BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 296 von 322 ErsteErste ... 196246286292293294295296297298299300306 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.951 bis 2.960 von 3217

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.216 Antworten · 141.994 Aufrufe

  1. #2951

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Prorussische Rebellen peitschen Opfer mit Kabel aus


    Communar - In der Ukraine sollen prorussiche Rebellen einen Mann gefoltert und getötet haben, wie "Daily Mail" berichtet. Die UN kritisiert seit längerem, dass in der Ostukraine alle fundamentalen Menschenrechte bedroht seien. Diese Bilder zeigen, was dort wirklich geschieht.
    Ganz klares Kriegsverbrechen und dieser "Olkhon", so heisst wohl der Maskierte in dem Video, scheint es auch nicht abzustreiten, siehe hier:

    https://thetruthspeaker.co/2016/02/1...o-death-video/

    Sowas wird sicher nicht die Sympathien für die Seps steigern. Ich hoffe, er wird zur Verantwortung gezogen.

    Und die Ukraine braucht endlich mal eine Friedenslösung.

  2. #2952
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.583
    Ich finde es beachtlich: Es fing alles an, als es damit ernst wurde, dass die Ukraine der EU beitritt...

  3. #2953
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Die Ukraine wird so sie jetzt ist niemals der EU beitreten, eher kreist die Sonne um die Erde oder wird Russland mit dem Friedensnobelpreis gekürt.

  4. #2954
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.583
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Die Ukraine wird so sie jetzt ist niemals der EU beitreten, eher kreist die Sonne um die Erde oder wird Russland mit dem Friedensnobelpreis gekürt.
    Hello, hello, Mr. Obvious! Look, there we go again!

  5. #2955

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.757
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Prorussische Rebellen peitschen Opfer mit Kabel aus
    Dieses Verbrechen muss natürlich untersucht und dieser maskierter Mann gefunden und für sein sadistisches Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden

    Donezker Republikchef: Tausende politische Gefangene in ukrainischer Haft
    Jedes Mal täuscht die Ukrainische Partei die Freilassung und den Austausch der Geiseln und der rechtswidrig festgehaltenen Personen nach dem Grundsatz ‚Alle gegen alle‘ vor", wird er von der Agentur zitiert. „Dabei bleiben nach wie vor in den ukrainischen Gefängnissen Tausende Menschen, die ihre Strafe absitzen sollen, weil sie mit der Politik der heutigen Kiewer Staatsmacht nicht einverstanden sind."

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Wenn sogar Serbien so eine super ESC durchgeführt hat dann kann es auch die Ukraine.
    Das ist so eine Typische Russische Propaganda. Könnt ihr nichts anderes als dumme Artikel schreiben ??
    Ukraine: Finanzminister räumt Übergabe des ESC 2017 an anderes Land ein
    Der ukrainische Finanzminister Olexandr Daniljuk hat die Übertragung des Austragungsrechtes für den Eurovision Song Contest 2017 an ein anderes Land eingeräumt.
    Die Welt kennt fünf Beispiele der Übertragung des Austragungsrechtes für den Wettbewerb. So hatte Frankreich 1960 das Austragungsrecht an Großbritannien übergeben“, schrieb Daniljuk in seiner Kolumne in der Zeitung „Ekonomitschnaja Prawda“.
    Um den Wettbewerb austragen zu können, muss der Staat mit großen Ausgaben rechnen, unterstrich Daniljuk.
    Aufgrund der Spezifik meiner Arbeit muss ich an das Budget denken. Ich rufe dazu auf, die Möglichkeiten und Vorteile des Eurovision-Contests nüchtern einzuschätzen. Ich erinnere auch, dass das Projekt finanziell begründet sein muss. Eine Milliarde Griwna (umgerechnet etwa 35,3 Millionen Euro – Anm. d. Red.) ist eine Riesensumme“, betonte der ukrainische Minister. Er hob hervor, dass Schweden für die Austragung des Wettbewerbs ungefähr diese Summe ausgegeben habe.
    Zuvor hatte die Beraterin des ukrainischen Infrastrukturministers Jaanika Merilo gegenüber dem estnischen Fernsehsender ETV+ gesagt, dass das Land zehn Millionen Euro für die Austragung des ESC-Wettbewerbs 2017 ausgeben wolle.
    Wenn wir uns für die Austragung des Wettbewerbs entscheiden, dann müssen wir klar und deutlich für uns festlegen, warum wir das machen und welchen Nutzen der Staat davon hätte“, resümierte der ukrainische Finanzminister.
    Ukraine: Finanzminister räumt Übergabe des ESC 2017 an anderes Land ein

  6. #2956

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.757
    Gestern zum Jahrestag der Deportation der Krimtataren fand an der Grenze zu Krim eine groß angelegte Aktion statt. Angeführt von dem Gouverneur des Gebietes Cherson riefen die Teilnehmer "Kirim, Watan, Millet! (Krim, Heimat, Nation!)" "Ruhm der Ukraine!", "Ruhm der Nation!", "Ukraine über alles!" und "Tod den Feinden!", "Putin, du Demone, gib auf!" am ende singen alle "Putin ist ein Arsc..och la-la-la",

    Der Gouverneur hat den Bewohnern der Krim geraten sich bereits ukrainische Fahnen zu besorgen. Aufregung und Begeisterung unter den Teilnehmern brachte die Nachricht dass President der Ukraine Poroschenko initiiert hat das Artikel 10 der Verfassung über die Selbstbestimmung der Krimtataren zu ändern.
    Man sieht dass es allen großen Spaß gemacht hat, man kann ihre Freude auch verstehen die Krimtataren bekommen eine Autonomie und die Ukrainer ärgern ein weiteres mal die Russen und den Putin in dem sie ein Stück ukrainisches Land an die Krimtataren abgeben











    Bataillon der Krimtataren "Asker" wird gerade in Cherson Gebiet aufgestellt



    Dritte von rechts ist der Organisator der Krim Blockade Lenur Isljamow, er und seine Kameraden haben die Strommasten die Strom nach Krim leiten gesprengt, dank dieser Aktion blieben große Teile der Krim im Winter ohne Strom


  7. #2957
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.968
    Bataillon der Krimtataren "Asker" wird gerade in Cherson Gebiet aufgestellt
    Asker heißt einfach nur "Soldat" übersetzt. Eher unwahrscheinlich, dass sich das Batallion so nennt.

    Dritte von rechts ist der Organisator der Krim Blockade Lenur Isljamow, er und seine Kameraden haben die Strommasten die Strom nach Krim leiten gesprengt, dank dieser Aktion blieben große Teile der Krim im Winter ohne Strom
    Das hatte seine Gründe, vor allem vor der Auflösung der Versammlung der Krim-Tataren, schließung ihres eigenen Senders und zu guter Letzt natürlich die Annektion der Krim durch Russland.

  8. #2958

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.757
    eine Bande in Ukraine organisiert für einen Stück russisches Territorium Stromblockade und Transportblockade, droht der Krim mit Seeblockade, die ukrainische Regierung unternimt dagegen nichts weil entweder ist sie in eigenem Land machtlos oder ihr sind die Hände gebunden, solche Aktionen könnten als Kriegsgrund dienen aber nur weil sie wissen das es als Moskau nichts als ein weiterer "Ausdruck von tiefer Besorgnis " kommen wird tun sie das.
    Genau wegen solcher Aktionen wurde Mejlis in Russland zu einer extremistischen Organisation erklärt und verboten

    - - - Aktualisiert - - -

    warum das Bataillon "Asker" heisst muss man Isljamow fragen er hat seine Aufstellung vor einigen Wochen angekündigt

  9. #2959
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.740
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen

    Ukraine: Finanzminister räumt Übergabe des ESC 2017 an anderes Land ein
    Der ukrainische Finanzminister Olexandr Daniljuk hat die Übertragung des Austragungsrechtes für den Eurovision Song Contest 2017 an ein anderes Land eingeräumt.
    Die Welt kennt fünf Beispiele der Übertragung des Austragungsrechtes für den Wettbewerb. So hatte Frankreich 1960 das Austragungsrecht an Großbritannien übergeben“, schrieb Daniljuk in seiner Kolumne in der Zeitung „Ekonomitschnaja Prawda“.
    Um den Wettbewerb austragen zu können, muss der Staat mit großen Ausgaben rechnen, unterstrich Daniljuk.
    Aufgrund der Spezifik meiner Arbeit muss ich an das Budget denken. Ich rufe dazu auf, die Möglichkeiten und Vorteile des Eurovision-Contests nüchtern einzuschätzen. Ich erinnere auch, dass das Projekt finanziell begründet sein muss. Eine Milliarde Griwna (umgerechnet etwa 35,3 Millionen Euro – Anm. d. Red.) ist eine Riesensumme“, betonte der ukrainische Minister. Er hob hervor, dass Schweden für die Austragung des Wettbewerbs ungefähr diese Summe ausgegeben habe.
    Zuvor hatte die Beraterin des ukrainischen Infrastrukturministers Jaanika Merilo gegenüber dem estnischen Fernsehsender ETV+ gesagt, dass das Land zehn Millionen Euro für die Austragung des ESC-Wettbewerbs 2017 ausgeben wolle.
    Wenn wir uns für die Austragung des Wettbewerbs entscheiden, dann müssen wir klar und deutlich für uns festlegen, warum wir das machen und welchen Nutzen der Staat davon hätte“, resümierte der ukrainische Finanzminister.
    Ukraine: Finanzminister räumt Übergabe des ESC 2017 an anderes Land ein
    Wie dumm bist du Alter einen Sputnik Artikel mit einem Sputnik Artikel zu untermauern ?

    Aiaiaiaiaiaiai Die Welt ist am Abgrund.

  10. #2960

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.168
    Über den Gebrauch der Menschenrechte als politische Waffe durch Europagrüne - Telepolis-Artikel

    Folter-Vorwürfe aus Deutschland gegen Donezk- und Lugansk-"Volksrepubliken" | Telepolis

    Ach ja, über Frau Beck gibts hier weitere Infos, sollte man lesen, bevor man 2017 Grün wählt in Deutschland:

    http://spiegelkabinett-blog.blogspot...st-bei-us.html