BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 137

Vorurteile gegenüber Türken

Erstellt von Popeye, 09.01.2008, 22:12 Uhr · 136 Antworten · 35.946 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Strg

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Trotzdem wird so getan, als ob "Knabenlese" nichts schlimmes sei. Für mich ist mit das größte Verbrechen der Osmanen und zumahl eines, dass von Anfang an begangen wurde.
    Ich will nicht bestreiten, dass es schlimm ist wenn einem sein Kind weggenommen wird. Dennoch sollte
    man nicht außer acht lassen, dass so mancher Serbe die Karriereleiter hochgestiegen ist. Sie wurden
    als Elitesoldaten oder in der Verwaltung eingesetzt. Dadruch hatten die Geld, was wiederrum den eigenen
    Familien zu gute kam. Der serbischstämmige Skolovic ließ die Drinabrücke in Visegrad bauen. Das war eine
    Art Geschenk an seine Heimat. Später gab es die Knabenlese auch bei muslimischen Familien.
    Du solltest nicht etwas vergangenes aus heutiger Sicht bewerten. Damals war es alltäglich das Menschen sterben an irgendwelchen
    Krankheiten oder weil es nicht viel zu essen gab. So haben christliche Familien ihre Kinder auch mal gerne weggegeben, weil sie wussten
    dass ihnen besser gehen wird und für die anderen gab es mehr zu essen usw.
    Es gab eine weitaus schlimmere "Knabenlese" bei den grichen. Jedes Baby dass zu schwach war wurde über den Felsen geworfen. Ist aus dem Film 300 bekannt.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Kannst überall nachlesen. Es handelte sich dabei um eine Kopfsteuer, die für alle gleich hoch war und unabhängig vom Einkommen. Allerdings wurde sie am Anfang nicht konsequent durchgezogen, besonders auf dem Land nicht. Weil man auch keine Volkszählungen hatte. Später, als man immer mehr in Bedrängnis kam und Geld für Soldaten brauchte viel man über die christlichen Dörfer her und hat sie ausgenommen. Manchmal nur Beispielhaft um die anderen dazu zu bewegen mehr Geld zu bezahlen.
    Okay. Mit der Kopfsteuer sollte ich mich etwas besser befassen.


    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Das osmanische Reich hat sich im Laufe seiner Geschichte stark gewandelt. Und was es damals gemacht hat war teilweise humaner als andere westliche Staaten. Jedoch begann die Aufklärung in Norditalien und Südfrankreich und schließlich die Industrialisierung in England. Das osmanische Reich hatte komplett den Anschluss verloren und am Ende mit aller Gewalt versucht sein Reich zu halten, was dabei herausgekommen ist habe ich in meinem letzten Beitrag geschrieben.
    Das stimmt defintiv. Das Osmanische Reich hat sehr viel versäumt. Bei ihrem Abzug haben sie auf dem Balkan nichts gerade viel tolles hinterlassen. Ein paar slawische Muslime die sehr unbeliebt sind.
    Vielleicht auch ein paar Bauten, aber das ist Ansichtsache.

  2. #112
    Crane
    Zitat Zitat von Strg Beitrag anzeigen
    Ich will nicht bestreiten, dass es schlimm ist wenn einem sein Kind weggenommen wird. Dennoch sollte
    man nicht außer acht lassen, dass so mancher Serbe die Karriereleiter hochgestiegen ist. Sie wurden
    als Elitesoldaten oder in der Verwaltung eingesetzt. Dadruch hatten die Geld, was wiederrum den eigenen
    Familien zu gute kam. Der serbischstämmige Skolovic ließ die Drinabrücke in Visegrad bauen. Das war eine
    Art Geschenk an seine Heimat. Später gab es die Knabenlese auch bei muslimischen Familien.
    Du solltest nicht etwas vergangenes aus heutiger Sicht bewerten. Damals war es alltäglich das Menschen sterben an irgendwelchen
    Krankheiten oder weil es nicht viel zu essen gab. So haben christliche Familien ihre Kinder auch mal gerne weggegeben, weil sie wussten
    dass ihnen besser gehen wird und für die anderen gab es mehr zu essen usw.
    Es gab eine weitaus schlimmere "Knabenlese" bei den grichen. Jedes Baby dass zu schwach war wurde über den Felsen geworfen. Ist aus dem Film 300 bekannt.


    Okay. Mit der Kopfsteuer sollte ich mich etwas besser befassen.



    Das stimmt defintiv. Das Osmanische Reich hat sehr viel versäumt. Bei ihrem Abzug haben sie auf dem Balkan nichts gerade viel tolles hinterlassen. Ein paar slawische Muslime die sehr unbeliebt sind.
    Vielleicht auch ein paar Bauten, aber das ist Ansichtsache.
    Ich verstehe nicht wieso du diese eine Familie ständig erwähnst. Es hat natürlich auch auf serbischer und griechischer Seite Kollaborateure gegeben, wie schon erwähnt. Es gab also einige Serben, die von den Osmanen profitiert haben oder viel mehr ihre hohe politische Stellung halten durften. Trotzdem war spätestens ab dem Jahre 1566 für pber 90% der Bevölkerung die Osmanen eine Terrorherrschaft.

    Die Knabenlese der Spartaner ist zudem eine völlig andere, wenn man sie denn überhaupt so nennen kann. Der wichtigste Unterschied ist aber einfach der, dass sich diese Gesellschaft damals selber dazu entschlossen hat die kranken und schwachen Neugeborenen auszusetzen. Im Gegensatz dazu haben die Osmanen den anderen Völkern auf dem Balkan die Knabenlese aufgezwungen. Und genau darum geht es auch.

    Das Osmanische Reich hat viel versäumt und die heutige Türkei eben auch. Die Türkei versucht zu sehr in allen Bereichen ihre Version der Geschichte zu verbreiten. Die, wenn sie schon nicht unwahr ist, einfach viel zu einseitig ist. Man ist einfach nicht bereit Fehler einzugestehen und ist immer noch fest davon überzeugt immer alles in jeder Situation richtig gemacht zu haben. Und letztendlich hat diese Einstellung erst zu der heutigen Situation und den neueren Problemen erst geführt.

  3. #113

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Weil er ein Hurensohn ist. Lieber würde ich sterben als mich vor dem Grab eines Bastards zu bücken.
    ....Man darf ihn wählen oder nicht, man mag ihn gut finden oder nicht, man möchte ihn mögen oder nicht, man darf zu recht oder auch nicht seine poliik kritisieren!! Aber eine Frau die seine Mutter war, die vermutlich nicht mehr lebt und sich nicht verdedigen kann als Hure zu bezeichnen, finde ich äusserst bedenklich(sehr weiche bezeichnung) (kai oxi oposdipote timio!! Denn nichts anderes machst du da, wenn du ihn als Hurensohn bezeichnest, sagste auch damit dass seine mutter eine Hure war........

    Ich war, bin und werde niemals ihn oder seine partei wählen, eben so aber würde ich ihn so wie du bezeichenen, weil es mir sher bewusst ist, was es in GR bedeutet so eine Hybris zu äussern

  4. #114
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Aris Beitrag anzeigen
    ....Man darf ihn wählen oder nicht, man mag ihn gut finden oder nicht, man möchte ihn mögen oder nicht, man darf zu recht oder auch nicht seine poliik kritisieren!! Aber eine Frau die seine Mutter war, die vermutlich nicht mehr lebt und sich nicht verdedigen kann als Hure zu bezeichnen, finde ich äusserst bedenklich(sehr weiche bezeichnung) (kai oxi oposdipote timio!! Denn nichts anderes machst du da, wenn du ihn als Hurensohn bezeichnest, sagste auch damit dass seine mutter eine Hure war........

    Ich war, bin und werde niemals ihn oder seine partei wählen, eben so aber würde ich ihn so wie du bezeichenen, weil es mir sher bewusst ist, was es in GR bedeutet so eine Hybris zu äussern
    Ich nehme diesen Post auch zurück. Es war unverschämt von mir. Es war nur eine Reaktion auf das heuchlerische Verhalten des Users Turko , der seine gespielte Einstellung hier ändert wie andere Leute ihre Unterwäsche.

  5. #115

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Weil er ein Hurensohn ist. Lieber würde ich sterben als mich vor dem Grab eines Bastards zu bücken.
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ich nehme diesen Post auch zurück. Es war unverschämt von mir. Es war nur eine Reaktion auf das heuchlerische Verhalten des Users Turko , der seine gespielte Einstellung hier ändert wie andere Leute ihre Unterwäsche.

    oki und danke, so was machen nur mutige Männer (Geia sou):icon_smile:

  6. #116
    Avatar von Strg

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Die Knabenlese der Spartaner ist zudem eine völlig andere, wenn man sie denn überhaupt so nennen kann. Der wichtigste Unterschied ist aber einfach der, dass sich diese Gesellschaft damals selber dazu entschlossen hat die kranken und schwachen Neugeborenen auszusetzen. Im Gegensatz dazu haben die Osmanen den anderen Völkern auf dem Balkan die Knabenlese aufgezwungen. Und genau darum geht es auch.
    Für dich ist es also besser sein Kind über einen Berg zu schmeissen, als es in Obhut anderer zu geben wo es dem Kind besser geht als zu Hause.
    Ich glaube wenn man den Schaden der Osmanischen Knabenlese gegen die Grichische aufwiegen würde, dann würde die Griechen weit vorne liegen.

  7. #117
    Crane
    Zitat Zitat von Strg Beitrag anzeigen
    Für dich ist es also besser sein Kind über einen Berg zu schmeissen, als es in Obhut anderer zu geben wo es dem Kind besser geht als zu Hause.
    Ich glaube wenn man den Schaden der Osmanischen Knabenlese gegen die Grichische aufwiegen würde, dann würde die Griechen weit vorne liegen.
    Du willst es wohl nicht verstehen...

    Also wenn ich die Wahl hätte mein Kind freiwillig auf einem Berg auszusetzen, wenn es klein schwach oder Behindert ist oder aber es entführen lassen wenn es kern gesund ist, dieses dann einer Gehirnwäsche unterzogen wird und in späteren Jahren die Söhne meiner Brüder töten wird, dann wähle ich ganz klar Variante 1.

    Als ob es nicht heute schon genug Menschen gibt, die ihr Kind abtreiben lassen, wenn sie erfahren, dass es Behindert auf die Welt kommen würde. Ohne dies jetzt moralisch zu bewerten, aber es geschieht immerhin freiwillig. Die spartanische Gesellschaft hat sich selbst zu dieser Lebensweise entschieden.

    Die Osmanen dagegen haben die Kinder entführt. Nur weil du der Ansicht bist, dass ein Soldatenleben und mit Hass von Fremden erzogen zu werden besser ist als bei seiner Familie aufzuwachsen, heißt das noch lange nicht, dass es wirklich so ist.

    Und mein Hauptargument hast du natürlich völlig übersehen: Die Spartaner haben nicht die Kinder von anderen Völkern getötet. Die Osmanen haben die Knabenlese dagegen den anderen Völkern aufgezwungen.

    Misst man die Verbrechen, die Griechen an anderen Völkern begangen haben mit den der Osmanen so kommt man bei den Osmanen auf den Faktor 1000 und höher.

  8. #118
    Avatar von Strg

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Du willst es wohl nicht verstehen...

    Also wenn ich die Wahl hätte mein Kind freiwillig auf einem Berg auszusetzen, wenn es klein schwach oder Behindert ist oder aber es entführen lassen wenn es kern gesund ist, dieses dann einer Gehirnwäsche unterzogen wird und in späteren Jahren die Söhne meiner Brüder töten wird, dann wähle ich ganz klar Variante 1.
    Es wurden nicht alle zu Soldaten gemacht. Manche waren auch in der Verwaltung tätig usw. Außerdem waren das Elitesoldaten und von denen gab es nicht viele. Sie wurden also nicht bei jeder Schlacht eingesetzt.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Die Osmanen dagegen haben die Kinder entführt. Nur weil du der Ansicht bist, dass ein Soldatenleben und mit Hass von Fremden erzogen zu werden besser ist als bei seiner Familie aufzuwachsen, heißt das noch lange nicht, dass es wirklich so ist.
    Du tust ja so als hätten die Osmanen nur Hass geschürrt und verbreitet. Europa hatte doch auch vor den Osmanen Krieg geführt und sogar untereinander. Meinst du diese Soldaten wurden nicht zum Hass gegen die anderen erzogen? Hätten die Osmanen oder auch die osmanischen Soldaten alles Fremde gehasst, dann hätten sie es garnicht zugelassen dass Meschen zum Islam konvertieren. Sie hätten doch einfach alles abschlachten können. Sogar die Juden konnten im osmanischen Reich sicherer leben, als in einem christlichen Land wo sie als Antichristen verfolgt wurden.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Und mein Hauptargument hast du natürlich völlig übersehen: Die Spartaner haben nicht die Kinder von anderen Völkern getötet. Die Osmanen haben die Knabenlese dagegen den anderen Völkern aufgezwungen.
    Die Knabenlese wurde später auch bei Muslimen durchgefügrt, also auch bei "eigenen" Leuten. Die Muslime auf dem Balkan haben ihre Kinder als Christen ausgegeben damit sie auch genommen werden. So haben auch Christen ihre Kinder freiwillig weggegeben. Es hat sich also rumgesprochen, dass es doch nicht so schlimm war wie du es hier darstellst.

  9. #119
    Crane
    Zitat Zitat von Strg Beitrag anzeigen
    Es wurden nicht alle zu Soldaten gemacht. Manche waren auch in der Verwaltung tätig usw. Außerdem waren das Elitesoldaten und von denen gab es nicht viele. Sie wurden also nicht bei jeder Schlacht eingesetzt.


    Du tust ja so als hätten die Osmanen nur Hass geschürrt und verbreitet. Europa hatte doch auch vor den Osmanen Krieg geführt und sogar untereinander. Meinst du diese Soldaten wurden nicht zum Hass gegen die anderen erzogen? Hätten die Osmanen oder auch die osmanischen Soldaten alles Fremde gehasst, dann hätten sie es garnicht zugelassen dass Meschen zum Islam konvertieren. Sie hätten doch einfach alles abschlachten können. Sogar die Juden konnten im osmanischen Reich sicherer leben, als in einem christlichen Land wo sie als Antichristen verfolgt wurden.


    Die Knabenlese wurde später auch bei Muslimen durchgefügrt, also auch bei "eigenen" Leuten. Die Muslime auf dem Balkan haben ihre Kinder als Christen ausgegeben damit sie auch genommen werden. So haben auch Christen ihre Kinder freiwillig weggegeben. Es hat sich also rumgesprochen, dass es doch nicht so schlimm war wie du es hier darstellst.
    Das ist doch dieses typische Gelaber, dass man immer hört. Ich kann mich nur kurz halten.

    1. Die europäischen Soldaten wurden nicht mit Hass von Fremden erzogen. Es waren meistens Söldner, die oft die Seiten wechselten. Je nachdem wer besser zahlt. Einen modernen Nationalismus gab es nicht.

    2. Die Osmanen haben Hass geschührt und verbreitet, wie die Katholiken auch. Aber noch viel schlimmer wiegt, dass die Türken nun seit sie den Balkan verlassen haben immer noch Hass unter den Völkern des Balkans schüren.

    3. Deine Theorien wer damals wen hätte abschlachten können interessieren hier nicht.... gib mal lieber Quellen, die bestätigen, dass Christen und Musllime ihre Kinder freiwillig abgegeben haben.

  10. #120
    Avatar von Strg

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Das ist doch dieses typische Gelaber, dass man immer hört. Ich kann mich nur kurz halten.

    1. Die europäischen Soldaten wurden nicht mit Hass von Fremden erzogen. Es waren meistens Söldner, die oft die Seiten wechselten. Je nachdem wer besser zahlt. Einen modernen Nationalismus gab es nicht.

    2. Die Osmanen haben Hass geschührt und verbreitet, wie die Katholiken auch. Aber noch viel schlimmer wiegt, dass die Türken nun seit sie den Balkan verlassen haben immer noch Hass unter den Völkern des Balkans schüren.

    3. Deine Theorien wer damals wen hätte abschlachten können interessieren hier nicht.... gib mal lieber Quellen, die bestätigen, dass Christen und Musllime ihre Kinder freiwillig abgegeben haben.
    Wir drehen uns hier etwas im Kreis. Ich kann natürlich auch einfach deine Aussagen als typisches Gelaber benennen, dass ich immer so zu hören bekommen und nach irgendwelchen Quellen verlangen. Wie dem auch sei.

    Mich interessiert jetzt viel mehr wie Du auf diese Aussage kommst:
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Die Osmanen haben Hass geschührt und verbreitet, wie die Katholiken auch. Aber noch viel schlimmer wiegt, dass die Türken nun seit sie den Balkan verlassen haben immer noch Hass unter den Völkern des Balkans schüren.
    Inwiefern verbreiten die Türken aus der Türkei noch Hass unter der Bevölkerung? Wo haben sie noch Einfluss? Also wenn Du jetzt noch behauptest, dass Türken an dem letzten Balkankrieg schuld sind dann brauchen wir wohl nicht mehr weiterzudiskutieren.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 13:17
  2. Wieso hassen Bulgarische türken richtige türken?
    Von lepotan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 19:42
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 06:19
  4. Vorurteile euch gegenüber
    Von Lance Uppercut im Forum Rakija
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 21:02
  5. Vorurteile gegenüber Zigeunern
    Von lepotan im Forum Rakija
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 13:44