BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wen würdet ihr wählen?

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Clinton

    13 32,50%
  • Trump

    27 67,50%
Seite 8 von 364 ErsteErste ... 4567891011121858108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 3631

US-News

Erstellt von papodidi, 28.02.2013, 22:04 Uhr · 3.630 Antworten · 121.939 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.177
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Aktuelle Zahlen

    Berlin (3,3 Mio. Ew): 62 Mrd. €
    Hamburg (1,8 Mio. Ew): 25 Mrd. €
    Bremen (0,65 Mio. Ew): 20 Mrd. €

    Im Unterschied zu Detroit können die aber ihre laufenden Ausgaben bezahlen und die Schulden bedienen. Die Stadtstaaten klagen übrigens schon lange über ihre Benachteiligung beim Länder-Finanzausgleich, weil sie z.B. Infrastruktur bezahlen müssen, die auch stark von den Bewohnern des Umlands genutzt wird,

    Eine Stadt wie Detroit wäre nur durch einen planmäßigen Stadtumbau zu retten, also gezielte Ansiedlung der (Rest-)Bevölkerung in bestimmten Gebieten, damit man den Rest abreißen (neudeutsch: rückbauen) kann, da z.b. der Unterhalt von Wasser-,Abwasser-, Strom- und Gasleitungen, Straßen etc. extrem aufwändig ist. Das passiert in D in einigen Städte des Ostens (Cottbus, Senftenberg, Görlitz, Bautzen etc.) mit Satelliten-Siedlungen, geht aber nur mit Unterstützung von Bund und Ländern.

    Wäre sicher auch für Detroit ein gangbarer Weg, ist aber von der US-Gesetzgebung her (fast) unmöglich...
    Im Falle Berlins werden die Schulden mit buchhalterischen Mitteln artifiziell gedrückt, was nicht bedeutet, dass andere Länder das nicht tun. Natürlich sind diese auch nur Richtwerte

  2. #72
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.600
    Das mit der Stadt Detroit ist schon seit Jahrzehnten klar. Von seiten der US Regierung wird nichts oder zu wenig unternommen um dem entgegenzuwirken!
    Mann hätte da z.b zur verbesserung der Infrastruktur. Bilig grundstücke für firmen vergeben können! Aber man hat die cance verschlafen! Detroit wird auf kurz oder lang immer mehr zur Geisterstadt.

  3. #73
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.600
    US-Kampfjets bombardieren größtes Korallenriff der Erde



    US-Kampfflugzeuge haben vier zünderlose Bomben auf das Great Barrier Reef vor Australien abgeworfen, das dem UNESCO-Weltnaturerbe angehört.

    Der Vorfall ereignete sich während einer gemeinsamen Militärübung der USA und Australien. Zwei AV-8b Harrier-Jets der US-Luftwaffe, die vom Flugzeugträger „Bonhomme Richard“ aus gestartet waren, sollten ihre Bombenfracht über dem Übungsgelände auf einer der Inseln entleeren. Die Flugleitung sagte jedoch den Bombenabwurf wegen „Gefahr“ ab. Da die Harrier-Jets nicht mit Bomben auf dem Flugzeugträger landen können, versenkten die Piloten diese im Meer.

    Laut der US-Kriegsmarine wurde die Fracht etwa 50 Meter von dem Korallenriff entfernt abgeworfen. Keine der Bomben ging hoch. Der Schaden am Korallenriff wird als gering bewertet, es wurde jedoch eine Ermittlung eingeleitet.

    US-Kampfjets bombardieren größtes Korallenriff der Erde | Sicherheit und Militär | RIA Novosti

  4. #74
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.488

    Cool

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Im Falle Berlins werden die Schulden mit buchhalterischen Mitteln artifiziell gedrückt, was nicht bedeutet, dass andere Länder das nicht tun. Natürlich sind diese auch nur Richtwerte
    Hier ein Artikel, der Berlin rettet:

    Detroit: In der Todesspirale | ZEIT ONLINE


    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    US-Kampfjets bombardieren größtes Korallenriff der Erde

    US-Kampfflugzeuge haben vier zünderlose Bomben auf das Great Barrier Reef vor Australien abgeworfen, das dem UNESCO-Weltnaturerbe angehört.

    US-Kampfjets bombardieren größtes Korallenriff der Erde | Sicherheit und Militär | RIA Novosti
    Das ist natürlich äüsserst beunruhigend, und explodiert sind sie ooohch nicht, schlimm, wirklich schlimm!!! Aber richtig beruhigt werde ich erst sein, wenn RUS seinen Atommüll vor Murmansk, Wladivostok und sonstwo geborgen hat - trotz wirtschaftlichem Aufschwungs (einiger Oligarchen) scheint das ja ohne internationale Hilfe nicht möglich zu sein...

  5. #75
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.012
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Hier ein Artikel, der Berlin rettet:

    Detroit: In der Todesspirale | ZEIT ONLINE




    Das ist natürlich äüsserst beunruhigend, und explodiert sind sie ooohch nicht, schlimm, wirklich schlimm!!! Aber richtig beruhigt werde ich erst sein, wenn RUS seinen Atommüll vor Murmansk, Wladivostok und sonstwo geborgen hat - trotz wirtschaftlichem Aufschwungs (einiger Oligarchen) scheint das ja ohne internationale Hilfe nicht möglich zu sein...
    Guten Morgen. Jetzt frage ich mal. Warum hast du das Gefühl, das verteidigen zu müssen? Welchen Sinn hat eine solche Aktion? Das ist eines der noch letzten lebenden und funktionierenden Riffs. Und warum wird dann wie schön öfter gleich auf Russland verwiesen?

    Und was den Atommüll betrifft. Das Problem wird sein über zehn Jahren angegangen. Und wenn Ausländer im Gegensatz zu Russland über (bessere) Technik und wohl auch mehr Know How verfügen, warum soll man das nicht in Anspruch nehmen, entsprechende Verträge schließen? Und warum wird das so süffisant kommentiert?

    Werde mich über Antworten freuen. Schönen Tag

  6. #76
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich äüsserst beunruhigend, und explodiert sind sie ooohch nicht, schlimm, wirklich schlimm!!! Aber richtig beruhigt werde ich erst sein, wenn RUS seinen Atommüll vor Murmansk, Wladivostok und sonstwo geborgen hat - trotz wirtschaftlichem Aufschwungs (einiger Oligarchen) scheint das ja ohne internationale Hilfe nicht möglich zu sein...
    Ach jo weist du wer lesen kann ist klar im vorteil! Was hast du eigentlich an "Keine der Bomben ging hoch. Der Schaden am Korallenriff wird als gering bewertet, es wurde jedoch eine Ermittlung eingeleitet. " nicht verstanden?

    Warum must du das noch Verteidigen? Oder siehst das als irgend einen Angriff auf die USA? Zumal das ja auch von deinen Deutschen leit Medien berichtet wurde!

    Ach ja das du das nicht so schlimm findest kann ich natürlich verstehen! Sind ja nicht die einzigen Bomben die, die USA so im Jahr abwerfen. Mal trifft es Ziviliesten mal eben ein Korallenriff. War ja alles aus versehen! Und beim Koralenriff ist ja nicht mal so viel passiert! Und wenn du es schon bei einem Koralenrieff schlimm, wirklich schlimm findest!!! Glaub mir wirst es vielleicht auch schlimm, wirklich schlimm finden!!! Wenn ich das nächste mal an der Deutschen Nordsee Küste bin und vielleicht ein Cola Dose ins Meer werfe. Liegen ja auch genug Wracks da! Oder! Und die Cola Dose war ja auch Amerikanisch! Wie gesagt schlimm, wirklich schlimm!

    Und wenn du schon glaubst damit anfangen zu müssen wie oh der Russe hat was gegen Amerika gepostet dem drück ich jetzt mal eine rein indem ich damit komme das Russland ja viel schlimmer ist! Hättest du vielleicht lieber vorher damit anfangen sollen zu überlegen ob du dich nicht selber auch angreifbar machst. Denn ich kenne mein Land aber du deins wohl nicht so genau!

    Weißt du ich befürworte die Umwelt verbrechen meines Landes nicht! Im gegenteil ich bin ein ziemlich Tierlieber und Umweltfreundlicher Mensch! Ob mit internationaler Hilfe oder auch ohne! Was soll schlimm daran sein. Wenn du glaubst mich damit treffen zu können bist du bei mir falsch! Lieber etwas mit anderen machen als das es gar nicht gemacht wird!

    Wie oft hilft Russland anderen oder Arbeitet mit anderen Ländern zusammen wenn es z.b um Forschung und Wissenschaft geht! Russland könnte sich auch stur stellen und keine gefundenen Mammuts an andere Länder zur gemeinsamen Untersuchung zur verfügung stellen! Dann wäre der traum vom geklonten Mammut vorbei! Russland könnte sich auch stur stellen und den Tiefsten See der Welt alleine erforschen! Ist ja ihre Station machen sie aber nicht! Weil die Russen im gegensatz zu viellen leuten im Westen nicht mehr im Kalten Krieg fest hängen! Wie deine alles geliebten leit Medien.

    Wenn du schon Russland kritisierst wegen dem Atommüll. Dann beantworte mir mal eine frage! Wann hollen die Deutschen ihren Chemi Waffenmüll vom Meer wieder hoch?

  7. #77

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von EmreKurde Beitrag anzeigen
    Was meinst du damit ?
    Die deutsche Bundesregierung tut alles gegen den kleinen Mann.Alles wird gekürzt,Renter müssen flaschen sammeln,sozailleistungen werden nur gekürzt und die großen Stecken sich die Gelder in die Taschen.In 20 Jahren wird es brutal sein

  8. #78
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.600
    Bundesbank-Gold aus New York in China eingeschmolzen?



    Glaubt man der Bundesbank, liegen bei der Federal Reserve Bank in New York 1536 Tonnen deutsches Gold - genau 122.597 Gold-Barren, jeder zwischen 10,9 und 13,4 Kilo schwer. Etwa 24.000 Goldbarren davon sollen in den nächsten sieben Jahren nach Deutschland geschifft werden. Der in New York gelagerte Anteil der deutschen Goldreserven soll von derzeit 45 Prozent schrittweise auf 37 Prozent im Jahre 2020 sinken, kündigte die Bundesbank im Januar 2013 an. Doch glaubt man dem amerikanischen Hedge-Fonds-Manager William Kaye sind die deutschen Goldvorräte aus den USA gar nicht mehr abrufbar. Das Gold sei weg, genauer gesagt in China. Eine Verschwörungs-Theorie?

    Goldreserven in den USA nur eine Farce

    Die Vermutung ist nicht neu, dass das im Ausland lagernde Gold nicht mehr vollständig ist. Denn eine Überprüfung der Goldbestände in der Fed hat es bis heute nie gegeben. Nun sollen aber 300 Tonnen aus New York nach Deutschland gebracht werden. Doch William Kaye sagt, alles sei eine Farce, das deutsche und auch das dort gelagerte amerikanische Gold ist weg, wahrscheinlich eingeschmolzen in Hongkong und weitertransportiert nach Peking. Deutschland werde das Gold nie wieder sehen.


    Geliehenes Gold weiter verkauft

    In einem Gespräch mit Eric King, dem Gründer des US-Finanzportals "KingWorldNews", gibt Kaye auch die Begründung für seine Vermutung: Die Fed habe regelmäßig mehrere Tonnen Gold ganz legal "verliehen", um benötigte US-Dollar-Liquidität zu erhalten. Großbanken wie Goldman Sachs und JPMorgan waren die Abnehmer, sollten es aber jederzeit auf Verlangen der Fed wieder zurückgeben. Ein Großteil des im Keller der Fed gelagerten Goldes wurde jedoch weiterverliehen oder verkauft, so Kaye, der mehr als 20 Jahre für Goldman Sachs im Bereich Fusionen und Akquisitionen gearbeitet hat.


    Nur vage Bestätigung

    Das Gold landet an Plätzen wie Peking, heißt es in dem Beitrag bei "KingWorldNews". "Bevor es jedoch dahin gelangt, geht es oft über Hongkong. Wenn es über Hongkong geht, kommt es in unser Schmelzwerk (das der USA - die Red.), zu denselben Leuten die es auch für uns umschmelzen", so Kaye. Bezüglich des Goldes, das das Symbol der Bundesbank getragen haben könnte, bestätigte ein führendes Schmelzwerk, das mit der chinesischen Zentralbank PBOC zusammenarbeitet: "Ja, wir haben Gold erhalten. Wir haben es geschmolzen, wir haben es getestet. Es mag das Symbol der Bundesbank getragen haben, aber nun ist es geschmolzen."

    Eric King fragte nach: "So haben sie also zugegeben, dass sie Barren der Bundesbank bekommen haben und sie schmolzen sie einfach?" Und Kaye antwortete: "Was sie getan haben, ist, dass sie die Bestätigung lieferten, dass alles, was ich Ihnen erzählt habe, korrekt ist. Sie bekommen Goldbarren von diversen Plätzen, einschließlich führender Zentralbanken, mit entsprechenden Stempelungen darauf und sie schmelzen sie ein."



    Das großes Gold-Leasing-Geschäft

    Die Geschäftsbanken machen nichts Ungesetzliches, sie dürfen mit dem Gold arbeiten, müssen nur eine "Leasing-Gebühr" in Form eines bestimmten Zinssatzes zahlen. Die Geschäftsbank wiederum verkauft nun das geliehene Gold auf dem Markt und legt den Erlös anderweitig an, um daraus einen höheren Gewinn zu erzielen (sogenannte Carry Trades). Ist die Laufzeit der Goldleihe verstrichen, kauft die Geschäftsbank das Gold zum fixierten Terminkurs zurück und reicht es an die Notenbank - den Verleiher - zurück. Soweit die Theorie.


    Goldpreis wird gedrückt

    In der Praxis werden diese Leihverträge immer wieder verlängert. Kritiker werfen dem Leihe-Geschäft schon seit langem vor, dass es systematisch den Goldpreis drückt. So komme Gold auf den Markt, das noch von den Notenbanken als Zentralbanken-Gold geführt wird. Dadurch entsteht ein Überangebot, das den Goldpreis belastet - von den Zentralbanken aber manchmal durchaus gewollt. Durch die Leihe kann ein Mehrfaches einer Jahresproduktion auf den Markt kommen.
    Interessant in diesem Zusammenhang: Von den USA wurden im Zeitraum 1991 bis 2012 rund 6416 Tonnen Gold gewonnen, doch satte 5504 Tonnen Gold exportiert. Nie geklärt werden konnte öffentlich, aus welchen Quellen dieses ausgeführte Gold stammte.


    China importiert in großem Maße Gold

    Einer der größten Abnehmer der amerikanischen Goldverkäufe dürfte China gewesen sein. Das Land ist zwar selbst mittlerweile weltgrößter Goldproduzent, doch reichen die geförderten Metalle von jährlich etwa 400 Tonnen nicht aus. China importiert deshalb seit Jahren Gold - massenhaft.
    Verlässliche Zahlen gibt es zwar nicht aus dem Reich der Mitte. Seit 2009 verharren die offiziell bekannt gegebenen chinesischen Goldreserven bei 1054 Tonnen, wie Yi Gang bestätigte. Der Vize-Chef der Notenbank könnte jedoch weitere Goldkäufe verheimlicht haben. Jedenfalls glauben an den internationalen Märkten alle Teilnehmer, dass China viel mehr Gold besitzt als es zugibt.


    Krasse Gold-Schätzungen für China

    William Kaye glaubt, dass China bereits 4000 Tonnen Gold besitzt, möglicherweise sogar 8000 Tonnen. Auch Vermögensverwalter Stephen Leeb schrieb in einem US-Blog bereits im Januar, dass China vermutlich schon die zweithöchsten Goldreserven der Welt hat - nach den USA, die offiziell 8133,5 Tonnen Gold lagern. Allein im vergangenen Jahr habe China "mindestens 1000 Tonnen Gold" importiert und niemand wisse, "wie viel Gold über andere Häfen als die offiziellen ins Land kam".

    Gold: Wie China sich klammheimlich die Weltmacht erkauft

  9. #79
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.561
    Dachte das mit dem deutschen Gold in den USA war abgemachte Sache, weil das die Amis für die Stationierung der Soldaten in DE wollten. Anderenfalls hätten die Amis die Basen dicht gemacht und uns schutzlos den Russen überlassen! :O

  10. #80
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.600
    Inferno

    flammen-wueten-auf-einer-gas-bohrinsel-im-golf-von-mexiko-.jpg

    USA: Flammen wüten auf einer Gas-Bohrinsel vor der Küste des US-Bundesstaates Louisiana. Behördenangaben zufolge entzündete sich Erdgas, das aus einem defekten Bohrloch entwich. Der Vorfall ereignete sich bereits am 23. Juli, doch das Feuer konnte bis jetzt noch nicht gelöscht werden. Bevor es zur Explosion kam, konnte die Bohrinsel evakuiert und alle Arbeiter in Sicherheit gebracht werden. Der Betreiber der Insel Hercules Offshore erklärte, man wolle versuchen das kaputte Bohrloch möglichst schnell zu schließen. Bislang sind noch keine Umweltschäden bekannt. Das Unglück erinnert allerdings an die Explosion der "Deepwater Horizon", bei der es 2010 zu der größten Umweltkatastrophe in der Geschichte der USA kam.

    Fotografie: Fotos des Tages bei Augenblicke - Das Fotomagazin von t-online.de

Ähnliche Themen

  1. BF-News
    Von Bendzavid im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 10:24
  2. NEWS aus Kosovo
    Von StankovicD im Forum Kosovo
    Antworten: 287
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 14:42
  3. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04
  4. Bosnische News
    Von BH2187 im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 03:28
  5. B92 NEWS
    Von Gospoda im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 18:30