BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96

USA gedenken 9/11

Erstellt von Der_Buchhalter, 11.09.2008, 12:26 Uhr · 95 Antworten · 6.036 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421

    USA gedenken 9/11

    11.09



    USA gedenken 9/11

    Barack Obama und John McCain treten gemeinsam in New York auf - New Yorks Bloomberg kritisiert Verzögerungen der Bauarbeiten am Ground Zero: "Offene Wunde" [/h2]
    Washington - Mit einer Schweigeminute und einer Pause im Präsidentschaftswahlkampf gedenken die USA am Donnerstag der Opfer der Flugzeuganschläge vor sieben Jahren. Die Gedenkminute um 08.46 Uhr (14.46 Uhr MESZ) soll an den Augenblick erinnern, als Terroristen ein Flugzeug in den ersten Turm des World Trade Center in New York steuerten.


    Für den Nachmittag ist ein gemeinsamer Besuch der Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und John McCain an "Ground Zero" in New York geplant. Vor dem Pentagon in Washington soll ein Mahnmal eingeweiht werden, das an die mehr als 180 Toten des dortigen Flugzeuganschlags erinnert (15.30 MESZ).

    Bloomberg kritisiert Verzögerungen: "Offene Wunde Ground Zero"

    Mit harschen Worten hat der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg erstmals die Verzögerungen am Ground Zero kritisiert. Zum siebenten Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center am 11. September 2001 gingen die Bauarbeiten für den Wiederaufbau und das Mahnmal für die Opfer "frustrierend langsam" voran, schreibt Bloomberg in der Finanzzeitung "Wall Street Journal" am Mittwoch.
    Schuld daran sei die "vielschichtige Führungsstruktur, die die Verantwortlichkeit von Anfang an untergraben hat", so Bloomberg in seinem Artikel. Dafür seien die Hafenbehörde Port Authority, Besitzer des Grundstücks, sowie die Lower Manhattan Development Corporation verantwortlich. Die Stadt New York selbst habe keine Kontrolle über die Baustelle. Stattdessen habe die Stadt getan was sie konnte, um die Umgebung im Süden von Manhattan nach den Anschlägen wieder attraktiv zu machen. Rund 6 Milliarden Dollar (4,26 Mrd. Euro) seien für Schulen, neue Parkanlagen und kulturelle Einrichtungen investiert worden. "Die Wiedergeburt des südlichen Manhattan wird nicht komplett sein, so lange Ground Zero eine offene Wunde bleibt", mahnte Bloomberg.

    "Keine Ausreden, keine Verzögerungen mehr"

    Zumindest das Mahnmal für die Opfer des 11. Septembers sollte bis zum zehnten Jahrestag 2011 fertiggestellt sein. "Keine Ausreden, keine Verzögerungen mehr", forderte der Bürgermeister.
    Bei den Anschlägen auf die Zwillingstürme in New York, das Ministerium in Washington und beim Absturz eines vierten entführten Flugzeugs starben am 11. September 2001 knapp 3.000 Menschen. (APA)

    www.derstandard.at


    Tja heute wissen die Amis wie es ist bombardiert zu werden, Serbien wurde von den USA zwei Jahre zuvor bombardierten weil sie Terrorismus bekämpften. Zwei Jahre später haben sie es doppelt zurück gekriegt und von wem... Terroristen.

  2. #2

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    scheiss drauf

  3. #3
    Avatar von OptimusPrime

    Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    5.772
    Zitat Zitat von Šljivovica Beitrag anzeigen
    11.09



    USA gedenken 9/11

    Barack Obama und John McCain treten gemeinsam in New York auf - New Yorks Bloomberg kritisiert Verzögerungen der Bauarbeiten am Ground Zero: "Offene Wunde" [/h2]
    Washington - Mit einer Schweigeminute und einer Pause im Präsidentschaftswahlkampf gedenken die USA am Donnerstag der Opfer der Flugzeuganschläge vor sieben Jahren. Die Gedenkminute um 08.46 Uhr (14.46 Uhr MESZ) soll an den Augenblick erinnern, als Terroristen ein Flugzeug in den ersten Turm des World Trade Center in New York steuerten.


    Für den Nachmittag ist ein gemeinsamer Besuch der Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und John McCain an "Ground Zero" in New York geplant. Vor dem Pentagon in Washington soll ein Mahnmal eingeweiht werden, das an die mehr als 180 Toten des dortigen Flugzeuganschlags erinnert (15.30 MESZ).

    Bloomberg kritisiert Verzögerungen: "Offene Wunde Ground Zero"

    Mit harschen Worten hat der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg erstmals die Verzögerungen am Ground Zero kritisiert. Zum siebenten Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center am 11. September 2001 gingen die Bauarbeiten für den Wiederaufbau und das Mahnmal für die Opfer "frustrierend langsam" voran, schreibt Bloomberg in der Finanzzeitung "Wall Street Journal" am Mittwoch.
    Schuld daran sei die "vielschichtige Führungsstruktur, die die Verantwortlichkeit von Anfang an untergraben hat", so Bloomberg in seinem Artikel. Dafür seien die Hafenbehörde Port Authority, Besitzer des Grundstücks, sowie die Lower Manhattan Development Corporation verantwortlich. Die Stadt New York selbst habe keine Kontrolle über die Baustelle. Stattdessen habe die Stadt getan was sie konnte, um die Umgebung im Süden von Manhattan nach den Anschlägen wieder attraktiv zu machen. Rund 6 Milliarden Dollar (4,26 Mrd. Euro) seien für Schulen, neue Parkanlagen und kulturelle Einrichtungen investiert worden. "Die Wiedergeburt des südlichen Manhattan wird nicht komplett sein, so lange Ground Zero eine offene Wunde bleibt", mahnte Bloomberg.

    "Keine Ausreden, keine Verzögerungen mehr"

    Zumindest das Mahnmal für die Opfer des 11. Septembers sollte bis zum zehnten Jahrestag 2011 fertiggestellt sein. "Keine Ausreden, keine Verzögerungen mehr", forderte der Bürgermeister.
    Bei den Anschlägen auf die Zwillingstürme in New York, das Ministerium in Washington und beim Absturz eines vierten entführten Flugzeugs starben am 11. September 2001 knapp 3.000 Menschen. (APA)

    www.derstandard.at


    Tja heute wissen die Amis wie es ist bombardiert zu werden, Serbien wurde von den USA zwei Jahre zuvor bombardierten weil sie Terrorismus bekämpften. Zwei Jahre später haben sie es doppelt zurück gekriegt und von wem... Terroristen.
    für die unschuldigen menschen die dort ihr leben gelassen haben tut es mir wirklich leid aber was soll man sagen es hat schon das richtige land erwischt! wer immer in anderen ländern krieg führt muss sich nicht wundern wenn dann der krieg plötzlich an der eigenen haustür klopft!

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Mein Freund hat heute Geburtstag, dass ist kein Scherz

  5. #5
    Bambi
    achje, is heut wieder der "wir armen, unschuldigen opfer versinken in selbstmitleid weil alle total böse zu uns sind"-tag....wayne...

  6. #6
    pqrs
    Komisch, bei Srebrenica Gedenken gibt es einen grossen Aufschrei gegen Serben und Heulerei aber bei dem hier einen auf Ignoranten zu machen. Vorallem die Kommentare hier sind ein Armutszeugnis.

  7. #7
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von אילן Beitrag anzeigen
    Komisch, bei Srebrenica Gedenken gibt es einen grossen Aufschrei gegen Serben und Heulerei aber bei dem hier einen auf Ignoranten zu machen. Vorallem die Kommentare hier sind ein Armutszeugnis.
    lächerlich srebrenica mit dem hier zu vergleichen.
    srebrenica war ein geplantes massaker unter den augen der UN.man hätte die menschen retten können,während das hier nicht zu verhindern war

  8. #8

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Weis man schon wer die Gebäude gesprengt hat???

  9. #9
    vwxyz

    Daumen runter

    Vor paar Tagen kam wieder Fahrenheit 9/11 im TV - das hat wieder einmal gereicht, um meinen Hass gegen die USA zu schüren

    Ich verstehe nicht, wie die Albaner auf all diese Verbrechen pfeiffen können, nur weil sich die USA temporär für sie "einsetzen".

    Ziemlich schizophrenes Gedankengut...

  10. #10
    Crane
    Ich fand damals ehrlich gesagt auch, dass die Medien extrem übertrieben haben. Das normale Fernsehen wurde ja sogar für ne Woche oder so komplett ausgesetzt und alle sprachen von "Ende der Spaßgesellschaft" und was weiß ich.

    Als in der Türkei bei einem Beben über 70.000 Menschen starben, dann wurde nichts unterbrochen. Sterben 2.000 Amis, dann ist der Wltuntergang natürlich sehr nah.

    Wir haben an unserer Schule sogar den Unterricht beendet und kurz auf Anordnung "getrauert".

    Trotzdem war der 11. September ein Tag, der in die Geschichte eingegangen ist. Damals habe ich versucht die Terroristen zu verstehen, weshalb sie es gemacht haben. Genug Gründe die USA anzugreifen gab es ja. Für mich war es sowas wie die Konsequenz aus der Außenpolitik der USA der letzten Jahrzehnte.

    Allerdings kannte ich den wahren Bewegrund Bin Ladens damals noch nicht. Und als dann auch gezeigt wurde, wie in Palästiner deswegen Süßigkeiten an kleine Kinder verteilt wurden und ihnen diese "frohe Botschaft" von dem Anschlag übermittelt wurde, war für mich die Sache nicht mehr so klar. Da stimmte nämlich so einiges nicht.

    Bin Ladens persönliche Aussage ist die, dass er diesen Anschlag verüben wollte, als er mit ansah, wie israelische Truppen in den Libanon einmarschiert sind. Es geht also um den Nah-Ost Konflikt und garnicht um irgendetwas in Afghanistan, was man ja annehmen könnte, weil dieses Land ja direkt nach dem Anschlag von der NATO angegriffen wurde.
    Also habe ich mich mal versucht über den Nah-Ost Konflikt zu informieren. Und auch wenn man sagen würde die USA und Isreal haben dort sehr aggressiv gehandelt. Es ist eigentlich egal, was man Isreal oder den USA in diesem Konflikt vorwirft. Es gibt ja genug Dinge, die regelmäßig erwähnt werden. Übertriebene Gegenmaßnahmen, Siedlungsbau im Westjordanland, Verbreitung von Hass oder kein echtes Interesse daran zu haben, den Konflikt jemals zu beenden. All dies gilt für die Araber ebenfalls, nur zehn mal mehr.
    Der Anschlag vom 11. September sollte nur dazu dienen, die USA dazu bringen ihre Unterstützung Israels aufzugeben, sodass die Araber alle Juden aus Isreal vertreiben können wie sie es vür über tausend Jahren zuvor auch schon mal gemacht haben.

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An Gedenken an den King of POP .
    Von Karim-Benzema im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 12:05
  2. Gedenken an Djindjic
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 18:46
  3. Gedenken in Bosnien.
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 21:22
  4. Gedenken.
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 18:52