BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 284 von 323 ErsteErste ... 184234274280281282283284285286287288294 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.831 bis 2.840 von 3224

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.223 Antworten · 142.981 Aufrufe

  1. #2831
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.927
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Gut es ist Nazidreck, aber man kann es auch mit dieser sputnikartigen "Berichterstattung" über jeden Furz in der Ukraine übertreiben, das waren vlt. 100 Leute, so viele Nazis können in jedem Land mobilisiert werden.

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Man könnte meinen, eine NPD-Demo in Dresden hat mehr Demonstranten als hier Leute zu sehen ist. Mir persönlich gefällt es nicht, dass alles was aus Russland bezüglich Ukraine kommt sofort mit Nazis in Verbindung gebracht wird. Es mag einige Politiker und einige Bürger geben die mit der Ideologie der Nazis Symphatisieren aber die gibt es zu dutzend auch in Russland selbst. Bei weitem sogar mehr möchte ich wetten.
    Totaler Unfug!

    Was die West-Ukraine betrifft, da steht ihr beide auf dem Schlauch. Besonders nach eurer Aussage. Vielleicht macht euch Verharmlosung aber Spaß, wer weiß?

    - - - Aktualisiert - - -

  2. #2832
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.121
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Totaler Unfug!

    Was die West-Ukraine betrifft, da steht ihr beide auf dem Schlauch. Besonders nach eurer Aussage. Vielleicht macht euch Verharmlosung aber Spaß, wer weiß?

    - - - Aktualisiert - - -
    Für dich sind also rund 42 Millionen "West-Ukrainer" Nazis? Denn nichts anderes willst du mir nun sagen. Das in solchen Zeiten des krieges und wir reden hier über einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine, beide Partein extremistische Tendenzen zeigen ist völlig normal vor allem wenn wir in die Vergangenheit blicken. Womöglich, dass die SS-Signaturen auch als eine Art Provokation Richtung Russland zu bewerten sind. Was genau dahinter steckt, kann ich dir mit Sicherheit nicht sagen, du aber bei weitem auch nicht.

    Die Entscheidung zwischen Russland und der Ukraine im "Ukraine-Konflikt" ist die Entscheidung zwischen Pest und Cholera. Ich merke schon seit langem diese unterschwelligen Anmachversuche diverser Ukrainer im Netz, die auf einmal nachdem Abschuss der SU-24 mit den Türken aufeinmal Brüder sein möchten. Herumwickeln, lass ich mich nur sehr ungern. Beide Partein sind aber bei weitem nicht unschuldig und eine große Hauptschuld trägt Russland. Putin hat es zudem sehr schlau angestellt und in Syrien einen weiteren Krieg mit seinem Eingreifen vom Zaun geschlagen und so für seine Reputation gesorgt im Kampf gegen den IS. Habt ihr in dem letzten Jahr noch irgendwas über die illegale Annexion der Krim gelesen? Ich mit Sicherheit nicht und so funktioniert Weltpolitik.

    Mit Sicherheit mögen einige der Soldaten rechte Tendenzen haben vor allem starken Hass auf Russen aber hier mal eine sehr ehrliche Frage. Kann man es ihnen nach diesem Konflik verübeln? Ein Teil der Ost-Ukraine wird von Russland kontrolliert (Russischen Seperatisten) und wird mit Sicherheit ebenfalls annektiert werden. Die Krim wurde bereits annektiert und wird illegal besetzt gehalten. Das sind offiziele Angaben auf die ich mich berufe und nicht meine eigenen Worte. Das möchte ich hier klarstellen, bevor mir wieder was vorgeworfen wird.

    Das gleiche Dillema fand und findet heute noch in Abchasien (Georgien) und Transnistrien (Moldawien) statt. Ich möchte niemand verurteilen aber Russland ist bei all diesen Konflikten der Aggressor und nicht jemand, der sich in der Verteidigung befindet. Jeder Soldat würde irgendwann in ein Extrem verfallen um das was seiner Meinung nach "seins" ist zurückzuerlangen. Das gilt für jedes Volk auf der Welt.

    Ich hüte mich dennoch davor alle, wie es z.B. diverse Russische Nachrichtenseiten machen die Ukrainer in ein Nazigewandt zu stecken.

  3. #2833
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.012
    Wenn ich dich bei einer Sache korrigieren darf, die allerdings in der Tat nicht dramatisch: 42 Millionen ist die Gesamtzahl der ukrainischen Bevölkerung, ein guter Teil davon waren bzw. sind "Russen", d.h. ethnisch, sprachlich, kulturell etc. russisch geprägt.

    Und btw. ich möchte mal wissen, wie du und einige Landsleute wieder aufschreien würdest, würde man die Türkei mit "Pest" oder "Cholera" gleichsetzen. "Oh, so ein Türkenhasser...." Es liegt an den Menschen dort und nicht solchen Hatern wie dir darüber zu entscheiden. Bzw. sollte an ihnen liegen. Einen gewissen Riss gibt es in der ukrainischen Gesellschaft und diesen zu kitten, das ist die schwierige Aufgabe.

  4. #2834
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.131
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Totaler Unfug!

    Was die West-Ukraine betrifft, da steht ihr beide auf dem Schlauch. Besonders nach eurer Aussage. Vielleicht macht euch Verharmlosung aber Spaß, wer weiß?
    Du bist ja auch so ein Ukraineexperte

  5. #2835

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.786
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Für dich sind also rund 42 Millionen "West-Ukrainer" Nazis? Denn nichts anderes willst du mir nun sagen. Das in solchen Zeiten des krieges und wir reden hier über einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine, beide Partein extremistische Tendenzen zeigen ist völlig normal vor allem wenn wir in die Vergangenheit blicken. Womöglich, dass die SS-Signaturen auch als eine Art Provokation Richtung Russland zu bewerten sind. Was genau dahinter steckt, kann ich dir mit Sicherheit nicht sagen, du aber bei weitem auch nicht.

    Die Entscheidung zwischen Russland und der Ukraine im "Ukraine-Konflikt" ist die Entscheidung zwischen Pest und Cholera. Ich merke schon seit langem diese unterschwelligen Anmachversuche diverser Ukrainer im Netz, die auf einmal nachdem Abschuss der SU-24 mit den Türken aufeinmal Brüder sein möchten. Herumwickeln, lass ich mich nur sehr ungern. Beide Partein sind aber bei weitem nicht unschuldig und eine große Hauptschuld trägt Russland. Putin hat es zudem sehr schlau angestellt und in Syrien einen weiteren Krieg mit seinem Eingreifen vom Zaun geschlagen und so für seine Reputation gesorgt im Kampf gegen den IS. Habt ihr in dem letzten Jahr noch irgendwas über die illegale Annexion der Krim gelesen? Ich mit Sicherheit nicht und so funktioniert Weltpolitik.

    Mit Sicherheit mögen einige der Soldaten rechte Tendenzen haben vor allem starken Hass auf Russen aber hier mal eine sehr ehrliche Frage. Kann man es ihnen nach diesem Konflik verübeln? Ein Teil der Ost-Ukraine wird von Russland kontrolliert (Russischen Seperatisten) und wird mit Sicherheit ebenfalls annektiert werden. Die Krim wurde bereits annektiert und wird illegal besetzt gehalten. Das sind offiziele Angaben auf die ich mich berufe und nicht meine eigenen Worte. Das möchte ich hier klarstellen, bevor mir wieder was vorgeworfen wird.

    Das gleiche Dillema fand und findet heute noch in Abchasien (Georgien) und Transnistrien (Moldawien) statt. Ich möchte niemand verurteilen aber Russland ist bei all diesen Konflikten der Aggressor und nicht jemand, der sich in der Verteidigung befindet. Jeder Soldat würde irgendwann in ein Extrem verfallen um das was seiner Meinung nach "seins" ist zurückzuerlangen. Das gilt für jedes Volk auf der Welt.

    Ich hüte mich dennoch davor alle, wie es z.B. diverse Russische Nachrichtenseiten machen die Ukrainer in ein Nazigewandt zu stecken.
    natürlich sind nicht alle Ukrainer Nazis das hat auch niemand behauptet, richtige Nazis gibt es die sind aber eine Minderheit. Nationalistisch und antirussisch sind viele eingestellt, besonders die Jugentlichen, und dank Propaganda werden es jeden Tag immer mehr, aber auch da hängt es von Region ab, je weiter nach Westen von Kiew desto mehr

    Donbass wird nicht von Russland "einverleibt", laut dem Minsker Abkommen wird Donbass wieder an die Ukraine eingegliedert, auf die genaue Einhaltung der minsker Abkommen bestehen der Westen und Russland, das Abkommen sieht vor dass zunächst Wahlen in Donbass abgehalten werden und dann die Kontrolle über die Grenze an die Ukraine übergeben werden, so wurde es in Minsk ausgehandelt, darauf wie gesagt besteht Russland und der Westen. Das ist in der Ukraine aber schwehr durchsetzbar das Parlament wehrt sich dagegen mit Händen und Füßen und deswegen drohte vor zwei Tagen Nuland das es keine weitere Kredite an die Ukraine vergeben werden bis das ukr. Parlament entsprechende Gesetzesänderungen verabschiedet. Das wird irgendwann geschehen und Donbass wird an die Ukraine eingegliedert von Separatisten und Kollaborateuren gesäubert und wird wieder ein Teil der Ukraine wie vor dem Frühling 2014

  6. #2836
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.927
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Für dich sind also rund 42 Millionen "West-Ukrainer" Nazis? Denn nichts anderes willst du mir nun sagen. Das in solchen Zeiten des krieges und wir reden hier über einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine, beide Partein extremistische Tendenzen zeigen ist völlig normal vor allem wenn wir in die Vergangenheit blicken. Womöglich, dass die SS-Signaturen auch als eine Art Provokation Richtung Russland zu bewerten sind. Was genau dahinter steckt, kann ich dir mit Sicherheit nicht sagen, du aber bei weitem auch nicht.

    Die Entscheidung zwischen Russland und der Ukraine im "Ukraine-Konflikt" ist die Entscheidung zwischen Pest und Cholera. Ich merke schon seit langem diese unterschwelligen Anmachversuche diverser Ukrainer im Netz, die auf einmal nachdem Abschuss der SU-24 mit den Türken aufeinmal Brüder sein möchten. Herumwickeln, lass ich mich nur sehr ungern. Beide Partein sind aber bei weitem nicht unschuldig und eine große Hauptschuld trägt Russland. Putin hat es zudem sehr schlau angestellt und in Syrien einen weiteren Krieg mit seinem Eingreifen vom Zaun geschlagen und so für seine Reputation gesorgt im Kampf gegen den IS. Habt ihr in dem letzten Jahr noch irgendwas über die illegale Annexion der Krim gelesen? Ich mit Sicherheit nicht und so funktioniert Weltpolitik.

    Mit Sicherheit mögen einige der Soldaten rechte Tendenzen haben vor allem starken Hass auf Russen aber hier mal eine sehr ehrliche Frage. Kann man es ihnen nach diesem Konflik verübeln? Ein Teil der Ost-Ukraine wird von Russland kontrolliert (Russischen Seperatisten) und wird mit Sicherheit ebenfalls annektiert werden. Die Krim wurde bereits annektiert und wird illegal besetzt gehalten. Das sind offiziele Angaben auf die ich mich berufe und nicht meine eigenen Worte. Das möchte ich hier klarstellen, bevor mir wieder was vorgeworfen wird.

    Das gleiche Dillema fand und findet heute noch in Abchasien (Georgien) und Transnistrien (Moldawien) statt. Ich möchte niemand verurteilen aber Russland ist bei all diesen Konflikten der Aggressor und nicht jemand, der sich in der Verteidigung befindet. Jeder Soldat würde irgendwann in ein Extrem verfallen um das was seiner Meinung nach "seins" ist zurückzuerlangen. Das gilt für jedes Volk auf der Welt.

    Ich hüte mich dennoch davor alle, wie es z.B. diverse Russische Nachrichtenseiten machen die Ukrainer in ein Nazigewandt zu stecken.
    Wie man hier immer noch alles verdreht, die Ursachen nicht erwähnt und die politische und soziale Situation umkrempelt, so , dass sie ins eigene Weltbild passt. Das ist angesichts der dokumentierten Tatsachen und Geschehen , die man hier über die Ukraine nachlesen kann, erstaunlich und letztendlich lächerlich. Auch ist nicht zu übersehen, dass in der West-Ukraine nazistische Bewegungen erstarkt sind und das die meisten Ukrainer dort eine nationalistische und anti-russische Haltung einnehmen. Es sind nicht alle aber viele.
    Die russische Bevölkerung der Krim hat durch demokratische Wahlen, durch ein Reverendum, erreicht, dass sie an Russland angegliedert werden. Damit haben sie einen weiteren Krieg mit vielen Toten und Zerstörung verhindert. Das ist nur zu begrüßen.

  7. #2837
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.293
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Totaler Unfug!

    Was die West-Ukraine betrifft, da steht ihr beide auf dem Schlauch. Besonders nach eurer Aussage. Vielleicht macht euch Verharmlosung aber Spaß, wer weiß?

    - - - Aktualisiert - - -
    Du bist einfach ein Heuchler, der wieder mal Spaß daran hat ein ganzes Volk in den Dreck zu ziehen. Du sprichst den Ukrainern jeden Anspruch auf Veränderung ab, indem du die Maidanbewegung und eigentlich alles, jeden Soldaten, zum Faschisten erklärst. Der ganze Thread ist voll mit einseitiger Berichterstattung, die nur darauf abzielt die Ukraine als Fascho-Staat zu brandmarken. Jeder Beitrag, der dem nicht entspricht, wird sofort attackiert, bei dir sogar völlig ohne fundiertes Hintergrundwissen. Kaum ein Beitrag, indem du nicht irgendjemandem etwas unterstellst und anschließend sprichst du von Diffamierung. Da kann man dir noch so oft aufzeigen, dass du dich nationalistischer Quellen bedienst. Und kaum bist du in der Ecke strampelst du und windest dich mit mit Sprüchen, die so originell sind, wie Blondinenwitze erzählt von dickbäuchigen Lastwagenfahrern.

  8. #2838
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.121
    Im Grunde habt ihr und damit sind Lubenica und R25-300 gemeint, die Ukraine wäre nicht voller Nazis bzw. es wäre eine Minderheit und ein bis zwei Sätze weiter spricht ihr davon desto mehr westlicher, desto mehr Ukrainer mit rechten Gedankengut würde es geben.

    Auch ist nicht zu übersehen, dass in der West-Ukraine nazistische Bewegungen erstarkt sind und das die meisten Ukrainer dort eine nationalistische und anti-russische Haltung einnehmen. Es sind nicht alle aber viele.
    Was denn jetzt, du sagst zuerst die "meisten" Ukrainer und dann sind es aufeinmal nicht alle aber viele?

    Die russische Bevölkerung der Krim hat durch demokratische Wahlen, durch ein Reverendum, erreicht, dass sie an Russland angegliedert werden.
    Die Krim wurde nach offiziellen Angaben rechtswidrig annektiert, das Referendum nimmt keiner ernst und dabei wurde auch die Tatarische Minderheit von rund 150.000-200.000 Personen außer acht gelassen, die jetzt von Russland Repressalien ausgesetzt sind.

    Damit haben sie einen weiteren Krieg mit vielen Toten und Zerstörung verhindert. Das ist nur zu begrüßen.
    Und was war mit den Gefechten zuvor?

    _____________________

    @R25-300

    natürlich sind nicht alle Ukrainer Nazis das hat auch niemand behauptet, richtige Nazis gibt es die sind aber eine Minderheit. Nationalistisch und antirussisch sind viele eingestellt, besonders die Jugentlichen, und dank Propaganda werden es jeden Tag immer mehr, aber auch da hängt es von Region ab, je weiter nach Westen von Kiew desto mehr
    Auch hier wie bei Lubenica, was denn jetzt sind alle Nazis, ein kleiner Teil oder die Mehrheit bzw. die pro-westlich sind. Ihr sprecht von Minderheit und gleichzeitig benutzt ihr die Wörter:"Viele, Immer, Mehr, Westen".

    Das ist in der Ukraine aber schwehr durchsetzbar das Parlament wehrt sich dagegen mit Händen und Füßen und deswegen drohte vor zwei Tagen Nuland das es keine weitere Kredite an die Ukraine vergeben werden bis das ukr. Parlament entsprechende Gesetzesänderungen verabschiedet. Das wird irgendwann geschehen und Donbass wird an die Ukraine eingegliedert von Separatisten und Kollaborateuren gesäubert und wird wieder ein Teil der Ukraine wie vor dem Frühling 2014
    Es tut mir leid, wer dies tatsächlich glaubt, der lebt wahrscheinlich in einer Traumwelt und dort kann er meinetwegen auch verweilen.

    Wenn ich dich bei einer Sache korrigieren darf, die allerdings in der Tat nicht dramatisch: 42 Millionen ist die Gesamtzahl der ukrainischen Bevölkerung, ein guter Teil davon waren bzw. sind "Russen", d.h. ethnisch, sprachlich, kulturell etc. russisch geprägt.
    42.854.106, ohne AR Krim und Stadt Sewastopol (1. Mai 2015). Ob sich dort noch weitere Russische Ethnien befinden ist hier völlig egal, denn es ist die Ukraine. Ich geh auch nicht und beschreib Berlin Wedding als ethnisch, sprachlich und kulturell als türkisch obwohl die Mehrheit Türken bilden. Und was "Pest" oder "Cholera" angeht, so mach dir da keine Hoffnung du bist ein noch wesentlich schlimmeres Übel.

  9. #2839
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.131


    Lubenicas teuflisches Werk, kurz vor den Thompsonauftritt

  10. #2840
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.293
    Sein Spruch mit der Halle ist ja noch harmlos und zeigt nur, wie hysterisch er ist.