BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 33 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 323

Epirus / Illyrisch bzw. Albanisches Gebiet auf dem Balkan

Erstellt von Mandarinenkicker, 13.08.2014, 03:21 Uhr · 322 Antworten · 14.783 Aufrufe

  1. #21
    Yashar
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Inwiefern sind die heutigen griechen und generell suedeuropaer versager??haben wir alle keine abschluesse und kriegen nichts auf die reihe oder wie siehts aus??gerade in griechenland gibt es einen akademiker ueberschuss, da diese leute meistens von den eltern getriezt wurden zu studieren. Das was du verwechselst, ist der einfache buerger mit der griechisch/suedeuropaeischen politik. Da ich nur von gr reden kann, bleibe ich dabei. und selbst versager waere eig ein tick uebertrieben fuer diese bastarde in der politik. Das sind einfach alles egozentrische arschloecher die auf ihre verpflichtungen scheissen und politik fuer ihre tasche machen oder eben auch politik fuer dritte staaten.
    Was Politik angeht siehts bei uns Albanern ziemlich gleich aus...

    Die meisten interessiert das Volk ein scheissdreck.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Nun, mancher will und wird es nicht eingestehen: gäbe es keine Zusammenarbeit, so gäbe es auch diese Gräueltaten nicht.

    Selbst heutzutage werden Leute zusammengebombt und millionenfach vertrieben, nur weil sie ein Referendum abgehalten haben (siehe Ukraine), und da verlangt mancher, seine historischen Schweineien und Tötungen unbeachtet zu lassen, dafür aber denjenigen zu anzuklagen, der aufgrund der vorausgegangenen Schweinereien und Tötungen der anderen und später Vertriebenen sein Leben und das seiner Leute geschützt sehen wollte.

    Seltsame Paranoia.


    Es liegt auch HIER an den Albanern, für Vertrauensvorschuß zu sorgen.
    Es ist ihre PFLICHT, das Thema der Zusammenarbeit der Albaner mit den Nazi-Deutschen gegen die Griechen zu aufzuarbeiten und den Griechen glasklar zu erklären, was sie damals gemacht haben und wieso sie die Griechen getötet hatten, und um Vergebung zu bitten.


    Wie schon gesagt. Manche Albaner haben mit den Deutschen zusammengearbeitet und haben Massaker an Griechen verübt. Gab aber übrigens auch viele die gegen die Deutschen kämpften.

    Ich bin echt erstaunt. Das Referendum in der Ukraine ist also berechtigt bzw. du findest es scheisse, dass die Leute "zusammengebombt und vertrieben" wurden aber was in Kosovë 1998/1999 war es doch ähnlich.

    Man wollte sich lösen und dann kam die Serb. Armee und verübte unter anderem zahlreiche Massaker an der Zivilbevölkerung.

    Egal, ist jetzt nicht das Thema.

    Ich werde sicher niemanden um Vergebung bitten. Nicht weil ich die Toten Griechen nicht bedauere sondern weil ich ganz einfach nichts dafür kann.

    Ich kann nicht für jeden Albaner sprechen so wie du nicht für jeden Griechen sprechen kannst. Jeder Mensch deines oder meines Volkes ist ein Individuum, dass anders denkt.

    Und du als Grieche musst aber auch einsehen, dass es falsch war die Zivilbevölkerung der Camen dafür bezahlen zu lassen und es genau so dumm war einfach "die Albaner" als die bösen zu sehen.

    Es ist jetzt nun mal geschehen. Wir müssen uns gegenseitig die Fehler unserer Volksleute eingestehen aber wir können uns hier nicht gegenseitig um vergebung bitten, da wir damals nicht lebten und nichts für die Fehler unserer Leute können.

  2. #22

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt. Manche Albaner haben mit den Deutschen zusammengearbeitet und haben Massaker an Griechen verübt. Gab aber übrigens auch viele die gegen die Deutschen kämpften.

    Ich bin echt erstaunt. Das Referendum in der Ukraine ist also berechtigt bzw. du findest es scheisse, dass die Leute "zusammengebombt und vertrieben" wurden aber was in Kosovë 1998/1999 war es doch ähnlich.

    Man wollte sich lösen und dann kam die Serb. Armee und verübte unter anderem zahlreiche Massaker an der Zivilbevölkerung
    Irrtum, die beiden Fälle Kosovo und Ukraine (Ost) lassen sich ganz und gar nicht gleichstellen.

    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Ich werde sicher niemanden um Vergebung bitten.
    Nicht weil ich die Toten Griechen nicht bedauere sondern weil ich ganz einfach nichts dafür kann.

    [...]
    Es wird zur Kenntnis genommen.

    Es wird aber auch festgestellt, daß Du nicht zu demjenigen Personenkreis zählst, der aufgrund der damaligen Zusammenarbeit der Albaner mit den NS-Deutschen zum Schutze der griechischen Bevölkerung vertrieben wurde, mit allen vermeintlichen Forderungen und Nebenforderungen.

    Damit ist dieses Thema, und somit das Thema des Threads, hinreichend besprochen worden.

    Wer meint, sich fein rauswinden zu müssen, der verliert am Ende.
    Ich hatte ja nicht gefordert, daß DU Dich explizit entschuldigen solltest, sondern von der Verpflichtung der Albaner zur historischen Aufarbeitung der damaligen Ereignisse ...

    Wer meint, nur fordern zu können, und das Leid des anderen nicht beachten zu wollen, obwohl aus seiner Seite sehr viel Porzellan zerschlagen wurde, der verliert am Ende alles.

  3. #23

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Ilios Beitrag anzeigen
    Nicht alle. Diejenigen, die das Glück hatten, die Massaker zu überleben, wurden vor die Wahl gestellt.

    "Entweder ihr verzieht euch von hier. Oder ihr behaltet eure Grundstücke und bleibt hier - dann nehmt ihr aber auch griechische Staatsbürgerschaft an."

    Schriftliche Quellen habe ich nicht. Das weiß ich von einer Zeitzeugin, die in einem kleinem Dorf nahe Igoumenitsa gelebt hat.


    Edit:

    Sie erzählte mir, wie die Leute in ihrem Dorf gewütet haben und die Leute abgeschlachtet haben. Sie und ihre Familie gehörten zu den wenigen, die sich verstecken konnten und das ganze überlebt haben. Nachdem sich die Lage beruhigt hat, zogen ihre Geschwister und Eltern es vor, ihre Heimat zu verlassen und weiter Richtung Norden (heutiges Albanien) zu ziehen. Sie und ihr Mann waren die einzigen, die dort geblieben sind und griechische Staatsbürgerschaft annahmen. Dafür wurde sie von ihren Geschwistern verflucht, erzählte sie immer.

    Was damals geschehen ist, ist grausam. Und das sollte man nicht leugnen.

    Nur ist es jetzt geschehen. Das kann man nicht mehr ändern. Des Friedens willen, sollten die Taten nicht vergessen werden - man sollte aber auch nicht mehr darauf rumreiten und akzeptieren, dass A) die Taten in der Vergangenheit liegen. Und B) die Grenzen heute nun mal so sind, wie sie sind.

    Stellt euch vor, Deutschland würde immer noch auf Schlesien und das Elsass bestehen...

    genau das aber leugnen die forumsgriechen, nikos meinte es hätte nie was gegeben gegenüber den albanischen zivilisten , der junge soll in der hölle schmoren samt seiner sippe

  4. #24
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Mandarinenkicker Beitrag anzeigen
    genau das aber leugnen die forumsgriechen, nikos meinte es hätte nie was gegeben gegenüber den albanischen zivilisten , der junge soll in der hölle schmoren samt seiner sippe
    Du Teufelsbraten! Verflucht nochmal! Volksverhetzung ist hier nicht gern gesehen und wenn es dir nicht passt kannst du in einen anderen Forum verschwinden

  5. #25

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Du Teufelsbraten! Verflucht nochmal! Volksverhetzung ist hier nicht gern gesehen und wenn es dir nicht passt kannst du in einen anderen Forum verschwinden

    verleugnun von schandtaten wie völkermorden und vertreibungen sind international ebenfalls nicht erlaubt, stell dich doch auf die straße und verleugne den holocaust, will sehen was für ne saftige strafe du spastiker bekommst, nikos verleugnet das den albanern in der cameri was angetan wurde und seine gruppe von affen-IQ-griechen stimmen den größtenteils zu

  6. #26
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Mandarinenkicker Beitrag anzeigen
    verleugnun von schandtaten wie völkermorden und vertreibungen sind international ebenfalls nicht erlaubt, stell dich doch auf die straße und verleugne den holocaust, will sehen was für ne saftige strafe du spastiker bekommst, nikos verleugnet das den albanern in der cameri was angetan wurde und seine gruppe von affen-IQ-griechen stimmen den größtenteils zu
    Du kannst in einen anderen Forum verschwinden wenn du deine Schreibart nicht änderst
    1.3
    Persönliche Beleidigungen sind nicht erlaubt. Jeder Benutzer ist verpflichtet, die Persönlichkeitsrechte des anderen zu wahren und keine beleidigenden, obszönen, vulgären, verleumdenden, Gewalt verherrlichenden, fremdenfeindlichen oder aus anderen Gründen strafbaren Inhalte gegen andere User zu veröffentlichen. Das Missachten dieser Regel kann ggf. nach Ermessen der Mods/Admins zur sofortigen Verwarnung führen.

  7. #27
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ja wir Albaner sind das auserwählte Volk ,welches aus dem nichts auf dem Balkan gestrandet ist.....
    die alliens haben uns gebracht und eine sprache gegeben welche eines der ältesten in Europa ist...


    Die ältesten schriftlichen Zeugnisse des Albanischen stammen aus dem 15. Jahrhundert. Von Pal Engjëlli (1416–1470), Erzbischof von Durrës, wurde der erste albanische Satz überliefert. Es handelt sich um die Taufformel „Un’te paghesont’ pr’emenit t’Atit e t’Birit e t’Spirit Senit“ (Ich taufe Dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes), die der Kleriker 1462 in einem Brief niederschrieb.
    Albanische Sprache ? Wikipedia



    15. Jahrundert. Reicht zwar nicht um die älteste Sprache Europas zu sein, aber immerhin.

    Heraclius

  8. #28

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Die antiken Epiroten wurden im 4. vorchristlichen Jahrhundert hellenisiert.
    Von daher kann es keine albanische Kontinuität zu Epirus in Verbindung
    mit den Illyrern geben.
    Das hellenisieren fand erst mitte und ende des 19. Jahundert statt, davor sprach man noch albanisch und jez halt dich fest...überall in griechenland.

  9. #29

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Albanische Sprache ? Wikipedia



    15. Jahrundert. Reicht zwar nicht um die älteste Sprache Europas zu sein, aber immerhin.

    Heraclius

    vollhorst neugriechisch ist natürlich schon jahrunderte alt ne? aristotoles konnte damals schon neugriechisch träum weiter.... das was im 15.jahrhundert niedergeschrieben ist, ist die art und weise wie albaner selbst heut noch sprechen, das ist damit gemeint, das neugriechische weist weniger elemente des altgriechischen auf als das albanische, allein das ist beleg dafür das die heutige albanische sprache älter ist als das neugriechische

    weil es keinen kompletten bruch zwischen illyrischem und albanischem gab verstehen albaner selbst heute noch die wenigen sätze die überliefert sind von illyrischen steintafeln

  10. #30
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Wusste gar nicht dass die Hellenen erst nach den Tschetschenen am Balkan waren - schon wieder etwas gelernt

Seite 3 von 33 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 03:11
  2. Die albanischen Gebiete auf dem Balkan
    Von Südslawe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 00:56
  3. Die geheimen Operationen des BND auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 19:01
  4. Abschaffung der Religionen auf dem Balkan?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 20:37
  5. Starker Rück Gang im Tourismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:43