BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Dimitrovgrad (Serbien)

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 22.11.2006, 20:50 Uhr · 10 Antworten · 2.007 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Dimitrovgrad (Serbien)

    Dimitrovgrad (Димитровград, bis 1951 Caribrod) ist eine nach Georgi Dimitrow benannte Kleinstadt und eine Gemeinde im Südosten Serbiens. Sie liegt in der Nähe der Grenze zu Bulgarien und ist ein Zentrum der bulgarischen Minderheit. Nach der Volkszählung von 2002 leben in der Gemeinde 11.748 Einwohner. Davon sind 49,7% Bulgaren und 25,5% Serben. Ein ungewöhnlich hoher Anteil machte keine Angaben zur Nationalität (12,6%) bzw. gab dafür "unbekannt" an (6,0%), weitere 4,0% deklarierten sich als Jugoslawen. Die Stadt wurde nach dem Ersten Weltkrieg zusammen mit anderen Gebieten im Westen Bulgariens von Bulgarien an Jugoslawien abgetreten (Vertrag von Neuilly-sur-Seine, 1919).

    Etwa 100 km westlich liegt der Internationale Flughafen von Nis. Die Bauarbeiten zur A3 laufen, die von der Ausfahrt der A1 nahe Nis bis zur bulgarischen Grenze lang ist.



  2. #2
    jugo-jebe-dugo

    Dimitrovgrad

    Dimitrovgrad (Димитровград, bis 1951 Caribrod) ist eine nach Georgi Dimitrow benannte Kleinstadt und eine Gemeinde im Südosten Serbiens. Sie liegt in der Nähe der Grenze zu Bulgarien und ist ein Zentrum der bulgarischen Minderheit. Nach der Volkszählung von 2002 leben in der Gemeinde 11.748 Einwohner. Davon sind 49,7% Bulgaren und 25,5% Serben. Ein ungewöhnlich hoher Anteil machte keine Angaben zur Nationalität (12,6%) bzw. gab dafür "unbekannt" an (6,0%), weitere 4,0% deklarierten sich als Jugoslawen. Die Stadt wurde nach dem Ersten Weltkrieg zusammen mit anderen Gebieten im Westen Bulgariens von Bulgarien an Jugoslawien abgetreten (Vertrag von Neuilly-sur-Seine, 1919).

    Etwa 100 km westlich liegt der Internationale Flughafen von Nis. Die Bauarbeiten zur A3 laufen, die von der Ausfahrt der A1 nahe Nis bis zur bulgarischen Grenze lang ist.



  3. #3
    jugo-jebe-dugo

    Dimitrovgrad und Bosilegrad (Serbien) - Bulgaren Hochburg

    2 Kleinstädte - Bulgaren Hochburg in Serbien

    Dimitrovgrad

    Dimitrovgrad (Димитровград, bis 1951 Caribrod) ist eine nach Georgi Dimitrow benannte Kleinstadt und eine Gemeinde im Südosten Serbiens. Sie liegt in der Nähe der Grenze zu Bulgarien und ist ein Zentrum der bulgarischen Minderheit. Nach der Volkszählung von 2002 leben in der Gemeinde 11.748 Einwohner. Davon sind 49,7% Bulgaren und 25,5% Serben. Ein ungewöhnlich hoher Anteil machte keine Angaben zur Nationalität (12,6%) bzw. gab dafür "unbekannt" an (6,0%), weitere 4,0% deklarierten sich als Jugoslawen. Die Stadt wurde nach dem Ersten Weltkrieg zusammen mit anderen Gebieten im Westen Bulgariens von Bulgarien an Jugoslawien abgetreten (Vertrag von Neuilly-sur-Seine, 1919).

    Etwa 100 km westlich liegt der Internationale Flughafen von Nis. Die Bauarbeiten zur A3 laufen, die von der Ausfahrt der A1 nahe Nis bis zur bulgarischen Grenze lang ist.







    Bosilegrad

    Bosilegrad (Босилеград) ist eine serbische Kleinstadt und gleichnamige Gemeinde auf einer Fläche von 571 km². Die Stadt liegt im äußersten Südosten Serbiens an der Grenze zu Bulgarien. Von den 9.931 Einwohnern sind nach der 2002 durchgeführten Volkszählung 70,9% Bulgaren, weitere 13,1% sind Serben. Ein ungewöhnlich hoher Anteil von 11,3% machte keine Angaben zur Nationalität, weitere 2,9% deklarierten sich als Jugoslawen. Bosilegrad wurde nach dem Ersten Weltkrieg zusammen mit anderen Gebieten im Westen Bulgariens von Bulgarien an Jugoslawien abgetreten (Vertrag von Neuilly-sur-Seine, 1919). Bosilegrad ist von Bergen umgeben, welche Höhen über 1.800 m erreichen.

    Bosilegrad liegt an der Dreieckgrenze zu Bulgarien und FYRO Mazedonien





  4. #4
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Warum wurde eigentlich der Name "Caribrod" in "Dimitrovgrad" gewechselt?

  5. #5
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Vasile
    Warum wurde eigentlich der Name "Caribrod" in "Dimitrovgrad" gewechselt?
    Wusste gar nicht das es mal Caribrod genannt wurde,seit wann wurde es den umgeändert?

    Dimitrovgard wurde nach Georgi Dimitrow wie es oben steht.

  6. #6
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Zitat Zitat von Vasile
    Warum wurde eigentlich der Name "Caribrod" in "Dimitrovgrad" gewechselt?
    Wusste gar nicht das es mal Caribrod genannt wurde,seit wann wurde es den umgeändert?

    Dimitrovgard wurde nach Georgi Dimitrow wie es oben steht.
    Disbezüglich wundern mich 2 Sachen:
    1. dass Jugoslawien es gestattet hat, eine bulgarische Stadt, die früher Bulgarien gehört hat, in dem Namen eines Bulgaren umbenannt werden soll.
    2. Dimitrow war, ein Antifaschist, aber er war auch ein Kommunist und Serbien ist kein kommunistisches Land (mehr).

  7. #7
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Vasile
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Zitat Zitat von Vasile
    Warum wurde eigentlich der Name "Caribrod" in "Dimitrovgrad" gewechselt?
    Wusste gar nicht das es mal Caribrod genannt wurde,seit wann wurde es den umgeändert?

    Dimitrovgard wurde nach Georgi Dimitrow wie es oben steht.
    Disbezüglich wundern mich 2 Sachen:
    1. dass Jugoslawien es gestattet hat, eine bulgarische Stadt, die früher Bulgarien gehört hat, in dem Namen eines Bulgaren umbenannt werden soll.
    2. Dimitrow war, ein Antifaschist, aber er war auch ein Kommunist und Serbien ist kein kommunistisches Land (mehr).

    Aber früher waren sie doch ein kommunistisches Land unter Tito und die Stadt wurde 1951 umgeändert,da war Tito gerade 6 jahre an der Macht.

    Das war nicht die einzige Städt.Tito machte aus Podgorica(Hauptstadt Montenegros) Titograd,aus Uzice Titovo uzice,aus Velez Titov Velez,aus Jagodina Svetzarevo,aus Kosovska Mitrovica Titova Mitrovica usw.

  8. #8
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Du hast Ivangrad vergeßen, heute heisst es Berane

  9. #9
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Du hast Ivangrad vergeßen, heute heisst es Berane
    Da gab es noch einige,das waren jetzt nur die Städte aus SCG.

  10. #10

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    133
    ja, das sind die von Bulgaren bevoelkerte gebiete Serbiens, die nach dem I weltkrieg abgetreten wurden. die Bulgaren haten dort schon immer das recht ihre identitaet auszuueben. sie sehen auf dem foto ein denkmal von unserem nationalhelden Vasil Levski in Bosilegrad, denke ich. natuerlich hat aber diese minderheit auch die ueblichen probleme, wie fuer jede minderheit in diesem teil der welt.
    es faellt der grosse prozent der leute auf, die bei der volkszaehlung nationalitaet nicht angegeben haben oder sich einfach als Jugoslawe registrieren. das sind mit bestimmtheit alles Bulgaren, die vielleicht um ihre arbeit oder die zukunft ihrer kinder besorgt sind und deshlab sich nicht als Bulgaren melden wollen. immerhin ist man ja als Serbe in ein Serbien besser aufgehoben. und das ist normal.
    sehr schlecht ist der wirtschaftliche zustand der gegend und sehr hoch die arbeitslosigkeit. bisher wurde diese gegend als von Bulgaren bevoelkerte grenzgebiete Serbiens absichtlich nicht gefoerdert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 312
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 15:09
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 21:26
  3. Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 15:03
  4. Dimitrovgrad und Bosilegrad (Serbien) - Bulgaren Hochburg
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 19:30
  5. Dimitrovgrad
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 20:55