BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

US-Soldat zu 110 Jahren Haft verurteilt

Erstellt von albaner, 05.08.2007, 12:06 Uhr · 5 Antworten · 883 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862

    US-Soldat zu 110 Jahren Haft verurteilt

    US-Soldat zu 110 Jahren Haft verurteilt


    Mahmudija-Massaker: 14-Jähriges Mädchen vergewaltigt und gemeinsam mit Familie ermordet - Anführer der Tat droht Todesstrafe

    Chicago - Wegen der Vergewaltigung eines irakischen Mädchens und der Ermordung ihrer Familie ist ein US-Soldat zu 110 Jahren Haft verurteilt worden. Der 22 Jahre alten Jesse Spielman werde unehrenhaft aus der Armee entlassen, befand ein US-Militärgericht in Kentucky am Samstag zudem.
    Spielman ist einer von fünf Soldaten, die sich in dem Fall vor Gericht verantworten müssen. Die Gruppe hat im März 2006 ein 14-jähriges Mädchen im Dorf Mahmudija vergewaltigt und ihre ganze Familie getötet. Spielman habe an der Planung der Tat mitgewirkt und später für seine vier Kameraden Schmiere gestanden, erklärte das Gericht. Spielman hatte mehrere der gegen ihn erhobenen Vorwürfe eingeräumt.
    Drei weitere Soldaten haben sich zuvor für schuldig bekannt und sind zu Haftstrafen von bis zu 100 Jahren verurteilt worden. Der fünfte Soldat, vermutlich der Anführer der Gruppe, steht vor einem Zivilprozess. Ihm droht die Todesstrafe. Die Tat löste weltweit Empörung aus.

    derstandart.at

  2. #2
    cro_Kralj_Zvonimir
    Ich bin gegen die Todesstrafe!

    Lieber sollen alle die an der Tat beteiligt waren für immer hinter Schloss und Riegel gebracht werden!

  3. #3

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...498209,00.html

    US-Gericht verurteilt Soldaten zu 110 Jahren Haft

    Unteroffizier Jesse Spielman stand Schmiere, als seine Kameraden einer 14-jährige Irakerin vergewaltigten und ihrer Familie ermordeten. Ein Militärgericht hat ihn jetzt zu 110 Jahren Haft verurteilt - er könnte aber schon nach zehn Jahren freikommen.



    Fort Campbell - Die Militäranklage in Fort Campbell warf dem 23-jährigen Soldaten Spielman keine direkte Beteiligung an den Verbrechen vor, deshalb ist eine Begnadigung nach zehn Jahren Haft möglich. Das Strafmaß von 110 Jahren Haft begründeten die Richter damit, dass Spielman die Pläne für das Verbrechen genau gekannt und unterstützt habe.

    AP/ Mecklenburg County Sheriff's Office
    Mutmaßlicher Haupttäter: Steven Green soll die Vergewaltigung geplant haben, ihm droht die Todesstrafe


    "Ich hätte es verhindern können", räumte Spielman vor dem Gericht im US-Staat Kentucky ein. "Ich übernehme die Verantwortung für meine Taten." Er wurde auch der Verschwörung zur Vergewaltigung, des Einbruchs mit der Absicht einer Vergewaltigung und weiterer Vergehen schuldig befunden. Spielman wurde vor allem vorgeworfen, Schmiere gestanden zu haben, während seine Kameraden am 12. März 2006 in Mahmudija südlich von Bagdad die 14-Jährige vergewaltigten. Die Soldaten erschossen das Opfer, ihre Eltern und die sechsjährige Schwester des Mädchens. Zu der Bluttat sollen sich die Soldaten nach einem Ermittlungsbericht beim Trinken verschworen haben. Wegen der Verbrechen wurden bereits drei Soldaten zu Haftstrafen zwischen fünf und hundert Jahren verurteilt. Dem aus den Streitkräften entlassenen mutmaßlichen Haupttäter droht die Todesstrafe. Steven Green ist vor einem zivilen Gericht angeklagt, weil er noch vor Bekanntwerden der Tat aus der Armee entlassen wurde. In seinem Fall strebt die Anklage die Todesstrafe an.
    Zwei Soldaten waren wegen des brutalen Verbrechens bereits zu lebenslanger Haft verurteilt worden, nachdem sie die Vergewaltigung zugegeben und sich schuldig bekannt hatten. Ein weiterer wurde wegen Beihilfe und Behinderung der Justiz zu 27 Monaten Haft verurteilt. Die Gruppe wollte nach einer Serie von Anschlägen einen mutmaßlichen Aufständischen töten. Als sie den Mann nicht finden konnten, nahmen sie der Anklage zufolge einen Nachbarn mit und erschossen diesen. Anschließend legten sie eine Schaufel und ein Ak-47-Sturmgewehr neben die Leiche, um den Anschein zu erwecken, es habe sich um einen Aufständischen gehandelt.

  4. #4

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Es ist eben Krieg.

  5. #5
    Gast829627
    er soll nach 10 jahren wieder frei kommen auf bewährung....was für ne gerrechte welt

    @perun....krieg heisst nicht freischein zur vergewaltigung und mord an zivillisten.........aber von nem kroaten wie dir hab ich keine andere anwort erwartet

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    er soll nach 10 jahren wieder frei kommen auf bewährung....was für ne gerrechte welt

    @perun....krieg heisst nicht freischein zur vergewaltigung und mord an zivillisten.........aber von nem kroaten wie dir hab ich keine andere anwort erwartet

    Sagte der Serbische faschist.

Ähnliche Themen

  1. Serbe zu 14 Jahren Haft verurteilt
    Von Bloody_Alboz im Forum Kosovo
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.09.2012, 00:31
  2. Kriegsverbrecher Malic zu 13 Jahren Haft verurteilt
    Von Emir im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 06:09
  3. Milan Martic zu 35 Jahren Haft verurteilt
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 07:04
  4. Kriegsverbrecher zu 28 Jahren Haft verurteilt
    Von Livanjka_Ffm im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 01:55