BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 70 von 323 ErsteErste ... 206066676869707172737480120170 ... LetzteLetzte
Ergebnis 691 bis 700 von 3228

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.227 Antworten · 143.133 Aufrufe

  1. #691

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Hoffentlich kommen nicht wieder diese linken Faschisten und Randalierer und die russischen Hardcorerambos und Pro-Terroristen und schänden das Grab dieses ukrainischen Helden wieder.

    - - - Aktualisiert - - -

    Da kann man zudem nur hoffen, dass Kiew endlich härter durchgreift und allen russischen Terroristen die Hölle heiß macht. Kein weiteres Stück Land den Russen. Ukraine muss befreit werden. Save Donbass from russian terrorists und fascists.

  2. #692
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.955
    Das Grab von Bandera in München sollte pulverisiert werden, damit nichts an ihn dort erinnert.

    Die gesamte Administration der Kiever Junta gehört in den Knast. Wo die Faschisten stehen ist eindeutig. Sie ermorden Zivilisten, Frauen und Kinder.
    Es wird sich ausserdem rächen, das die Junta die ganze Zeit weitere Soldaten in den Donbass schickt und sie als Kanonenfutter einsetzt. Immer mehr werden geopfert für einen sinnlosen Krieg.
    Immer mehr Menschen, die eingezogen werden sollen fliehen nach Russland weil sie nicht bereit sind für die Junta in den Krieg zu ziehen und für sie ihr Leben zu lassen.
    Ich hoffe das die Nazi-Batallione komplett vernichtet werden.

    Nieder mit der Junta, nieder mit den Faschisten. Sie sind nur ein Instrument für Teile der EU Administration und der US-Regierung.

  3. #693

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das Grab von Bandera in München sollte pulverisiert werden, damit nichts an ihn dort erinnert.

    Die gesamte Administration der Kiever Junta gehört in den Knast. Wo die Faschisten stehen ist eindeutig. Sie ermorden Zivilisten, Frauen und Kinder.
    Es wird sich ausserdem rächen, das die Junta die ganze Zeit weitere Soldaten in den Donbass schickt und sie als Kanonenfutter einsetzt. Immer mehr werden geopfert für einen sinnlosen Krieg.
    Immer mehr Menschen, die eingezogen werden sollen fliehen nach Russland weil sie nicht bereit sind für die Junta in den Krieg zu ziehen und für sie ihr Leben zu lassen.
    Ich hoffe das die Nazi-Batallione komplett vernichtet werden.

    Nieder mit der Junta, nieder mit den Faschisten. Sie sind nur ein Instrument für Teile der EU Administration und der US-Regierung.
    Endlich positionierst du dich mal gegen die russischen Nazis und Rassisten im Donbass und bist für die Ukraine. Es geht bergauf.

  4. #694

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.793
    In Dnepropetrowsk "lustrirten" Aktivisten den Theaterdirektor, er sympatisiert mit Russland und Donbass, in seinem Schrank fanden sie eine russische Fahne



    In Charkow versuchten Rechter Sektor und Ultras einen Abgeordneten zu "lustrieren, der Polizei gelang es ihn zu schützen"



    Generalstaatsanwaltschaft hat wegen Bestechung Leiter der militärischen Logistik der ukrainischen Nationalgarde festgenommen.
    Generalstaatsanwaltschaft hat wegen Bestechung Leiter der militärischen Logistik der Nationalgarde der Ukraine und seine Komplizen (Vermittler und Chef der Firma) festgenommen. Der Betrag von 230.000 Hriwna wurde für die Unterstützung eines der Unternehmen bei der Ausschreibung für die Lieferung von Dosenfleisch für die Bedürfnisse der Nationalgarde erhalten "
    ??? ????????? ??????????: ??? ????????? ?????????? ?????????? ???? ?????????? ?? ?????? ? 230 ????? - ??????, ??????????, ???, ?????????, ??????, ???????????? ???????, ?????? ? ??????????, ??? ????????? ?????????? (19.01.15 16:05) « ???????? ???????

    Lawrow: Äußerung polnischen Außenministers zur Befreiung von Auschwitz ist zynisch
    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die Äußerung des polnischen Außenministers, das KZ Auschwitz auf dem vom Deutschen Reich besetzen Territorium Polens sei von ukrainischen Soldaten befreit worden, als frevlerisch und zynisch bezeichnet.
    „Ich kann die Äußerung des polnischen Ministers, laut der Oświęcim (Auschwitz) von Ukrainern befreit wurde, nicht einmal kommentieren. Oświęcim wurde von der Roten Armee befreit, der Russen, Ukrainer, Tschetschenen, Georgier, Tataren angehörten. Es ist durchaus frevlerisch und zynisch, in dieser Situation mit irgendwelchen nationalistischen Gefühlen zu spielen“, so Lawrow am Donnerstag in Berlin nach einem Vierer-Ministertreffen im „Normandie“-Format.
    Lawrow: Äußerung polnischen Außenministers zur Befreiung von Auschwitz ist zynisch / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    Stalingrad-Veteranen rufen Merkel zu gemeinsamen Kampf gegen Nazismus in Ukraine auf
    Nach dem spektakulären ARD-Interview des ukrainischen Regierungschefs Arsenij Jazenjuk machen Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges aus Wolgograd (früher Stalingrad) die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Brief auf eine Zunahme des Nazismus in der Ukraine aufmerksam und bitten um eine klare Stellungnahme.
    Stalingrad-Veteranen rufen Merkel zu gemeinsamem Kampf gegen Nazismus in Ukraine auf / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Da kann man zudem nur hoffen, dass Kiew endlich härter durchgreift und allen russischen Terroristen die Hölle heiß macht. Kein weiteres Stück Land den Russen. Ukraine muss befreit werden. Save Donbass from russian terrorists und fascists.
    Wie kann eine Armee an der Front siegen wenn ihr zu Hause alles gestohlen wird, es ist zu befürchten dass deine Hoffnungen vergeblich sind

  5. #695
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.643
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Hoffentlich kommen nicht wieder diese linken Faschisten und Randalierer und die russischen Hardcorerambos und Pro-Terroristen und schänden das Grab dieses ukrainischen Helden wieder.

    - - - Aktualisiert - - -

    Da kann man zudem nur hoffen, dass Kiew endlich härter durchgreift und allen russischen Terroristen die Hölle heiß macht. Kein weiteres Stück Land den Russen. Ukraine muss befreit werden. Save Donbass from russian terrorists und fascists.
    von Hoffnung allein kannste nicht mal braune Soße lecken,seit heute Vormittag läuft endlich die Gegenoffensive!Der Rechter Sektor läuft und leckt sich die Ärsche in Richtung Kiev.Deine Helden,sind so im Arsch wie dein Weltbild!

    MilitaryMaps


    Es scheint wohl,dass nicht mal die Nato diesen Volltrotteln in Kiev glaubt.

    Die Intensität der Kämpfe in der Ostukraine hat nach Nato-Angaben wieder das Niveau vor dem im September geschlossenen Minsker Abkommen für einen Waffenstillstand erreicht. "Die Kämpfe haben sich auf den Stand vor dem Abkommen verstärkt", "und in einigen Fällen auch darüber hinaus", sagte der Nato-Oberkommandierende Philip Breedlove vor Journalisten. An einigen Orten sei die sogenannte Kontaktlinie zwischen den ukrainischen Regierungstruppen und den prorussischen Rebellen "nach Westen verschoben" worden.Breedlove konnte Angaben des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko nicht bestätigen, wonach sich mittlerweile 9000 russische Soldaten im Osten des Landes befinden. Die Nato sei derzeit "nicht in der Lage, die Präsenz von zusätzlichen Truppen in der Ukraine zu bestätigen", sagte der General.

    FOCUS Online - Nachrichten


  6. #696

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.793
    Ukraine: Russische Soldaten und Blackwater-Söldner kämpfen gegeneinander
    Der deutsche Politologe und Nahost-Experte Michael Lüders sagt, dass 500 Söldner der Privat-Armee Academi, ehemals Blackwater, auf Seiten der Regierung in Kiew kämpfen würden. Zudem würden die EU-Kredite an die Ukraine in dunklen Kanälen versickern. Die deutsche Wirtschaft habe hingegen im vergangenen Jahr aufgrund der Russland-Sanktionen 40 Milliarden Euro verloren.
    Ukraine: Russische Soldaten und Blackwater-Söldner kämpfen gegeneinander | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Mobilmachung gegen Russland: Ukraine zieht 50.000 Reservisten ein
    Die Regierung in Kiew mobilisiert zusätzlich 50.000 Reservisten, um sie im Osten des Landes einzusetzen. In zwei weiteren Etappen sollen weitere 50.000 eingezogen werden. Das Land verfügt über eine Reservisten-Armee von 100.000 Mann.
    Mobilmachung gegen Russland: Ukraine zieht 50.000 Reservisten ein | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Rechter Sektor: Yarosh erfolgreich operiert
    http://storage1a.censor.net.ua/image..._news_big3.jpg
    Werchowna Rada Abgeordneter und der Führer der "Rechten Sektor" Dmitry Yarosh wurde erfolgreich in Dnepropetrovsk operiert
    Der Arzt untersuchte ihn, die vorläufige Diagnose lautet - offene Fraktur des unteren Drittels der Schulter (bis zum Ellenbogen). Hand ist schwer verletzt, Kopf leicht verletzt - der Helm ihn gerettet
    ??????? ?????: ???? ??????? ?????????????, - ?????? ?????? - ??????, ???????, ?????????, ???????, ????, ???????????????????? ????????, ??????? ????? (22.01.15 11:01) « ???????? ??????? « ??????? | ??????.???

  7. #697
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Auf beiden Seiten sterben - trotz diplomatischen "Bemühungen" - weiterhin unschuldige Menschen. Die Einen weil sie ihr Zuhause und die Anderen weil sie ihre Landesgrenzen verteidigen möchten. Meiner Meinung nach, hat die Diplomatie für diesen Konflikt keine Lösung parat. Das Einzige was wirklich helfen kann diesen Wahnsinn endlich zu beenden, wäre ein (ein)Marsch aller friedlichen Europäer in die Ukraine. Erst wenn wir unbewaffnet nach Kiew und dann in Donbas einmarschieren, werden es die Einheimischen begreifen, wie sinnlos das Ganze ist. Wetten, dass auf uns niemand schießen wird?

    Was haltet ihr von der Idee, statt sich im Internet die Finger wund zu schreiben, ein paar neue Schuhe, oder Autoreifen für den Frieden zu investieren?

  8. #698

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.793
    Nehmen wir an der Krieg in Donbass wird gestoppt, das wird aber nicht bedeuten das in Ukraine Frieden herrschen wird, die Nationalisten halten ihre nationale Revolution für noch lange nicht beendet die soll weiter gehen, dann kommen sie zurück und fangen an ihren langersehnten nationalen Staat nach ihren Vorstellungen zu bauen: das Land muss gesäubert und ukrainisiert werden, Oligarchen und Juden aus der Regierung müssen weg, Moskowiten vertrieben, usw... die haben noch vieles vor. Das sagen sie offen und drohen der Regierung mit dem Umstürz, mit der jetzien Regierung sind sie absolut nicht zufrieden. Und es sind zigtausende bewaffnete und kampferfahrene Nationalisten. Das wissen die Poroschenkos und Jazenuks in Kiew und deswegen ist der Krieg im Osten auch ein Ventil für sie

  9. #699
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Nehmen wir an der Krieg in Donbass wird gestoppt, das wird aber nicht bedeuten das in Ukraine Frieden herrschen wird, die Nationalisten halten ihre nationale Revolution für noch lange nicht beendet die soll weiter gehen, dann kommen sie zurück und fangen an ihren langersehnten nationalen Staat nach ihren Vorstellungen zu bauen: das Land muss gesäubert und ukrainisiert werden, Oligarchen und Juden aus der Regierung müssen weg, Moskowiten vertrieben, usw... die haben noch vieles vor. Das sagen sie offen und drohen der Regierung mit dem Umstürz, mit der jetzien Regierung sind sie absolut nicht zufrieden. Und es sind zigtausende bewaffnete und kampferfahrene Nationalisten. Das wissen die Poroschenkos und Jazenuks in Kiew und deswegen ist der Krieg im Osten auch ein Ventil für sie
    Desto länger der Krieg andauert, desto mehr Nationalisten wird es - zwangsläufig - auf beiden Seiten geben.

    Bist Du ernsthaft am Frieden interessiert, oder bist auch Du nur ein verblendeter Internet-Schreiber der nur Interessen (s)einer Seite vertritt?

  10. #700

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.793
    Kochaniwski ist Kommandeur des Bataillon "OUN" der zusammen mit dem Freiwilligen Korps des Rechten Sektor seit dem Herbst um den donezker Flughafen kämpft:

    Was Sie brauchen, um den Krieg zu beenden und, dass Sie persönlich tun?

    Der Sieg über Moskau. Unsere Tanks müssen nach Moskau kommen und den Kreml zerstören. Wenn dieser Satan Nest Moskauer Reich verschwindet, erst dann ist der Krieg vorbei. Wenn wir jetzt nicht gewinnen, werden unsere Kinder in 20 Jahren in den Schützengräben sitzen und kämpfen mit Moskau.

    Im März 2013, in einem Interview mit "Gazeta auf Ukrainisch" sagten Sie dass sie bereit sind für die Ukraine die herrschenden Oligarchen zu töten. In zwei Jahren, wie viele haben sie schon umgelegt?

    Leider noch keinen einzigen. Ich bin kein Parlamentsabgeordnete. Aber ich denke, ich habe es noch vor mir - warten sie noch ein bisschen . Solange in der Ukraine die Oligarchen herrschen werden wir immer verlieren. Die Oligarchen-Schicht muss vernichtet werden - ich denke, wir haben es noch vor uns.



    Kochaniwski: Poroschenkos Regime wird fallen