BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 113

Wirklich eine Alternative für Deutschland?

Erstellt von Harput, 13.09.2013, 00:01 Uhr · 112 Antworten · 5.324 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    102
    Die AfD ist keine Alternative für Deutschland sondern eher ein Instrument um das rechtskonservative Lager unseres Landes weiter zu zersplittern - so kann man mögliche Gefahren aus dieser Richtung auch kleinhalten...

  2. #82
    Avatar von pr!mus

    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    632
    Zitat Zitat von Niemiec Beitrag anzeigen
    Die AfD ist keine Alternative für Deutschland sondern eher ein Instrument um das rechtskonservative Lager unseres Landes weiter zu zersplittern - so kann man mögliche Gefahren aus dieser Richtung auch kleinhalten...
    Rechtskonservatives Lager? Wo denn? Meinst du etwa die sozialdemokratisierte CDU unter Angela Merkel? Die CDU ist doch die einzige Partei die sich selbst dem konservativen Mileu zuschreibt. McAllister hat ja behauptet es würde keine konservative Partei rechts von der CDU geben. Ich wüsste auch nicht von wem die AfD instrumentalisiert wird.

  3. #83

    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von pr!mus Beitrag anzeigen
    Rechtskonservatives Lager? Wo denn? Meinst du etwa die sozialdemokratisierte CDU unter Angela Merkel? Die CDU ist doch die einzige Partei die sich selbst dem konservativen Mileu zuschreibt. McAllister hat ja behauptet es würde keine konservative Partei rechts von der CDU geben. Ich wüsste auch nicht von wem die AfD instrumentalisiert wird.
    Mit dem Begriff "rechtskonservatives Lager" hab ich mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte damit aber ganz bestimmt nicht die CDU, sondern eher den Umstand, dass die AfD Wählerpotential von der "schmuddeligen" NPD abzieht...

  4. #84

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    367
    Da möchte ich widersprechen! Die AfD bekommt viele Wähler aus dem konservativen Lager, CDU. Deswegen werden sie an den Pranger gestellt, weil eine Gefahr für CDU.
    Die AfD sind eine Partei der bürgerlichen Mitte, ihre Einwanderungspolitik nimmt den kanadichen Modell als Vorbild und das hat nichts mit Ausläderfeindlichkeit zu tun!
    Im Bundestag gibt es keine richtige Opposition mehr, AfD wäre genau die richtige Partei dafür. Der Konsens um den Euro im Bundestag braucht aber keine Gegenstimme zum Euro, also stehen sie geschlossen gegen diese Partei.
    Die Medien machen mit und die mehr als peinliche Antifa (Sturmeinheit des linken Lagers) schimpft sowieso "Nazi!" und "Rassist!" gegen jeden der von ihrer Meinung abweicht...
    Der Einzug der AfD in den Bundestag würde europa- und weltweit Wellen schlagen, denn es wäre ein deutlicher Signal dafür, dass die Deutschen die Schnauze voll haben, Zahlmeister für alle Pannen zu sein

  5. #85
    Avatar von pr!mus

    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    632
    Zitat Zitat von luschiver Beitrag anzeigen
    Da möchte ich widersprechen! Die AfD bekommt viele Wähler aus dem konservativen Lager, CDU. Deswegen werden sie an den Pranger gestellt, weil eine Gefahr für CDU.
    Die CDU ist nur aus ihrem Selbstverständnis heraus eine konservative Partei. Tatsächlich ist sie mit Angela Merkel eher nach links gerückt und trudelt nun irgendwo im neoliberalen Einheitsbrei herum. Genauso die SPD. Aus diesem Grund kann man die AfD nicht als potentielles Risiko für die CDU betrachten, sondern eher für die FDP, deren Wähler nun einen neuen Ersatz gefunden haben. Die eurokritischen Tendenzen hätte man ja eher von den gelben erwartet.

    Die AfD sind eine Partei der bürgerlichen Mitte, ihre Einwanderungspolitik nimmt den kanadichen Modell als Vorbild und das hat nichts mit Ausläderfeindlichkeit zu tun!
    Das steht ja in ihrem Wahlprogramm, das jeder selbst nachlesen kann. Die Unterstellungen, sie sei ausländerfeindlich kommen ja meistens von Leuten, die sich inhaltlich nicht mit ihr auseinandergesetzt haben, oder sich nicht inhaltlich mit ihr auseinandersetzen wollen.

    Im Bundestag gibt es keine richtige Opposition mehr, AfD wäre genau die richtige Partei dafür.
    Im Bundestag gibt es nur eine äußerst schmale Opposition, nämlich die Linken. Wir benötigen beide Parteien als Korrektiv zur großen Koalition aus CDU und SPD.

    Der Konsens um den Euro im Bundestag braucht aber keine Gegenstimme zum Euro, also stehen sie geschlossen gegen diese Partei.
    D'accord.

    Die Medien machen mit und die mehr als peinliche Antifa (Sturmeinheit des linken Lagers) schimpft sowieso "Nazi!" und "Rassist!" gegen jeden der von ihrer Meinung abweicht...
    Ja, das kann gut möglich sein, ich kenne die Leute von der Antifa jetzt nicht persönlich.

    Der Einzug der AfD in den Bundestag würde europa- und weltweit Wellen schlagen, denn es wäre ein deutlicher Signal dafür, dass die Deutschen die Schnauze voll haben, Zahlmeister für alle Pannen zu sein
    Etwas unsachlich, aber inhaltlich kommt das schon hin.

  6. #86
    Avatar von frank3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    2.754
    Zitat Zitat von pr!mus Beitrag anzeigen
    Die eurokritischen Tendenzen hätte man ja eher von den gelben erwartet.
    Ich will jetzt nicht die gelbe Bonzenpartei unterstützen, aber die sind ganz klar für den Euro, weil sie ja für Freihandel sind.

  7. #87
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von luschiver Beitrag anzeigen
    Da möchte ich widersprechen! Die AfD bekommt viele Wähler aus dem konservativen Lager, CDU. Deswegen werden sie an den Pranger gestellt, weil eine Gefahr für CDU.
    Die AfD sind eine Partei der bürgerlichen Mitte, ihre Einwanderungspolitik nimmt den kanadichen Modell als Vorbild und das hat nichts mit Ausläderfeindlichkeit zu tun!
    Im Bundestag gibt es keine richtige Opposition mehr, AfD wäre genau die richtige Partei dafür. Der Konsens um den Euro im Bundestag braucht aber keine Gegenstimme zum Euro, also stehen sie geschlossen gegen diese Partei.
    Die Medien machen mit und die mehr als peinliche Antifa (Sturmeinheit des linken Lagers) schimpft sowieso "Nazi!" und "Rassist!" gegen jeden der von ihrer Meinung abweicht...
    Der Einzug der AfD in den Bundestag würde europa- und weltweit Wellen schlagen, denn es wäre ein deutlicher Signal dafür, dass die Deutschen die Schnauze voll haben, Zahlmeister für alle Pannen zu sein
    Man kann versuchen sich alles schön zu reden, auch die populistischen, unrealistischen und schlicht falschen Aussagen die ganz klar im rechten Lager fischen. Die AfD wird eine Messlatte für den Anteil der Wähler sein, die in Konkurrenz mit Nacktschnecken stehen, was den eigenen IQ angeht.

  8. #88

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von Dissention
    Man kann versuchen sich alles schön zu reden, auch die populistischen, unrealistischen und schlicht falschen Aussagen die ganz klar im rechten Lager fischen
    Genau die Wortwahl der linken Mitbürger, die alles als rechts oder rassistisch oder nazi zu diffamieren versuchen, was mit ihrer Überzeugung nicht übereinstimmt.
    Zitat Zitat von Dissention
    Die AfD wird eine Messlatte für den Anteil der Wähler sein, die in Konkurrenz mit Nacktschnecken stehen, was den eigenen IQ angeht.
    das trifft genau auf die Wähler der Linke oder Grünen zu, besonders die die bei der Antifa mitmachen. habe versucht öfters mich mit denen zu unterhalten, bin aber zu dem Schluss gekommen dass die mehr als ein paar Sprüche und Parolen die sie laut brühlen, nichts drauf haben (sehr ähnlich mit dem Pöbel, der Hitler an die Macht verhalf...)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von pr!mus
    Das steht ja in ihrem Wahlprogramm, das jeder selbst nachlesen kann. Die Unterstellungen, sie sei ausländerfeindlich kommen ja meistens von Leuten, die sich inhaltlich nicht mit ihr auseinandergesetzt haben, oder sich nicht inhaltlich mit ihr auseinandersetzen wollen.
    genau diese Leute trffen pauschal Entscheidungen, wer Nazi, Rassist und so weiter ist.
    Zitat Zitat von pr!mus
    Im Bundestag gibt es nur eine äußerst schmale Opposition, nämlich die Linken. Wir benötigen beide Parteien als Korrektiv zur großen Koalition aus CDU und SPD.
    Ich halte Die Linke für keine richtige, seriöse Opposition, sondern für irgendwelche Schmarotzer, die ständig was zu mekern (gegen alle) haben und nur für Streit sorgen. Wenn die einmal andere persönlich angegriffen haben, lassen sich einige mitreissen und antworten auf dem selben Niveau. Es wird dann nicht mehr sachlich zu den Inhalten diskutiert und das finde ich Zeitverschwendung auf unsere Steuergelder noch dazu! Die Linke muss früher oder später raus aus dem Bundestag, ich habe die satt seit 20 Jahre, möchte mir anhören was andere dazu zu sagen haben, wie die AfD zB
    Zitat Zitat von pr!mus
    Ja, das kann gut möglich sein, ich kenne die Leute von der Antifa jetzt nicht persönlich
    Das sind Kinder die Revolution spielen möchten und zu ganz andere Interesse benutzt werden. Selbständiges Denken ist in deren Reihen untersagt

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

    Die AfD kommt! Bei den letzten 2 Umfragen sind sie bei 4-5%. Auch die FDP würde in den Bundestag einziehen, die sind bei 5,5-6%
    Bei der AfD ist auch noch die Rede von einer Dunkelziffer, Meinungsforscher sprechen von vielen Befragten die nicht angeben wollten was sie wählen. Man vermutet dass diese dann am Sonntag die AfD wählen.
    Es könnte zu Überraschungen kommen! Einige die ich kenne sind sogar so optimistisch, dass sie die AfD am Sonntag mit zweistelliger Prozentzahl erwarten. Und dass Die Linke stärker als die Grünen sein könnte, hatte auch nimand erwartet... Spannender Wahlgang auf jeden Fall!

  9. #89
    Avatar von pr!mus

    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    632
    Zitat Zitat von frank3 Beitrag anzeigen
    Ich will jetzt nicht die gelbe Bonzenpartei unterstützen, aber die sind ganz klar für den Euro, weil sie ja für Freihandel sind.
    Ja, schon klar. Trotzdem hat die FDP einige prominente Eurokritiker in ihren Reihen, wie z.B. Frank Scheffler, die eine Kursänderung ihrer Fraktion bei der Abstimmung über die Euro-Rettungsschirme per Mitgliederentscheid erzwingen wollten. Wenn man jetzt mal von den Linken absieht, dann war der Widerstand gegen den ESM etc. in der FDP am größten.

  10. #90
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von luschiver Beitrag anzeigen
    Genau die Wortwahl der linken Mitbürger, die alles als rechts oder rassistisch oder nazi zu diffamieren versuchen, was mit ihrer Überzeugung nicht übereinstimmt.
    das trifft genau auf die Wähler der Linke oder Grünen zu, besonders die die bei der Antifa mitmachen. habe versucht öfters mich mit denen zu unterhalten, bin aber zu dem Schluss gekommen dass die mehr als ein paar Sprüche und Parolen die sie laut brühlen, nichts drauf haben (sehr ähnlich mit dem Pöbel, der Hitler an die Macht verhalf...)

    - - - Aktualisiert - - -

    genau diese Leute trffen pauschal Entscheidungen, wer Nazi, Rassist und so weiter ist.
    Ich halte Die Linke für keine richtige, seriöse Opposition, sondern für irgendwelche Schmarotzer, die ständig was zu mekern (gegen alle) haben und nur für Streit sorgen. Wenn die einmal andere persönlich angegriffen haben, lassen sich einige mitreissen und antworten auf dem selben Niveau. Es wird dann nicht mehr sachlich zu den Inhalten diskutiert und das finde ich Zeitverschwendung auf unsere Steuergelder noch dazu! Die Linke muss früher oder später raus aus dem Bundestag, ich habe die satt seit 20 Jahre, möchte mir anhören was andere dazu zu sagen haben, wie die AfD zB
    Das sind Kinder die Revolution spielen möchten und zu ganz andere Interesse benutzt werden. Selbständiges Denken ist in deren Reihen untersagt

    - - - Aktualisiert - - -

    Sonntagsfrage – Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2013 – #btw13

    Die AfD kommt! Bei den letzten 2 Umfragen sind sie bei 4-5%. Auch die FDP würde in den Bundestag einziehen, die sind bei 5,5-6%
    Bei der AfD ist auch noch die Rede von einer Dunkelziffer, Meinungsforscher sprechen von vielen Befragten die nicht angeben wollten was sie wählen. Man vermutet dass diese dann am Sonntag die AfD wählen.
    Es könnte zu Überraschungen kommen! Einige die ich kenne sind sogar so optimistisch, dass sie die AfD am Sonntag mit zweistelliger Prozentzahl erwarten. Und dass Die Linke stärker als die Grünen sein könnte, hatte auch nimand erwartet... Spannender Wahlgang auf jeden Fall!
    Du bestreitest Fakten und vesruchst mich in die Antifa-Ecke zu schieben; muß dich jedoch enttäuschen - in Deutschland nennt man solche wie mich Vernunft- bzw. Wechselwähler. Parteien wie die NPD und die AfD finden jedoch niemals den Weg zu mir, dazu muss man eher aus deiner Lagerkampf-Schiene kommen und ein Schwarz-Weiß-Denken betreiben.

    Na ja, das Gute ist, dass die AfD die FDP Stimmen kosten wird und wir immerhin eine Große Koalition bekommen.

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 56789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 21:45
  2. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 13:26
  3. Eine alternative für BIH
    Von headhunter im Forum Politik
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 14:20
  4. Ist Deutschland wirklich so dumm??
    Von Kenan im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 18:01
  5. ist das christentum wirklich eine monotheistische religion?
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 20:13