BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Berat (Stadt der 1000 Fenster) in Albanien

Erstellt von Karim-Benzema, 10.10.2009, 12:15 Uhr · 42 Antworten · 18.858 Aufrufe

  1. #1
    Karim-Benzema

    Lächeln Berat (Stadt der 1000 Fenster) in Albanien

    Berat (albanisch auch Berati) ist eine der ältesten Städte Albaniens. Die am Fluss Osum gelegene Stadt hat 64.473 Einwohner (2004). Die "Stadt der tausend Fenster", die in Albanien seit 1961 offiziell als "Museumsstadt" ernannt worden ist, steht unter einem besonderen Schutz. Dank dieses Schutzes wurden die weißen, historischen Häuser vor Neubauten verschont. Berat ist mit seinen drei kompakten Altstadt-Quartieren Mangalem, Gorica und Kalaja (deutsch: Burg), und den vielen Moscheen und Kirchen eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Berat ist Hauptort des gleichnamigen Qarks und des gleichnamigen Kreises sowie Sitz eines orthodoxen Bischoffs.








    Lage und Stadtteile


    Berat umfasst einen Bereich von nur 6,3 km2. Die Stadt wurde anfangs als Festung, auf dem felsigen Hügel von 187 müA aufgebaut, an der Stelle wo der Fluss Osum durch einen Engpass im Tal in die mittelalbanische Ebene Myzeqe vorstößt. Über dieser strategischen Stelle thront die Burg, die nicht nur aus den befestigten Anlagen besteht, sondern einen ganzen Stadtteil mit zahlreichen Kirchen und Moscheen umfasst. Am gegenüberliegenden Ufer liegt der historische Stadtteil Gorica. Unterhalb der Burg dehnt sich der Stadtteil Mangalem, sowie das heutige Stadtzentrum aus. Vor der Stadt entstanden zur kommunistischen Zeit neue Quartiere mit zahlreichen Plattenbauten. Östlich der Stadt liegt das Bergmassiv Tomorr (2,416 m.).



    Sehenswürdigkeiten

    Das Stadtbild von Berat wird geprägt von der typischen Balkanarchitektur, wie man sie vergleichbar beispielsweise auch in Gjirokastra und Ohrid antrifft. Im Gegensatz zu einigen anderen albanischen Städten werden in Berat die touristischen Sehenswürdigkeiten und das Stadtzentrum gepflegt und unterhalten.
    Für Touristen bietet Berat einige Hotels und Restaurants. Zur Förderung des Tourismus wurden einige Ansätze unternommen, unter anderem mit deutscher Hilfe. Berat zählte zu den ersten albanischen Orten, die für Touristen eine Website erstellten und wo gut sichtbare Wegweiser aufgestellt wurden.
    2008 wurde die Altstadt von Berat in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbe aufgenommen. Dort wird sie nun gemeinsam mit Gjirokastra als Beispiele für den Erhalt einer ottomanischen Stadt und die Koexistenz verschiedener Kulturen geführt.



    Mangalem
    Dieser Stadtteil zieht sich den Hügel zur Burg hinauf. Die Häuser stehen sehr dicht, und Fassaden zum Tal haben alle große Fenster. Das Viertel hat deshalb der Stadt auch zu ihrer Bezeichnung "Stadt der tausend Fenster" verholfen. Im ehemals nur von Muslimen bewohnten Quartier liegen die Junggesellen-Moschee, die Blei-Moschee und die Königs-Moschee, sowie die Helveti-Tekke und das Ethnographische Museum, das einen Einblick in die Lebensweise zur türkischen Zeit erlaubt. Fast an der steilsten Stelle des Burgbergs klebt die kleine Michaelis-Kirche über dem Fluss.
    Gorica

    Lange war dieses Viertel nur durch eine Steinbrücke mit dem Rest der Stadt verbunden, weshalb sich hier nur wenig verändert hat. Sehenswert ist insbesondere das St. Spyridon-Kloster (auch orthodoxe Kathedrale; 1864). Die Steinbrücke ersetzte eine Holzbrücke. Sie wurde 1780 von Ahmet Kurt Pasha gebaut und später 1922 von der Stadtverwaltung renoviert.

    Kalaja

    Die Burg von Berat, genannt Kalaja gehört zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der alten Stadt. Das Burgviertel besteht noch heute aus zahlreichen bewohnten kleinen Häuschen. Noch immer sind in den verwinkelten Gassen diverse Kirchen zu besuchen. Ebenso finden sich die Ruinen zweier Moscheen und einer osmanischen Kaserne auf dem Burgberg. Sehenswert ist die römische Zisterne, die bis ins 19. Jahrhundert hinein in Benutzung war. Berühmt ist das Onufri-Museum, das Werke des gleichnamigen und bedeutendsten albanischen Ikonen-Malers zeigt.








    Stadtteil Gorica





    Han im Stadtzentrum (17 Jhd)






    Stadtteil Mengalem unterhalb der Burg





    Blick von der Burg auf Berat







    Stadtteil Gorica von der Burg aus gesehen















    alte Orthodoxe Kirche von Berat (gehört zu den Sehenswürdigkeiten)









    Burg von Berat










    Fluss





    Moschee

















    Die orthodoxe Kirche von innen (glaube die alte)






    In Hintergrund der Berg Tomorri





    Gassen von Berat







    In Mengalem



    Osum Fluss









    Typische Gebäude






    Brücke über den Osum



    Blick auf Berat




    auf der Burg von Berat+ Konstandin (welcher weiss ich nicht...)
















    Tomorr +Berat






    Tomorr Massiv von Nordenn aus







    auf derBurg















    xhamia e mbretit(königsmoschee)

    berge von oben




    berat am abend





    das neue berat






















    festung von berat





















    glaube auch in berat wenn man die anderen bilder von den bergen beachtet





    autokennzeichen von berat


    neue orthodoxe kirche in berat

    männer in traditionäler tracht aus skrapar imkreis berat




    quelle
    Berat ? Wikipedia



    mehr von berat:
    Faqja zyrtare Bashkia Berat

    Berat travel guide - Wikitravel

  2. #2
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Schöne Fenster.

  3. #3
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    geile stadt. bis auf neu-berat. also die altstadt hats in sich

  4. #4
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Nihilist Beitrag anzeigen
    geile stadt. bis auf neu-berat. also die altstadt hats in sich

    hmm naja, das neue berat sieht kommunistisch aus(eher so plattenbauten) aber sonst geht ist echt nicht schlecht aber es kann dem alten berat nicht das wasser reichen

  5. #5

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Richtig geile Stadt.

    Übrigens:
    Die "Stadt der tausend Fenster", die in Albanien seit 1961 offiziell als "Museumsstadt" ernannt worden ist, steht unter einem besonderen Schutz. Dank dieses Schutzes wurden die weißen, historischen Häuser vor Neubauten verschont.

  6. #6
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Richtig geile Stadt.

    Übrigens:
    Die "Stadt der tausend Fenster", die in Albanien seit 1961 offiziell als "Museumsstadt" ernannt worden ist, steht unter einem besonderen Schutz. Dank dieses Schutzes wurden die weißen, historischen Häuser vor Neubauten verschont.


    upps, ich glaube ich habe das vergesen hinzuschreiben

  7. #7

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von KadimSanliSupporter Beitrag anzeigen
    upps, ich glaube ich habe das vergesen hinzuschreiben
    Oh,nein.
    Du hast ja schon geschrieben,sorry.
    Hab gleich ohne zu lesen zu den Bildern gescrollt.^^

  8. #8
    Karim-Benzema
    YouTube Videos über BERAT:











  9. #9
    Avatar von Peyo

    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    9.537
    schoene Stadt. Wie auch Gjirokaster, hat diese Stadt was besonderes an sich.

  10. #10
    Baader
    Fenster, Fenster, Fenster...

    Schön und gut, aber habt ihr auch Türen?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 19:17
  2. Danke-Fenster
    Von Posavac im Forum Rakija
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 17:52
  3. Berat in Frankreich von Albanern gegründet
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 16:57
  4. Stadt Kragujevac die 4 größte Stadt Serbiens!
    Von Biorac im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 12:01
  5. Albanien erhält 3 neue Universitäten: Durres, Fiere, Berat
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 17:36