BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wen würdet ihr wählen?

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Clinton

    13 32,50%
  • Trump

    27 67,50%
Seite 11 von 363 ErsteErste ... 7891011121314152161111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 3626

US-News

Erstellt von papodidi, 28.02.2013, 22:04 Uhr · 3.625 Antworten · 120.961 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Zitat Zitat von Gjin Vinçesteri Beitrag anzeigen
    Alter, die Politik von Russland und der USA sind beide verkorkst und kindisch. Es sind wie zwei Zicken die sich mehr Freundinnen aussuchen wollen und dann noch die Ballkönigin zu sein. Russland ist keinen Deut besser als die USA. Die Geschichte bis 1945 zeigt wie beide Länder ticken.
    Na wenigstens hast das verstanden! ach ja du meist wohl ab 1945 und nicht bis!

  2. #102
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Airbus A300 in USA abgestützt



    In den USA ist ein Transportflugzeug des Logistikunternehmens UPS verunglückt. Die Großraum-Maschine Airbus A300 stützte bei Birmingham in Alabama beim Landeanflug aus bisher unbekannter Ursache ab, wie NBC News berichtet.

    An Bord waren zwei Piloten, die nach Angaben der Agentur Reuters umkamen. Nach dem Aufprall auf die Erde brach ein Großbrand aus. Wegen auseinanderfliegender Splitter kann die Feuerwehr nicht nah genug an das brennende Wrack herankommen. Augenzeugen berichteten von drei Explosionen.

    Airbus A300 in USA abgestützt | Panorama | RIA Novosti

  3. #103
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.419
    Das Unglück ereignete sich zwar in Kanada, aber es war US-amerikanisches Öl in eben solchen Tankwaggons. Heute im Weltspiegel:

    Kanada: Tödliche Gefahr auf Schienen

    Anfang Juli starben bei einem Zugunglück im kanadischen Lac Megantic 47 Menschen. Ein Güterzug, voll beladen mit Öl, das über Fracking gewonnen worden war, explodierte mitten im Ort. Die Opfer hatten keine Chance. Heute ist klar: Sie hätten nicht sterben müssen, wenn Ölkonzerne und Bahnunternehmen ein paar Dollar mehr in die Sicherheit gesteckt.







    ...
    Geisterzug entgleist mitten in der Nacht

    Es waren gewaltige Explosionen, als der Geisterzug mit den Ölwaggons mitten in der Nacht in das Städchen raste und entgleiste. Der Zug hatte sich selbstständig gemacht - nach Angaben der Zuggesellschaft, weil der Zugführer nicht genügend Bremsklötze angebracht hatte.

    Aber warum war für den ganzen Zug nur ein Mann zuständig und warum war der nicht auf dem Zug und warum entspricht das den Vorschriften? Und seit wann kann Rohöl explodieren?



    "Industrie spielt russisches Roulette"

    Lawrence Mann hat diese Katastrophe kommen sehen. Er ist ein angesehener Fachmann für Zugsicherheit in den USA. Schon vor 20 Jahren hatte er gewarnt: "Es kann jederzeit passieren, dann wird einer dieser Tankwagen entgleisen und explodieren und eine ganze Stadt wird ausgelöscht werden. Die Industrie spielt russisches Roulette mit dem Leben der Leute."

    300.000 Tankwagen sind in den USA und Kanada unterwegs und sie sind unsicher, erklärt uns der Fachmann: Der Stahl der Tanks sei zu dünn, die Ventile undicht, es fehlten Hitzeschilde und Bremspuffer.
    ...
    Lawrence Mann hatte schon vor 20 Jahren gefordert, die gesamte Flotte auf den Stand der Sicherheitstechnik zu bringen und war gescheitert: "Die Industrie sagt, die Umrüstung koste sie eine Milliarde Dollar. Dber das ist doch ein Trinkgeld - verglichen mit den Profiten, die mit Öl gemacht werden", so Mann
    ...
    Die Explosion war gewaltig, aber wie kam es dazu? Rohöl brennt - aber es explodiert normalerweise nicht. Die kanadischen Pyrotechniker sagen, die heftige Explosion sei mit der Ladung Rohöl nicht zu erklären. Das Öl stammt aus Norddakota. Hier wird gefrackt. Rohöl wird mit viel Chemie und Wasser aus der Erde gepresst. In Bakken wird das Fracking-Öl verladen, um als rollende Pipeline zu den Raffinieren an die Ostküste gebracht zu werden.

    Haben chemische Frackingreste in den Waggons möglicherweise eine explosive Mischung erzeugt? Aufgrund dieser Vermutung werden nun die Ölkonzerne auf Schadensersatz verklagt: "Viele Ölgesellschaften benutzen für das Fracking Chemikalien - zum Beispiel Butangas und Benzol, die dann als Rückstände im Öl verbleiben. Das macht die Ladung erheblich gefährlicher. Unsere Experten sagen, diese Zusatzstoffe haben das Rohöl explosiv gemacht“, sagt der eingeschaltete Anwalt Hans Mercier.

    Tödliche Gefahr auf Schienen - Kanada: Tödliche Gefahr auf Schienen - Weltspiegel - ARD | Das Erste

    Der gewöhnliche Kapitalismus eben, Profit um jeden Preis...





  4. #104
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.419

    Al Jazeera America

    23. August 2013 15:13

    Al Jazeera America

    Mehr als viele Amerikaner wissen wollen




    Im New Yorker Studio von Al Jazeera America: Hier entstehen richtig gute Nachrichten.

    Zu viele denken noch an al-Qaida, Werbekunden haben Angst: Al Jazeera America muss gegen seinen Ruf kämpfen, aus der arabischen Welt zu stammen. US-Kritiker wettern gegen den "Sender des Feindes". Zu sehen gibt es in dem Kanal aber genau die ausgewogenen Berichte, die im US-Fernsehen so rar geworden sind.
    Von Kathrin Werner, New York

    Das sind sie, die berühmten ersten Worte: "Es ist der 20. August 2013. Ich bin Antonio Mora, und ich bin Richelle Carey, und dies ist Al Jazeera America. Von aktuellen Nachrichtensendungen zu Themenabenden - wir sind da, um Geschichten so zu erzählen, wie sie passieren." Es ist Punkt 15 Uhr. Mora und Carey, die neuen Al-Jazeera-America-Starmoderatoren, dürfen den Anfang machen. Kurz vorher sendet Current TV noch eine Mini-Reportage über einen Fallschirmspringer, sie endet mit einem waghalsigen Sprung. Fortan sendet hier Al Jazeera America - und macht seinerseits einen ziemlich waghalsigen Sprung in den amerikanischen Fernsehmarkt. Es ist der erste große Neustart seit Fox News im Jahr 1996.

    Los geht es mit einem einstündigen Werbefilm. Was Al Jazeera America von sich selbst erzählt, klingt wie aus dem Journalismus-Lehrbuch: unabhängig, international, unbestechlich, hintergründig, vorurteilsfrei, vor Ort recherchiert - und mit großzügigen Budget ausgestattet. "Wir verbinden Amerika mit der Welt und die Welt mit Amerika", heißt es da oder: "In der Zeit der Konsolidierung investiert Al Jazeera in Wachstum." Fast jeder neue Al-Jazeera-Reporter darf einmal in die Kamera sagen: Al Jazeera hat Geld, Al Jazeera investiert in Qualität. Die Eigner des Senders, die Königsfamilie aus Katar, soll schon gut eine Milliarde Dollar in den amerikanischen Ableger gesteckt haben, schätzen Medienexperten.
    ...
    Al Jazeera America bereitet die Themen auch in den Tagen nach dem Start gründlich auf. Wenn der Sender ein Nachrichtenstück über Waldbrände im Westen der USA bringt, gibt es gleich auch einen Bericht, der erklärt, wie Löschflugzeuge funktionieren. Neben den klassischen Nachrichten, die alle haben, sendet Al Jazeera America Geschichten, über die andere kaum berichten, etwa über die miserablen Bedingungen in einem Gefängnis in New Orleans.
    ...
    Es sind richtig gute Nachrichten. "Der Sender bringt ein wenig Ruhe in das sonst so aufgeregte amerikanische Fernsehen", sagt Carsten Mierke, der Büroleiter von RTL in New York. Die einzelnen Beiträge sind sehr lang. Sie sind nicht unterhaltsam, sondern informativ. Für Zuschauer wird das eine Umstellung. Die Frage ist, wie viele dazu bereit sind.
    ...
    Vorerst ist der Sender nur in 43 Millionen Haushalten zu sehen.
    ...
    Der erzkonservative Moderator Glenn Beck nennt den Sender "die Stimme des Feindes". Die Kritik komme von "Muslimhassern", sagt Ibrahim Hooper vom Council on American-Islamic Relations. "Sie haben noch nicht gesehen, wogegen sie sich wenden, sondern wenden sich gegen eine Idee, die sie nicht mögen." Er hofft, dass die Amerikaner Al Jazeera America nach dem Inhalt bewerten und Vorurteile ablegen werden. Das wären gute Nachrichten für die guten Nachrichten.

    Start von Al Jazeera America - Die gute Nachricht - Medien - Süddeutsche.de



  5. #105
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578




    zum nachdenken!

  6. #106
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.868

  7. #107
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Neue US-Schuldenkrise: "Willkommen in der Saison der Dummheit"

    Déjà-vu in Washington: Jedes Jahr treiben die Republikaner den Zank um die US-Staatsverschuldung auf die Spitze und bringen die Weltmärkte ins Wanken. Diesmal beginnt das Drama sogar noch früher als sonst - mit den gleichen, verhärteten Positionen.

    "Dinner for One", Deutschlands unzerstörbare Silvester-Obsession, ist in den USA unbekannt. Der meistwiederholte TV-Sketch aller Zeiten wurde hier noch nie ausgestrahlt - weshalb den Amerikanern auch der meistwiederholte Satz dieser Schwarzweißklamotte von 1963 nichts sagt: "The same procedure as every year!"

    Dafür haben die USA ihre ureigene, politische Version eines Slapstick-Dauerbrenners, die sich inzwischen fast jedes Jahr gebetsmühlenartig wiederholt, nach stets gleichem Drehbuch. Sie läuft allerdings nicht im Fernsehen, sondern im US-Kongress, und heißt "Schuldenobergrenze".Schnellkurs für Novizen: Seit 1917 setzt der Kongress das "debt ceiling" fest. Diese Schallmauer bestimmt, wie viel Geld die US-Regierung zur Tilgung von Schulden ausgeben darf, die der Kongress ironischerweise längst eingegangen ist - ein Blankoscheck, der eine zeitraubende Routineprozedur vereinfacht.
    Mit den Staatsschulden hat der Kongress auch das "debt ceiling" immer wieder erhöht - seit 2001 allein 14-mal. Doch erst 2011 wurde das erstmals zum Politikum, als die Tea-Party-Republikaner dem Weißen Haus Konzessionen abzupressen versuchten - ein Showdown, der die Weltmärkte verunsicherte und Amerikas Kreditwürdigkeit ramponierte. Zu Silvester 2012 wiederholte sich der Spaß, samt faulem Kompromiss, der das Problem nur vertagte, aber drakonische Sparmaßnahmen nach sich zog.
    Noch 50 Milliarden Dollar Cash
    Und nun ist es wieder soweit - früher als erwartet. Eigentlich hätte die Regierung erst im Spätherbst an die aktuelle Zahlgrenze stoßen sollen. Doch jetzt warnt Finanzmister Jack Lew, dass dies schon Mitte Oktober geschehen werde: Der Kongress müsse das "debt ceiling" also unverzüglichst anheben, schrieb er an die führenden Parlamentspolitiker - sonst drohe "nicht wiedergutzumachender Schaden".
    Die Schuldenobergrenze liegt derzeit bei 16,7 Billionen Dollar. Nach Lews Rechnung verbleiben der Regierung ab Mitte Oktober allenfalls noch 50 Milliarden Dollar Cash. Kaum genug, um rund 80 Millionen Einzelzahlungen im Monat zu decken - nicht nur an die Besitzer von US-Staatsanleihen, sondern etwa auch für Renten, Militärsold und staatliche Krankenversicherungsansprüche.
    Auch das Timing ist prekär: Zwei Wochen vorher dräut eine andere, ebenfalls hausgemachte Krise. Die Finanzierung der laufenden Regierungsgeschäfte ist nämlich nur bis zum 30. September gedeckt, dem Ende des Haushaltsjahrs. Auch hierzu müssen Kongress und Weißes Haus sich einigen, andernfalls könnte es zu einer zumindest teilweisen Stilllegung der US-Staatsbürokratie kommen.
    "Am 1. November geht das Geld aus"
    Die Debatte ist so vorhersehbar wie abstrus: Beide Seite bunkern sich bereits wieder ein, mit alten Argumenten, Plattitüden und Parolen. Derweil verstehen die meisten Amerikaner sowieso nicht, worum es wirklich geht, sondern hören nur das politische Geschrei und Gezänk.
    Die Republikaner sind darüber hinaus auch untereinander zerstritten. Einige verlangen harte Sparmaßnahmen, wie immer. "Wir werden die Schuldenobergrenze nicht ohne echte Ausgabenkürzungen erhöhen", tönt John Boehner, der Sprecher des Repräsentantenhauses und Top-Verhandlungspartner von US-Präsident Barack Obama, bereits. Andere haben sich auf eine ganz neue Forderung versteift - die Annullierung der US-Gesundheitsreform, bis heute ein rotes Tuch für die Konservativen.
    Aber auch das Weiße Haus beharrt auf seiner Linie, die sich schon 2011 und 2012 nicht halten ließ: Weder die Schuldenobergrenze noch die Fortfinanzierung der Regierung seien politische Verhandlungsmasse. Obamas Position sei "unmissverständlich", sagte sein Sprecher Jay Carney am Montag. "Wir werden mit den Republikanern im Kongress nicht über die Verantwortlichkeit des Kongresses verhandeln, Rechnungen zu bezahlen, die der Kongress selbst verursacht hat, basta."
    Dabei verhandeln sie längst. Doch Gespräche hinter den Kulissen zwischen dem Weißen Haus und ein paar zugänglichen Republikaner-Senatoren führten bisher zu nichts. Ein langgezogener Zank um das "debt ceiling" hätte ernste Konsequenzen. "Der 1. November ist ein fieser Tag", sagte Steve Bell, Ökonom am überparteilichen Bipartisan Policy Center, dem "Wall Street Journal". "Am 1. November geht viel Geld raus." Sofern es vorhanden ist.
    Der Streit würde auch die Börsen wieder verunsichern und die Rating-Agenturen alarmieren: 2011 hatte Standard & Poor's den USA das AAA-Rating aberkannt, das erste Mal überhaupt in der Geschichte. Sollte die Verlässlichkeit der US-Staatsanleihen erneut in Zweifel gezogen werden, könnte es zu globalen Turbulenzen kommen.

    Debatte um US-Schuldenobergrenze - SPIEGEL ONLINE


  8. #108
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578

  9. #109
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.419

    Cool

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen


    zum nachdenken!
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Ne Quelle vor dem Posten zu untersuchen, iss manchmal hilfreich, YouTube muss nich immer richtig sein. Hier kannste weitere Infos zu den Dokus erhalten:

    Johnny.Kola-Doku. | Erleuchtungspsychologie - Religionspsychologie

    Johnny.Kola-Doku. | Matrix-Psychologie, Erleuchtungspsychologie, Religionspsychologie

    Verschwörungstheoretiker aller Länder, vereinigt euch!!!

  10. #110
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Ne Quelle vor dem Posten zu untersuchen, iss manchmal hilfreich, YouTube muss nich immer richtig sein. Hier kannste weitere Infos zu den Dokus erhalten:

    Johnny.Kola-Doku. | Erleuchtungspsychologie - Religionspsychologie

    Johnny.Kola-Doku. | Matrix-Psychologie, Erleuchtungspsychologie, Religionspsychologie

    Verschwörungstheoretiker aller Länder, vereinigt euch!!!
    Sagt der richtige! Der ohne jeden beweis alles glaubt solange es nur Russland oder Putin kritisiert!

    Ich finde besonders die Letzte docku interessant! Wo du da verschwörungstheorien erkennen kannst bleibt mir ein retzel! Da Wird nirgends behauptet ja das ist so sondern regt zum nachdenken an!
    Ausserdem sind einige dinge durchaus überprüfbar und historisch korreckt! Ausserdem bezweifel ich stark das du dir ein video das ich gepostet habe überhaupt mal angeschaut hast!

    Also bevor du erst mal die klappe aufreist und etwas von Verschwörungstheorien laberst! Mir dann noch einen Link gibst der nichts mit den hier geposteten Videos zu tun hat! Bring erst mal beweise in den hier geposteten Videos die die dort erklärten behauptungen entkräften! Ausserdem wird oft genug in dem Video drauf darauf hingewiesen das es sich bei einigen dingen um erzählungen und legenden handelt!

    Kannst du es nicht tja dan... shut up!

Ähnliche Themen

  1. BF-News
    Von Bendzavid im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 10:24
  2. NEWS aus Kosovo
    Von StankovicD im Forum Kosovo
    Antworten: 287
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 14:42
  3. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  4. Bosnische News
    Von BH2187 im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 03:28
  5. B92 NEWS
    Von Gospoda im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 18:30