BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

USA stoppen nach Palästinenser-Aufnahme Zahlungen an UNESCO

Erstellt von Kingovic, 01.11.2011, 03:32 Uhr · 51 Antworten · 2.041 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, kein Staat musste bisher einen Antrag bei der UNO stellen um in die UNESCO aufgenommen zu werden.
    also jedem auf der Welt ist klar, dass die Antragstellung bei UNESCO ein politisch geprägter Schritt im Konsens des UNO-Antrages war, offenbar nur der UNESCO nicht ... müssen die halt mit den Konsequenzen leben

  2. #42
    Ya-Smell
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon kann die UNO jede Entscheidung der Präsidenten und der Parlamente für ungültig erklären. Bosnien ist nur scheinbar souverän. Die bosnische Zentralbank wird von einem Europäer verwaltet.
    Das ist mir schon klar, Bosnien ist so "souverän" wie die USA friedlich, also gleich null.

    Solltest du mal deinem Landsmann hier erklären.

  3. #43
    Yunan
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    also jedem auf der Welt ist klar, dass die Antragstellung bei UNESCO ein politisch geprägter Schritt im Konsens des UNO-Antrages war, offenbar nur der UNESCO nicht ... müssen die halt mit den Konsequenzen leben
    Nein, der Antrag auf Mitgliedschaft bei der UNESCO ist zu allererst ein Recht, dass jeder Staat auf dieser Welt hat. Somit ist es nicht als politisch geprägter Schritt zu betrachten. Das ist absolute Objektivität. Dass solche Anträge auf Aufnahme unter anderem ein Politikum sein können, ist durchaus möglich, allerdings weiterhin irrelevant. "Jedem ist klar" genügt hier nicht, um irgendwelche Anträge zu boykottieren.

    Wie gesagt: An erster Stelle hat die demokratisch gewählte Regierung Palästinas ihr Recht auf Antragstellung zur Aufnahme in die UNESCO wahrgenommen und die UNESCO hat demokratisch darüber entschieden, genauso wie es im Regelwerk der UNESCO vorgeschrieben ist.

    Die USA haben diesen schlichten Antrag auf Anerkennung zu einem Politikum gemacht und der UNESCO die Gelder gestrichen. Das ist die Realität.

    Zitat Zitat von Ya-Smell Beitrag anzeigen
    Das ist mir schon klar, Bosnien ist so "souverän" wie die USA friedlich, also gleich null.

    Solltest du mal deinem Landsmann hier erklären.
    Das war eigentlich an ihn gerichtet, da habe ich wohl falsch zitiert.

  4. #44
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Nein, der Antrag auf Mitgliedschaft bei der UNESCO ist zu allererst ein Recht, dass jeder Staat auf dieser Welt hat. Somit ist es nicht als politisch geprägter Schritt zu betrachten. Das ist absolute Objektivität. Dass solche Anträge auf Aufnahme unter anderem ein Politikum sein können, ist durchaus möglich, allerdings weiterhin irrelevant. "Jedem ist klar" genügt hier nicht, um irgendwelche Anträge zu boykottieren.

    Wie gesagt: An erster Stelle hat die demokratisch gewählte Regierung Palästinas ihr Recht auf Antragstellung zur Aufnahme in die UNESCO wahrgenommen und die UNESCO hat demokratisch darüber entschieden, genauso wie es im Regelwerk der UNESCO vorgeschrieben ist.

    Die USA haben diesen schlichten Antrag auf Anerkennung zu einem Politikum gemacht und der UNESCO die Gelder gestrichen. Das ist die Realität.
    ja, die nehmen sich nun ebenfalls das Recht und entscheiden selbst, welcher Institutionen sie ihr Geld zukünftig zur Verfügung stellen wollen und welcher nicht, so ist das nunmal mit dem "Recht auf etwas" haben

  5. #45
    Ya-Smell
    Palästina strebt in weitere UN-Organisationen - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - Politik - WELT ONLINE

    Dann können die USA sich warm anziehen, es werden so wies scheint noch 16 weitere Mitgliedschaften für Palästina folgen.

    Die Einschüchterungstaktik können die Amis sich sparen, bei den anderen Organisationen reicht eine einfache Mehrheit.

    Wenigstens gibts noch einpaar Organisationen in denen echte Demokratie herrscht.

  6. #46
    Yunan
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ja, die nehmen sich nun ebenfalls das Recht und entscheiden selbst, welcher Institutionen sie ihr Geld zukünftig zur Verfügung stellen wollen und welcher nicht, so ist das nunmal mit dem "Recht auf etwas" haben
    Natürlich, das hat aber nichts mit Treue zu den Prinzipien der UNO oder der UNESCO zu tun sondern mit Heuchelei. Sie zahlen nur, solange alle tun was sie verlangen. Sollen sie ihr Geld abziehen, am besten noch das Geld aus der UNO. Damit verlieren sie aber auch ihre Sitze in den Organisationen und isolieren sich.
    Mir solls recht sein.

  7. #47
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Natürlich, das hat aber nichts mit Treue zu den Prinzipien der UNO oder der UNESCO zu tun sondern mit Heuchelei. Sie zahlen nur, solange alle tun was sie verlangen. Sollen sie ihr Geld abziehen, am besten noch das Geld aus der UNO. Damit verlieren sie aber auch ihre Sitze in den Organisationen und isolieren sich.
    Mir solls recht sein.
    ja genau, alles was dir nicht passt ist Heuchelei ... und wozu genau sind sie der UNESCO gegenüber denn verpflichtet? Und man kann sehr wohl von der UNESCO als Unterorganisation der UNO Zurückhaltung erwarten wenn es um wichtige politische Fragen geht, das ist eine ganz normale Sache, das haben sie jetzt davon

  8. #48
    Yunan
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ja genau, alles was dir nicht passt ist Heuchelei ... und wozu genau sind sie der UNESCO gegenüber denn verpflichtet? Und man kann sehr wohl von der UNESCO als Unterorganisation der UNO Zurückhaltung erwarten wenn es um wichtige politische Fragen geht, das ist eine ganz normale Sache, das haben sie jetzt davon
    Ich bin nicht der einzige, der das kritisiert und die Anzahl der Menschen, denen die Willkürlichkeit der USA nicht gefällt, wächst. Die USA haben bei dem Angriff auf Afghanistan ihre Weltmachtstellung verloren und ihr Schicksal mit dem Irak-Krieg besiegelt. Und sie verstehen das einfach nicht, machen weiter wie zuvor als wäre die Welt auf sie angewiesen wie im kalten Krieg, hauen alles kurz und klein was ihnen in den Weg kommt, Texas-Rambo-Cowboy-Style.
    Die USA werden mit 300 km/h gegen die Wand fahren und nicht verstehen, wie es so weit kommen konnte, obwohl nur kurzes Innehalten und Nachdenken nötig gewesen wäre, um zum richtigen Zeitpunkt weise Entscheidungen zu treffen und nicht irgendwelche Greise in den afghanischen Bergen zu jagen. Doch alles, was über den Tellerrand der USA hinausgeht, ist zu viel, zu fremd und nicht nützlich für den "American Way of Life". Diese Denkweise wird den USA das Genick brechen. Leider hört man nur die Stimmen der dummen Amerikaner in der Weltöffentlichkeit, die der Vernünftigen geht unter in dem Gequassel der Minderbemittelten.

    So, zum Rest: Die USA haben ihre Zahlungen an die UNESCO zu leisten (prozentual), wie es alle anderen auch tun. Wenn sie das nicht tun, haben sie in der UNESCO nichts zu suchen.

  9. #49

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wo habe ich denn von formalen Fehlern gesprochen? Die Entscheidung über den Antrag bei der UNESCO hätten die aufgrund der politischen Brisanz vertagen müssen bis die UNO entscheidet.

    Jetzt rate mal wer ein Veto-Recht in der UNO hat und dieses bisher immer benutzt hat, und wenn du auf die Lösung gekommen bist, kannst du dir auch denken wieso ein bestimmter Staat nun angepisst ist.

  10. #50
    Tetraethyllead

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blutung stoppen in Sekunden
    Von Yoschimitsu im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 13:41
  2. Nominacije za baštinu UNESCO
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 12:30
  3. Krise nicht zum Stoppen
    Von Perun im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 18:36
  4. geschichtsfälschung der serben stoppen!
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 17:21