BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 97 von 322 ErsteErste ... 478793949596979899100101107147197 ... LetzteLetzte
Ergebnis 961 bis 970 von 3217

Der Ukraine Sammelthread

Erstellt von Zurich, 18.09.2014, 09:20 Uhr · 3.216 Antworten · 142.111 Aufrufe

  1. #961
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Kontext: es geht um die Krim, derzeit Russland

    Ich bin auf dieses Dokument der US-Botschaft Kiew von 2008 gestossen:

    "We plan to undertake a program of enhanced security cooperation intended to increase Ukrainian capabilities and to strengthen Ukraine’s candidacy for NATO membership.

    ukraine.usembassy.gov/strategic-partnership.html"

    "Working within the framework of the NATO-Ukraine Commission, our goal is to gain agreement on a structured plan to increase interoperability and coordination of capabilities between NATO and Ukraine, including via enhanced training and equipment for Ukrainian armed forces."

    "Ukraine welcomes the United States’ intention to establish an American diplomatic presence (American Presence Post) in Simferopol."
    Skandal... die Ukraine, die einen offiziellen NATO-Beitritt beantragt hat und dieser auf Rücksichtnahme Russlands abgelehnt wurde plante eine Kooperation mit der NATO.

    Das sieht eher so aus, als ob die Ukraine genau wusste ohne NATO-Schutz wird man sich nie vom russischen Joch lösen können und wie man heute sieht, hatten sie recht. Die Vorstellung neutral zu sein und eine Regierung zu haben, die nicht direkt von Moskau aus gelenkt wird ist unmöglich, da die Russen dann direkt einmarschieren.

  2. #962

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Oh ja... was genau ist jetzt nochmal die Wahrheit? Ich bin völlig durcheinander RT schreibt ständig was neues...
    Glaub doch dem Schokoladenbaron

  3. #963
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Glaub doch dem Schokoladenbaron
    Oh nein, der Typ besitzt ein Unternehmen, das Schokolade herstellt. Dann muss ja alles gelogen sein... Hab noch von keinem Schokoladenhersteller jemals die Wahrheit gehört. Vor allem dieser Toblerone Typ lügt wie gedruckt.

    Ich glaube Schokoladenunternehmer besitzen eine höhere Glaubwürdigkeit als Politiker im allgemeinen, hättest du mal einfach gesagt er wäre auch Politiker oder Berufslügner wie ehemalige KGB-Agenten.

  4. #964

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Oh nein, der Typ besitzt ein Unternehmen, das Schokolade herstellt. Dann muss ja alles gelogen sein...
    Wer sagt denn sowas?

    Wer mit ehrlicher Arbeit Milliarden verdient hat, der sagt auch meistens die Wahrheit.

  5. #965

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Skandal... die Ukraine, die einen offiziellen NATO-Beitritt beantragt hat und dieser auf Rücksichtnahme Russlands abgelehnt wurde plante eine Kooperation mit der NATO.

    Das sieht eher so aus, als ob die Ukraine genau wusste ohne NATO-Schutz wird man sich nie vom russischen Joch lösen können und wie man heute sieht, hatten sie recht. Die Vorstellung neutral zu sein und eine Regierung zu haben, die nicht direkt von Moskau aus gelenkt wird ist unmöglich, da die Russen dann direkt einmarschieren.
    Ich finde auch, die Menschen sollten frei zwischen dem Joch der Finanzmärkte wählen können. Aber das Amerikaner entscheiden, was am besten für die Menschen ist, finde ich irgendwie bevormundend.

  6. #966
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Wer sagt denn sowas?

    Wer mit ehrlicher Arbeit Milliarden verdient hat, der sagt auch meistens die Wahrheit.
    Genau, so wie Putin der Milliardär bei einem offiziellen Gehalt von unter 200.000 € im Jahr.

    Die hat er sich auf ganze ehrliche Weise verdient, nicht so wie unser Schokoladenbaron, der durch den unorganisierten Zerfall der Sowjetunion an ein Schokoladenunternehmen gekommen ist, das er hervorragend führt.

    Die Sowjetunion, Russland und die Ukraine haben den Wandel in die freie Marktiwirtschaft verbockt und alle staatlichen Unternehmen praktisch an mächtige Einzelpersonen verschenkt. Da war die Schokolade von Poroschenko ein Witz gegen die ganzen Öl- und Gas Unternehmen und Geschichten, die in Russland inklusive dem korrupten Milliardär Putin passiert sind.

  7. #967
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Ich finde auch, die Menschen sollten frei zwischen dem Joch der Finanzmärkte wählen können. Aber das Amerikaner entscheiden, was am besten für die Menschen ist, finde ich irgendwie bevormundend.
    Die Menschen sind auf die Straße gegangen und haben ihre von Russland gelenkte und korrupte Regierung gestürtzt und das ohne zutun der Amerikaner. Die Amerikaner und die EU haben nämlich bereits vorher auf Wunsch Russlands einen Beitritt der Ukraine zur NATO abgelehnt. Die Menschen haben sich bereits entschieden sich der Freiheit des Westens anzuschließen und dafür werden sie jetzt von Russland angegriffen und getötet.

    Dass jetzt die USA irgendwas mit den Maidan zu tun haben ist eine reine Erfindung Moskaus, genau wie die Proteste in Hong Kong laut Putin auch von den USA gesteuert wurden.

    Die EU und die NATO hätten die Ukraine schon längst ohne Maidan aufnehmen können. Solche Proteste zu inszenieren ist 1. unmöglich und macht 2. überhaupt keinen Sinn. Man muss schon wirklich zurückgeblieben sein um solche Lügen aus Russland zu glauben.

  8. #968
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die Menschen sind auf die Straße gegangen und haben ihre von Russland gelenkte und korrupte Regierung gestürtzt und das ohne zutun der Amerikaner. Die Amerikaner und die EU haben nämlich bereits vorher auf Wunsch Russlands einen Beitritt der Ukraine zur NATO abgelehnt. Die Menschen haben sich bereits entschieden sich der Freiheit des Westens anzuschließen und dafür werden sie jetzt von Russland angegriffen und getötet.

    Dass jetzt die USA irgendwas mit den Maidan zu tun haben ist eine reine Erfindung Moskaus, genau wie die Proteste in Hong Kong laut Putin auch von den USA gesteuert wurden.

    Die EU und die NATO hätten die Ukraine schon längst ohne Maidan aufnehmen können. Solche Proteste zu inszenieren ist 1. unmöglich und macht 2. überhaupt keinen Sinn. Man muss schon wirklich zurückgeblieben sein um solche Lügen aus Russland zu glauben.
    Und wieviel Prozent von über 40 Millionen Ukrainer wurden wohl vom Maidan repräsentiert? Klar, ALLE Ukrainer


    P.S. Ich hab lange überlegt, ob ich so was mal posten soll. Bestimmt kommt mir sonst entgegen, jetzt werde ich sogar Separatistenpropaganda verbreiten. Wenn die Forenleitung es anders sieht, nehme ich es selbstverständlich heraus. Das ist ein schon etwas älteres Gespräch moderiert von einem Journalisten des Ukrainischen TV-Senders Kanal 17. Ein Streitgespräch zwischen Alexej Mozgovoj (Ukrainer, Oblast Lugansk), einer der Anführer der LNR mit ukrainischen Soldaten. Ich stell es trotzdem mal rein, weil es keine reine Pressekonferenz etwa auch zur Selbstdarstellung ist, sondern weil sich hier in eigentlich recht zivilisierter Manier Ukrainer, die allesamt unmittelbar an den Kämpfen beteiligt sind, mit der Sichtweise des jeweils anderen auseinander setzen. Klar geht's in dem Gespräch auch darum, wer da kämpft, ggf. Befehle erteilt, woher Unterstützung etc. Für alle jene, die des Russischen mächtig sind, es noch nicht kennen und vielleicht mal einen Einblick in die Denkweise unmittelbar Beteiligter bekommen wollen. Warum man die Waffe in die Hand genommen hat, wofür man kämpft, wie man alles sieht und erlebt.


  9. #969
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Und wieviel Prozent von über 40 Millionen Ukrainer wurden wohl vom Maidan repräsentiert? Klar, ALLE Ukrainer
    Was? Du meinst die Proteste im ganzen Land repräsentierten nur einen kleinen Teil der Bevölkerung? Es gab ja immerhin Gegendemos mit etwa 500 Janukowitsch-Anhängern die alle Geld bekommen haben dafür hinzugehen.

    Aber man hätte ja nach den Demonstration auch Wahlen abhalten können, die ausnahmsweise mal nicht von Russland manipuliert worden sind, ach warte das hat man ja und Russland hat entschieden die Wahl nicht anzuerkennen, weil nicht das gewählt wurde was sie gerne hätten und stattdessen ihre ehemaligen Brüder umzubringen.

  10. #970
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Was? Du meinst die Proteste im ganzen Land repräsentierten nur einen kleinen Teil der Bevölkerung? Es gab ja immerhin Gegendemos mit etwa 500 Janukowitsch-Anhängern die alle Geld bekommen haben dafür hinzugehen.

    Aber man hätte ja nach den Demonstration auch Wahlen abhalten können, die ausnahmsweise mal nicht von Russland manipuliert worden sind, ach warte das hat man ja und Russland hat entschieden die Wahl nicht anzuerkennen, weil nicht das gewählt wurde was sie gerne hätten und stattdessen ihre ehemaligen Brüder umzubringen.
    Ach Troy, süß Natürlich erstreckte sich die Maidanbewegung über das gesamte Land und alle Ukrainer. Klar. Ach, süß...