BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 298 von 323 ErsteErste ... 198248288294295296297298299300301302308 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.971 bis 2.980 von 3221

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.220 Antworten · 142.748 Aufrufe

  1. #2971
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Zitat Zitat von Lynes Beitrag anzeigen
    Redet der Typ auf 2:02 ukrainisch oder russisch?
    Ukrainisch anderenfalls wäre er schon totgeschlagen worden.

  2. #2972
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Ukrainisch anderenfalls wäre er schon totgeschlagen worden.
    So ist die derzeitige Realität in der Ukraine, zumindest der Teil welcher noch von Kiew kontrolliert wird.

  3. #2973
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Zwischen die Sprachen ist kein großer Unterschied.
    Also für mich ist es schwer alles zu verstehen.

    Musst dir das in etwa so vorstellen als wenn ein Bayrer anfängt im dialekt zu sprechen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    So ist die derzeitige Realität in der Ukraine, zumindest der Teil welcher noch von Kiew kontrolliert wird.
    Dieser teil im video wird ja nicht mal mehr von Kiew kontrolliert.
    Sondern stellt eine bedrohung für alle dar.

  4. #2974
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Also für mich ist es schwer alles zu verstehen.

    Musst dir das in etwa so vorstellen als wenn ein Bayrer anfängt im dialekt zu sprechen.
    Als Österreicher verstehe ich die Bayern mit Dialekt, aber bei einer meiner Schwägerinnen und ihre Familie aus Norddeutschland komme ich mir vor wie auf einem anderen Planeten



    - - - Aktualisiert - - -



    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Dieser teil im video wird ja nicht mal mehr von Kiew kontrolliert.
    Sondern stellt eine bedrohung für alle dar.
    Rada oder ihre SS Truppen suchs dir aus.

  5. #2975

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    Zitat Zitat von Lynes Beitrag anzeigen
    Redet der Typ auf 2:02 ukrainisch oder russisch?
    das ist Andrej Bilezkij persönlich, genannt der "Weiße Führer" der Gründer und Kommandeur des Regiments "Asow", er redet meistens Russisch diesmal hält er seine Rede in ukrainischer Sprache

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Ukrainisch anderenfalls wäre er schon totgeschlagen worden.
    сейчас они готовы убивать, но все прекрасно понимают, в том числе и они сами, что стоит поменяться власти как 80 процентов народа там переобуются на лету и снова станут "братьями" как ни в чем ни бывало, только России надо вынести из происшедшего урок и сделать выводы на будущее, чтобы больше не повторялось, в Отечественную не сделали может теперь сделают

  6. #2976

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    ein Tag nach dem Nazi-Aufmarsch vor dem Parlament in Kiew

    Poroschenko ist der Auffassung, dass Ukraine die europäische Zivilisation von der Barbarei verteidigt



    Das sagte er am St. Michael-Platz in Kiew bei seiner Ansprache anlässlich des Europatages der am 21 Mai in Ukraine gefeiert wird

    "Europa ist die nationale Idee und die Zukunft der Ukraine. Wir verteidigen Europa von der Barbarei, Tyrannei, Aggression, Militarismus, wir sind an der vordersten Front der europäischen Zivilisation"
    https://lenta.ru/news/2016/05/21/defender/


    Menschenrechtsbeauftragte des russischen Außenministeriums, Konstantin Dolgow: „Kiew legt nicht alle Informationen über verhaftete Staatsbürger Russlands vor“

    Die Ukraine legt Russland nicht alle Informationen über die Zahl der russischen Bürger vor, die in den ukrainischen Haftanstalten und Untersuchungsgefängnissen einsitzen. Dadurch verstoße Kiew gegen internationale Konventionen, sagt der Menschenrechtsbeauftragte des russischen Außenministeriums, Konstantin Dolgow.
    "Die Situation mit Folter und illegalen Verhörmethoden, darunter mit Ausübung von psychologischem Druck, ist äußerst negativ. Wir hoffen, dass die Einschätzung der UN-Experten unvoreingenommen, objektiv und allumfassend sein wird, obwohl wir annehmen, dass die ukrainischen Behörden die Situation beschönigen werden“, sagte Konstantin Dolgow.
    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...ew-legt-nicht/

  7. #2977

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    Gorbatschow zu Krim-Streit: „Ich hätte genauso wie Putin entschieden“
    Michail Gorbatschow hat das Vorgehen von Russlands Präsidenten Wladimir Putin in der Krim-Krise von 2014 gerechtfertigt. Er selbst hätte an Putins Stelle genauso gehandelt, äußerte der erste und letzte Präsident der Sowjetunion in einem Interview für Sunday Times.
    Gorbatschow zu Krim-Streit: ?Ich hätte genauso wie Putin entschieden?

    Ukraine will Gorbatschow Einreise in EU verbieten lassen
    Die Ukraine hat Michail Gorbatschow gedroht, für ihn ein Einreiseverbot in die Europäische Union zu erwirken. Damit reagierte Kiew auf eine Aussage des Ex-Präsidenten der Sowjetunion zur Krim.
    Ukraine will Gorbatschow Einreise in EU verbieten lassen

  8. #2978

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Interessanter Wikipedia-Artikel. Lohnt sich mal zu lesen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Atrocity_propaganda

  9. #2979

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    During World War II and in the years following, certain Ukrainian nationalist groups are known to have carried out ethnic cleansing, both helping the Nazis as they exterminated Jews and committing mass murder of Polish citizens in Ukraine. These, historians agree, are the historical facts. But if the new head of Ukraine's Institute of National Memory has his way, they may not be for long.


    Volodymyr Viatrovych is a radical historian and political activist who has spent the bulk of his career attempting to whitewash the uglier passages in Ukraine's history in order to paint a more heroic picture of Ukrainian nationalists. As head of the Institute, and facing ongoing Russian anti-Ukraine propaganda, he has more influence than ever before, and has recently helped to pass a series of highly controversial "de-communization" laws that criminalize the denial of the legitimacy of Ukrainian nationalist groups, including those who carried out the known atrocities in World War II.


    Tarik Cyril Amar is a historian and Professor of Russian, Soviet, and Ukrainian History at Columbia University. He is one of seventy scholars who signed an open letter to the president of Ukraine protesting the passage of the de-communization laws. Bob speaks to Amar about the effect Viatrovych's whitewashing is having on Ukraine and why some in the West seem to be going along with it.

    The Radical Historian Rewriting Ukraine's Past - On The Media - WNYC

    - - - Aktualisiert - - -

    Völlig einseitiger Propaganda-Artikel von "Carsten Luther" auf ZON, da kann man nur noch drüber lachen.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-05/ukraine-minsk-aussenminister-berlin-russland-frankreich

  10. #2980
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Poroschenko will in Donezk singen – Moskau: „Nur von der Anklagebank aus“



    Mit seiner Drohung, in Donezk persönlich die ukrainische Hymne zu singen, hat der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, Spott aus Moskau geerntet. Der Sprecher der russischen Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin, schlug Poroschenko vor, die ukrainische Hymne auf der Anklagebank zu singen.

    „Wir haben alle Chancen, demnächst die ukrainische Hymne in Donezk unter der gelbblauen Flagge zu singen“, sagte Poroschenko bei einem Treffen mit der ukrainischen Fußball-Nationalmannschaft.
    Der Sprecher der russischen Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin, räumte ein, dass Poroschenko wohl in Donezk singen könnte. „Aber wenn schon, dann nur von der Anklagebank aus — wie Nadeschda Sawtschenko“, schrieb Markin auf Twitter.

    Die Millionen-Metropole Donezk ist Hauptstadt der ostukrainischen Industrieregion Donbass, die im Frühjahr 2014 ihre Unabhängigkeit von Kiew ausgerufen hatte. Anlass dafür war ein nationalistisch geprägter Umsturz in Kiew gewesen. Die von Russischstämmigen dominierte Donbass-Region erkannte den gewaltsamen Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch nicht an. Dort gingen Tausende Menschen auf die Straße.

    Die Demonstranten bauten Barrikaden und forderten mehr Autonomie von Kiew. Die neue ukrainische Regierung schickte daraufhin Panzer und Kampfjets in die Region. Bei Gefechten zwischen der regulären Armee und nationalistischen Freiwilligenbataillonen auf der einen Seite und den lokalen Volksmilizen auf der anderen sind laut UN-Angaben mehr als 9.000 Menschen getötet worden. Seit September gilt im Donbas eine Waffenruhe, die von beiden Seiten jedoch immer wieder verletzt wird.

    Poroschenko will in Donezk singen ? Moskau: ?Nur von der Anklagebank aus?