BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 58 von 323 ErsteErste ... 84854555657585960616268108158 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 3221

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.220 Antworten · 142.727 Aufrufe

  1. #571
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Jazenjuks Worte verletzen Andenken der Kriegstoten – Duma-Abgeordneter



    Die Äußerung des ukrainischen Premiers Arsseni Jazenjuk über eine „Invasion der Sowjetunion in Deutschland und der Ukraine“ im Zweiten Weltkrieg bringt ihn laut dem Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) in Misskredit.

    Jazenjuk hatte bei seinem Besuch am Donnerstag in Berlin gesagt: „Wir alle wissen nur zu gut um die Invasion der Sowjetunion in die Ukraine und nach Deutschland.“
    Wie Puschkow auf Twitter schrieb, ist „die Äußerung Jazenjuks im Grunde genommen eine direkte Unterstützung für Nazi-Deutschland und die Beleidigung des Andenkens an die Millionen, die für die Befreiung unseres Landes und Europas fielen“.

    Wie Puschkow zuvor auf Twitter schrieb, kann der ukrainische Premier nach seiner Äußerung nicht mehr ernst genommen werden.

    Der Zweite Weltkrieg begann am 1. September 1939 mit dem so genannten „Polenfeldzug“, einem Angriffskrieg des nationalsozialistisch regierten Deutschland gegen die Zweite Polnische Republik. Die sowjetischen Truppen rückten am 17. September 1939 in der Westukraine und im Westen von Weißrussland ein, Territorien, die Polen nach dem sowjetisch-polnischen Krieg von 1991-1921 bekommen hatte.

    Wie die sowjetische Regierung damals erklärte, nimmt sie die westukrainische und die westweißrussische Bevölkerung im Zusammenhang mit dem Zerfall Polens in Schutz. Die polnische Nachkriegsregierung hat in dem 1945 geschlossenen Vertrag mit der UdSSR die nach dem Krieg festgelegten Staatsgrenzen anerkannt.

    Jazenjuks Worte verletzen Andenken der Kriegstoten ? Duma-Abgeordneter / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  2. #572

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.782
    "Spiegel": Gorbatschow warnt vor Krieg in Europa



    Moskau (dpa) - Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow (83) hat wegen der Ukraine-Krise vor einem großen Krieg in Europa gewarnt.
    Konflikte - "Spiegel": Gorbatschow warnt vor Krieg in Europa

  3. #573

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Mit Russland wirds den immer wieder geben. Da hat Gorbi schon Recht.

  4. #574

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.782
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Der Bataillonskommandeur der 51. Brigade Valery Durihin weigerte sich ein paar Dutzend Panzer nach der Generalüberholung entgegenzunehmen
    "Ich werde nicht erzählen was für Mängel sie haben (der Feind liesst mit), von Reparatur kann keine Rede sein, die wurden nur lackiert und das wohl im nassen Zustand, die Farbe löst sich ab wenn man sie nur berührt."
    Vertreter der Freiwilligenhelfer Sinkevich bedankte sich bei der kanadischen Diaspora für die ballistischen Brillen, feuerfeste Overalls und Handschuh für die Panzerbesatzungen.
    ?????? 51-? ??????? ?? ?????? ????????? ???????? ?????? ????? ????? ???????, - ???????? ?????????? ????????. ???? - ?????, ??????, ?????????, ????????? ??? ????? (09.01.15 15:20) « ???????? ??????? « ????????????? | ??????.???
    Berater des Präsidenten der Ukraine Yuri Biryukov zu dem Skandal mit den reparierten Panzern, die von Poroschenko an die Armee feierlich übergeben wurden.
    Bei der Übergabe wusste Poroschenko nichts über die Mängel, ein Teil der Panzer geht wieder an die Fabrik zurück um die Mängel zu beseitigen
    ??????????? ?????: ???????? ?????????? ??????? ???????? ???? ?????? ? ???????? ? ???????????? ??????? - ??????, ?????????, ????, ?????????, ???????, ???????????????????? ????????, ???????, ??????????? ????? (09.01.15 23:34) « ???????? ??????? « ?????

    Es geht um diese Panzer:

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    "Unsere Kampfkraft ist vollständig wiederhergestellt": am 5 Januar übergab Poroschenko der Armee mehr als 150 Stück Militärausrüstung.

    Am 30 Dezember übergab er der Armee 100 Stück Militärausrüstung:





  5. #575

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen



    bei mir wird leider nur jede zweite Seite angezeigt wer hat ihn abgeschossen?
    Wissen die auch nicht, aber ein paar neue Details, die ich nicht wusste, gab es:

    - sie haben angeblich die Hecke um den Feldweg gefunden, von wo die Buk abgefeuert wurde, dort sollen Spuren "breiter als Traktor" sein (wobei sich solche Spuren nicht mehr als ein paar Tage halten dürften, dann hat sich das Gras wieder aufgerichtet)
    - ein Anwohner sagt aus, dass da ein Knall von hinter der Hecke kam, er ist der Meinung, da wurde eine Buk abgefeuert
    - Anwohner in irgendeinem Dorf "auf dem Weg der Buk" durch das Separatistengebiet hätten mit der Besatzung der Buk auf dem (geklauten) zivilen Sattelschlepper gesprochen und das seien Russen (ukrainische Russen? - blieb) gewesen

    Hauptsächlich fusst es aber auf der Analyse von bellingcat.

    Meine Frage ging dahin, ob irgendjemand den Bericht mal analysiert hat und was dabei herauskam - oder ob gemeinhin Konsens über die Detailfakten besteht.

    LG

  6. #576

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.782
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Wissen die auch nicht, aber ein paar neue Details, die ich nicht wusste, gab es:
    - sie haben angeblich die Hecke um den Feldweg gefunden, von wo die Buk abgefeuert wurde, dort sollen Spuren "breiter als Traktor" sein (wobei sich solche Spuren nicht mehr als ein paar Tage halten dürften, dann hat sich das Gras wieder aufgerichtet)
    - ein Anwohner sagt aus, dass da ein Knall von hinter der Hecke kam, er ist der Meinung, da wurde eine Buk abgefeuert
    - Anwohner in irgendeinem Dorf "auf dem Weg der Buk" durch das Separatistengebiet hätten mit der Besatzung der Buk auf dem (geklauten) zivilen Sattelschlepper gesprochen und das seien Russen (ukrainische Russen? - blieb) gewesen
    Hauptsächlich fusst es aber auf der Analyse von bellingcat.
    Meine Frage ging dahin, ob irgendjemand den Bericht mal analysiert hat und was dabei herauskam - oder ob gemeinhin Konsens über die Detailfakten besteht.
    LG
    meiner Meinung nach müssen in einer glaubhafter Version auch Flugzeuge eine Rolle spielen, russische Militärs werden sich nicht einfach so blamieren lassen

    Ein bekannter prorussischer ukrainischer Exil-Journalist spricht mit einem ehemaligen Berufssoldat der genau auf dem "312" gedient hat, wie er sagt. Der Soldat ist aus der ukr. Armee noch vor dem Abschuss abgehauen.
    "312": Bedeutung: 3 - die dritte Division, 1 - Nummer der Batterie, 2 - Nummer der Maschine in der Batterie. Die dritte Division war vor dem Krieg in Lugansk stationiert.
    Die Erste Batterie wurde vor dem Krieg auch in Lugansk stationiert (ab 3:50: auf dem Foto steht die "312" und im Hintergrund ist die lugansker Kohlegrube "Jubileijnaja" zu sehen), nach der Krim-Geschichte aus Angst das die Waffen den Aufständischen in die Hände fielen, wurde die Batterie nach Kramatorsk verlegt. Dabei gingen viele Fahrzeuge gleich kaputt und man musste sie schleppen oder auf die Schlepper verladen und so transportieren. Aber 3 kaputte mit teilweise demontierten Hardware wurden zurückgelassen und fielen der Volkswehr in die Hände.
    ab 6:50: Foto "312" auf dem Schlepper: "unser Offizier ist mit angezogener Handbremse gefahren, es gab innen einen Brand, die Feuerwehr musste kommen und den Brand löschen, deswegen hat man sie auf den Schlepper verladen und von Kramatorsk nach Siedlung Nowogrigorjewka dnepropetrotrowsker Gebiet abtransportiert.
    Wer die Boeing abgeschossen hat weiss der Soldat nicht, glaubt aber eher an die ukr. Armee, nicht unbeding absichtlich, aus Versehen wegen mangelnder Erfahrung


  7. #577

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    meiner Meinung nach müssen in einer glaubhafter Version auch Flugzeuge eine Rolle spielen, russische Militärs werden sich nicht einfach so blamieren lassen

    Ein bekannter prorussischer ukrainischer Exil-Journalist spricht mit einem ehemaligen Berufssoldat der genau auf dem "312" gedient hat, wie er sagt. Der Soldat ist aus der ukr. Armee noch vor dem Abschuss abgehauen.
    "312": Bedeutung: 3 - die dritte Division, 1 - Nummer der Batterie, 2 - Nummer der Maschine in der Batterie. Die dritte Division war vor dem Krieg in Lugansk stationiert.
    Die Erste Batterie wurde vor dem Krieg auch in Lugansk stationiert (ab 3:50: auf dem Foto steht die "312" und im Hintergrund ist die lugansker Kohlegrube "Jubileijnaja" zu sehen), nach der Krim-Geschichte aus Angst das die Waffen den Aufständischen in die Hände fielen, wurde die Batterie nach Kramatorsk verlegt. Dabei gingen viele Fahrzeuge gleich kaputt und man musste sie schleppen oder auf die Schlepper verladen und so transportieren. Aber 3 kaputte mit teilweise demontierten Hardware wurden zurückgelassen und fielen der Volkswehr in die Hände.
    ab 6:50: Foto "312" auf dem Schlepper: "unser Offizier ist mit angezogener Handbremse gefahren, es gab innen einen Brand, die Feuerwehr musste kommen und den Brand löschen, deswegen hat man sie auf den Schlepper verladen und von Kramatorsk nach Siedlung Nowogrigorjewka dnepropetrotrowsker Gebiet abtransportiert.
    Wer die Boeing abgeschossen hat weiss der Soldat nicht, glaubt aber eher an die ukr. Armee, nicht unbeding absichtlich, aus Versehen wegen mangelnder Erfahrung

    Ja ich denke auch, auf jeden Fall muss der Jagdflieger in der Nähe MH17 aufgeklärt werden, auch die Zeugenaussage von dem Bodeningenieur der ukrainischen SU, die am Abschusstag ohne Rakete zurückkam. Weisst Du, wann das zeitlich war in dem Video? Also die ukrainische "312" auf dem Schlepper (mit Brandschaden) und wie ist sie von dort (Kramatorsk) nach Russland und in den Konvoi der 53. gekommen? Oder ist die "3x2" nicht die "312"?

  8. #578
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.999
    Die Diskussion ist doch egal. Die Schuldigen stehen für "die Weltöffentlichkeit" doch schon seit Anbeginn fest. Wurde doch alles schon so lanciert. Auch die Sanktionen danach ja verschärft deswegen. Von daher.
    Und wenn es die Ukrainer waren auch nach Erkenntnissen der westlichen Ermittler, dann wird das so lange wie möglich unter den Teppich gekehrt werden wie es geht.

  9. #579

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.782
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Ja ich denke auch, auf jeden Fall muss der Jagdflieger in der Nähe MH17 aufgeklärt werden, auch die Zeugenaussage von dem Bodeningenieur der ukrainischen SU, die am Abschusstag ohne Rakete zurückkam. Weisst Du, wann das zeitlich war in dem Video? Also die ukrainische "312" auf dem Schlepper (mit Brandschaden) und wie ist sie von dort (Kramatorsk) nach Russland und in den Konvoi der 53. gekommen? Oder ist die "3x2" nicht die "312"?
    Warum nach Russland, er sagt "von Kramatorsk nach Dnepropetrowsk" also Ukraine, Daten und Monate nennt er keine, es gibt aber Fotos und Video von 8 März 2014 aufgenommen in der nähe von Soledar, vielleicht war das "seine" Kolonne auf dem Weg nach Kramatorsk ?????? ???????-???????? ?????????: ??????? ???????? ?????? ?? ????????? ??????: ???????-???????? ????????? ??? ???????? ???????. ????+????? - ????, ??????, ??????, ???????, ???????, ???????? ?????? ?????? ???????, ?????? ???????-???????? ????????? (0

  10. #580

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Warum nach Russland, er sagt "von Kramatorsk nach Dnepropetrowsk" also Ukraine, Daten und Monate nennt er keine, es gibt aber Fotos und Video von 8 März 2014 aufgenommen in der nähe von Soledar, vielleicht war das "seine" Kolonne auf dem Weg nach Kramatorsk ?????? ???????-???????? ?????????: ??????? ???????? ?????? ?? ????????? ??????: ???????-???????? ????????? ??? ???????? ???????. ????+????? - ????, ??????, ??????, ???????, ???????, ???????? ?????? ?????? ???????, ?????? ???????-???????? ????????? (0
    Naja aber wenn die 312 die 3x2 sein soll, dann müssen ja die Daten in bellingcat, dass sie in RU im Konvoy gesichtet wurde, falsch sein. Schliesslich wurde das Ding nachdem es nach Kramatorsk gebracht wurde und dem Tag, wo es MH17 abgeschossen haben soll, noch mal in RU gesichtet, oder verwechsle ich da was? Ich muss mir das alles noch mal im Detail reinziehen, hab bloss nicht die Zeit gerade.

    ..ok, ich habe gerade das https://www.bellingcat.com/news/uk-a...a-red-herring/ gefunden und das macht es zumindest klarer.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Die Diskussion ist doch egal. Die Schuldigen stehen für "die Weltöffentlichkeit" doch schon seit Anbeginn fest. Wurde doch alles schon so lanciert. Auch die Sanktionen danach ja verschärft deswegen. Von daher.
    Und wenn es die Ukrainer waren auch nach Erkenntnissen der westlichen Ermittler, dann wird das so lange wie möglich unter den Teppich gekehrt werden wie es geht.
    So ganz egal ist es nicht. Die Anschuldigungen, die als Grundlage für Sanktionen gegen Personen oder Institutionen herangezogen wurden, müssten vor dem EUGH, bei einer entsprechenden Entschädigungsklage, gerichtsfest bewiesen werden. Für den Abschuss von MH17 durch Russland sehe ich bisher keine gerichtsfesten Beweise.

    Die Entschädigung für die Sanktionen könnte man dann gegen die 50Mrd. für die Yukos-Eigner "anrechnen"