BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 33 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 323

Epirus / Illyrisch bzw. Albanisches Gebiet auf dem Balkan

Erstellt von Mandarinenkicker, 13.08.2014, 03:21 Uhr · 322 Antworten · 14.789 Aufrufe

  1. #191

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Es liegt in der Natur des Menschen wissen zu wollen woher man kommt, und von wem man(n) Abstammt.


    Es ist den Çamén welche eine Urkunde vom Landeigentum in GR (besser gesagt Çameria/Süd Epir) besitzen verboten im Land einzureisen, denn diese könnten ja Besitzansprüche stellen,
    und dies ist nicht gelogen, solltest Du nach Griechenland reisen wollen, mit einem ALB Pass und auf deinem Pass steht Geburtsort Janina/Arta/Marati//filipjadha/Peta(ect) dann wirst Du nicht einreisen dürfen.

    Versteht mich nicht Falsch, ich habe keine Besitzansprüche, es ist meine Oma welche heute noch zurück will, und ein jeden Verflucht der an den Morden beteiligt war, denn Sie hat ihren Ehemann verloren u. ihr Hab u. Gut.
    Es heiss die Çamen haben gemordet, meine Oma hatte nicht Gemordet, ihr Ehemann war ein Beamter, u. dieser war Arvanite (Arvanite heiss nichts anderes als Çame Chr. Glaubens, oder ein Arvanite des Musl. Glaubens.

    Es ich lächerlich zu schreiben o. wissen zu wollen woher meine Oma kam, und dann die Behauptung aufstellen die Griechen waren zuerst da, da lebten keine Griechen!
    Es waren Hellenen, u. diese Hellenen u. die Çamen lebten friedlich mit einander, bis sich eben die Italiener dazu entschlossen die Griechen anzugreifen, welches nicht von den Albanischen Zivilisten befürwortet wurde, aber für ein Nationalistischen Griechen wie Amphion ist es so dass die Çamen gemordet haben, und alles mögliche getrieben haben, um die Rechtfertigung aufrecht zu halten, das man einen Grund hatte die Çamen zu ermorden u. zu vertreiben.

    Ich Betone es noch einmal, ich möchte nichts haben!
    Aber für Menschen wie euch die verlangen dass Nord Epiri an den Griechen gehört, sollten darüber nachdenken was Sie schreiben, denn sie kennen die Situation nicht und verlangen einfach Dinge die unlogisch sind, die Griechische Minderheit in Albanien ist Anerkannt, und diese haben ihre eigene Schule und dürfen sich Griechisch bekennen u. haben die Minderheitenrechte auf Eu stand, jedoch wenn Griechen in Himare meinen sie müssen Menschen zu Griechen machen die keine Griechen sind, oder Ansprüche an Land stellen welches nicht ihnen zusteht, weil sie dieses Land nicht erworben haben, dann ist es wohl klar dass andere zu ihnen sagen dass es reicht.

    Ich möchte das alles hier nicht zu sehr Ausschweifen lassen, ich möchte nochmals betonen das ich nichts von Griechenland will, diese können die Grenzen auch mit hohen Wänden abriegeln, und die Grenze zu Albanien Dicht machen, aber die Griechische Politik gegenüber Albanien ist keine Gute.
    Solange diese Politik weiterhin geführt wird, wird es kein zusammenleben geben, Besitzansprüche habe ich keine.


    EDIT:
    Also wenn ich came wär, würde soviel land beanspruch wie mir es zu steht. Aber da die albaner leider liebäuglich sind, kann ich das von denn griechen nachvollziehen. Denn griechen noch rechte geben in albanien? Wieso machen wir nicht janullatos zum könig von albanien, würde passen zum jeweiligen geopolitischen standpunkt der albanischen regierung. Ich will das chameria wieder an albanien angegliedert wird. Und solang dieser wunsch mehrheitlich von der albanischen bevölkerung eingefordert wird, kommt es nie zu einer koexistenzielle übereinkuft, zwischen griechen und albanern. Ganz albanien wurde ungerecht zerteilt ohne absprache mit albanischen delegationen, als hätten wird nichts zu sagen.

    Da fragt man sich noch, wieso sollte wir nachfragen ob albanien wieder in seinem ursprünglichen grenzen zurück ziehen soll?
    Die griechen sind nichts weiteres als eine von europa und russland enstandente honigmelone, die wenn sie auf denn boden zerplatzen würde nur maden raus kämen.
    Also nein zur annährung mit griechen, nein zum greichischen niveau und nein zu denn arschrasierten griechen.
    Und wieso sollte ich mit jemanden was zu tun haben, der dich immernoch als kriegsfeind betracht, einfach nur rupide.

  2. #192

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Es liegt in der Natur des Menschen wissen zu wollen woher man kommt, und von wem man(n) Abstammt.

    Es ist den Çamén welche eine Urkunde vom Landeigentum in GR (besser gesagt Çameria/Süd Epir) besitzen verboten im Land einzureisen, denn diese könnten ja Besitzansprüche stellen, und dies ist nicht gelogen, solltest Du nach Griechenland reisen wollen, mit einem ALB Pass und auf deinem Pass steht Geburtsort Janina/Arta/Marati//filipjadha/Peta(ect) dann wirst Du nicht einreisen dürfen.

    Versteht mich nicht Falsch, ich habe keine Besitzansprüche, es ist meine Oma welche heute noch zurück will, und ein jeden Verflucht der an den Morden beteiligt war, denn Sie hat ihren Ehemann verloren u. ihr Hab u. Gut.
    Es heiss die Çamen haben gemordet, meine Oma hatte nicht Gemordet, ihr Ehemann war ein Beamter, u. dieser war Arvanite (Arvanite heiss nichts anderes als Çame Chr. Glaubens, oder ein Arvanite des Musl. Glaubens.

    Es ich lächerlich zu schreiben o. wissen zu wollen woher meine Oma kam, und dann die Behauptung aufstellen die Griechen waren zuerst da, da lebten keine Griechen!
    Es waren Hellenen, u. diese Hellenen u. die Çamen lebten friedlich mit einander, bis sich eben die Italiener dazu entschlossen die Griechen anzugreifen, welches nicht von den Albanischen Zivilisten befürwortet wurde, aber für ein Nationalistischen Griechen wie Amphion ist es so dass die Çamen gemordet haben, und alles mögliche getrieben haben, um die Rechtfertigung aufrecht zu halten, das man einen Grund hatte die Çamen zu ermorden u. zu vertreiben.

    Ich Betone es noch einmal, ich möchte nichts haben!
    Aber für Menschen wie euch die verlangen dass Nord Epiri an den Griechen gehört, sollten darüber nachdenken was Sie schreiben, denn sie kennen die Situation nicht und verlangen einfach Dinge die unlogisch sind, die Griechische Minderheit in Albanien ist Anerkannt, und diese haben ihre eigene Schule und dürfen sich Griechisch bekennen u. haben die Minderheitenrechte auf Eu stand, jedoch wenn Griechen in Himare meinen sie müssen Menschen zu Griechen machen die keine Griechen sind, oder Ansprüche an Land stellen welches nicht ihnen zusteht, weil sie dieses Land nicht erworben haben, dann ist es wohl klar dass andere zu ihnen sagen dass es reicht.

    Ich möchte das alles hier nicht zu sehr Ausschweifen lassen, ich möchte nochmals betonen das ich nichts von Griechenland will, diese können die Grenzen auch mit hohen Wänden abriegeln, und die Grenze zu Albanien Dicht machen, aber die Griechische Politik gegenüber Albanien ist keine Gute.
    Solange diese Politik weiterhin geführt wird, wird es kein zusammenleben geben, Besitzansprüche habe ich kei
    ne.

    EDIT:
    Zuvor hatte jemand geschrieben, daß Deine Oma aus dem Gebiet des heutigen Nordalbanien käme, aus der Grenze des heutigen Montenegro, und in das gelobte Griechenland als Gastarbeiterin zugewandert sei. Etwa so wie ca. eine weitere Million Albanern, die im gelobten Griechenland leben.

    Machst Du morgens eigentlich ein Gebet vor Deiner Fahne mit dem leicht abgewandelten Doppelkopf des Byzanz?
    Oder kannst Du den Tag auch ohne Nationalismus starten?

  3. #193
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.519
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Zuvor hatte jemand geschrieben, daß Deine Oma aus Nordalbanien käme, aus der Grenze des heutigen Montenegro, und in das gelobte Griechenland als Gastarbeiterin zugewandert sei. Etwa so wie ca. eine weitere Million Albanern, die im gelobten Griechenland leben.

    Machst Du morgens eigentlich ein Gebet vor Deiner Fahne mit dem leicht abgewandelten Doppelkopf des Byzanz?
    Oder kannst Du den Tag auch ohne Nationalismus starten?
    Dieser jemand weiß nicht wo ihre Oma ursprünglich ist, nun glaub doch nicht alles.

  4. #194

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Zuvor hatte jemand geschrieben, daß Deine Oma aus dem Gebiet des heutigen Nordalbanien käme, aus der Grenze des heutigen Montenegro, und in das gelobte Griechenland als Gastarbeiterin zugewandert sei. Etwa so wie ca. eine weitere Million Albanern, die im gelobten Griechenland leben.

    Machst Du morgens eigentlich ein Gebet vor Deiner Fahne mit dem leicht abgewandelten Doppelkopf des Byzanz?
    Oder kannst Du den Tag auch ohne Nationalismus starten?
    Gelobtes griechenland? Du dreckiges schwein, die albaner haben dein land aufgebaut. Bis dann die zigos kamen und griechenland runierten. Das ärmste land europas und du nennst es gelobt, du hast ja nicht alle tassen im schrank.

  5. #195
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Dann ist meine Mutter ein geist die kommt nämlich aus Epirus und ist Griechin.

    Hier noch zum begriff Grieche und Hellene (hast wohl keine Ahnung wovon du da sprichst wenn du diese begriffe trennst.

    Bezeichnungen für die Griechen ? Wikipedia
    Die Griechen der Neuzeit nennen sich selbst Hellenen (griechisch Έλληνες), jedoch hatten sie im Laufe der Geschichte zahlreiche unterschiedliche Bezeichnungen. So nannten sich die bei den Thermopylen gefallenen Soldaten Hellenen. Allerdings war diese Bezeichnung in den ersten Jahrhunderten des Christentums ein Synonym für Heidentum. In der Spätantike nannten die Griechen sich Romaioi (altgriechisch Ῥωμαῖοι – „Römer“). Unterschiedlichste geschichtliche Entwicklungen beeinflussten ihre Selbstbezeichnung. Diese variierenden Namen waren entweder völlig neu, oder bereits früher benutzt worden und in Vergessenheit geraten. Sie waren zu jeweils ihrer Zeit signifikant und können heute als austauschbar betrachtet werden, was bedeutet, dass für die Griechen die Vielnamigkeit (Polyonymie) gilt. Westeuropäer benutzten in verschiedenen Abwandlungen schon immer die Bezeichnung Griechen, während Perser, Türken und die Völker des Ostens auf die Bezeichnung Yunan zurückgriffen.


    Hier noch die Herleitung des begriffs Grieche und Hellene : (sowohl Hellene als auch Grieche Bezeichnet beides ein und das selbe auch wenn du das nicht unbedingt einsehen willst. Grieche von Graecus ist einfach das wort was die römer für die antiken Griechen benutzten und Hellene war die eigenbezeichnung)

    Bezeichnungen für die Griechen ? Wikipedia
    "Der im Deutschen gebräuchliche Begriff des Griechen entspringt dem lateinischen Graecus, welcher seinerseits im griechischen Γραικός (Graikos) seinen Ursprung hat, dem Namen eines böotischen Stammes, der sich im 8. Jahrhundert v. Chr.:"

    "Zu Zeiten des Trojanischen Krieges bezeichnete der Begriff Hellenen einen verhältnismäßig kleinen, aber mächtigen Stamm aus der Gegend des thessalischen Phthia,"



    Eine frage wie soll ich das verstehen steht euch etwa der südliche Epiros zu wegen 20 tausend Camen die aufgrund von Nazi Kollaboration Vetrieben wurden?(nicht alle haben Kollaboriert aber ein Großteil schon) Es lebten damals über 300 tausend menschen im epiros und diese leben immer noch dort. Der Großteil von denen Griechen.

    Çamen ? Wikipedia
    "Die Zahl der im Jahr 1944 Vertriebenen wird von der Gesellschaft für bedrohte Völker mit 20.000 angegeben."

    Zu dem ersten, ich trenne ganz bewusst Hellenen u. Griechen, den unter den Hellenen waren auch Makedonen Thrakier Spartaner u. andere, selbst die Illyerer haben auf Hellenisch geschrieben zum teil als die Hellenen Durres an ihrem reich eingliederten, das Hellenische Reich war ein Vielvölkerstaat.
    Deine Mutter ist kein Geist, sie ist eine Epriotin, nur eben nach der Ausrufung der Griechischen Nation, die ja eine Nation ist und kein Reich.
    ist das miteinander in Epir abhanden gekommen, weil man nach den Osmanen keinen gemeinsamen Feind mehr hatte.
    Die Kopfsteuer von Christen sind die Çamen so umgangen indem sie den ältesten zum Muslimen gemacht haben, und irgendwann hatten sie sich eben dazu entschieden Muslimisch zu bleiben, u. nicht zum Orthodoxem glauben wieder zurück zu gehen.

    Die Eu ist ja auch nicht Deutschland, u. nur weil ich deutsch schreibe bin ich nicht deutsch.

    In Albanien leben 300 Tausend Griechen ? das wäre mir neu.
    Nein mir steht nichts zu in Griechenland, ich habe nichts von Griechenland verlangt, u. Griechenland hat die grenzen anerkannt, so wie auch Albanien, es geht nur darum dass man seine Vergangenheit nicht leugnet u. sich zusammen setzt u. versucht ein miteinander, wieso haben Çamen die gebürtig aus Epir kommen nicht das recht in ihre Heimat zu reisen o. sie zu sehen ?
    Wieso hat ein Çame nicht das Recht sein Haus zu sehen o. als Minderheit anerkannt zu werden, o. ein Arvanite, denn dies verlangt auch ein Grieche in Albanien !
    Es heiss immer diese haben keine Nationalbewusstsein oder wollen keine Minderheitenrechte, einer der dies wollte wurde emordet.

    Auch zu meinen das es dort keine Çamen mehr gibt ist falsch, diese gibt es diese fallen jedoch nicht auf, weil sie ''Griechen'' sind, meine schwester hat einen geheiratet und dieser ist Çame ''Grieche''

  6. #196

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Complexicum Beitrag anzeigen
    Gelobtes griechenland? Du dreckiges schwein, die albaner haben dein land aufgebaut. Bis dann die zigos kamen und griechenland runierten. Das ärmste land europas und du nennst es gelobt, du hast ja nicht alle tassen im schrank.
    Gelobtes Griechenland?
    Ja, das haben mir die ca. eine Million Albaner gesagt, die im gelobten Griechenland leben.

    Sie wollen nicht mehr nach Albanien zurück, werfen auch ihren Pass weg.

    Soll das gelobte Griechenland diese eine Million Albaner nach Albanien zurückschicken?
    Die Lastwagen dafür sind vorhanden.
    Würde es Dir gefallen?

  7. #197

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Gelobtes Griechenland?
    Ja, das haben mir die ca. eine Million Albaner gesagt, die im gelobten Griechenland leben.

    Sie wollen nicht mehr nach Albanien zurück, werfen auch ihren Pass weg.

    Soll das gelobte Griechenland diese eine Million Albaner nach Albanien zurückschicken?
    Die Lastwagen dafür sind vorhanden.
    Würde es Dir gefallen?

    Du bist ja total durch denn wind. Ja kerch sie ein und schick sie zurück zu uns, du kranker spinner.

  8. #198

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Complexicum Beitrag anzeigen
    Du bist ja total durch denn wind. Ja kerch sie ein und schick sie zurück zu uns, du kranker spinner.
    Wenn das Gesetz etwas befiehlt, so ist dem Folge zu leisten.
    (Leonidas)

  9. #199

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Wenn das Gesetz etwas befiehlt, so ist dem Folge zu leisten.
    (Leonidas)
    Hat das leonidas im film tatsächlich gesagt, oder hast du mit ihm persöhlich gesprochen?

  10. #200
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Complexicum Beitrag anzeigen
    Also wenn ich came wär, würde soviel land beanspruch wie mir es zu steht. Aber da die albaner leider liebäuglich sind, kann ich das von denn griechen nachvollziehen. Denn griechen noch rechte geben in albanien? Wieso machen wir nicht janullatos zum könig von albanien, würde passen zum jeweiligen geopolitischen standpunkt der albanischen regierung. Ich will das chameria wieder an albanien angegliedert wird. Und solang dieser wunsch mehrheitlich von der albanischen bevölkerung eingefordert wird, kommt es nie zu einer koexistenzielle übereinkuft, zwischen griechen und albanern. Ganz albanien wurde ungerecht zerteilt ohne absprache mit albanischen delegationen, als hätten wird nichts zu sagen.

    Da fragt man sich noch, wieso sollte wir nachfragen ob albanien wieder in seinem ursprünglichen grenzen zurück ziehen soll?
    Die griechen sind nichts weiteres als eine von europa und russland enstandente honigmelone, die wenn sie auf denn boden zerplatzen würde nur maden raus kämen.
    Also nein zur annährung mit griechen, nein zum greichischen niveau und nein zu denn arschrasierten griechen.
    Und wieso sollte ich mit jemanden was zu tun haben, der dich immernoch als kriegsfeind betracht, einfach nur rupide.

    Die Çamen gehen ihren weg, sie werden eine Lösung finden, auch wenn ich diesen Tag nicht miterleben werde, so denke ich dass sie ihren weg machen werden..

    Nun die grenzen sind Anerkannt, und ich habe wie weiter zuvor schon geschrieben keine Ansprüche auf das Land, ich befürworte die Albanisch Griechische Zusammenarbeit auch nicht, nicht in dieser Art, jedoch die rechte der Griechen in Albanien sehe ich als was Positives, denn man sollte nicht wie Griechenland Reagieren und Regieren.
    Einzig und allein was ich befürworten würde ist das man die Griechischen Geistlichen u. die Politiker aus dem Land werfen sollte, u. Griechenland sollte es unterbinden sich an Innenpolitische Themen einzumischen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 03:11
  2. Die albanischen Gebiete auf dem Balkan
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 00:56
  3. Die geheimen Operationen des BND auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 19:01
  4. Abschaffung der Religionen auf dem Balkan?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 20:37
  5. Starker Rück Gang im Tourismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:43