die Minsker Abkommen. Auch die Volksrepublik Donezk wertete Poroschenkos Abkündigung als einen „direkten Appell zu Kampfhandlungen“. „Wir machen die Garantiemächte (Deutschland, Frankreich und Russland – Red.) darauf aufmerksam", sagte der Donezker Unterhändler bei den Minsker Gesprächen, Denis Puschilin, am Dienstag.

    Die Donezker Milizen hatten im Januar nach schweren Kämpfen das ukrainische Militär aus dem Flughafen Donezk verdrängt. Einen Monat später vereinbarten die Kiewer Regierung und die Regierungen der abtrünnigen Volksrepubliken Donezk und Lugansk in Minsk unter Vermittlung Deutschlands, Frankreichs und Russlands einen Waffenstillstand und Schritte für eine friedliche Beilegung des seit April 2014 andauernden Konfliktes. Inzwischen ist der Flughafen Donezk, der für die Fußball-Europameisterschaft 2012 umfassend modernisiert worden war, nur noch eine Ruine.

    ?Das ist unser Land?: Poroschenko will Flughafen Donezk zurückerobern / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  9. #1849
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.228
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Ich würde mich nicht wundern, wenn hrhrhrvat dort mit einer Kalaschnikow rum rennt..
    Kroaten waren schon immer beliebte Elite-Soldaten. Besonders zu Zeiten der Reformation

  10. #1850

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Kroaten waren schon immer beliebte Elite-Soldaten. Besonders zu Zeiten der Reformation
    Im 2WK waren sie von den Deutschen hochgeschätzt, zwar nicht so hoch wie eigene Soldaten aber höher als Soldaten anderer Satellitenstaaten. Das unten ist eine Preisliste aus dem besetzten Charkow im Dezember 1941, sie verkündet den Bewohnern wie viele Zivilisten für einen getöteten Soldaten erschossen werden. Wie man sieht war ein kroatischer Soldat 2 mal so "teuer" als ein rumänischer und sogar 6 mal wie ein italienischer.
    Ausser den deutschen waren im Charkow auch Kampfeinheiten aus anderen verbündeten Länder stationiert

    deutscher Offizier - 100
    deutscher Soldat - 50
    chroatischer Soldat - 30
    ungarischer Soldat - 25
    rumänischer Soldat - 15
    italienischer Soldat - 5



    aus dem Dokumentarfilm: "Charkow 1941-43. Das Leben so wie es ist":