BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 124 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1236

Zefällt der Irak nach Abzug der Amerikaner in 3 Teile ?

Erstellt von _KRG_, 12.12.2012, 20:38 Uhr · 1.235 Antworten · 46.691 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919

    Zefällt der Irak nach Abzug der Amerikaner in 3 Teile ?

    Ein Jahr nach dem Abzug der Amerikaner kocht in Kirkuk ein uralter Konflikt zwischen Arabern, Kurden und Turkmenen hoch.





    Die Drohgebärden sind gewaltig. Schon 50 Kilometer vor Kirkuk auf der Hauptstraße von Bagdad: Panzer, Artillerie, Humvees und jede Menge patrouillierende Soldaten säumen den Weg in die Ölstadt im Norden des Irak. In die jahrelang leer stehenden Militärbaracken und Kontrollhäuschen aus Saddams Zeiten ist wieder Leben eingekehrt. Dazwischen sind Zelte aufgestellt. Man sieht Offiziere auf Hügel und Anhöhen zeigen, als würden sie einen Verteidigungsplan diskutieren. Fast jedes Gefährt trägt eine irakische Fahne – rot, weiß, schwarz mit dem grünem Schriftzug "Allah ist groß". An den Baracken sind auch schwarze Fahnen und solche mit dem Konterfei des schiitischen Imam Hussein angebracht. Zweifellos: Hier bereitet sich eine Division der irakischen Armee, die vornehmlich aus Schiiten besteht, zum Kampf vor.
    Der Schnitt folgt an der Stadtgrenze. Von da an sieht man nur Polizisten, die sogenannten Joint Forces, die die Amerikaner noch vor ihrem endgültigen Abzug aus dem Irak vor knapp einem Jahr ins Leben gerufen haben und die Angehörige aus allen Volksgruppen Kirkuks zusammenführen. Doch sobald man aus Kirkuk nördlich, Richtung Erbil fährt, der Hauptstadt der semiautonomen Region Kurdistan, ändert sich das Bild wieder. Panzer, Artillerie, Humvees und jede Menge Soldaten auch hier. Doch tragen diese die kurdische Fahne und die Männer die Uniformen der Peschmerga, der kurdischen Freiheitskämpfer. Der Kampf um Kirkuk könnte symbolischer nicht sein und entwickelt eine massive Dramatik. Jetzt spitzt sich zu, was die US-Administration beim Abzug ihrer Truppen als ungelösten Konflikt bezeichnet hat, als einen Brandherd, der einen neuen Bürgerkrieg im Zweistromland entfachen könnte. Es sind dieses Mal Araber und Kurden, die sich feindlich gegenübertreten.
    Im Auge des Taifuns ist es still. Drei Autobomben haben das Zentrum von Kirkuk lahmgelegt. Auf dem Platz vor dem Gouverneurspalast, wo auch der Stadtrat untergebracht ist, stehen mehr Sicherheitskräfte als sonst. Händler und Restaurantbesitzer beraten, ob sie ihre Geschäfte schließen sollen. "Die wollen Chaos stiften", sagt einer, "damit sie nachher sagen können, sie müssten die öffentliche Ordnung wiederherstellen." Die Männer sind sich einig, dass die wieder zunehmenden Anschläge in Kirkuk auf das Konto der arabischen Terrororganisationen gingen, da die Sprengsätze zumeist in den mehrheitlich von Kurden bewohnten Stadtteilen explodieren. Seitdem die "Araberarmee" außerhalb der Stadt aufgezogen sei, würden Terroristen leichter durchgelassen, mutmaßt der Inhaber der Eisdiele.
    Die Geschichte von Kirkuk geht mehrere Jahrtausende zurück. Nach dem Zusammenbruch des assyrischen Reiches war die Gegend um die Stadt als Kurkura bekannt, was so viel wie Zitadelle heißt. Heute noch überragen Ruinen der ehemals majestätischen Festung die Stadt, die knapp eine Million Einwohner zählt. Kirkuk ist ein seltenes Gemisch von Ethnien und Religionen. Mitglieder aller Volksgruppen des Irak leben hier, so auch die meisten Turkmenen des Landes – etwa ein Drittel der Einwohner. Auch Araber und Kurden sollen je ein Drittel ausmachen. Doch die Zahlen sind heftig umstritten und tragen zum blutigen Konflikt um Kirkuk bei. Seit am 14. Oktober 1927 eine riesige Ölfontäne aus dem Bohrloch "Baba Gurgur" am Stadtrand in den Himmel schoss und die Ölförderung begann, gibt es Streit.
    "Hätten wir bloß nicht dieses Öl", sagt Omeed, der dann doch entscheidet, seine Eisdiele zu schließen und der Einladung seines Cousins zum Essen zu folgen. "Es ist uns zum Fluch geworden." In dem herrschaftlichen Haus hat sich eine Runde aus zwölf Geschäftsmännern versammelt, deren Familien alle in Kirkuk verwurzelt sind. Die Stimmung ist angespannt, die Männer sind nervös. Eine solche Situation habe es noch nie gegeben, sagt ein älterer Herr, den sie Audschi nennen und der einer der reichsten turkmenischen Familien Kirkuks vorsteht. "Umzingelt von zwei rivalisierenden Armeen, die jeden Augenblick aufeinander losgehen können, sitzen wir mittendrin fest." Saddam habe hier in den 80er-Jahren zwar auch brutal zugeschlagen, die Kurden zwangsumgesiedelt und Araber angesiedelt, um sich das Öl zu sichern....

    Weiter lesen auf - Welt.de


    Wie ist eure meinung dazu ? findet ihr den wandel positiv oder negativ ?

  2. #2
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Tja sie wollten kein Saddam, wie die Libyer keinen Gaddafi mehr wollten, was das für diese Länder bedeutet, sieht man selbst. Und nun ist es pimmeliger als vorher---> Selber Schuld. Können sich da alle wegbomben, wenn sie Spaß dran haben. Ein Scheißsystem fällt, ein Neues bummst dann den Rest...

  3. #3
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Hoffentlich nicht, ansonsten sollte man der Irakischen Arme (falls sie dazu alleine nicht imstande sind) mit Truppen Helfen, damit sie den Frieden bewahren können.

  4. #4
    Kejo
    Türkei feuert griechische Generäle wegen Terrorunterstützung

    Einiges aus dem Artikel habe ich bereits erwähnt gehabt.

  5. #5
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Hoffentlich nicht, ansonsten sollte man der Irakischen Arme (falls sie dazu alleine nicht imstande sind) mit Truppen Helfen, damit sie den Frieden bewahren können.
    Schwierige sache... den diesmal macht die irakische Regierung probleme und haltet sich nicht an die verfassung..

    Es gibt 3 grobe Fraktionen im Irak


    • Die Kurden (wollen ein teil des Iraks)
    • Die Sunnitischen Araber (wollen ein teil des Iraks)
    • Die Schiitischen Araber (wollen keine Teilung weil sie momentan an der macht sind)




    Die ganzen probleme im Nahen Osten gibt es nur weil Frankreich und Grossbritanien in der Koloniezeit die Grenzen im Wirtschaftlichen interesse gezogen haben.

  6. #6
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Die ganzen probleme im Nahen Osten gibt es nur weil Frankreich und Grossbritanien in der Koloniezeit die Grenzen im Wirtschaftlichen interesse gezogen haben.
    Oder weil gewisse Länder *hust*USAISRAELUKFRDE*hust* nicht wollen, dass Länder erstarken. Kleine Länder haben begrenzte Möglichkeiten, und wenn man damit beschäftigt ist, sich selbst zu bomben im Land (ohne direktes Eingreifen der "Friedensstiftenden" Länder), bleibt die Region schwach und macht sie abhängig von anderen Ländern.

  7. #7
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    bald gibts kurdisches barbecue..

  8. #8

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    schaut euch mal die flaeche iraks an
    es liegt im herzen vorderasiens
    einer seidenstrasse vieler kulturen
    diese flaeche enstand anfang des 20jh durch
    den einfall der briten
    irak und syrien sollten richtig geformt werden

  9. #9

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von makaveli Beitrag anzeigen
    schaut euch mal die flaeche iraks an
    es liegt im herzen vorderasiens
    einer seidenstrasse vieler kulturen
    diese flaeche enstand anfang des 20jh durch
    den einfall der briten
    irak und syrien sollten richtig geformt werden
    Dafür ist es jetzt zu spät.

  10. #10
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    .

Seite 1 von 124 123451151101 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Abzug der US-Truppen
    Von Ego im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 23:17
  2. US-Abzug im Irak
    Von Deimos im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 22:44
  3. Libyen nach dem Abzug der Nato
    Von ökörtilos im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 00:13
  4. Irak nach dem Abzug der US-Truppen
    Von Lance Uppercut im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 14:52
  5. Abzug bulgarischer Ranger aus dem Irak
    Von Bloody im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 21:18