BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 299 von 322 ErsteErste ... 199249289295296297298299300301302303309 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.981 bis 2.990 von 3219

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.218 Antworten · 142.517 Aufrufe

  1. #2981

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Nadija Sawtschenko: Von der Pilotin zur harten Politikerin - DIE WELT

    Nach der Freilassung der in Russland inhaftierten ukrainischen "Pilotin" Nadia Sawtschenko ist klar: Sie wird in die Politik gehen und mit ihrer kompromisslosen Art gegenüber Moskau zum Störenfried.

    Ob es für westdeutsche Journalisten irgendeinen Unterschied machen würde, wenn sie tatsächlich Komplizin bei einem Mord an Kollegen gewesen wäre?

  2. #2982

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    "Vater des ukrainischen Bestseller" Wasil Shkljar war am 20 Mai bei dem letzten "Asow" Marsch in Kiew auch dabei




    Übersetzung aus dem Videointerview:

    "Die besetzten Gebiete müssen so wie wir es in Jugoslawien gesehen haben zurückgeholt werden. Wenn aufgrund von Sanktionen und dem Druck (von Außen) der Feind schwächer und die Ukraine stärker wird, werden wir unsere Territorien zurückerobern. Reconquista

    Dies ist eine Warnung an die Regierung. Zu den Wahlen in Donbass sagen wir dass davon keine Rede sein kann, die ukrainische Nation und vor allem das Militär sind damit nicht einverstanden.

    Ich denke nicht, dass die anti-ukrainischen Gesetze schon morgen verabschiedet werden aber wir wollen warnen - wir haben nichts vergessen. Maidan-Ideen wurden mit Füßen getreten, ukrainische Nation wird erneut demütigt. Wir sind bereit, zu protestieren, keiner soll glauben dass Ukrainer für einen dritten Maidan nicht bereit sind. Keine Verhandlungen, keine Wahlen in Donbas, wir fordern die Übergabe aller Grenzen (mit Russland).


    Aus Donbass muss das ganze Abschaum vertrieben werden und Präsident spielt Diplomatie-Theater, es wird über einen Sondergesetz für Donbass gesprochen, über den europäischen Wunsch einen Kompromiss zu finden. Wir sind gegen irgendwelche Wahlen solange es dort dieses ganze Abschaum gibt, sie sollen bestraft, vertreiben und vernichtet werden.

    "Asow" ist eine Elite-Freiwilligen-Einheit, ich halte es für die Grundbasis unserer Armee von der wir schon lange geträumt haben. Das sind Jungs die wirklich ihre Geschichte und ihre Wurzeln kennen.
    Der Präsident soll aus dem Volk kommen und nicht aus den Oligarchen, es muss ein Mann sein der sich für die Nation zu opfern bereit ist. Unser Präsident spielt zu viel Diplomatie.
    Wir haben einen solchen würdigen Kandidaten und nicht nur einen, zum Beispiel Beletsky*, Jarosh**. Er sollte ein Krieger sein"

    * Asow"-Kommandeur
    ** Rechter Sektor Anführer
    ?? ??????? ????? ??????? ??? ???????, ? ????????? ????????? ?????????? - ????? | ?????? ?? Gazeta.ua



    Vasyl Shkliar (geboren 10. Juni 1951) ist ein ukrainischer Schriftsteller und politischer Aktivist. Er ist einer der bekanntesten und am meisten gelesen zeitgenössischen ukrainischen Autoren. Einige Beobachter haben ihn sogar den "Vater des ukrainischen Bestseller" genannt. Der Ausschuss des Shevchenko Nationalpreis erklärte ihn im Jahr 2011 zum Shevchenko-Preisträger
    https://en.wikipedia.org/wiki/Vasyl_Shkliar

  3. #2983
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.118
    Drohen die ganzen rechten Spackos nicht seit über 1 Jahr damit den Maidan erneut auflammen zu lassen und Poroshenko zu stürzten, wenn er nicht das Donezbecken zurückerobert? Bis heute hat sich nichts getan...

  4. #2984

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Drohen die ganzen rechten Spackos nicht seit über 1 Jahr damit den Maidan erneut auflammen zu lassen und Poroshenko zu stürzten, wenn er nicht das Donezbecken zurückerobert? Bis heute hat sich nichts getan...
    diese nützliche Idioten werden dann und dort benutzt wo und wann es nötig wird

  5. #2985

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Michail Gorbatschow darf nicht mehr in die Ukraine reisen - vorerst - SPIEGEL ONLINE

    Er hatte die Krim-Annexion öffentlich verteidigt - nun darf Michail Gorbatschow für fünf Jahre nicht mehr in die Ukraine reisen. Will er auch gar nicht, kontert der Ex-Staatschef der Sowjetunion.

  6. #2986
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.260
    Oh ja, das wird den Mann schwer treffen, der gar nicht vor hat, in dieses Land einzureisen.

  7. #2987
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.590
    UN-Delegation verlässt Ukraine wegen fehlenden Zugangs zu Gefängnissen



    Eine Delegation des UN-Unterausschusses zur Prävention von Folter hat ihre Mission in der Ukraine vorzeitig abgebrochen, weil dem Team der Zugang zu Gefängnissen des ukrainischen Sicherheitsdienstes (SBU) verwehrt wurde, wie der UN-Pressedienst mitteilt.

    „Kiew verstößt damit gegen die Verpflichtungen aus dem Fakultativprotokoll zum Übereinkommen zur Foltervermeidung. Wir haben einige Orte nicht besuchen können, wo sich zahlreichen Hinweisen zufolge Menschen befinden und gefoltert oder misshandelt werden sollen“, sagte Delegationsleiter Malcolm Evans.

    Die Uno erwartet ihm zufolge nun von Kiew, dass es seinen internationalen Verpflichtungen im Rahmen des 2006 ratifizierten Fakultativprotokolls doch noch nachkommen wird.

    Im Juli 2015 hatte die ukrainische Hackergruppe „CyberBerkut“ den Freiwilligenbataillonen des Innenministeriums und des SBU mehrere Hundert Verbrechen nachgewiesen und diesbezügliche Dokumente auf ihrer Webseite veröffentlicht. SBU-Mitarbeiter sollen den Hackern zufolge auch politisch „unbequeme“ Menschen entführt haben.

    Im Juni desselben Jahres hatte die ukrainische Militärstaatsanwaltschaft die Festnahme von acht Angehörigen der Freiwilligen-Kompanie „Tornado“ verkündet. Ihnen wurde vorgeworfen, Bewohner im Raum von Lisitschansk im ostukrainischen Gebiet Lugansk entführt, misshandelt sowie einen Mann mit einer ganzen Gruppe vergewaltigt zu haben. Danach wurde die Einheit aufgelöst.

    Im Osten der Ukraine schwelt seit rund zwei Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich vom Februar in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Bei den Gefechten zwischen dem Kiew treuen Militär und den örtlichen Bürgermilizen sind laut UN-Angaben mehr als 9.000 Menschen ums Leben gekommen. Seit September gilt in der Region eine Waffenruhe, die jedoch immer wieder verletzt wird.

    UN-Delegation verlässt Ukraine wegen fehlenden Zugangs zu Gefängnissen

    - - - Aktualisiert - - -

    Ukraine verhängt fünfjähriges Einreiseverbot gegen Gorbatschow


    Dem Ex-Präsidenten der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, ist die Einreise in die Ukraine ab sofort verboten, wie der Sender „112 Ukraine“ berichtet.

    Der ukrainische Geheimdienst SBU bestätigte via Twitter, dass Gorbatschow im Laufe der nächsten fünf Jahre nicht mehr in die Ukraine einreisen darf.
    За публічну підтримку анексії Криму Михайлу Горбачову на 5 років заборонено в'їзд в Україну pic.twitter.com/aFNBAQtKCy
    — СБ України (@ServiceSsu) 26 мая 2016 г.



    Am 22. Mai hatte der Berater des ukrainischen Innenministers, der Parlamentsabgeordnete Anton Geraschtschenko, erklärt, sich an den Geheimdienst SBU und das Außenministerium des Landes mit dem Vorschlag gewendet zu haben, ein Einreiseverbot gegen Gorbatschow zu verhängen. Der Politiker drohte zudem, Gorbatschow den Weg auch nach Europa zu versperren.

    Damit reagierte Kiew auf eine Äußerung des Ex-Präsidenten der Sowjetunion zur Krim. Gorbatschow hatte in einem Interview die Entscheidung des russischen Präsidenten Wladimir Putin unterstützt, die Krim in den Bestand Russlands wiederaufzunehmen.

    Zu Geraschtschenkos Erklärung sagte Gorbatschow, er würde sich in „all dieses Gehader nicht einmischen“. „Gut, ich reise nicht dorthin und werde dies auch in der Zukunft nicht tun“, so Gorbatschow gegenüber der Agentur RIA Novosti.

    Ukraine verhängt fünfjähriges Einreiseverbot gegen Gorbatschow



  8. #2988
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.118
    Sputnik eine sehr tolle "Nachrichtenseite" *hust*

    PS: Das mit Gorbatschow ist dennoch eine Frechheit.

  9. #2989

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.599
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Oh ja, das wird den Mann schwer treffen, der gar nicht vor hat, in dieses Land einzureisen.
    Und wieso macht es dir Sorgen wenn es ihm keine Sorgen macht?

  10. #2990

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Ukraine: Ex-Nato-Chef wird Berater des ukrainischen Präsidenten | ZEIT ONLINE

    *lol*

    Als Russland-Feind hat man in der Ukraine derzeit excellente Job-Chancen. Auch Sakaschwilli hat schon einen. Mal sehen, wer noch so alles anheuert.