BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 36 von 323 ErsteErste ... 263233343536373839404686136 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 3224

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.223 Antworten · 142.981 Aufrufe

  1. #351
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.175
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Die Stationierung der Raketen auf Kuba war eine Reaktion der Sowjets auf die Stationierung der Raketen der USA in der Türkei. Diese Raketen waren auf die Sowjetunion gerichtet.
    Ich habe es in einer anderen Reihenfolge in Erinnerung

  2. #352
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.365
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Die Stationierung der Raketen auf Kuba war eine Reaktion der Sowjets auf die Stationierung der Raketen der USA in der Türkei. Diese Raketen waren auf die Sowjetunion gerichtet.
    Diese Raketen standen dort, weil die Sowjet Union Mittelstreckenraketen in ihrem Territorium stationiert hat, welche auf Europa und auch auf die Türkei gerichtet waren. In den USA gab es aber keine Mittelstreckenraketen, die auf Kuba gerichtet waren. Das ist ein bedeutender Unterschied.

  3. #353
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.927
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich habe es in einer anderen Reihenfolge in Erinnerung
    Hättest du in Geschichte aufgepasst , wüsstest du es jetzt besser. Aber kein Problem, du kannst alles nachholen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Diese Raketen standen dort, weil die Sowjet Union Mittelstreckenraketen in ihrem Territorium stationiert hat, welche auf Europa und auch auf die Türkei gerichtet waren. In den USA gab es aber keine Mittelstreckenraketen, die auf Kuba gerichtet waren. Das ist ein bedeutender Unterschied.
    Laber keinen Mist.

  4. #354
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.175
    Hättest du in Geschichte aufgepasst , wüsstest du es jetzt besser. Aber kein Problem, du kannst alles nachholen.

  5. #355
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Genau wegen solchen Beiträgen schätze ich dich, Lilith.
    Nur wird man so eine Objektivität von Balkanern kaum erwarten können, wenn es um ihre Länder geht.

  6. #356
    koelner
    Leute!? Die Raketen auf Kuba waren eine Reaktion auf die in der Türkei, das stimmt schon. Und sie wieder zurückzunehmen war der Faustpfand Kennedys um Chruschtschow sein Gesicht waren zu lassen.

    Aber das ist ein paar Jahrzehnte her. Ich könnte Putin verstehen, dass er keine US Raketen in der Ukraine haben will. Und ich kann auch nicht ausschliessen, dass manche in Washington da gerne welche stationieren würden. Aber das ist genauso ein unerreichbares Maximal-Ziel, wie die völlige Loslösung der Ukraine vom Westen ein z.Zt. für Russland unerreichbares Ziel wäre.

    Meine Prognose ist, dass wir in den kommenden Monaten ein paar noch unbekannter Kompromisse sehen werden. Weil beide Seiten wissen, dass ihre maximal-Ansprüche nicht durchsetzbar sind, ohne eine Katastrophe heraufzubeschwören. (Im Gegensatz zu Ken Jebsen glaube ich nicht, dass die Amerikaner so dämlich sind, sich auf einen Nuklearkrieg einzulassen.)

  7. #357
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.927
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Leute!? Die Raketen auf Kuba waren eine Reaktion auf die in der Türkei, das stimmt schon. Und sie wieder zurückzunehmen war der Faustpfand Kennedys um Chruschtschow sein Gesicht waren zu lassen.

    Aber das ist ein paar Jahrzehnte her. Ich könnte Putin verstehen, dass er keine US Raketen in der Ukraine haben will. Und ich kann auch nicht ausschliessen, dass manche in Washington da gerne welche stationieren würden. Aber das ist genauso ein unerreichbares Maximal-Ziel, wie die völlige Loslösung der Ukraine vom Westen ein z.Zt. für Russland unerreichbares Ziel wäre.

    Meine Prognose ist, dass wir in den kommenden Monaten ein paar noch unbekannter Kompromisse sehen werden. Weil beide Seiten wissen, dass ihre maximal-Ansprüche nicht durchsetzbar sind, ohne eine Katastrophe heraufzubeschwören. (Im Gegensatz zu Ken Jebsen glaube ich nicht, dass die Amerikaner so dämlich sind, sich auf einen Nuklearkrieg einzulassen.)
    Naja, es war eigentlich genau anders herum aber egal.

    Mit deiner Prognose magst du in die richtige Richtung gehen.

    Ken Jebsen glaubt das auch nicht aber nicht nur er allein hält es für möglich, dass so etwas passieren kann. Es ist einfach nicht auszuschließen. Und das es eine der größten Gefahren ist, die von Menschenhand gemacht wurde, für eine direkte und absolute Vernichtung konstruiert, das sollte man sich immer wieder bewußt machen und nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Folgen wären für uns alle katastrophal.

  8. #358
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.365
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hättest du in Geschichte aufgepasst , wüsstest du es jetzt besser. Aber kein Problem, du kannst alles nachholen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Laber keinen Mist.
    Du hast mal wieder keine Ahnung. Die Kubakrise fand statt, weil die Sowjet Union die Regierung Kennedy für schwach gehalten hat, nachdem Kennedy sich den Bau der Berliner Mauer ohne große Widerworte hat gefallen lassen. Mit der Kubakrise hat sich eine gute Möglichkeit ergeben diese Schwäche zu nutzen, um das Mächtegleichgewicht, welches bisher in Europa herrschte, zu sowjetischen Gunsten zu kippen. Resultat dieser neuen sowjetischen Macht war, dass die Westeuropäer nun sehr viel mehr Kompromissbereitschaft gezeigt haben. Die deutsche Regierung unter Willy Brandt hat sogar den gigantischen Landraub der deutschen Ostgebiete anerkannt, und de facto auch die Teilung Deutschlands. Dazu noch konnte man die USA dazu zwingen ein kommunistisches Regime auf Kuba dauerhaft zu tolerieren.

  9. #359
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.927
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Du hast mal wieder keine Ahnung. Die Kubakrise fand statt, weil die Sowjet Union die Regierung Kennedy für schwach gehalten hat, nachdem Kennedy sich den Bau der Berliner Mauer ohne große Widerworte hat gefallen lassen. Mit der Kubakrise hat sich eine gute Möglichkeit ergeben diese Schwäche zu nutzen, um das Mächtegleichgewicht, welches bisher in Europa herrschte, zu sowjetischen Gunsten zu kippen. Resultat dieser neuen sowjetischen Macht war, dass die Westeuropäer nun sehr viel mehr Kompromissbereitschaft gezeigt haben. Die deutsche Regierung unter Willy Brandt hat sogar den gigantischen Landraub der deutschen Ostgebiete anerkannt, und de facto auch die Teilung Deutschlands. Dazu noch konnte man die USA dazu zwingen ein kommunistisches Regime auf Kuba dauerhaft zu tolerieren.
    Sorry , du bist einfach kein guter Geschichtsrevisionist und "Umdeuter". Du bist einfach nur selten dämlich. Beschäftige dich mal wirklich ernsthaft mit dem kalten Krieg und der Kubakrise und komm dann zurück in den Thread aber bitte verschone mich mit deinen Pseudo-Analysen die du dir selbst zusammengestrickt hast.

  10. #360
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.175
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Du hast mal wieder keine Ahnung. Die Kubakrise fand statt, weil die Sowjet Union die Regierung Kennedy für schwach gehalten hat, nachdem Kennedy sich den Bau der Berliner Mauer ohne große Widerworte hat gefallen lassen. Mit der Kubakrise hat sich eine gute Möglichkeit ergeben diese Schwäche zu nutzen, um das Mächtegleichgewicht, welches bisher in Europa herrschte, zu sowjetischen Gunsten zu kippen. Resultat dieser neuen sowjetischen Macht war, dass die Westeuropäer nun sehr viel mehr Kompromissbereitschaft gezeigt haben. Die deutsche Regierung unter Willy Brandt hat sogar den gigantischen Landraub der deutschen Ostgebiete anerkannt, und de facto auch die Teilung Deutschlands. Dazu noch konnte man die USA dazu zwingen ein kommunistisches Regime auf Kuba dauerhaft zu tolerieren.
    Mit Verlaub, das ist echt Blödsinn!