BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Wollen nicht mehr in EU sein...was passiert danach?

Erstellt von Burgas, 25.10.2011, 11:50 Uhr · 29 Antworten · 1.700 Aufrufe

  1. #1
    Burgas

    Wollen nicht mehr in EU sein...was passiert danach?

    Hallo meine Kollegen!

    Ich hätte eine Frage und würde auch gern eure Meinung wisssen. In letzter Zeit hört man echt sehr oft, dass manche EU -Länder austreten wollen. Was können Gründe davon sein? Welche Vorteile und Nachteile gibt es..? Kann überhaupt ein Land das in der EU war danach Wirtschaftlich überleben..??

    Bin auf eure Meinungen gespannt..

    LG

  2. #2

    Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    76
    Schalt die Nachrichten ein, dann siehst du warum.


    kastriotiii

  3. #3
    -Mačak-
    Bitte eine Quelle, wenn es darum geht dass welche austreten wollen. Würde mich gern interessieren oder hört man da nur auf die Rechten wenn es um die EU geht

  4. #4
    ökörtilos
    Als ob Polen damals einfach so mirnichts-dirnichts aus dem deutschen Reich hätte "austreten" können.

  5. #5
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Zitat Zitat von Ray_Bulgaria Beitrag anzeigen
    Hallo meine Kollegen!

    Ich hätte eine Frage und würde auch gern eure Meinung wisssen. In letzter Zeit hört man echt sehr oft, dass manche EU -Länder austreten wollen. Was können Gründe davon sein? Welche Vorteile und Nachteile gibt es..? Kann überhaupt ein Land das in der EU war danach Wirtschaftlich überleben..??

    Bin auf eure Meinungen gespannt..

    LG
    Mir sind diese Töne ebenfalls unbekannt, aber gehen wir einmal davon aus, dass dem so ist.

    Meine Meinung zur Überlebensfähigkeit: jein. Es kommt darauf an, um welchen Staat es sich handelt und wie die zukünftigen Beziehungen zur EU aussehen würden. Würde allerdings einer der grossen Player austreten, erachte ich die EU selbst als sich vor der unmittelbaren Auflösung zu befinden.

    Zu den Gründen: die Probleme innerhalb der EU gerade im Finanzbereich kennen wir ja zu genüge. Eine Momentaufnahme. Und da ich den führenden Europa-Politikern soviel Weitsicht zutraue, nichts auf Momentaufnahmen zu geben, gehe ich davon aus, dass diese Stimmen, sofern es sie dann geben sollte, keine oder zumindest keine grosse Relevanz haben dürften.

  6. #6
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Das Problem an der ganzen Sache ist doch, es versuchen Leute die wirklich absolut keine Ahnung von Politik haben die Eu als Schlecht beziehungsweise als unnötig abzustempeln, und das ist Traurig, denn diese Menschen wissen gar nicht wie notwendig die Eu für die Europäer ist!


    Gehen wir mal davon aus die Eu (Europäische Union, o. EG Europäische Gemeinschaft) würde heute das Parlament in Brüssel schliessen und alle Länder auf sich beruhen lassen.
    Deutschland als einer der großen Wirtschaftsmacht in Europa, Frankreich und auch England und Italien würden Probleme bekommen, da die Gesetze in den Staaten eben nicht die selben wären, der Frei Zoll würde fallen, und man müsste Zoll bezahlen, das Freie Reisen würde wegfallen, Die Subventionen der Eu welche in gewissen Ländern sehr wichtig sind, würden wegfallen, Tausende von Projekten Europaweit (selbst in nicht Europäischen Ländern) wären nicht mehr Zahlbar! Subventionen in Asien Afrika und Süd Amerika die mit Hilfe der Eu gewisse Wirtschaft's zweige gewinnen fallen weg.

    Jedes Land in Europa ist auf sich gestellt, und das heiß, Wirtschaftsbeziehungen sind natürlich da, doch Stopp, Eu fällt weg, wieso also noch Spanien und Portugal u. Griechenland Helfen ?
    Diese sind dann auf sich selber gestellt, Bürgerkrieg ähnliche zustände in Griechenland, Spanien,Portugal,Italien.. Die Staaten welche der Eu erst kürzlich beigetreten sind wie Rumänien Bulgarien verlieren ihren größten Investor die EU/EG Wirtschaft in diesen Ländern würde brach liegen, menschen flüchten in anderen Gebieten, um nach Arbeit zu suchen! Groß unternehmen die auch ohne die EU/EG weiter Produzieren achten nicht mehr auf Schadstoff Gehalt und Produzieren Schädliches. (Tatsächlich kann auch ich mich dem Eindruck nicht erwehren, dass (zugegeben etwas übertrieben) Entscheidungen über Normen von Kondombeschaffenheit bis zu Krümmungsgrad von Bananen und Gurken nicht im jeweiligen Land, sondern eben in der „Bürokratiehauptstadt Brüssel“ getroffen werden. Selbstverständlich ist es so (und dies gehört auch gewürdigt), dass insbesondere die Länder östlich von Österreich sehr von der Zugehörigkeit zur EU heute bereits profitieren)


    Es ist alles viel mehr miteinander Verbunden als man sich vorstellen kann, es reicht eben nicht aus als normal Bürger nur die gewissen Negativen Seiten der EU/EG zu sehen, nein man sollte alle Seiten der Eu sehen sich ein Bild machen und dann schreiben. Die Eu/EG ist wichtig für Europa, und ich bin dafür das die Eu/EG in dieser Zeit zusammen hält Griechenland und Co aus der Patsche Helfen, denn EG bedeutet nichts weiter als Europäische-Gemeinschaft, und nur Gemeinsam schaffen wir das. Natürlich ist das Bankensystem in der Eu/EG nicht gerade Rosig, doch wenn das dazu führt das Gr und andere EU/EG Staaten wieder aus Ihre Krise kommen müssen wir das in Kauf nehmen, denn am Ende Tragen wir alle das üble wenn die Eu zusammenbrechen würde, was ich nicht glaube u. Hoffe.







    Ps: Ich verwiese darauf dass es ein wenig Dramatisiert ist u. das dies meine Meinung ist, sollte ich jemanden mit diesem Beitrag irgendwie angegriffen oder gar Persönlich geworden sein unten Rechts befindet sich der Baten Report => Melden.


  7. #7
    Burgas
    ein gutes beispiel: Seite3.ch - Grossbritannien will raus aus EU!
    England will aus der EU raus...

    Referendum über EU-Verträge: Konservative Briten wollen aus der EU aussteigen - Ausland - FOCUS Online - Nachrichten

    Aber wenn man echt Ehrlich ist (und dafür habe ich keine quellen man muss nur die ohren aufmachen und hören) manche oder besser gesagt ein großteil der EU-Bürger will nicht mehr drin sein...irgentwie auch verständlich ...manche sehen die EU als "sinkendes Schiff" ..aber manche sehen es als eine große Chance...

  8. #8
    Burgas
    Noch was..um missverständnisse zu vermeiden...ich bin für die EU wie der kollege oben gesagt hat Viele Länder sind abhängig davon...und ich glaube, und das ist meine Meinung, das besser ist das man in der EU ist ...

  9. #9
    Burgas
    Zitat Zitat von -Mačak- Beitrag anzeigen
    Bitte eine Quelle, wenn es darum geht dass welche austreten wollen. Würde mich gern interessieren oder hört man da nur auf die Rechten wenn es um die EU geht

    habe ich schon reingestellt...

  10. #10
    Esseker
    Das Beispiel der Briten ist etwas unglücklich gewählt, denn diese hatten immer Probleme mit der EU und bekamen oft Sonderverträge bzw. wirtschafteten öfters für sich als für die Union.
    Ihre Wirtschaft, Infrastruktur und Bildungssystem ist veraltet, weswegen die EU Druck macht, GB das aber nicht kümmert bzw. anfängt zu nerven, denn so konservativ wie die sind, werden die sich nicht auf die EU-Richtlinien einlassen, deswegen wollen die austreten

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mazedonische Mannschaften wollen nicht mehr nach Kosova
    Von Hamëz Jashari im Forum Kosovo
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 22:54
  2. Albaner wollen keine illegalen Einwanderer mehr
    Von hippokrates im Forum Wirtschaft
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 00:50
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 02:58
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 17:47
  5. Viele EU-Mitglieder wollen keine Neuen mehr
    Von Makedonec_Skopje im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 23:05