BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 52 von 323 ErsteErste ... 24248495051525354555662102152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 3221

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.220 Antworten · 142.806 Aufrufe

  1. #511

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Was? Ist Neurussland etwa eine Faschisten-Diktatur? Es ist also nur eine Frage der Zeit bis russische Soldaten dort ihren Urlaub verbringen wollen.
    Niemals

  2. #512

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Nazi-Division kämpft in der Ukraine und rekrutiert weiter
    ......
    Darüberhinaus wird auf Alexanders Seite darauf hingewiesen, dass weitere Divisionen der Russischen Nationalen Einheit rekrutiert werden...

    Da ist ja eine ganze russische Nazi-Armee im Anmarsch! Zu den Waffen Kosaken!



    ein bisschen Spass muss sein

    Jetzt mal langsamer Nazi-Divisionen? Bist du sicher? Eine Division besteht aus 12000 Mann, die ganze Armee der Separatisten wird auf 20000-30000 Mann geschätzt. Auf dem von dir selbst geposteten Screenshot von Barkaschows Internet-Seite spricht er von einem Otrjad, und ein Otrjad besteht normalerweise aus ca. 10 bis 50 Leuten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen

    • 1.Anmerkung d. Redaktion: Die RNE besaß nach Behördenschätzungen etwa 4.000 Mitglieder. Der ehemalige Führer Barkashov wurde im September 2000 von Oleg Kassin abgelöst.
    4000 Mitglieder für ein 140 Millionen Land ist keine grosse Zahl, ich will das nicht schön reden, jeder Nazi ist ein Nazi zu viel, das zeigt aber wie wenig halt sie bei der russischen Bevölkerung haben.

    Über Nazis bei den Separatisten hört und liest man fast garnichts ob in den ukr. oder rus. Medien, für mich sind dafür die ukrainische Medien die sonst jede Kleinigkeit aufblasen oder Fakten um 180 Grad umdrehen ein guter Indikator und wenn die schon nichts oder sehr wenig finden dann muss es wohl stimmen das auf der Seiten der Separatisten die Zahl der Nationalisten verschwindend gering ist. Es sind keine Divisionen, keine Brigaden, keine Bataillone, keine Kampfeinheiten, sogar keine Kompanien, es sind lediglich 1-2 Otrjaden (oder Otrjads? )

  3. #513
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.902
    Yep Köllsche Jong, da sind dir die ganzen Divisionen ein wenig zu Kopf gestiegen würde ich sagen.

  4. #514

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    4000 Mitglieder für ein 140 Millionen Land ist keine grosse Zahl, ich will das nicht schön reden, jeder Nazi ist ein Nazi zu viel, das zeigt aber wie wenig halt sie bei der russischen Bevölkerung haben.

    Über Nazis bei den Separatisten hört und liest man fast garnichts ob in den ukr. oder rus. Medien, für mich sind dafür die ukrainische Medien die sonst jede Kleinigkeit aufblasen oder Fakten um 180 Grad umdrehen ein guter Indikator und wenn die schon nichts oder sehr wenig finden dann muss es wohl stimmen das auf der Seiten der Separatisten die Zahl der Nationalisten verschwindend gering ist. Es sind keine Divisionen, keine Brigaden, keine Bataillone, keine Kampfeinheiten, sogar keine Kompanien, es sind lediglich 1-2 Otrjaden (oder Otrjads? )
    Weil es keine gibt. Nur Engel und Antifaschisten sind drüben.

  5. #515
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Analyst: Westen finanziert ukrainische Politiker mit Schwarzgeld-Millionen



    Riesige Bargeldsummen werden aus Europa in die Ukraine geschmuggelt, behauptet Jerry Collins, Ex-Mitarbeiter der US-Denkfabrik RAND Corporation, unter Verweis auf „Insiderinformationen“. Der Analyst mutmaßt, dass das Schwarzgeld an bestimmte ukrainische Politiker direkt fließt.

    Vom 14. Oktober bis 24. Dezember 2014 habe der Linienflug der Polnischen Airlines LOT-765 rund 27 Millionen US-Dollar und drei Millionen Euro aus Warschau nach Lwow (Lemberg) gebracht, schreibt Collins in einem Beitrag auf Opednews. Die Barmittel seien als 10-kg-Handgepäck mitgeführt worden — so viel etwa wiege eine Million Dollar in 100-Dollar-Scheinen.

    Die Bestimmung der Gelder werde streng geheim gehalten, so Collins weiter. Er selbst hält es für unwahrscheinlich, dass die Summen für Sozialprogramme der ukrainischen Regierung ausgegeben werden, und vermutet, dass die Millionen an ukrainische Politiker gehen. So könnte Premierminister Arsenij Jazenjuk der Empfänger sein. „Bestimmte politische Gruppen in der Ukraine sind unzufrieden mit Präsident Poroschenko. Jazenjuk und Turtschinow sind in Opposition zu Poroschenkos Partei. Natürlich benötigen Jazenjuk und sein Team viel Geld, um neue Verbündete zu bestechen.“

    Auch könnte die Partei „Selbsthilfe“ des Bürgermeisters von Lwow, Andrej Sadowyj, die bei der jüngsten Parlamentswahl überraschend gut abgeschnitten hat, mit dem Schmuggelgeld finanziert werden, schreibt Collins weiter. „Europäische Spitzenpolitiker sind bereit, Sadowyjs Partei zu unterstützen, und schicken deshalb Geld nach Lwow.“ Der US-Analyst hält es für möglich, dass die Bargeldsendungen für den ukrainischen Staatschef Poroschenko bestimmt seien, der so den Waffenkauf für den Militäreinsatz im Osten des Landes finanziert.

    Schließlich begünstige die Illegale Bargeld-Einfuhr die Korruption in den Kiewer Regierungskreisen, urteilt Collins. Denn das Geld würde direkt in die Taschen der Amtspersonen fließen und Volk würde davon nichts sehen.

    In der Ukraine war es im Februar 2014 zu einem Umsturz gekommen, bei dem die Opposition die Macht übernahm. Im März teilte der neue Regierungschef, Jazenjuk, in Kiew mit, dass die Ukraine in ihrer tiefsten Krise seit 20 Jahren stecke: Die Staatskasse sei leer und die Gold- und Devisenreserven würden kaum für zwei Monate ausreichen. Trotz milliardenhoher Finanzspritzen von der EU und vom IWF sieht Premierminister Arsenij Jazenjuk sein finanziell angeschlagenes Land auch 2015 vor der Aufgabe des Überlebens.

    Analyst: Westen finanziert ukrainische Politiker mit Schwarzgeld-Millionen / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  6. #516

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Was ist eigentlich aus dem angeblich von der RAND Cooperation geleakten Doc geworden, ist allgemein akzeptiert, dass es authentisch ist oder gibt es darüber Kontroversen?

    Ukrainian President uses RAND corporation plan in eastern Ukraine, page 1

  7. #517
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.100
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Was ist eigentlich aus dem angeblich von der RAND Cooperation geleakten Doc geworden, ist allgemein akzeptiert, dass es authentisch ist oder gibt es darüber Kontroversen?

    Ukrainian President uses RAND corporation plan in eastern Ukraine, page 1
    Nein, man wartet noch auf die Bestätigung der Authenzität durch einen erfahrenen Internet-Putinko

  8. #518
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nein, man wartet noch auf die Bestätigung der Authenzität durch einen erfahrenen Internet-Putinko
    Weils der Obamko nicht kann?

  9. #519
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.100
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Analyst: Westen finanziert ukrainische Politiker mit Schwarzgeld-Millionen

    Riesige Bargeldsummen werden aus Europa in die Ukraine geschmuggelt, behauptet Jerry Collins, Ex-Mitarbeiter der US-Denkfabrik RAND Corporation, unter Verweis auf „Insiderinformationen“. Der Analyst mutmaßt, dass das Schwarzgeld an bestimmte ukrainische Politiker direkt fließt.

    Vom 14. Oktober bis 24. Dezember 2014 habe der Linienflug der Polnischen Airlines LOT-765 rund 27 Millionen US-Dollar und drei Millionen Euro aus Warschau nach Lwow (Lemberg) gebracht, schreibt Collins in einem Beitrag auf Opednews. Die Barmittel seien als 10-kg-Handgepäck mitgeführt worden — so viel etwa wiege eine Million Dollar in 100-Dollar-Scheinen.

    .....

    Analyst: Westen finanziert ukrainische Politiker mit Schwarzgeld-Millionen / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio
    Das ist so ein unglaublicher Krötendreck, diese neue Sputnik-Propagandamaschine, im Tagesrhythmus spuckt sie tonnenweise journalistischen Sondermüll raus dass einem davon übel werden kann. Dieser spičnik-Artikel referenziert auf eine Pimmelseite "opednews", die dezent den herben Netscape-flair der 90er Jahre verströmt. Der Autor "Jerry Collins" stellt sich wie folgt vor:
    My name is Jerry Collins! I'm freelancer write. Now live in Europe, Switzerland. As for now I'm in Poland involving some projects. I was born in USA, native american.
    aha ... die Sputnikos haben offenbar aus diesem völlig bizarren facebookprofil eines Jerry Collins einfach so mal angenommen, der Penner sei tatsächlich ein "Ex-Mitarbeiter der US-Denkfabrik RAND Corporation" und zugleich der Autor des Artikels, der "freelancer" klar, alles wird akzeptiert was einem bei der massiven Propaganda hilft.

    a4.jpg


    Das ist echt krank was ihr Putinkos hier abzieht, so krank wie eure Sputnik-Krawallseite und wie die facebookseite dieses Vogels.

  10. #520

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    Ukrainisches Verteidigungsministerium startet zusammen mit dem "Rechten Sektor" ein Pilotprojekt



    In Vinnitsa erstellen Sie einen neuen 55ten Universalbataillon, es ist ein Pilotprojekt in Kooperation des Verteidigungsministerium mit dem "Rechten Sektor"
    "Mobilisierte Freiwillige schliessen einen Vertrag und dienen weiter als Soldaten der Ukrainischen Armee", sagte Kommandant der UNSO in der Region Winnyza Sergey Krajewoj.
    Das Battallion wird vollständig vom Staat finanziert werden.
    ??????????? "??????? ???????" ?????? ? ????? 55-? ???????? ??????????? ??? ??????? - ??????? ??????? ?? 1+1 - ???.ua
    ?????????? ??????? ? «?????? ??????» ??????? «?????????????» ???????? - ????????? «??????»

    Über UNA-UNSO:



    Aus Wikipedia:
    Die UNA-UNSO ist eine ukrainische rechtsextreme, nationalistische Partei. Gegründet wurde sie am 30. Juni 1990 in Lemberg von nationalorientierten Jugendlichen. Sie besteht aus der Ukrainischen Nationalversammlung UNA und deren paramilitärischem Arm, Ukrainische Nationale Selbstverteidigung UNSO. UNA-UNSO zeichnet sich politisch durch eine radikal antisemitische und antirussische Haltung aus; so wird die historische Existenz des Holocaust in Publikationen der Organisation angezweifelt.[1]
    Während des Bergkarabachkonfliktes kämpfte die UNA-UNSO auf Seiten Aserbaidschans,[2] im ersten Tschetschenienkrieg auf Seite der tschetschenischen Separatisten und im Transnistrien-Konflikt auf transnistrischer Seite;[3] während des Südossetien-Krieges 2008 kämpften 200 UNA-UNSO-Mitglieder auf Seiten der Georgier gegen Russland.[4]
    https://de.wikipedia.org/wiki/UNA-UNSO

    Ihre Mitglieder kämpften auch in Abchasien bereits im Jahr 1992 auf der Seite Georgiens gegen russische und abchasische Truppen:



    Das Programm UNA-UNSO (von ihrer Internet-Seite):

    Unser Motto: Ukraine für die Ukrainer!
    Gott schuf uns als Ukrainer und heilig sei sein Willen für immer und ewig. Wir verteidigen den Willen Gottes. Gott ist mit uns!
    Unsere höchste Pflicht: Umsetzung der ukrainischen nationalen Idee - die Idee der Selbstbehauptung der Nation - Gründung eines Staates mit der System der ukrainischen Nationalen-Sozialdemokratie, deren Wesen in den Worten: "In eigenem Haus eigene Wahrheit, und die Kraft, und der Wille."
    Der Nationalstaat: egenes sozio-politisches System um die Interessen der Nation zu verfolgen.
    National-Soziale Macht: ein System der Diktatur der Nation im Hinblick auf sozio-ökonomischen Interessen des Volkes.
    Unsere Ideologie: ukrainischer Nationalismus als Ideologie der Selbstbestätigung der Nation.
    Unsere Politik: Ukraine über alles!
    Unser Kampf: für die Macht der Nation.
    Unsere Feinde: Kommunismus, Kosmopolitismus, Liberalismus.
    Unser Ziel: revolutionäre Veränderungen im Interesse der Nation.
    Unsere Überzeugung: Solange das Volk sein Hauptproblem nicht löst: das Bewusstsein als eine Nation nicht erlangt, solange wird kein einziges Problem zu seinen Gunsten gelöst.
    Ïðîãðàìà ÓÍÀ-ÓÍÑÎ ÓÍÀ-ÓÍÑÎ :: ñòàòò³

    Es wird darüber in den ukrainischen Medien ganz beiläufig berichtet, man findet nichts daran dass das Vereidigungsministerium zusammen mit einer nazistischen Organisation eine militärische Einheit gründet die dann ein offizieller Bestandteil der Armee sein wird, so ist der nationalistische alltag eben. Vielleicht sollte das 55 Bataillon besser als Sonderbataillon "Nachtigal" benannt werden, in bester Tradition