BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Was wäre für Russland schmerzhafter?

Teilnehmer
5. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Szenario A

    1 20,00%
  • Szenario B

    4 80,00%
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Was wäre für Russland schmerzhafter?

Erstellt von Zurich, 29.04.2015, 12:27 Uhr · 49 Antworten · 2.222 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    Egal was geschieht, den kleinen Mann wirds am meisten treffen.

  2. #22
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Trotzdem bin ich der Meinung, dass es Russland nichts angehen darf, wohin ein anderer, souveräner Staat gehen möchte.
    Die Urkainer wollten weg vom Sowjet-System, hin zur mehr Demokratie und Richtung EU. Das ist eine alleinige Entscheidung des Urkainischen Volkes und da hat Russland nichts zu sagen!!! Es ist ein fremder Staat! Punkt! Ob Ukraine oder Simbabwe, sollte Moskau egal sein (ja nicht sollte, sondern MUSS!), da beide Staaten rein theoretisch gleichgestellt sind; nämlich fremde, unabhängige und souveräne Staaten.

    Und komm mir bitte nicht mit Geopolitik, Einflussgebiete, weltpolitische Machtspielchen mit den USA und sonstigem Scheiss. Ich hasse solche Themen und sie sind für mich schlicht und einfach inexistent!!! Hier geht's bloss um 2 Systeme: Westliches Model vs. östliches (Sowjet) Modell. Und die Ukrainer wollen das zweite nun mal nicht mehr und wollen keine Verhältnisse mehr wie in Russland, Weissrussland, Kasachstan, Aserbeidschan und Co.!!! Moskau muss das einfach akzeptieren. Denn darum geht es ja und nur darum! Alles andere sind hirnlose Verschwörungstheorien und Kneipen-politische Diskussionen von Nichtswissern, "Besser"wissern und Spinnern!!!!!!!!!!!!!!! Und über die rede ich auch nicht! Ich bin seit 8 Jahren hier im Forum und jeder der mich hier kennt, weiss, dass ich über hinrlosen Scheiss wie Verschwörugnstheorien, Untergrund- vs. Oberflächen/Medien-Politik ( !!!!!), Geopoltik, Einflussgebiete, CIA, FSB, Illuminati, Vatikan, Orthodoxie vs. Westkirchen, Haarp, Snowden, NSA, UFOs...etc...etc.. nicht reden will! Nicht mein Niveau, nicht mein Themengebiet! Punkt!

    Man kann mit mir über Demokratie, Korruption, Autokratische Regierungsstile, unterschiedliche Auffassungen von Demokratie, Menschenrechte, Liberalismus / Traditionalismus,...etc.. reden, aber nicht über so einen Scheiss!
    Nur weil du persönlich ein Ignorant bist was das betrifft und den geopolitischen Aspekt als "Hirngespinst" abstempelst, bedeutet das noch lange nicht, dass es ihn nicht gibt. Man muss schon ziemlich naiv und blind durch die Welt rennen, um die Augen vor diesen Tatsachen zu verschliessen. Als ob es imperiale Projekte erst seit gestern gibt und die Welt Geschichte ist voller solcher Beispiele.

    Es hat absolut nichts mit einer Weltverschwörung zu tun wenn ich sage, dass das russische Imperial-Projekt beispielsweise sich in Reichweite und Anspruch deutlich vom amerikanischen unterscheidet, denn es ist und bleibt räumlich begrenzt, während dass der USA global ist, keine Grenzen kennt und Räume, die es für die Abläufe des Gesamtsystems als irrelevant ansieht, sich selbst überlassen kann. Globale Überwachungs- und Spähprogramme wie Flugzeugträger und Kampfdrohnen sind für das amerikanischen Projekt wichtiger als Panzer und Raketenwerfer.

    Insofern sind einige der Kriege und Konflikte, die uns zur Zeit beschäftigen, Auseinandersetzungen um die Frage, welche Art von Ordnung im 21. Jahrhundert dominant sein wird: die Verfügung über Territorien sowie die Kontrolle von Grenzen aber die Fähigkeit zur Steuerung von Strömen (beispielsweise Kapital, Güter, Personen oder auch Rohstoffe) und zur Lenkung dessen, was sich permanent verändert.

    Die Ukraine zeigt uns, dass die beiden geopolitischen Schulen der Weltmächte aufeinander treffen, bzw. um die Vorherrschaft, die des Territorialen und die des sog. "Fluiden". Das andere grosse Problem dieser Veränderungen ist, dass die Europäer ihre Rolle und Position in diesen Konflikten und bei deren Bearbeitung noch finden müssen. Die seit Jahrzehnten expandierende EU muss zu festen Grenzen kommen und den Prozess ihrer Erweiterung beenden, wenn der Konflikt mit Russland um die geopolitische Zugehörigkeit der Ukraine nicht in einem europäischen-russischen Dauerkonflikt enden soll.

  3. #23

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    was mich ja wundert das in einem jugo forum über russland-ukraine diskutiert wird.na ja hauptsache ist das man den tag ohne arbeit übersteht.gruss oliver

  4. #24
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    was mich ja wundert das in einem jugo forum über russland-ukraine diskutiert wird.na ja hauptsache ist das man den tag ohne arbeit übersteht.gruss oliver
    weil es in diesem forum wie in allen ein unterforum "aussenpolitik" gibt und es sicher aufmerksamkeit verdient, wenn in europa krieg herrscht.

    gruß lilith

  5. #25

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    hallo lilith ja da gebe ich dir recht und das akzeptier ich ja auch und lasse euch ja auch diskutieren.ich mein nur das es schon mehr als genug threads über diesen konflikt gibt und es jedes mal das gleiche ist.jeder hat seine eigene meinung und versucht sie dem anderen auf zu zwingen.jeder von euch meint alles zu wissen und die wahrheit gepachtet zu haben.das passt mir nicht.eure arroganz und überheblichkeit in jedem thread, den verurteile ich.nun gut aber ihr macht ja sowieso wieder was ihr wollt und lasst euch eh nicht belehren oder auf den richtigen weg von mir bringen.das ist das was mich ärgert.gruss oliver

  6. #26
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.162
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    weil es in diesem forum wie in allen ein unterforum "aussenpolitik" gibt und es sicher aufmerksamkeit verdient, wenn in europa krieg herrscht.

    gruß lilith
    In Europa herscht kein Krieg, der Krieg ist nahe Russland und Russland ist mittendrin statt nur dabei.

  7. #27
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.682
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Was wäre für Russland schmerzhafter?
    Jürgen Elsässer als Außenminister

  8. #28
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    In Europa herscht kein Krieg, der Krieg ist nahe Russland und Russland ist mittendrin statt nur dabei.
    Auch wenn ich weiß, dass es gern anders suggeriert wird. Ukraine wie Russland SIND Europa.

  9. #29
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.493
    Russland besteht nur aus Moskau der Rest wird als Geisel gehalten aber bald platzt die Blase genau wie einst die Sowjets.

  10. #30
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Russland besteht nur aus Moskau der Rest wird als Geisel gehalten aber bald platzt die Blase genau wie einst die Sowjets.
    Ach herrje. Ich weiß, träumen darf man ja.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was wäre für euch die schlimmste Folter?
    Von Südslawe im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.12.2007, 11:19
  2. Was wäre wenn die Osmanen..
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 16:36
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.06.2005, 18:45
  4. Gestohlen, was man für den Bau braucht
    Von Krajisnik im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 15:49
  5. Was wäre Makedonien ohne uns Albaner
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 13:07