BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 74

Wiener Sozialisten gegen Integration im Gemeindebau

Erstellt von Vukovarac, 17.10.2011, 10:24 Uhr · 73 Antworten · 2.577 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.931
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf, dass ich das erste Mal die FPÖ "verteidige"... naja ich verteidige das halbwegs objektive politische Denken
    Ich habe begriffen das du vernünftig und mit bestem Wissen über Politik nachdenkst. Trotzdem reicht dein Kommentar von vorhin von gewissen Leuten als Nazi abgestempelt zu werden.

  2. #62
    Yunan
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Aber seine Einstellung, manchmal mehr als er selber zugibt.
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich das Wesen der rechtsradikalen Parteien so geändert hat? Ich würde das alles nicht sagen, wenn ich nicht aus persönlicher Erfahrung wüsste, wovon ich spreche.

  3. #63
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.931
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    "Manchmal, aber nur Manchmal...."
    ...haben FPÖ-ler ein kleines bisschen haue gern xD

  4. #64
    Esseker
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich das Wesen der rechtsradikalen Parteien so geändert hat? Ich würde das alles nicht sagen, wenn ich nicht aus persönlicher Erfahrung wüsste, wovon ich spreche.
    Hmmmm... oja schon. Ich denke nicht dass die Linken von heute den Kommunismus befürworten würden, oder die Rechten von heute die andersdenkenden am liebsten systematisch töten würden.
    Bleiben wir realistisch.

    Zitat Zitat von Glavasevic Beitrag anzeigen
    Ich habe begriffen das du vernünftig und mit bestem Wissen über Politik nachdenkst. Trotzdem reicht dein Kommentar von vorhin von gewissen Leuten als Nazi abgestempelt zu werden.
    Der Mensch und seine Einstellung ändert sich eben mit der Zeit. Nicht die Grundmoral, aber die Haltung dazu.

  5. #65
    Shan De Lin
    ich kenne keinen einzigen ausländer in meinem alter der hier aufgewachsen ist und kein deutsch kann. Die meisten die hier ein paar jahre da sind können auch deutsch, soviele gibts da garnicht die kein deutsch sprechen, außer vielleicht die generation die vor 30-40 jahren hergekommen ist und die sind eh am aussterben.

  6. #66
    Yunan
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf, dass ich das erste Mal die FPÖ "verteidige"... naja ich verteidige das halbwegs objektive politische Denken
    In Deutschland hat die NPD zu gewissen Themen Vorschläge gemacht, die durchaus Vernünftig und unpolitisch waren, wenn man außer Acht lässt, dass die von der NPD waren. Die anderen Parteien haben die Vorschläge aber abgewiesen, weil sie von der NPD kamen. Daraufhin gab es in der Region einen "Aufschrei" und mal wieder eine Diskussion, die ich nicht für nachvollziehbar gehalten habe. Es ist völlig legitim, die Vorschläge einer rechtsradikalen Partei pauschal abzulehnen und dabei das objektive politische Denken außenvorzulassen. Immerhin wäre bei einer Machtergreifung durch eine absolute Mehrheit weder das politisch objektive Denken noch die Demokratie gewährleistet und vermutlich nach kürzester Zeit von diesen Verbrechern als für das Volk hinderlich gebrandmarkt.
    Wieso soll die Demokratie denen Mittel in die Hand geben, die die Demokratie strikt (inoffiziell) ablehnen?

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Hmmmm... oja schon. Ich denke nicht dass die Linken von heute den Kommunismus befürworten würden, oder die Rechten von heute die andersdenkenden am liebsten systematisch töten würden.
    Bleiben wir realistisch.
    Ich glaube auch nicht, dass es zu Genoziden kommen würde. Zum einen fehlen nun die Juden weil sie vertrieben oder ermordet wurden, zum anderen lassen es die Gleichgewichte in der Weltpolitik nicht zu.
    Trotzdem bleibt die rechte Ideologie menschenverachtend und würde auch so ihre Opfer auf eine neu Art und Weise finden und schikanieren.

  7. #67
    Avatar von Facaaaa

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wie die FPÖ wohl auf die reagiert? Sind ja praktisch schlimmer als die arbeitenden nicht-deutschsprechenden Ausländer oder?
    jaaa der fpö is dees egaaal zatoo sto su svaabeee....die habeen kaoo daas recht...sind ja im eigenen laaand....

  8. #68
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.931
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Was für ein gemeiner Zufall

    Du bringst diese dumpfe "Du bist ein Nazi"-Gequatsche völlig unnötig in die Diskussion ein. Es geht in erster Linie um die Integration und um dem Willen dahinter.
    Wie soll ein, aus Anatolien gekommener, Mensch (ich lass mal die Nationalität) die Sprache lernen, wenn er gleichzeitig in ein völlig fremdes Land kommt und erst mal seine Existenz aufbauen muss! Erzähl mir mal wie.
    Man hat diese Deutschkurse eingeführt beim Arbeisamt beim längerer Arbeitslosigkeit (ohne der FPÖ), was mal ein Schritt ist. Mehr kann man auch nicht machen, oder? Willst du den Menschen aufzwingen, wie in der Schule "Du musst die Fälle, Vokabeln und Grammatik einer total anderen Sprache lernen, bis zum 5.März, ansonsten..."?

    Die FPÖ-Politik, in Sachen Integration, ist sehr sehr kurzsichtig und eben recht einfach gestrickt.
    Man kritisiert die erste Generation (die aus dem Jugoslawienkrieg oder aus den schlimmen Gebieten der Türkei kommen), dass diese kein Deutsch können, dafür kann die 2. Generation es beinahe perfekt, wie du es bei mir, dir oder meinen Nachbarn Murat siehst.
    Was jetzt, liebe FPÖ? Die 1. Generation aus den 90ern neigt sich dem "Ende zu" und was bleibt ist die integrierte 2. Generation, die man nicht mehr kritisieren kann.



    So Ironie oder sowas dergleichen, tust du jetzt nicht verstehen?
    Ich bin kein narrischer SPÖler, bitte grenz mich nicht auf das ein. Du willst vielleicht als FPÖler hier im Forum bestätigt werden, aber ich bin einfach ein Wähler, der seine Partei nach dem wählt, was seinen Ansichten am meisten entspricht, egal ob von der Moral oder der Wirtschaft her.

    Sodala, wie gestern schon erwähnt hier meine Antwort:

    Kein gemeiner Zufall, nur ein einfacher Zufall, nicht mehr nicht weniger!

    Ich bringe es deswegen in die Diskussion ein weil es im realen Leben leider zu oft der Fall ist. Es geht auch darum das ein Mensch der hier einwandert vom ersten Tag an die Bereitschaft zeigen muss die Sprache zu lernen, wenn er sich dazu nicht im Stande sieht, braucht er seine Familie erst gar nicht mitnehmen!
    Das mit den Vokabeln und der Grammatik ist so eine Sache, er sollte bis zu einem gewissen Stichtag ein Minimum an Sprachkenntnissen aufweisen können....und ja ansonsten......

    Die 1. Generation , auch wenn sie sich dem Ende zuneigt, ist noch immer Existent. Leider wird bei vielen die Respektlosigkeit gegenüber dem österreichischen Staat den Kindern weitervererbt....

    Wenn du kein narrischer SPÖ Wähler bist, ist's gut. Respektier ich.

  9. #69
    Esseker
    Na dann lass mich etwas näher ran gehen:

    Zitat Zitat von Glavasevic Beitrag anzeigen
    Sodala, wie gestern schon erwähnt hier meine Antwort:

    Kein gemeiner Zufall, nur ein einfacher Zufall, nicht mehr nicht weniger!
    Na wenn du meinst.

    Ich bringe es deswegen in die Diskussion ein weil es im realen Leben leider zu oft der Fall ist. Es geht auch darum das ein Mensch der hier einwandert vom ersten Tag an die Bereitschaft zeigen muss die Sprache zu lernen, wenn er sich dazu nicht im Stande sieht, braucht er seine Familie erst gar nicht mitnehmen!
    Woher will man denn wissen ob diese Ausländer die Bereitschaft dafür haben die Sprache zu kennen?
    Glaubst du denn wirklich, dass keiner gerne die Sprache kennen will und keiner von denen weiß was für ein Vorteil es bringen würde, deutsch zu können?

    Das mit den Vokabeln und der Grammatik ist so eine Sache, er sollte bis zu einem gewissen Stichtag ein Minimum an Sprachkenntnissen aufweisen können....und ja ansonsten......
    Ansonsten?

    Die 1. Generation , auch wenn sie sich dem Ende zuneigt, ist noch immer Existent. Leider wird bei vielen die Respektlosigkeit gegenüber dem österreichischen Staat den Kindern weitervererbt....
    Und was dann? Nach dieser 1. Generation, die dann meistens eh wieder zurückziehen zu ihren Dörfern (weiß ich zB von meinem Umfeld), was macht man dann?
    Dann ist diese Migrantenpolitik der FPÖ, auf was sie doch so pocht weg und wie geht es dann weiter? Glaubt man, dass dann die Wirtschaft wieder aufblüht oder wie macht man das dann weiter?

    Der unintegrierte Ausländer ist ja angeblich schuld an fast alles.

  10. #70
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Na dann lass mich etwas näher ran gehen:



    Na wenn du meinst.



    Woher will man denn wissen ob diese Ausländer die Bereitschaft dafür haben die Sprache zu kennen?
    Glaubst du denn wirklich, dass keiner gerne die Sprache kennen will und keiner von denen weiß was für ein Vorteil es bringen würde, deutsch zu können?

    Es ist leider so, zumindest in Österreich, dass viele nicht deutsch lernen wollen. Das betrifft in erster Linie Türken, sry ich kann nichts dafür.
    Daher gibt es jetzt den verpflichtenden Kindergarten - für alle.

    Ansonsten?


    Und was dann? Nach dieser 1. Generation, die dann meistens eh wieder zurückziehen zu ihren Dörfern (weiß ich zB von meinem Umfeld), was macht man dann?
    Dann ist diese Migrantenpolitik der FPÖ, auf was sie doch so pocht weg und wie geht es dann weiter? Glaubt man, dass dann die Wirtschaft wieder aufblüht oder wie macht man das dann weiter?

    Die meisten gehen nicht zurück, wenn dann eher die gebildeten. Mit dem stetigen Zuwachs der Migranten wird die FPÖ weiter stärker werden, ein anderes Programm als Ausländer haben die nicht. Maul aufreißen ist keine Politik.

    Der unintegrierte Ausländer ist ja angeblich schuld an fast alles.
    Leider.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 05:39
  2. Milosevic-Sozialisten offenbar mit Tadic!!!
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 23:23
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2006, 13:52
  4. Bulgarien: Sozialisten gewinnen Parlamentswahl
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 13:17
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 19:43