BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 90 von 100 ErsteErste ... 4080868788899091929394 ... LetzteLetzte
Ergebnis 891 bis 900 von 998

Was will Pegida eigentlich?

Erstellt von BlackJack, 16.12.2014, 18:44 Uhr · 997 Antworten · 52.493 Aufrufe

  1. #891
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.931
    ...eben...die zahl der toten durch den nationalsozialismus beruht auf den 2.wk...von mir aus kannst du auch die ab 33 dazurechnen...ist trotzdem nicht annäherend so hoch wie die zahl der opfer des kommunismus...

  2. #892
    Avatar von BabicaBasca

    Registriert seit
    05.12.2013
    Beiträge
    697
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...eben...die zahl der toten durch den nationalsozialismus beruht auf den 2.wk...von mir aus kannst du auch die ab 33 dazurechnen...ist trotzdem nicht annäherend so hoch wie die zahl der opfer des kommunismus...
    Kleines Beispiel zum logischen Denken.
    Hättest du zu der Zeit in Deutschland gelebt, wärst du im Arbeitslager/Konzentrationslager gelandet aufgrund deines Blutes. Höchstwahrscheinlich wärst du gestorben.
    Hättest du in der Sowjet Union gelebt, würdest du halt in den sauren Apfel beißen müssen und einen auf Kommunisten machen müssen.

  3. #893
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.931
    Zitat Zitat von BabicaBasca Beitrag anzeigen
    Kleines Beispiel zum logischen Denken.
    Hättest du zu der Zeit in Deutschland gelebt, wärst du im Arbeitslager/Konzentrationslager gelandet aufgrund deines Blutes. Höchstwahrscheinlich wärst du gestorben.
    Hättest du in der Sowjet Union gelebt, würdest du halt in den sauren Apfel beißen müssen und einen auf Kommunisten machen müssen.
    ...tolle rechtfertigung von roten verbrechen...hut ab...

  4. #894
    Avatar von BabicaBasca

    Registriert seit
    05.12.2013
    Beiträge
    697
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...tolle rechtfertigung von roten verbrechen...hut ab...
    Ich rechtfertige die nicht. Ich scheiß auf Kommunisten.
    Aber die Naziverbrechen sind für mich wesentlich schlimmer, wenn auch in Zahlen nicht so dramatisch (laut deiner Angaben)...

  5. #895
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.931
    ...es spielt keine rolle (für den menschen selbst und seine familie) ob ein mensch aufgrund seiner meinung, hautfarbe, religion, nationalität uvw. umgebracht wird...empfindet etwa eine russische frau weniger schmerz wenn ihre eltern im gulag ums leben kamen als eine jüdische deren eltern im kz?...

  6. #896

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...es spielt keine rolle (für den menschen selbst und seine familie) ob ein mensch aufgrund seiner meinung, hautfarbe, religion, nationalität uvw. umgebracht wird...empfindet etwa eine russische frau weniger schmerz wenn ihre eltern im gulag ums leben kamen als eine jüdische deren eltern im kz?...
    Du bist doch derjenige der die User hier nach ihrer Meinung "rot" kategorisieren muss. Es ist schon bemerkenswert, dass du hier User diskreditierst und diffamierst aber nebenbei zum Ausgleich deine eigene Moral stählern musst. Es spricht für sich. Mir schreibst du eine "menschenverachtetnde Gesinnung" zu. Dich kann man nicht ernst nehmen. Bei dir kommt nur Schwachsinn heraus.

    Du musst andere schwach machen um selbst stark zu sein. Sehr einfach aber sehr konkret von mir auf den Punkt gebracht.

  7. #897
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von BabicaBasca Beitrag anzeigen
    Kleines Beispiel zum logischen Denken.
    Hättest du zu der Zeit in Deutschland gelebt, wärst du im Arbeitslager/Konzentrationslager gelandet aufgrund deines Blutes. Höchstwahrscheinlich wärst du gestorben.
    Hättest du in der Sowjet Union gelebt, würdest du halt in den sauren Apfel beißen müssen und einen auf Kommunisten machen müssen.
    Aber auch dann bzw. ganz besonders dann konnte es einen jederzeit erwischen. Stalin (und sicher auch Mao und wie die alle heißen) hat ganze Familien oder ethnische Gruppen deportieren oder ermorden lassen wenn es ihm nötig erschien, z.B. Russen deutscher Abstammung, überzeugte Kommunisten, die ihm seit Hitler zu unsicher erschienen. Jeder der mit so einem Menschen Kontakt hatte war seines Lebens nicht mehr sicher.
    "Kulakenoperation"
    Im Laufe dieser Zeit baten die lokalen Partei- und NKWD-Führer die Moskauer Zentrale immer wieder um die Erhöhung der Quoten. Auf der Grundlage des NKWD-Befehls Nr. 00447 wurden schließlich insgesamt etwa 800.000 Menschen verfolgt, 350.000 bis 400.000 von ihnen wurden erschossen.[61]
    Deutsche Operation
    Deutsche und Personen mit Kontakten nach Deutschland galten als verdächtig, weil das nationalsozialistische Deutschland immer wieder seine antisowjetischen Absichten kundgetan hatte. Das Deutsche Reich und damit potenziell alle Deutschen wurden in der Terminologie der die Massenoperationen begründenden NKWD-Befehle zum „Hauptfeind“ der Sowjetunion.[64] 55.005 Personen wurden auf der Grundlage dieses Befehls verurteilt, 41.898 von ihnen wurden erschossen, 13.107 erhielten eine Haftstrafe zwischen fünf und zehn Jahren.
    ...
    Polnische Operation
    All diese Menschen gerieten in Verdacht, weil Polen von der Führung der Sowjetunion als Feind wahrgenommen wurde. Die 14 Monate andauernde „polnische Operation“ war die weitaus größte aller „nationalen Operationen“ des NKWD. Dabei wurden 143.810 Personen verhaftet, 139.885 wurden verurteilt, 111.091 Verurteilte wurden erschossen
    ...
    Japanische Operation
    Die so genannten Charbiner – benannt nach der mandschurischen Stadt Harbin – waren Sowjetbürger, die ab 1935, nach dem Verkauf der Chinesischen Osteisenbahn durch die Sowjetunion an Japan, in die Sowjetunion zurückgekehrt waren. Zuvor hatten sie als Ingenieure, Angestellte oder Bahnarbeiter bei dieser Bahngesellschaft gearbeitet. Der NKWD und die Führungsriege der KPdSU unterstellten ihnen, im Sold des japanischen Geheimdienstes zu stehen. Im Rahmen dieser „nationalen Operation“ wurden insgesamt 46.317 Menschen verurteilt, davon 30.992 zum Tod durch Erschießung
    ...
    Lettische Operation
    Basierend auf dieser Order verfolgten NKWD-Angehörige im Zuge der „lettischen Operation“ ab dem 3. Dezember 1937 Sowjetbürger mit lettischen Wurzeln sowie lettische Emigranten unter dem Vorwand, diese betrieben Spionage zugunsten Lettlands – aus der Sicht der sowjetischen Staatsführung ebenfalls ein Feindstaat. 22.360 Personen wurden verurteilt, gegen 16.573 von ihnen wurde die Todesstrafe verhängt.
    Sippenhaft

    Die Massenoperationen des NKWD waren in vollem Gange, als Stalin am 7. November 1937 anlässlich der Feiern zum zwanzigsten Jahrestag der Oktoberrevolution im Kreis hoher Funktionäre die Vernichtung aller Feinde verkündete. Auch deren Familien und Angehörige hätten dieses Schicksal zu teilen. Georgi Dimitrow zitierte Stalin unter dem Datum vom 7. November in seinem Tagebuch:
    Wir werden jeden dieser Feinde vernichten, sei er auch ein alter Bolschewik, wir werden seine Sippe, seine Familie komplett vernichten. Jeden, der mit seinen Taten und in Gedanken einen Anschlag auf die Einheit des sozialistischen Staates unternimmt, werden wir erbarmungslos vernichten. Auf die Vernichtung aller Feinde, ihrer selbst, ihrer Sippe – bis zum Ende! (Zustimmende Ausrufe: Auf den großen Stalin!)[72]
    "Vernichtung aller Feinde" ... das ist der Joker eines jeden Diktators, der selbst nach Lust und Laune definiert, wer sein Feind ist, die Lizenz zum straffreien Wüten.

  8. #898
    Avatar von BabicaBasca

    Registriert seit
    05.12.2013
    Beiträge
    697
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...es spielt keine rolle (für den menschen selbst und seine familie) ob ein mensch aufgrund seiner meinung, hautfarbe, religion, nationalität uvw. umgebracht wird...empfindet etwa eine russische frau weniger schmerz wenn ihre eltern im gulag ums leben kamen als eine jüdische deren eltern im kz?...
    Der Schmerz ist gleich, aber die jüdische Frau muss sich auch weiterhin Sorgen um ihr eigenes Überleben machen, denn ihre DNA gefällt der NSDAP nicht.
    In dem Fall ist der Vergleich natürlich sehr schlimm, denn beide Seiten bzw. Systeme haben Dreck am stecken.... ABER die Beweggründe der Deutschen waren noch viel schlimmer.

    Wenn die NSDAP weitergemacht hätte, wären am Ende nur noch Deutsche auf der Welt über geblieben.

  9. #899
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.931
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Du bist doch derjenige der die User hier nach ihrer Meinung "rot" kategorisieren muss. Es ist schon bemerkenswert, dass du hier User diskreditierst und diffamierst aber nebenbei zum Ausgleich deine eigene Moral stählern musst. Es spricht für sich. Mir schreibst du eine "menschenverachtetnde Gesinnung" zu. Dich kann man nicht ernst nehmen. Bei dir kommt nur Schwachsinn heraus.

    Du musst andere schwach machen um selbst stark zu sein. Sehr einfach aber sehr konkret von mir auf den Punkt gebracht.
    ...*gäääähn*...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BabicaBasca Beitrag anzeigen
    Der Schmerz ist gleich, aber die jüdische Frau muss sich auch weiterhin Sorgen um ihr eigenes Überleben machen, denn ihre DNA gefällt der NSDAP nicht.
    In dem Fall ist der Vergleich natürlich sehr schlimm, denn beide Seiten bzw. Systeme haben Dreck am stecken.... ABER die Beweggründe der Deutschen waren noch viel schlimmer.

    Wenn die NSDAP weitergemacht hätte, wären am Ende nur noch Deutsche auf der Welt über geblieben.
    ...und die russische frau muss sich weiter sorgen machen ob sie nicht auch im gulag landet...siehe beispiel von bj...ganze sippen umgebracht...

  10. #900
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ich sehe da keine Hitlergrüße. Und was soll an dem Rest großartig schlimm sein?
    Ach so, du bist also auch einer derjenigen, die nichts gesehen und gehört haben.

    Was schlimm sein soll? So so, aber die Gegendemonstranten waren gewalttätig, weil sie euch nur den Weg versperrt waren. Muss für die 350 Pegida-Demonstranten wirklich eine Nahtoderfahrung gewesen sein.

Ähnliche Themen

  1. Ost-Kosovo, was ist das eigentlich?
    Von Vasile im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 20:41
  2. Kosovo – was will denn da unabhängig werden?
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 16:45
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2005, 23:28
  4. Was haltet ihr eigentlich von dieser Karte ?
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 22:50
  5. Was will wohl Theo Waigel in Albanien?
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2005, 12:05