Zitat Zitat von Vasile
Zitat Zitat von Sumadinac
Zitat Zitat von Vasile
Warum wurde eigentlich der Name "Caribrod" in "Dimitrovgrad" gewechselt?
Wusste gar nicht das es mal Caribrod genannt wurde,seit wann wurde es den umgeändert?

Dimitrovgard wurde nach Georgi Dimitrow wie es oben steht.
Disbezüglich wundern mich 2 Sachen:
1. dass Jugoslawien es gestattet hat, eine bulgarische Stadt, die früher Bulgarien gehört hat, in dem Namen eines Bulgaren umbenannt werden soll.
2. Dimitrow war, ein Antifaschist, aber er war auch ein Kommunist und Serbien ist kein kommunistisches Land (mehr).
wahrscheinlich nach 1945 oder nach dem tod von Dimitrov ist die stadt so benannt worden.
bezueglich deiner fragen Vasile:
man sollte die bedeutung von Dimitrov in die sozialistische welt nicht unterschaetzen. er war immerhin zu Lenin`s zeiten chef des KOMINTERNs. also Lenin war chef von Sowjetunion und Dimitrov war chef der kommunistischen bewegung in der ganzen welt - um es leichter zu erklaeren. besonders nach dem Leipziger prozess, wo seine Rolle streitig ist, ist er so eine art kommunistischer heiliger geworden. und nicht nur fuer die kommunisten sondern in der ganzen welt.
nicht zu vergessen, dass er zu der zeit als bulgarischer staatschef nach dem 2 weltkrieg sehr gute beziehungen zu Jugoslawien pflegte.