BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 246 von 323 ErsteErste ... 146196236242243244245246247248249250256296 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.451 bis 2.460 von 3221

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.220 Antworten · 142.783 Aufrufe

  1. #2451
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Candaroğlu Beitrag anzeigen
    R25-300 wie würdest du dazu stehen, wenn Deutschland Teile Österreichs annektieren würde? Oder die Türkei Aserbaidschan schließlich habt ihr die aserbaidschanische Nation erfunden.
    Das ist ein äußerst sensibles Thema, gerade für die Österreicher und insb. nach WK I und WK II. Durch die Behauptung Ö werde durch Nazi-Deutschland "annektiert", angeschlossen oder was auch immer worden, ist in Österreich ein Opfermythos kultiviert worden, wonach es das erste Opfer Hitlers gewesen war. Naja. Ich glaube nicht, dass man das mit Aserbaidschan usw. vergleichen kann.

  2. #2452
    Avatar von Candaroğlu

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.902
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Das ist ein äußerst sensibles Thema, gerade für die Österreicher und insb. nach WK I und WK II. Durch die Behauptung Ö werde durch Nazi-Deutschland "annektiert", angeschlossen oder was auch immer worden, ist in Österreich ein Opfermythos kultiviert worden, wonach es das erste Opfer Hitlers gewesen war. Naja. Ich glaube nicht, dass man das mit Aserbaidschan usw. vergleichen kann.
    Ich habe mich auch nicht auf die politische Ebene bezogen sondern auf die ethnische. Hätte genauso gut auch Rumänien und Moldawien als Beispiel nehmen können.

  3. #2453
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Candaroğlu Beitrag anzeigen
    Ich habe mich auch nicht auf die politische Ebene bezogen sondern auf die ethnische. Hätte genauso gut auch Rumänien und Moldawien als Beispiel nehmen können.
    Ja, aber genau das ist ja aus politischen Gründen auch sensibel. Wenn du einen Österreicher einen Deutschen nennst, dann bekommst du sicher eine sehr schroffe Reaktion. Sie hassen sie. Sind wahrsch auch iwelche Minderwertigkeitskomplexe.

    Es gibt Wörter, die werden so als typisch "Deutsch" empfunden, allein schon wenn man die ausspricht, weckt man Aggressionen.

  4. #2454
    Avatar von Candaroğlu

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.902
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Ja, aber genau das ist ja aus politischen Gründen auch sensibel. Wenn du einen Österreicher einen Deutschen nennst, dann bekommst du sicher eine sehr schroffe Reaktion. Sie hassen sie. Sind wahrsch auch iwelche Minderwertigkeitskomplexe.

    Es gibt Wörter, die werden so als typisch "Deutsch" empfunden, allein schon wenn man die ausspricht, weckt man Aggressionen.
    Ist doch bei vielen Russen und Ukrainern heutzutage wahrscheinlich nicht groß anders, oder?

  5. #2455

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Es ist so still um die Geschehnisse in der Ukraine geworden?
    Warum?
    Ach ich vergaß, in Syrien findet ja derzeit ein Kampf gegen den Terror statt (1300 Tote Zivilisten).
    Nun scheint man vollständig darauf Fokussiert, alle wollen sie plötzlich Helfen.
    Was ist mit den Menschen in der Ukraine? Wer HILFT ihnen?
    Ist die Angst vor dem Russen in Europa so groß, dass man über Völkerrechtswidrige Handlungen hinwegsieht?
    Welche Völkerrechtswidrige Handlungen meinst du, die der ukrainischen Seite? Die Städte in Donbass werden nach wie vor jeden Tag (und jede Nacht) von der Ukroarmee beschossen, also im Osten nichts neues, es wird nur darüber nicht berichtet

    Zitat Zitat von Candaroğlu Beitrag anzeigen
    R25-300 wie würdest du dazu stehen, wenn Deutschland Teile Österreichs annektieren würde? Oder die Türkei Aserbaidschan schließlich habt ihr die aserbaidschanische Nation erfunden.
    Ukraine zieht weiter Panzer und Artillerie an die Frontlinie, Donnezk und andere Städte werden jeden Tag und Nacht beschossen, die Presse berichtet nur nicht darüber, irgendwann wirds dort wieder losgehen


    Die Kommunisten haben auch andere Völker erfunden wie zB Usbeken, Kasachen, Kirgisen die es früher nicht gab

  6. #2456
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.263
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Für alle, genau so wie auf dem Balkan Serbisch die Basissprache ist
    Ich kanns aber nicht

  7. #2457
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.481
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    ...

    Die Kommunisten haben auch andere Völker erfunden wie zB Usbeken, Kasachen, Kirgisen die es früher nicht gab
    Selten in einem Satz so viel Blödsinn gelesen. Ein Blick in die Geschichtsbücher genügt, um diese Aussage als falsch zu entlarven, und zur Vorab-Info schon mal Wiki:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zentralasien

    Russland dehnte im beginnenden Zeitalter des Imperialismus sein Einflussgebiet auf Turkestan aus. Durch die Beseitigung der Kleinen Horde 1822 und der Mittleren Horde 1824 wurde die kasachische Unabhängigkeit untergraben.
    Usw, usw, usw...

    Ist natürlich heute etwas peinlich, wo es doch gegen die pöhsen (westlichen) Imperialisten geht...

  8. #2458
    Avatar von Qasr-el-Yahud

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.874
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Welche Völkerrechtswidrige Handlungen meinst du, die der ukrainischen Seite? Die Städte in Donbass werden nach wie vor jeden Tag (und jede Nacht) von der Ukroarmee beschossen, also im Osten nichts neues, es wird nur darüber nicht berichtet



    Ukraine zieht weiter Panzer und Artillerie an die Frontlinie, Donnezk und andere Städte werden jeden Tag und Nacht beschossen, die Presse berichtet nur nicht darüber, irgendwann wirds dort wieder losgehen


    Die Kommunisten haben auch andere Völker erfunden wie zB Usbeken, Kasachen, Kirgisen die es früher nicht gab
    Sind allesamt Turkvölker die ihr russifiziert habt.

  9. #2459
    Avatar von Candaroğlu

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.902
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Die Kommunisten haben auch andere Völker erfunden wie zB Usbeken, Kasachen, Kirgisen die es früher nicht gab
    Ah, so war das also.. Was waren diese Völker denn deiner Meinung nach vor der russischen Invasion?

    Azeris sind nichts anderes als Türken. Ihr Dialekt ist für einen Türken aus Istanbul leichter zu verstehen als der meiner Großeltern.

    Nachdem auch bestimmte osmanische Gebiete in der Region an Russland fielen, kam es zu massiven Umsiedlungen von Armeniern (aus dem osmanischen Reich und aus Arran) in die christlich-russisch besetzen Gebiete der ehemaligen persischen Provinz Armenien sowie der Aserbaidschan-Türken aus Armenien und anderen Gebieten in die nun von Russen besetze Provinz Arran. Somit waren die Aserbaidschan-Türken nun als Volk zwischen zwei Staaten – Russland und Persien – geteilt. Um russische Gebietsansprüche gegen Persien zu erweitern, wurde die Provinz Arran ebenfalls in „Aserbaidschan“ umbenannt, während der südliche Teil, das historische Aserbaidschan, weiterhin in persischem Besitz blieb. Die nördlichen Gebiete, die ehemalige (von Russland annektierte) Provinz Arran, bildet heute den Staat Aserbaidschan.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aserba..._und_Alphabete

  10. #2460
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.890
    Europa Ultra-nationalistische türkische „Graue Wölfe“ beteiligen sich in der Ukraine an der Krim-Blockade


    Quelle: Facebook-Post Deniz Güzelay


    Mitglieder der rechtsextremen türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung, auch als „Graue Wölfe“ (zu Türkisch: „Bozkurtlar“) bekannt, haben sich der Blockade der Krim – zumindest symbolisch – angeschlossen und ihre Solidarität mit dem Kurs der Organisatoren, die dem umstrittenen Tatarenführer Mustafa Dschemilew nahe stehen, bei einem Besuch in der Ukraine mit dem typischen „Wolfsgruß“ kundgetan.
    Auf dem Foto ist Lenur Islamov (mit verschränkten Armen), der Koordinator der Blockade, mit vier anderen Männern zu sehen, einer von ihnen vermummt. Drei von ihnen zeigen den „Wolfsgruß“. Dieser aus der türkischen Mythologie stammende Gruß soll die Einheit der turksprachigen Völker symbolisieren. Die drei ihre Arme hebenden Männer stammen Recherchen zufolge offenbar aus der Türkei und leben in Istanbul. Es ist zu vermuten, dass sie ursprünglich selbst von der Krim-Halbinsel stammen, darauf deutet jedenfalls die Recherche der FB-Accounts hin.
    Die Organisation von Islamov ist mitverantwortlich für die jüngsten Stromausfälle auf der Halbinsel. Zudem blockiert sie gemeinsam mit ukrainischen Nationalisten regelmäßig Transportwege, die auf die Krim führen, um, so die Logik, der russischen Präsenz auf der Halbinsel wirtschaftlich und damit einhergehend schließlich politisch das Leben möglichst zu erschweren.
    Von jeher gibt es in der Türkei eine starke öffentliche Unterstützung für die Krim-Tataren, Ankara betrachtet sich als Schutzmacht der Minderheit. Die Türkei entsagte bisher der Option, auf staatlicher Ebene oppositionelle Tataren politisch zu unterstützen. Unter türkischen Nationalisten sieht dies allerdings anders aus.

    Quelle: Facebook-Post von Lenur Islamow


    Zum geposteten Bild schrieb Islamov über seine Mitstreiter:
    „Türkische Patrioten aus der Organisation ‚Bozkurtkar Turk ulkuculeri‘, im Volksmund einfach „Graue Wölfe“ haben uns bei der Blockade besucht. Der Ring der Blockade zieht sich zusammen“.
    Krim-Tataren und die Türken Anatoliens sind ethnisch, kulturell und sprachlich eng miteinander verwandt. Die pan-nationalistisch-extreme Ideologie der sogenannten Turanisten, die eine Einheit aller Turkvölker anstreben, dürfte vor allem bei anti-russischen Tataren unter dem Eindruck der Ukraine-Krise als vermeintliches reaktionäres Ventil an Zustimmung gewonnen haben.
    Mehr lesen:Mörder des russischen Su24-Piloten ist nach RT-Recherche türkischer Staatsbürger und Grauer Wolf

    Unter diesem Eindruck fällt es den muslimischen Krim-Tataren und Türken nicht schwer, ein an sich widersprüchliches Zweckbündnis mit ukrainischen Faschisten einzugehen.
    Immer wieder wird den „Grauen Wölfen“ eine besondere Nähe zum türkischen Staat vorgeworfen. Obwohl dieser Umstand zumindest im Zusammenhang mit den früheren kemalistischen Eliten der Türkei stimmen dürfte, bleibt dennoch zu bezweifeln, ob kemalistische Nationalisten tatsächlich mit der religiös-konservativen Ideologie der regierenden AKP auch im Kern des militanten Netzwerkes sympathisieren.

    https://deutsch.rt.com/europa/35910-...e-wollen-sich/