BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 127

Venezuelas Präsident Hugo Chavez ist tot

Erstellt von Schakalow, 05.03.2013, 23:15 Uhr · 126 Antworten · 5.262 Aufrufe

  1. #71
    Yunan
    Moege er in Frieden Ruhen.

  2. #72
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    ich bin froh dass das das dumme Kommunistenschwein endlich weg ist, kann nur besser werden und Venezuela geht es sicher nicht besser als zuvor, die Armut ist immer noch vorhanden im Gegenteil stattdessen gibt es jetzt mehr Arbeitslosigkeit, Kriminalität besonders die Mordrate ist enorm angestiegen, Korruption.

    Aber da hier ja ein Großteil verblendeter linker Propgandaopfer abhängen, wundert es mich nicht dass man den angeblich so toll funktionierenden Sozialismus des El Comandante (Bolivarismus) lobpreist und als ernsthafte alternative zum westlichen Kapitalismus sieht.

    Die wirtschaftlichen Zahlen sagen was anderes, aber in der Hinsicht sind politisch-verblendete eben gleich, egal ob Sozialismus/Kommunismus oder Faschismus/Nationalsozialismus da heute noch ernsthaft Leute glauben unter Hitler vor dem 2.Weltkrieg ging es der großen Mehrheit der deutschen Bevölkerung wirtschaftlich gesehen besser, wundert mich das nicht dass jemand wie Chavez, der eben kein Massenmörder gewesen ist und einen Weltkrieg begonnen hat, dementsprechend verehrt wird und somit als guter Diktator dasteht, der ja angeblich nur das beste für sein Volk wollte.
    Also entweder hast du dein ganzes Leben in Venezuela verbracht, oder du bist der typisch deutsche Michel, der seinen fetten Arsch nicht bewegen kann und nur RTL2 News sieht, der meint alles über die Welt zu wissen, dass seine eigene Welt die Beste sei, dass er vollkommen aufgeklärt sei, dass die heimischen Medien total neutral und vollkommen seriös sein, dass das eigene Finanzsystem das Beste sei und blablabla

  3. #73
    Yunan
    Er ist letzteres.

  4. #74
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Ich versteh schon, man muss nur israelkritisch sein und schon gilt man als guter Politiker. Und was Evo Morales angeht: Ein weisser Bolivianer erklärte mir dass er einen Rassismus unter den Indios entfachen liess und seither man als Weisser praktisch nicht mehr sicher ist.

  5. #75

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Also entweder hast du dein ganzes Leben in Venezuela verbracht, oder du bist der typisch deutsche Michel, der seinen fetten Arsch nicht bewegen kann und nur RTL2 News sieht, der meint alles über die Welt zu wissen, dass seine eigene Welt die Beste sei, dass er vollkommen aufgeklärt sei, dass die heimischen Medien total neutral und vollkommen seriös sein, dass das eigene Finanzsystem das Beste sei und blablabla
    Ich schaue gar kein RTL2 Du Dummkopf, ich lese im Gegensatz zu Dir eben nicht nur irgendwelche antiwestlichen Propagandamedien nur weil Chavez mit Ahmadinedschad und allen sonstigen Israel und USA-hassenden antiwestlichen Arschlöchern einen auf Kumpel gemacht hat, ist er noch lange kein guter Politiker aber schon allein das reicht damit Leute wie Du das denken und dann siehst Du ein paar trauernde Venezuelaner und denkst Dir ach der Mann war ja voll beliebt.

    Der Mann hat im Grunde nur das getan was alle Sozialisten gemacht haben bisher einfach nur Ressourcen umverteilen anstatt wirtschaftliche Programme zu entwickeln dass die wirtschaftlichen Ressourcen sich vermehren und das Land modernisiert wird, ansonsten wenn die ganzen Ressourcen durch die Umverteilung aufgebraucht wurden, dann ist das Land dementsprechend noch ärmer als zuvor, aber mit Leuten wie euch die politisch verblendet sind und von wirtschaftlichen Systemen und wie diese funktionieren gar keine Ahnung haben ist jede Diskussion völlig sinnlos, da kann ich genauso versuchen einer Kuh das Fußballspielen beizubringen hätte den selben Sinn.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Seine Wählerschaft stammt gerade aus den Armensvierteln... Würde mich sehr verwundern, dass er zwei mal wieder gewählt wurde bei solchen Problemen.

    Es geht nicht noch nicht einmal um Sozialismus oder Kapitalismus oder bist du "für" oder "gegen" USA oder sonst was. Wie ein zu der Zeit extrem populärer Allende damals in Chile haben auch die Venezuelaner das Recht, ihren Weg der Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung zu finden. Es gibt noch vieles zwischen Kommunismus und Neoliberalismus...

    Schönen Tag.
    Hat man ja gut an Gorbatschows Glasnost und Perestroika gesehen, es gibt kein erfolgreiches Mischsystem also etwas zwischen Kommunismus und Kapitalismus, Neoliberalismus ist im Grunde eine politische weniger eine wirtschaftliche Ideologie, die Liberalen haben halt schon immer die Wirtschaft als eine der wichtigsten Politikfelder gesehen dadurch kommt eben die starke Verbindung.

    Gerade unter Gorbatschow hat man gesehen dass solche Versuche jämmerlich scheitern werden, da ist selbst ein sozialistisches System erfolgreicher als so eine Mischung aus beidem.

    Es ist einfach eindeutig nur das kapitalistische Wirtschaftssystem ist fähig auf Dauer Wohlstand zu sichern, sofern der Staat seiner Aufgabe als Überwacher von fairem Wettbewerb und Verhinderer von Kartellen und Monopolen gerecht wird, nur dann können die Marktmechanismen von Angebot und Nachfrage erfolgreich sein.

    Und die ganzen Sozialsysteme kannst Du nur über einen gewissen Wohlstand der Bevölkerung finanzieren und das geht nur über Kapitalismus.

  6. #76
    Esseker
    Er schon wieder mit seinem Kapitalismus

    Charlie, Kapitalismus bringt nur dann Wohlstand, wenn andere dafür kassieren und Elend durchleben müssen. Das Instrument hierfür ist Öl und gerade das nutzte Chavez für und nicht gegen das Volk aus, du kleiner naiver Dümmling, der wahrscheinlich glaubt, dass George Bush wirklich die Demokratie in die persischen Gebiete brachte

  7. #77
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.059
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Ich versteh schon, man muss nur israelkritisch sein und schon gilt man als guter Politiker. Und was Evo Morales angeht: Ein weisser Bolivianer erklärte mir dass er einen Rassismus unter den Indios entfachen liess und seither man als Weisser praktisch nicht mehr sicher ist.
    In welchem südamerikanischem Land, in dem indigene Völker und Mestizen über 90% der Bevölkerung ausmachen, wie in Bolivien, können Weisse außerhalb von gated communities leben? Morales ist schon ein guter!

  8. #78

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Er schon wieder mit seinem Kapitalismus

    Charlie, Kapitalismus bringt nur dann Wohlstand, wenn andere dafür kassieren und Elend durchleben müssen. Das Instrument hierfür ist Öl und gerade das nutzte Chavez für und nicht gegen das Volk aus, du kleiner naiver Dümmling, der wahrscheinlich glaubt, dass George Bush wirklich die Demokratie in die persischen Gebiete brachte
    Ein Dümmling bist eher Du weil Du von Kapitalismus bzw. Marktwirtschaft keine Ahnung zu haben scheinst, denn was Du beschreibst ist die sogenannte Monopolstellung einzelner die ihre Marktposition dann dementsprechend ausnutzen und Kartelle, Preisabsprachen bilden und Kapital weiter akkumulieren ohne dabei groß zu investieren.
    So redet eben nur ein Marxist der den Kapitalismus auf die Akkumulation von Kapital reduziert, die Wahrheit ist eine andere lies Adam Smiths Der Wohlstand der Nationen dann können wir weiterdiskutieren Du Möchtegernexperte.

  9. #79
    Esseker
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ein Dümmling bist eher Du weil Du von Kapitalismus bzw. Marktwirtschaft keine Ahnung zu haben scheinst, denn was Du beschreibst ist die sogenannte Monopolstellung einzelner die ihre Marktposition dann dementsprechend ausnutzen und Kartelle, Preisabsprachen bilden und Kapital weiter akkumulieren ohne dabei groß zu investieren.
    So redet eben nur ein Marxist der den Kapitalismus auf die Akkumulation von Kapital reduziert, die Wahrheit ist eine andere lies Adam Smiths Der Wohlstand der Nationen dann können wir weiterdiskutieren Du Möchtegernexperte.
    Du Schnellchecker, das was du da oben beschreibst ist ja das Endergebnis des Kapitalismus. Der Kapitalismus ist nicht darauf aus, Wohlstand überall zu bringen. Der Kapitalismus ist nicht national, sondern international nur durchführbar und es aufgrund der Geschichte eben nicht alle auf einer Stufe sind muss man von irgendwoher das Geld, eben das Kapital rausholen. Man muss dann eine Gesellschaft mit vielen finanziellen und sozialen Unterschieden herstellen.

  10. #80
    Avatar von Buntovnik

    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    2.826
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Ich versteh schon, man muss nur israelkritisch sein und schon gilt man als guter Politiker. Und was Evo Morales angeht: Ein weisser Bolivianer erklärte mir dass er einen Rassismus unter den Indios entfachen liess und seither man als Weisser praktisch nicht mehr sicher ist.
    Als ob das nur ein drittel schert ob er Antisemit oder israelkritisch war

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 17:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 12:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 16:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 11:30
  5. Hugo Chavez
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 16:40