BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 273 von 322 ErsteErste ... 173223263269270271272273274275276277283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.721 bis 2.730 von 3217

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.216 Antworten · 142.209 Aufrufe

  1. #2721
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Na, scheinbar warst du ja verwirrt über meine Absichten. Mich interessierte lediglich, woher diese Verwirrung kommt.

    Ein ukrainischer Schriftsteller passt gut in einen Ukraine-Sammelthread.
    Was denn für Absichten? Etwa Verwirrung zu stiften?

  2. #2722
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.072
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Was denn für Absichten? Etwa Verwirrung zu stiften?


    Lesetipp für dich, kannst das Buch auch klauen

  3. #2723
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen


    Lesetipp für dich, kannst das Buch auch klauen
    "»Vergiß die Politik, lies keine Zeitung, geh nicht ins Netz, verweigere deine Stimme« – so beginnt der »Linke Marsch«, ein Kapitel aus Serhij Zhadans zweitem Prosaband, dem ein Song der Sex Pistols, Anarchy in the UKR, als Motto dient. Zhadan ist dabei, sich zur stärksten Stimme der jungen ukrainischen Literatur zu entwickeln – und zum Antipoden von Juri Andruchowytsch. Auch Zhadans Ich-Erzähler ist ständig im Zug oder in bizarren Landschaften unterwegs. Doch es zieht ihn nicht zu den Ruinen der habsburgischen Vergangenheit, sondern in die Industriebrachen des Donbass im Südosten des Landes – an die Orte des von den Sowjets zerschlagenen Anarchokommunismus. Niemand scheint sich an Nestor Machno zu erinnern. Anarchismus, das gab es nie. Bis er im November 2004 in Charkiw, zu Füßen des »Fuck-Lenin-Denkmals«, wiederaufersteht."

    Ok. Du hast mich tatsächlich jetzt etwas verwirrt.

    Ich zahle gern für Kunst und Literatur, wenn sie denn gut ist. Ausserdem mag ich die kleinen Büchlein, weil man sie überall mitnehmen kann.

  4. #2724

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Schadan zählt zu den bedeutendsten ukrainischen Schriftstellern der letzten zwei Jahrzehnten, der Grund warum Kaputnik hier mit ihm kommt ist weil Schadan auf der proukrainischen, antirussischen Positionen steht: "Seht her ich kenne Schadan! Und Schadan ist auch für die Ukraine und gegen Russland!", das ist alles was er damit sagen wollte

  5. #2725
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Verstehe. Hätt ich mir auch denken können.

    1401x788-86135687.jpg

  6. #2726

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Ukrainischer Ex-Nationalistenführer Dmitri Jarosch prophezeit Staatszerfall bis Ende 2016
    Jetzt geht es um die Rettung des Staates. Es gibt ein sehr pessimistisches Szenario, das unserem Land eine Bestehensfrist nur noch bis Jahresende gibt“, zitiert die Online-Zeitung Lenta.ru das Interview von Jarosch mit der Nachrichtenagentur „Mir“.
    Ukrainischer Ex-Nationalistenführer prophezeit Staatszerfall
    https://lenta.ru/news/2016/04/18/raspad/



  7. #2727
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.072
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Schadan zählt zu den bedeutendsten ukrainischen Schriftstellern der letzten zwei Jahrzehnten, der Grund warum Kaputnik hier mit ihm kommt ist weil Schadan auf der proukrainischen, antirussischen Positionen steht: "Seht her ich kenne Schadan! Und Schadan ist auch für die Ukraine und gegen Russland!", das ist alles was er damit sagen wollte
    Meine Welt besteht nicht aus für oder gegen Russland und Schadan ist auch nicht antirussisch. Er ist ein ukrainischer Schriftsteller, einer der Linken und er schreibt und schrieb Momentaufnahmen, die es so nie wieder geben wird, weil jetzt Krieg ist. Auch in seinem letzten Buch geht es um Vielfalt. Wer das aus politischen Befindlichkeiten ablehnt oder sich davon provoziert führt, hat sowieso nicht Begriffen, dass die große Politik niemals in sein kleines Leben passt.

    Hier geht es um die Ukraine und jeder Post, der Ukrainer die Situation schildern lässt, wird hier dämlich kommentiert. Also wer will hier bitte was sagen, Propagandabückling.

  8. #2728

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Meine Welt besteht nicht aus für oder gegen Russland und Schadan ist auch nicht antirussisch. Er ist ein ukrainischer Schriftsteller, einer der Linken und er schreibt und schrieb Momentaufnahmen, die es so nie wieder geben wird, weil jetzt Krieg ist. Auch in seinem letzten Buch geht es um Vielfalt. Wer das aus politischen Befindlichkeiten ablehnt oder sich davon provoziert führt, hat sowieso nicht Begriffen, dass die große Politik niemals in sein kleines Leben passt.

    Hier geht es um die Ukraine und jeder Post, der Ukrainer die Situation schildern lässt, wird hier dämlich kommentiert. Also wer will hier bitte was sagen, Propagandabückling.
    um die "Vielfalt" nach seinem Geschmack, in wirklichkeit ist dieser mehrfach ausgezeichnete und mit verschiedenen Preisen gekrönte Schriftsteller ein Heuchler ersten Grades und nur ein gewöhnlicher ukrainische Nationalist mit Talent zum Schreiben

  9. #2729
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.072
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    um die "Vielfalt" nach seinem Geschmack, in wirklichkeit ist dieser mehrfach ausgezeichnete und mit verschiedenen Preisen gekrönte Schriftsteller ein Heuchler ersten Grades und nur ein gewöhnlicher ukrainische Nationalist mit Talent zum Schreiben
    Naja, ich lese ihn seit 2008 und mir ist nie irgendetwas nationalistisches aufgefallen. Was hast du von ihm gelesen, dass dich auf diese Idee bringt?

  10. #2730

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    von ihm habe ich "Mesopotamija" gelesen, es sind aber nicht seine Bücher sondern seine Taten, seine Aussagen über den Krieg, Russland, über Menschen in Donbass, sein lautes Schweigen über den 2 Mai 2014 in Odessa und vieles mehr, er spendet Geld für die Armee, besucht Soldaten des Rechten Sektors an der Front in Donbass usw

    DUK.info (Freiwilligenkor des Rechten Sektor)

    Schriftsteller Sergii Schadan zu Besuch an der Front beim Rechten Sektor 22 Dezember 2014

    Schadan: "Freunde, lasst uns unser kreatives Treffen anfangen..."

    Frau: Als ich kam habe ich eine Woche lang versucht hier Ordnung zu schaffen, ich habe gebeten "Gibt mir Separatisten (Gefangene), die "SBUschniki (Geheimdienst) antworten - "Die sind noch nicht "vorbereitet worden", die muss man erst "vorbereiten"", ha-ha-ha. Es ist schwer für uns Frauen, keine Männer hier um zu helfen"
    .....
    ab 2:30 liest Schadan seine Gedichte für die Soldaten des Rechten Sektor



    - - - Aktualisiert - - -

    Schadan auf dem Maidan, hält eine Rede unter einer ukrainischen und einer Fahne des rechten Sektors, Fahne Bandera und Fahne der ukrainischen Nationalisten



    25 Dezember 2015 besucht er wieder den DUK (Freiwilligenkorps des RS) in Donbass, bringt Hilfsgüter und liesst Soldaten aus seinen Büchern

    hier auf dem Foto Sergii Schadan und Kommandeur der 8-en Bataillon "Aratta" des DUK RS Andrii Tscherwen


    http://fakty.ua/210406-chtoby-v-bata...li-otnosheniya