BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 33 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 323

Epirus / Illyrisch bzw. Albanisches Gebiet auf dem Balkan

Erstellt von Mandarinenkicker, 13.08.2014, 03:21 Uhr · 322 Antworten · 14.791 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Mandarinenkicker Beitrag anzeigen
    du missgeburt selbst wenn er eine serbische mutter hätte, was mittlerweile wieder komplett widerlegt wurde durch einen italienischen adelsforscher, hätte das doch nix beigetrage zum thema das epirote die bezeichnung für albaner war, epirus ist die wiege der toskischen kultur und ich hoffe das wir das unseren nachfahren noch weitere 10.000 jahre mittragen können!


    apropos hat lateinisch nix mit griechisch zu tun, die meisten ortsnamen und begriffe haben wenn sie im mittelalter bekanntheit erlangten einen lateinischen namen bekommen weil sie wie heut das englische eben die "weltsprache" war, in der informatik wirst du vollgepumpt it englischen begriffen weil die amis eben momentan die weltmacht sind und englisch zuvor von den briten sehr verbreitet wurde durch die kolonien !
    du missgeburt
    Oh, ist das wieder erlaubt und von der Forendirektion gestattet, sowas ("Missgeburt") zu sagen/schreiben?
    Oder wurden erneut einige Persilscheine verteilt?



    Der Resttext des Zitierten hat mich besonders beeindruckt.
    Beeindruckt bin ich jedoch besonders von der Forschung, egal welcher Richtung:

    Das Gebiet war im Mittelalter sowohl von albanischen als auch von slawischen Stämmen christlich-orthodoxen Glaubens besiedelt.

    Skanderbegs Mutter Vojsava war eine Serbin aus der einflussreichen Familie Brankovic.

    Der Name des Stammes Kastrioti leitet sich laut Schmitt vermutlich vom griechischen Wort «kastron» (Festung) ab.
    (XXXX)

    Ich bin im Unterschied zu manchem Albaner hier kein Allwissender.
    Aber ich lerne dazu, und lese genau, was irgendwo in guten Blättern steht.

  2. #92

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Oh, ist das wieder erlaubt und von der Forendirektion gestattet, sowas ("Missgeburt") zu sagen/schreiben?
    Oder wurden erneut einige Persilscheine verteilt?



    Der Resttext des Zitierten hat mich besonders beeindruckt.
    Beeindruckt bin ich jedoch besonders von der Forschung, egal welcher Richtung:

    (XXXX)

    Ich bin im Unterschied zu manchem Albaner hier kein Allwissender.
    Aber ich lerne dazu, und lese genau, was irgendwo in guten Blättern steht.
    ich sags dir auch direkt wieder missgeburt direkte beleidigungen sind erlaubt, familienbeleidigungen nicht

  3. #93
    Nonqimi
    Piro die Shqipeee

    Er wahr schon Babo der gute Alte Albaner


  4. #94

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    ohne den artikel zu lesen sag ich dir gleich wie der vorname von schmitt lautet: oliver wenn ich richtig liege bläst du mir dafür einen?

    der kerl ist bei allen bekannten albanologen die was zu melden haben in der heutigen wissenschaft wie bspw. robert elsie, dafür bekannt das er albaner hasst und tatsachen verfälscht, keins seiner werke wird an irgend einer uni fürs albanologie studium verwendet

  5. #95
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.493
    Griechenland sollte die Camen als albanische Minderheit anerkennen und diese fördern.
    Vertriebene Camen sollten dabei unterstützt werden sich wieder in Cameria wieder
    niederlassen zu können.
    Albanien sollte in die EU aufgenommen werden um wirtschaftlich auf EU-Standards zu
    kommen. Anschließend sollten Nord-Epiroten welche durch die schlechte wirtschaftliche
    Lage nach Griechenland flohen dabei unterstützt werden sich wieder dort anzusiedeln.

    Win-Win Situation.

  6. #96
    Nonqimi
    Oliver Jens Schmitt ist ein Albanophob!!

  7. #97
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Mandarinenkicker Beitrag anzeigen
    ohne den artikel zu lesen sag ich dir gleich wie der vorname von schmitt lautet: oliver wenn ich richtig liege bläst du mir dafür einen?

    der kerl ist bei allen bekannten albanologen die was zu melden haben in der heutigen wissenschaft wie bspw. robert elsie, dafür bekannt das er albaner hasst und tatsachen verfälscht, keins seiner werke wird an irgend einer uni fürs albanologie studium verwendet
    Der wurde auch von Kadare kritisiert, der Olli schreibt scheisse habs mir durchgelsen seine Beiträge grenzen an die von Zorans, es geilen sich sowieso nur nicht-Albaner die Skenderbeg beanspruchen auf den auf.

  8. #98

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    A Swiss national daily newspaper Tages-Anzeiger published the Schmitt's interview given to Enver Robelli in Tirana on 25 February 2009, in which it is emphasized that Schmitt claims that Skanderbeg's motherVoisava was Serbian, member of Brankovići noble family and that Kastrioti surname is probably derived from the Greek word.[3]


    falls es dich interessiert, claim heißt behaupten forschung ist was anderes homie aber von einer fehlgeburt kann man nix anderes erwarte, hetz ruhig weiter

  9. #99
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Griechenland sollte die Camen als albanische Minderheit anerkennen und diese fördern.
    Vertriebene Camen sollten dabei unterstützt werden sich wieder in Cameria wieder
    niederlassen zu können.
    Albanien sollte in die EU aufgenommen werden um wirtschaftlich auf EU-Standards zu
    kommen. Anschließend sollten Nord-Epiroten welche durch die schlechte wirtschaftliche
    Lage nach Griechenland flohen dabei unterstützt werden sich wieder dort anzusiedeln.

    Win-Win Situation.
    Die Länder sind doch noch im Kriegszustand, der "State of War" zustand wurde noch nicht aufgehoben

  10. #100

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Die Länder sind doch noch im Kriegszustand, der "State of War" zustand wurde noch nicht aufgehoben
    den könnte man damit aber etwas aufbessern sein vorschlag ist nicht dumm und ich find ihn gut, dennoch verlang ich etwas mehr als er da noch erwähnt, entschädigung für die vertriebenen, die gleichen rechte wie die griechen sie bekommen und dann wären alle seiten zufrieden

Seite 10 von 33 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 03:11
  2. Die albanischen Gebiete auf dem Balkan
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 00:56
  3. Die geheimen Operationen des BND auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 19:01
  4. Abschaffung der Religionen auf dem Balkan?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 20:37
  5. Starker Rück Gang im Tourismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:43