BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 322 ErsteErste ... 293536373839404142434989139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 3219

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.218 Antworten · 142.525 Aufrufe

  1. #381
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.355
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Na dann schau dir doch nochmal meinen Original-Kommentar an. http://www.balkanforum.info/f19/ukra...ml#post4216225
    Nicht nur, das du "Kubakrise" absichtlich falsch geschrieben hast und es mir jetzt anhängen willst, du versuchst noch die Userschaft zu manipulieren, in dem du die Kubakrise umdeutest und in dem du Sowjets einfach zu US-Amerikanern erklärst.
    Aber dein Plan geht nicht auf Zwei Finger Joe.
    Du brauchst dich nicht dafür schämen, es war bloß ein Rechtschreibfehler. Den Beitrag zu editieren und mir jetzt anhängen zu wollen ich hätte deinen Rechtschreibfehler erfunden ist dagegen schon echt peinlich

    Mit dir kann man nicht diskutieren, du bist programmiert wie ein Computer. Die Amerikaner sind die Bösen, und die Russen wehren sich nur. Das ist das Zentrum in dem source code, der deine Weltanschauung beschreibt. Man könnte meinen, du wärst schon von kleinauf mit russischer Propaganda gefüttert worden.

  2. #382
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.590
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Du brauchst dich nicht dafür schämen, es war bloß ein Rechtschreibfehler. Den Beitrag zu editieren und mir jetzt anhängen zu wollen ich hätte deinen Rechtschreibfehler erfunden ist dagegen schon echt peinlich

    Mit dir kann man nicht diskutieren, du bist programmiert wie ein Computer. Die Amerikaner sind die Bösen, und die Russen wehren sich nur. Das ist das Zentrum in dem source code, der deine Weltanschauung beschreibt. Man könnte meinen, du wärst schon von kleinauf mit russischer Propaganda gefüttert worden.
    Das ist zum einen das aller gleiche Welbild das sich so ohne weiteres 1:1 auch auf euch übertragen lässt.

  3. #383

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wer genau stellt in der ukrainischen Regierung, wie sie im Oktober gewählt wurde, die "Junta" dar? Jetzt mal ernsthaft und ohne bösen Willen gefragt.
    Weißt du, als was genug Tschetschenen "ihre" Regierung empfunden haben oder empfinden? Du kannst sog. "Strafaktionen" zu Recht kritisieren, wie im Frühjahr an wahllosen Erschießungen durch Leute des Pravyj Sektor erfolgte. Die ukrainische Reaktion auf Odessa. Du kannst zu Recht ukrainische Kriegsverbrechen kritisieren. Aber dann frage ich Folgendes:

    1) Was machen die Ukrainer anders als das, was "wir" in Tschetschenien gemacht haben um unsere territoriale Integrität zu verteidigen? Es geht damit keinesfalls darum, ukrainisches Unrecht zu rechtfertigen. Aber "wir" sollten auch nicht das machen, was den Amerikanern gern vorgeworfen wird. Nämlich mit doppelten Standards zu reden und zu handeln. Und da sollten wir mal bei uns anfangen, finde ich.
    2) Warum thematisierst du nicht die Kriegsverbrechen an den Ukrainern durch opolchenzy?
    3) Warum hinterfragst du nicht, welche Verantwortung Russland für die Eskalation der Gewalt, den Krieg, all das Leid, die Zerstörungen und Toten trägt? Wo genau sind außer schonen Worten konkrete russische Maßnahmen, den Krieg zu beenden? Und wie schon oft geschrieben. Natürlich stecken "wir" damit drin und natürlich liegt ein guter Teil der Lösung bei "uns".
    Ich möchte noch einmal betonen, das meine ich nicht "böse".
    Liebe Grüße
    Das sind zu viele an mich gerichtete Fragen auf einmal die werde ich jetzt nicht alle beantworten, aber später noch ansprechen. Die Berichterstattung war zu einseitig da hast du recht, das muss nicht sein, von meiner seite auf jeden fall werde ich versuchen auch die andere Seite mehr zu Wort kommen zu lassen.
    Als ich gestern dein Beitrag gelesen habe dachte ich dafür bekomst du gleich 10 "Danke" und tatsächlich sind es heute genau 10


    Anschlag auf ersten Vize-Sprecher des Parlaments Andrij Parubij
    Kiew, den 25. Dezember /Ukrinform/. Gestern Abend, um 23:20 habe ein Unbekannter in der Nähe des Hotels „Kiew“ unter die Füße einer Gruppe von Abgeordneten, unter denen sich auch der erste Vize-Sprecher des Parlaments Andrij Parubiy befand, eine Granate geworfen.
    Die unbekannte Person näherte sich ihnen auf den Abstand von 30 Metern und warf eine Granate in ihre Richtung, aber daneben. Die Granate fiel zwischen die Autos und die Bordüre.
    Der Unbekannte wurde von den Milizionären verfolgt, die in der Nähe des Hotels waren. Während der Verfolgung warf der Angreifer noch eine Granate. Ein Milizionär wurde dabei am Bein verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.
    Parubij und andere Abgeordneten wurden nicht verletzt.
    http://www.ukrinform.ua/deu/news/ans..._parubij_14091

    Ukrainische Bahn „Ukrzaliznytsia“ kappt Direktverbindung mit Krim

    Kiew, den 25. Dezember /Ukrinform/. Die ukrainische Bahn „Ukrzaliznytsia“ stellt eine Direktverbindung zwischen der Kontinentalukraine und der annektierten Halbinsel Krim ein. Die Personenzüge, die zwischen den ukrainischen Städten und Simferopol und Sewastopol verkehrten, werden ab 27. Dezember nur bis Nowooleksiiwka und Cherson fahren, teilte die Pressestelle der Bahn mit. Auch drei internationale Züge zwischen der Krim und Moskau (zwei Züge) sowie Minks würden nicht mehr verkehren. Der Bahnverbindung wird aus Sicherheitsgründen unterbrochen, heißt es in der Pressemeldung.
    Ab 26. Dezember treten auch Konventionen über das Verbot des jeglichen Güterverkehrs zwischen der Kontinentalukraine und der Krim in Kraft.
    http://www.ukrinform.ua/deu/news/ukr...mit_krim_14110

    Ukraine schaltet Krim von Stromversorgung ab

    Kiew, den 25. Dezember /Ukrinform/. Die Ukraine hat am Freitag zum zweiten Mal in der laufenden Woche die Krim von der Stromversorgung abgeschaltet. Wie die Agentur TASS unter Berufung auf Energieminister der Krim Serhij Egorow mitteilt, würde die Stromversorgung um 13.00 Uhr zuerst von 600 auf 400, dann auf 180 Megawattstunden eingeschränkt, und um 13.50 Uhr komplett abgeschaltet.
    Am 25. Dezember ereigneten sich an zwei Heizkraftwerken auf der Halbinsel Störfälle. Ein Kraftwerk ging bereits in Betrieb. Am Kraftwerk in der Hauptstadt Simferopol dauern Reparaturarbeiten an.
    http://www.ukrinform.ua/deu/news/ukr...rgung_ab_14112

    Die Krim ist fast vollständig blockiert: kein Strom, kein Wasser, keine Eisenbahnverbindung, mit dem Festland ist die Krim nur noch mit der Fähre verbunden, die Wartezeiten für Autos betragen von 10 bis 20 Stunden

  4. #384

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Die Krim ist fast vollständig blockiert: kein Strom, kein Wasser, keine Eisenbahnverbindung, mit dem Festland ist die Krim nur noch mit der Fähre verbunden, die Wartezeiten für Autos betragen von 10 bis 20 Stunden
    Diese bösen Ukrainer

  5. #385

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Verdienstmöglichkeit in Kiew (200 Hriwna für Beteiligung an einer Demo):



    200 Hriwna (ca. 10 US Dollar) in 2 Stunden!!!


    Bonus für mitgebrachte Leute!

    Treffen 25.12.2014 um 9:30 am Metro Kreschatik, um 11:00 gehen wir zu Bankowaja Str. 11 (Präsidialamt der Ukraine)
    Arbeitszeit von 11:00 bis 13:00

    ? ???????? ?????????? ?? 200 ??? ?? ?????? ??? ???? - ????, ??????, ???? (25.12.14 10:29) « ???????? « ??????? | ??????.???

    Bankowaja Strasse vor einem Jahr zu Maidan-Zeiten:


  6. #386
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.590
    "Im Zeichen des Unglücks": Menschenrechtler berichten über Tragödie von Donezk



    Gut 7160 Objekte der Infrastruktur, darunter 4472 Wohnhäuser sowie Objekte der Gasversorgung, Strom-Überlandleitungen, Kindergärten und Schulen, sind laut dem Bericht „Ukraine 2014: im Zeichen des Unglücks“ des Moskauer Büros für Menschenrechte, nach dem Stand vom 19. Dezember im Raum von Donezk beschädigt bzw. zerstört.

    „Selbst nach Schätzung des ukrainischen Präsidenten Pjotr Poroschenko wurden im Südosten des Landes ca. 42% der gesamten industriellen Infrastruktur vernichtet“, sagte Alexander Brod, Direktor des Büros. „Es wurden barbarische Mittel eingesetzt wie Brandbomben, insbesondere Phosphorbomben, und Streumunition, aber auch Mehrfachraketenwerfer BM-21 Grad und BM-27 Uragan, ballistische Raketen Totschka-U, Haubitzen und mobile Mörser 2S4 Tjulpan.“ Infolge der Ukraine-Krise sind über eine Million Kinder in Not geraten, heißt es in dem am Donnerstag vorgestellten Bericht. Laut der UNICEF haben rund 130.000 Kinder ihren ständigen Wohnsitz verlassen müssen. Ferner enthält der Bericht Angaben zur Tötung bzw. Verschleppung von Journalisten — die Ukraine sei in dieser Hinsicht selbst den politisch instabilen Ländern wie Libyen, Syrien und Irak voraus.


    „In der Ukraine gedeiht der Spionagewahn im Geiste der Stalin-Zeit, Listen von politisch Verdächtigen werden erstellt. Die Datenbank enthält gut 7.500 Namen“, so Alexander Brod.


    Zigtausende Straftaten seien heute nicht dokumentiert und nicht untersucht – Diebstahl, Plünderung, Raub, massenhafte Vergewaltigungen und massenhaft tätliche Angriffe, so der Menschenrechtler aus Lettland Inar Graudinaš. Das ist die Anwendung der Folter durch staatliche Strukturen, darunter durch den Sicherheitsdienst der Ukraine SBU.

    „Heute ist eindeutig bewiesen, dass die malaysische Boeing von den Luftstreitkräften der Ukraine abgeschossen wurde“, sagte Graudinaš. Nach Meinung des Experten müssten die unmittelbaren Täter dieses Terrorangriffs und jene, die den verbrecherischen Befehl zum Abschuss der Passagiermaschine erteilt haben, ermittelt und vor Gericht gestellt werden.

    "Im Zeichen des Unglücks": Menschenrechtler berichten über Tragödie von Donezk / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    - - - Aktualisiert - - -

    Wiederaufbau von Donbass: Kiew erwartet von Deutschland 500 Mio. Euro Kredit



    Kiew erwartet von Deutschland einen Kredit in Höhe von 500 Millionen Euro für die Wiederherstellung der ostukrainischen Industrieregion Donbass, die seit April zwischen Militär und Volksmilizen umkämpft wird. Laut Vize-Premier Gennadij Subko soll im Januar ein entsprechender Kreditvertrag geschlossen werden.

    „Alle erforderlichen Bedingungen für den Krediterhalt sollen voraussichtlich Anfang Januar vereinbart werden“, zitiert Subko die ukrainische Regierung am Freitag. Es sei geplant, diese Geldmittel für die Wiederherstellung und Modernisierung der Strom- und Wasserversorgung sowie für den Wiederaufbau von kriegszerstörten Schulen und Krankenhäusern auszugeben. Der Kredit soll von der KfW-Bankengruppe gewährt werden.

    Im April war die Kiewer Staatsführung mit einer Militäraktion gegen die mit dem Februar-Staatsstreich unzufriedene Bevölkerung der Ukraine vorgegangen. Den jüngsten UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konflikts mehr als 4700 Zivilisten ums Leben gekommen und mehr als 10.000 Menschen verletzt worden. Die Konfliktseiten vereinbarten in Minsk unter Vermittlung von Russland und der OSZE eine Waffenruhe, die am 5. September in Kraft trat.

    Die Waffenruhe wurde jedoch immer wieder von beiden Seiten gebrochen. Später wurde erneut ein Waffenstillstand vereinbart, der am 9. Dezember in Kraft trat. Die Staats- und Regierungschefs von der Ukraine, Russland, Deutschland und Frankreich hatten ein Treffen der Kontaktgruppe für die Ukraine für den 24. und 26. Dezember geplant, wie der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko am Montag mitteilte. Das erste Treffen fand am Mittwoch in Minsk statt. Über die Ergebnisse wurde vorläufig allerdings nichts mitgeteilt.

    http://de.sputniknews.com/politik/20...300391724.html

  7. #387

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Busverkehr zwischen Ukraine und Krim eingestellt



    Ukrtransinspekzija: "Aufgrund der Verschlechterung der Lage in der Autonomen Republik Krim und der Invasion bewaffneten Gruppen, Extremisten und militärischen Aggression durch die Russische Föderation forden wir Busunternehmer ab dem 26. Dezember den Verkauf von Bustickets und die Beförderung von Personen mit den Buslinien, die das Festland der Ukraine mit der Autonomen Republik Krim verbinden einzustellen."
    Davor die ukrainische Eisenbahn auch den Zugverkehr mit der besetzten Krim gestoppt
    ?????????? ????????? ? ??????: ????????????????? ?????????? ?????????? ????????? ? ?????????????? ?????? - ????, ?????????, ??????, ?????????, ????????? ?????, ?????????? ????????? ? ?????? (26.12.14 17:40) « ???????? ??????? « ??????? | ??????.???

  8. #388
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.870
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Du brauchst dich nicht dafür schämen, es war bloß ein Rechtschreibfehler. Den Beitrag zu editieren und mir jetzt anhängen zu wollen ich hätte deinen Rechtschreibfehler erfunden ist dagegen schon echt peinlich

    Mit dir kann man nicht diskutieren, du bist programmiert wie ein Computer. Die Amerikaner sind die Bösen, und die Russen wehren sich nur. Das ist das Zentrum in dem source code, der deine Weltanschauung beschreibt. Man könnte meinen, du wärst schon von kleinauf mit russischer Propaganda gefüttert worden.
    Hey, du checkst es einfach nicht. Ich hatte meinen Rechtschreibfehler kurz nach meinem Post bemerkt und dann korrigiert, noch bevor ich deinen neuen Post gesehen habe. Hast du nicht gemerkt , dass es einfach nur Blödsinn von mir war und da Quatsch gemacht habe? Als ob ich dir ernsthaft so etwas unterstellen würde, das du mir einen Rechtschreibfehler unterjubeln willst. Und als ob ich mich für einen Rechtschreibfehler schämen würde. Junge Junge!

    Mit mir kann man sehr wohl diskutieren. Die Frage ist, ob man das mit "Euch" wirklich kann, wenn ihr den russischen Imperialismus auf eine Stufe mit dem US-Imperialismus stellt. Und auch der frühe Kolonialismus / Imperialismus von Belgien, Spanien, Portugal, Vereinigtes Königreich GB, Deutsches Reich, Italien, Frankreich, war in der historischen Entwicklung und der dahinter stehenden Prozesse der Ideologisierung eine grundlegend andere imperialistische Politik, als die imperialistische Politik Russlands. Und das gilt bis heute.

    Das verstehen einige User hier ganz einfach nicht, weil sie bezügl. der Geschichte des Kolonialismus und Imperialismus kaum belesen sind.

    Man kann sich einfach die imperialistische Politik der USA in den letzten 65 Jahre anschauen. Da muss man nicht zwangsläufig auf der einen oder der anderen Seite stehen. Oder für oder gegen Russland sein. Man kann es auch einfach so berwerten oder deuten.

  9. #389
    Avatar von Andelko

    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    959
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Diese bösen Ukrainer
    Und die bösen Russen erst. Die haben doch tatsächlich alle Zugverbindungen zur Krim eingestellt.

    Was auch erwähnt werden sollte wenn man eine ordentliche Diskussion führen will

  10. #390

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Der ehemalige US-Staatsanwalt Vitvitskiy bestätigt Gespräche mit Kiew
    Der ehemaliger Staatsanwalt und stellvertretender Justizminister der Vereinigten Staaten, amerikaner ukrainischer Abstammung Bogdan Vitvitskiy bestätigte die Gespräche mit dem offiziellen Kiew über die Möglichkeit, die Korruptionsbekämpfungsamt in der Ukraine zu leiten.
    ????????????????? ????: ?????? ??????????? ???????? ??? ????????? ??????????, ??? ????? ?????????? ????????????????? ???? - ????????????????? ???????, ??????????, ?????????, ???, ????????, ????????????????? ???? (26.12.14 21:55) « ???????? ??????? «

    Turchynov: Wenn die Friedensgespräche scheitern, müss man das Kriegsrecht verhängen



    Ich bin davon überzeugt, dass nicht irgendwelche internationale Verhandlungen oder Sanktionen unser Land zu schützen können - unser Land kann eine starke, schlagkräftige Armee schützen und wir müssen eine der stärksten Armeen in Europa schaffen. Nur diese wird der Aggressor respektieren"- sagte Turchinov. "In dem Fall dass die Friedensgespräche zu keinem Ergebniss führen werden - werden wir keine andere Alternative haben"
    ???????? ?? ????????? ???????? ???????? ?????????


    Wird es bald Krieg geben? Im Internet kursieren Gerüchte das ukrainische Offensive in den nächsten 3 Wochen zu erwarten ist