BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Volksbefragungen: FPÖ findet keine Unterstützer

Erstellt von Vukovarac, 14.10.2011, 09:03 Uhr · 2 Antworten · 390 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.957

    Volksbefragungen: FPÖ findet keine Unterstützer

    Die Forderung nach mehr direkter Demokratie war gestern Anlass für die dritte Nationalrats-Sondersitzung innerhalb eines Monats. Sie ging auf Antrag der FPÖ über die Bühne. Gleich zu mehreren Themen, so der FP-Wunsch, solle das Volk befragt werden: etwa zur Millionärssteuer, der Wehrpflicht, dem Uni-Zugang oder dem Euro-Rettungspaket.

    Der entsprechende Antrag wurde freilich von allen anderen Parteien abgelehnt. Von den Regierungsparteien holten sich die Blauen eine deutliche Absage: Bundeskanzler Werner Faymann (SP) sah sich zwar als Freund der direkten Demokratie, zu allem wollte er das Volk aber auch wieder nicht befragen. VP-Klubchef Karlheinz Kopf warf den Freiheitlichen gar eine „Verhöhnung der Verfassung und des Volkes“ vor: Immerhin seien die 183 Abgeordneten die gewählten und damit legitimierten Vertreter des Volkes, so Kopf.

    Kein Glück hatten auch die Grünen mit ihrem Antrag auf ein transparentes Parteienfinanzierungsgesetz. Der grüne Gesetzesentwurf, der etwa die Offenlegung von Spenden ab mindestens 7000 Euro pro Jahr vorsieht, fand zwar bei den beiden anderen Oppositionsparteien Unterstützung. Die Regierungsparteien schmetterten den Antrag aber ab. Versprochen hatten SPÖ und ÖVP eine entsprechende Neuregelung schon vor dem Sommer. Die Verhandlungen seien „im Finale“ hieß es dazu gestern knapp.

    Königshofer gibt Mandat ab

    Gewonnen hat die FPÖ wieder ein Mandat im Parlament: Der wegen parteischädigenden Verhaltens aus der FPÖ ausgeschlossene Werner Königshofer, der zunächst als „wilder“ Abgeordneter weitergemacht hatte, zieht sich nun doch aus dem Parlament zurück.

    Königshofer waren wiederholte hetzerische Veröffentlichungen auf seiner Homepage zum Verhängnis geworden Für seinen jetzigen Rückzug nennt er „gesundheitliche Gründe“.


    Volksbefragungen: FPÖ findet keine Unterstützer | Nachrichten.at

    Da haben wohl die "demokratischen" Parteien Angst vor der Meinung des Volkes?!

  2. #2
    Yunan
    Oh, die FPÖ und ihre bisher unerkannte Weisheit und Größe, die das Land vor dem Ruin und dem Ausverkauf rettet. Mit ihrer menschenfreundlichen und volksnahen Politik (zumindest die ersten drei Monate nach ihrer potenziellen Wahl) setzt sie neue Maßstäbe, an der sich die großen, pösen Parteien ein Beispiel nehmen sollten!

  3. #3
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.957
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Oh, die FPÖ und ihre bisher unerkannte Weisheit und Größe, die das Land vor dem Ruin und dem Ausverkauf rettet. Mit ihrer menschenfreundlichen und volksnahen Politik (zumindest die ersten drei Monate nach ihrer potenziellen Wahl) setzt sie neue Maßstäbe, an der sich die großen, pösen Parteien ein Beispiel nehmen sollten!

    Sehr gut formuliert! Endlich siehst du's ein!

Ähnliche Themen

  1. Keine TV-Auftritte, Keine Reden: Ist Gaddafi tot?
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 20:28
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 01:52
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 21:41
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 06:39