BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 33 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 323

Epirus / Illyrisch bzw. Albanisches Gebiet auf dem Balkan

Erstellt von Mandarinenkicker, 13.08.2014, 03:21 Uhr · 322 Antworten · 14.742 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Ilios

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    817
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ich bin mir sicher, daß die Albaner mich verstanden.
    Denk mit, Du kommst schon darauf.
    Prüfe Kosovo.
    Ah ok. Dann warte ich mal ab, ob die Albaner dich verstanden haben.

  2. #142
    Yashar
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Nord epirus ist verloren. Was sollen wir mit einem mehrheitlich albsniwch bevoelkerten nordepirus??bringt heute nichts mehr. Und dad wir alle gerne msl ueber die stränge schlagen und ein bissl temperamentvoll sind ist auch fakt. Darum lebt dieses forum auch. Wenn wir vernuenftig waeren, haette ich zb net auf die bescheuerte dauer leier von pjeter geantworter, sondern wuerde nur ein muedes laecheln dafuer haben. So sind wir leider nunma
    Gut, dass wenigstens einer es einsieht. Ich bin z.B dafür, dass den Griechen eben mehr Rechte etc. gewährt werden und eben das mit den gr. Schulen etc.

    Aber dafür müsste Gr. jetzt erstmal den ersten Schritt tun und die Camische Minderheit überhaupt erst anerkennen.

    Albanien ist was vieles angeht Rückständig im Vergleich zu Gr. aber in einem sind wir weiter und zwar der Minderheitenpolitik.

    Also sollte jeder Grieche, der hier griechische Schulen verlangt erstmal einsehen, dass man die Camische Minderheit anerkennen und in mehrheitlich Camisch bevölkerten Dörfern auch Albanische Strassenschilder anbringen sollte, etc. gibt wie es öfters griechische Strassenschilder in Nordepirus gibt

    Danach können wir über gr. Schulen in Nordepirus reden.

    Und noch was. Kosovo und Nordepirus sind 2 paar Schuhe! Der Vergleich zieht nicht!

  3. #143
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Gut, dass wenigstens einer es einsieht. Ich bin z.B dafür, dass den Griechen eben mehr Rechte etc. gewährt werden und eben das mit den gr. Schulen etc.

    Aber dafür müsste Gr. jetzt erstmal den ersten Schritt tun und die Camische Minderheit überhaupt erst anerkennen.

    Albanien ist was vieles angeht Rückständig im Vergleich zu Gr. aber in einem sind wir weiter und zwar der Minderheitenpolitik.

    Also sollte jeder Grieche, der hier griechische Schulen verlangt erstmal einsehen, dass man die Camische Minderheit anerkennen und in mehrheitlich Camisch bevölkerten Dörfern auch Albanische Strassenschilder anbringen sollte, etc. gibt wie es öfters griechische Strassenschilder in Nordepirus gibt

    Danach können wir über gr. Schulen in Nordepirus reden.

    Und noch was. Kosovo und Nordepirus sind 2 paar Schuhe! Der Vergleich zieht nicht!
    Glaub doch nicht jeden Scheiß was die Griechen hier schreiben. Die Griechen haben in Albanien großzügige Rechte es gibt griechische Schulen in Korce, Himare, Sarande etc. die Griechen sind in unserem Land eine anerkannte Minderheit. Albaner leben seit hunderte von Jahren in Griechenland werden sie in Griechenland als eine Minderheit anerkannt? Nein ! Griechenland das Land voller Minderheiten erkennt bis auf eine "muslimische Minderheit" keine weitere an. Wie kannst du also noch mehr Rechte für die Griechen verlangen wenn sie schon jetzt großzügige Rechte haben aber selbst den Albanern bzw. den anderen Minderheiten in ihrem Land kaum welche gewähren?

  4. #144
    Yashar
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    Glaub doch nicht jeden Scheiß was die Griechen hier schreiben. Die Griechen haben in Albanien großzügige Rechte es gibt griechische Schulen in Korce, Himare, Sarande etc. die Griechen sind in unserem Land eine anerkannte Minderheit. Albaner leben seit hunderte von Jahren in Griechenland werden sie in Griechenland als eine Minderheit anerkannt? Nein ! Griechenland das Land voller Minderheiten erkennt bis auf eine "muslimische Minderheit" keine weitere an. Wie kannst du also noch mehr Rechte für die Griechen verlangen wenn sie schon jetzt großzügige Rechte haben aber selbst den Albanern bzw. den anderen Minderheiten in ihrem Land kaum welche gewähren?
    Pjeter, du scheinst meinen Beitrag nicht richtig gelesen zu haben. Ich schrieb deutlich, dass die Griechen nicht erwarten können mehr Rechte für die Minderheit in Nordepirus zu bekommen bevor sie überhaupt die Minderheit der Camen nicht mal anerkannt haben.

    Sie haben Rechte aber die Schulen die du z.B angesprochen hast sind meines Wissens Privatschulen und nicht Schulen wie die der Albaner in Mazedonien. Ich bin aus Mazedonien und wir können von Glück reden, dass wir hier Albanische Schulen haben die vom Staat finanziert werden.

    Wieso sollte man also den Griechen keine finanzieren? Ihre Situation in Nordepirus ist ähnlich wie die der Albaner in Mazedonien. Seit Jahrtausenden da aber trotzdem 'ne Minderheit.

    Wie schon gesagt soll sowas nicht passieren bevor die Camische Minderheit in Griechenland nicht anerkannt wurde.

  5. #145
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Pjeter, du scheinst meinen Beitrag nicht richtig gelesen zu haben. Ich schrieb deutlich, dass die Griechen nicht erwarten können mehr Rechte für die Minderheit in Nordepirus zu bekommen bevor sie überhaupt die Minderheit der Camen nicht mal anerkannt haben.

    Sie haben Rechte aber die Schulen die du z.B angesprochen hast sind meines Wissens Privatschulen und nicht Schulen wie dir der Albaner in Mazedonien. Ich bin aus Mazedonien und wir können von Glück reden, dass wir hier Albanische Schulen haben die vom Staat finanziert werden.

    Wieso sollte man also den Griechen keine finanzieren? Ihre Situation in Nordepirus ist ähnlich wie die der Albaner in Mazedonien. Seit Jahrtausenden da aber trotzdem 'ne Minderheit.

    Wie schon gesagt soll sowas nicht passieren bevor die Camische Minderheit in Albanien nicht anerkannt wurde.
    Die griechischen Schulen in Albanien sind aber keine Privatschulen sondern staatliche Schulen sie müssen zusätzlich keine albanische Schule besuchen ihre Schulen die den Unterricht auf griechisch halten sind für einen Schulabschluss ausreichend.

  6. #146
    Yashar
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    Die griechischen Schulen in Albanien sind aber keine Privatschulen sondern staatliche Schulen sie müssen zusätzlich keine albanische Schule besuchen ihre Schulen die den Unterricht auf griechisch halten sind für einen Schulabschluss ausreichend.
    Ist das wirklich wahr? Kannst du mir irgendwie eine Quelle oder so verlinken? Nicht, dass ich dir nicht glaube oder so. Würde einfach selber gerne mehr darüber in Erfahrung bringen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Tatsächlich.

    Griechen leben vorrangig in den südalbanischen Kreisen Saranda, Delvina, Gjirokastra und Vlora. Sie wurden schon zu kommunistischen Zeiten als ethnische Gruppe offiziell anerkannt und haben im heutigen Albanien keine direkten Nachteile zu erleiden. In den 1990er Jahren ist es rund um die Minderheitenfragen wiederholt zu Spannungen zwischen Griechenland und Albanien gekommen (Siehe auch: Çamen). Diese Probleme sind heute größtenteils beigelegt.[7]

    Es gibt griechischen Schulunterricht soweit genügend Schüler vorhanden sind für griechischsprachige Klassen, an der Universität von Gjirokastra werden Unterrichtsgänge auf Griechisch angeboten, es gibt griechische Radiosendungen und auch mit den Lokalbehörden kann Griechisch kommuniziert werden. Dörfer mit griechischer Mehrheit sind zweisprachig angeschrieben. Insbesondere in Himara gibt es immer wieder politische Spannungen zwischen griechischstämmigen Politikern und albanischen Behörden.

    Das wär's eigentlich. Was will man mehr?

    - - - Aktualisiert - - -

    Wie wärs, wenn jetzt die Gr. Regierung endlich mal anfängt das selbe zu tun?

  7. #147

    Registriert seit
    27.06.2014
    Beiträge
    2.123
    Das die Griechen dort alle Rechte haben ist klar nur hält sie nichts in Albanien. In Griechenland gibts mehr Chancen. Dazu auch noch die EU. Das ist Goldwert. Bei Albanien nicht der Fall. Deswegen leben viele in Griechenland. Nur Ältere sind noch zu Hause. Apropo so einen griechischen Pass zu bekommen ist eigentlich gar nicht so schwer. Könnte mir den auch locker holen Wenn ich in Albanien leben würde hätte ich es wohl gemacht + Cash kassieren aber wozu wenn ich den Deutschen habe und in Deutschland lebe. Voraussetzung ist zu über 90 % das Eltern, Großeltern sowie ich das kenne aus Nordepirus stammen laaut Urkunden und sowas. Hätte de Möglichkeiten des visafreien Reisens und der breiteren Bildung im Ausland. Die Grundlagen würde ich mitbringen Wenn es nicht der Fall ist dann nachweisen das mind 1 in der Familie griechisch ist/war.
    Die Rechte gab es auch schon in kommunistischer Zeit, da braucht man nicht zu diskutieren. Mein Vater hat immer die besten Beziehungen zu Griechen dort gehabt, einige sogar albanischen Bewusstsein- muss sagen dieses Bewusstsein gab es damals aber nicht man war viel mehr ein und das selbe sprich eine einheit- das heisst man hat nicht geteilt in du bist dies und das sondern man war sozusagen EINS.Das das Land in den 90er zusammengebrochen ist hat nichts damit zutun das man Griechen schlecht behandelt weil man sowas oft liesst, wenn Anarchie herscht ist niemand zufrieden. Kein Albaner kein Grieche und sonst jemand.

  8. #148
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Hallo Zusammen,

    ich könnte hier ein paar Leute zitieren weil sie gewisse Dinge schreiben die so nicht dürfen, es wird z.B geschrieben Nord Epiri wieder an Griechenland anzuschließen und die Leute dort anzusiedeln die Weg gezogen sind, meine Oma kommt aus Arta das heute im Süd Epir liegt, diese wurde vertrieben und ihre Besitz urkunde wurde aufgehoben, heute leben Griechen in ihrem Haus und Land.
    ihr seht dieses Thema ist mit Emotionen verbunden, aber ich versuche mich zurück zu halten.

    Ihr könnt nicht von allen Çamën oder von allen Arvanitën schreiben, denn gewiss haben auch Arvanitën alb. Bewusstsein (siehe hierzu Mord an ein bekannten Arvanitën in Gr)

    ich möchte nich hinzufügen das bevor man verlangt das Epiri komplett Gr wird sollte man auch die andere Seite sehen, klar muss Alb die Gr schulen ect fordern, aber ihr solltet auch wissen das es unzählige im Süden gibt die gegen ihren Willen Griechisiert werden/wurden, wenn die Politik des Misstrauen aufhört wachsen diese Menschen wieder zusammen, eher nicht!

  9. #149

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    ich könnte hier ein paar Leute zitieren weil sie gewisse Dinge schreiben die so nicht dürfen, es wird z.B geschrieben Nord Epiri wieder an Griechenland anzuschließen und die Leute dort anzusiedeln die Weg gezogen sind, meine Oma kommt aus Arta das heute im Süd Epir liegt, diese wurde vertrieben und ihre Besitz urkunde wurde aufgehoben, heute leben Griechen in ihrem Haus und Land. ihr seht dieses Thema ist mit Emotionen verbunden, aber ich versuche mich zurück zu halten.
    Und woher kam ursprünglich die Familie Deiner Oma her?
    Könnten das Gebiete sein, die weit in das albanische Gebiet, z.B. in Nordalbanien, liegen?
    Sind sie nicht einst aus jener Ecke Nordalbaniens nach Epirus eingewandert?
    Dagegen stellt Epirus die Stammheimat des Griechen dar, wir leben hier schon seit ewigen Zeiten.
    Was nun?


    Da wäre es doch nur gerecht, wenn wir die Gebiete so aufteilen, wie sie einst vor Jahrtausenden auch bestanden haben, also daß Griechenland die Gebiete an der Küste bis nach Apollonia und weiter nördlich an Griechenland anschließt.

    Das käme auch Deinem Wunsch entgegen, die Albaner lebten dann auf historisch illyrischem Boden, die Griechen auf historisch Griechischem.

    Und schon wäre jeder Streit passé.


    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Ihr könnt nicht von allen Çamën oder von allen Arvanitën schreiben, denn gewiss haben auch Arvanitën alb. Bewusstsein (siehe hierzu Mord an ein bekannten Arvanitën in Gr)
    Bërichtë bittë davon, bërichtë auch davon, wie Nordëpiroten von albanischen Vërbrëchërn ërmordët wurdën, und sich in Albaniën nichts rührtë.

    Abër ës könntë auch sëin, daß diesë "Arvanitën" ëhër Albanër sind, die sich nur als Arvanitën ausgëbën, um dën Namën Arvanit, dër mit dem albanischën nichts zu tun hat, zu beschmutzën und zu albanisiërën.



    Keine faulen Kompromisse mehr!

  10. #150
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.512
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Und woher kam ursprünglich die Familie Deiner Oma her?
    Könnten das Gebiete sein, die weit in das albanische Gebiet, z.B. in Nordalbanien, liegen?
    Sind sie nicht einst aus jener Ecke nach Epirus eingewandert?
    Dagegen stellt Epirus die Stammheimat des Griechen dar.
    Was nun?


    Da wäre es doch nur gerecht, wenn wir die historischen Gebiete so aufteilen, wie sie einst vor Jahrtausenden auch bestanden haben, also daß Griechenland die Gebiete an der Küste bis nach Apollonia und weiter nördlich an Griechenland anschließt.

    Das käme auch Deinem Wunsch entgegen, die Albaner lebten dann auf illyrischem Boden, die Griechen auf Griechischem.

    Und schon wäre jeder Streit passé.



    Bërichtë bittë davon, bërichtë auch davon, wie Nordëpiroten von albanischen Vërbrëchërn ërmordët wurdën, und sich in Albaniën nichts rührtë.

    Abër ës könntë auch sëin, daß diesë "Arvanitën" ëhër Albanër sind, die sich nur als Arvanitën ausgëbën, um dën Namën Arvanit, dër mit dem albanischën nichts zu tun hat, zu beschmutzën und zu albanisiërën.



    Keine faulen Kompromisse mehr!
    Du brauchst jetzt nicht einen auf Klugscheißer machen und hier das "ë" immer wieder hervorheben, Wie alt bist du 12?
    Sie hat ihre Sicht und ihre Geschichte erzählt. Berichte du davon wie unzählige unschuldige Camen von ihrem Land und Gut vertrieben worden sind. Du meinst immer alles zu wissen, immer wieder hast nur du Recht, du bist eine griechische Version Zoran, hängen geblieben und Stur.
    Der Name Arvanit hat mehr mit dem Albanischen zu tun, als mit dem griechischen und wenn wir schon dabei sind, wie schauts eig. mit Arta aus? Was bedeutet das denn im griechischen?
    Gebiete aufteilen wie sie vor Jahrtausenden existiert haben, man man man du tickst nicht ganz recht.
    Komm lass doch einfach wieder die Kontinente zusammenführen, die alten Grenzen
    urkontinent_pangaea.jpg

    Weder die eine Seite noch die andere Seite, wird irgendwas bekommen, sieh es ein. Wir sollten in Frieden zusammenleben und in die Zukunft schauen, aber nein du denkst Jahrtausende zurück

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 03:11
  2. Die albanischen Gebiete auf dem Balkan
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 00:56
  3. Die geheimen Operationen des BND auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 19:01
  4. Abschaffung der Religionen auf dem Balkan?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 20:37
  5. Starker Rück Gang im Tourismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:43