BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Janjeva/Janjevo soll Museumsstädtchen werden

Erstellt von ooops, 07.09.2010, 14:47 Uhr · 28 Antworten · 5.845 Aufrufe

  1. #11
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ich kann es genau so wenig verstehen.

    ich kann nur so erklären dass solche Deppen aus anderen Gegenden nach Janjevo gegangen sind um dort Plagiarismus zu betreiben (ein Phänomen dass man kurz nach dem Krieg oft gesehen hat, auch unter Albanern selbst nach dem Motto "du bist Kollaborateur") und natürlich das verursacht eine Massenpanik.

    ich hoff dass die wirtschaftliche Lage dort sich verbessert, somit kann Janjevo ihre Söhne und Töchter in seinem "Schoß" wieder haben.
    Du meinst wohl Pogrome und nicht Plagiarismus. ^^

    Zum Thema: es wohl auch einige Arschgeficke gegeben, die nach dem Krieg alle jugoslawischsprechenden Menschen im Kosovo in eine Schublade gesteckt haben. Es gibt immer Idioten, die etwas übertreiben.

  2. #12

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Du meinst wohl Pogrome und nicht Plagiarismus. ^^

    Zum Thema: es wohl auch einige Arschgeficke gegeben, die nach dem Krieg alle jugoslawischsprechenden Menschen im Kosovo in eine Schublade gesteckt haben. Es gibt immer Idioten, die etwas übertreiben.

    ne ne ich meinte Plagiarismus aber eben mit der Vorwand "Kollaborationismus", ziel war Eigenprofit.

  3. #13

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Und eine Frage stellt sich mir doch: Warum sollten Albaner Kroaten systemmatisch vertrieben haben, wenn Albaner für Kroatien gekämpft haben?
    Haben Albaner für die Kroaten in Bosnien gekämpft? Die Antwort ist ganz klar: Der Kampf war viel mehr gegen Jugoslawien bzw. gegen die Serben gerichtet, als für die Kroaten/Kroatien.

  4. #14

    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    4.327
    Zitat Zitat von Dj.Alex Beitrag anzeigen
    Haben Albaner für die Kroaten in Bosnien gekämpft? Die Antwort ist ganz klar: Der Kampf war viel mehr gegen Jugoslawien bzw. gegen die Serben gerichtet, als für die Kroaten/Kroatien.
    Kein Albaner kämpft für ein Großkroatien, der Kampf gegen Jugoslawien war für die Unabhängigkeit.

  5. #15

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Ksamili Beitrag anzeigen
    Kein Albaner kämpft für ein Großkroatien, der Kampf gegen Jugoslawien war für die Unabhängigkeit.
    Genau das habe ich gesagt. Wären Albaner und Kroaten Nachbarn, dann wären womöglich Serben und Albaner verbündet gewesen Jeder kämpft nur für sein Interesse

  6. #16
    Avatar von Dukagjin

    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    1.776
    Zitat Zitat von Dj.Alex Beitrag anzeigen
    Genau das habe ich gesagt. Wären Albaner und Kroaten Nachbarn, dann wären womöglich Serben und Albaner verbündet gewesen Jeder kämpft nur für sein Interesse
    Ja ist ja logisch, dass eigene Interessen dahinter stecken.
    Wo denn nicht? Trotzdem sollte man das respektieren und nicht vergessen.

  7. #17

    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    4.327
    Zitat Zitat von Dj.Alex Beitrag anzeigen
    Genau das habe ich gesagt. Wären Albaner und Kroaten Nachbarn, dann wären womöglich Serben und Albaner verbündet gewesen Jeder kämpft nur für sein Interesse
    Wie Dukagjin schon sagt natürlich steckt da Interesse.

    Wären sie Nachbarn, sehe es anders aus.

  8. #18
    Avatar von Arbër

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    759
    Zitat Zitat von Pajpina Beitrag anzeigen
    albaner haben dort viele kroaten geschlachtet wie ich mal gelesen habe.
    Nein , Nein

    Was Serbische Medien schreiben, ist garnicht interessant , Kroaten sind nach Kroatien gegangen weil :
    (Kroatische Zeitungen)


    Na mitingu u Vitini Sheshelj obratio se Hrvatima da napushtaju Kosovo !
    Nakon napada na Hrvatsku 1991., pogoršavaju se tada odnosi Srba i Hrvata oko Letnice. Na izlazu iz Crne Gore prema Vitini, na jedinoj cesti iz Letnice, nalaze se srpska sela Grnčar i Vrbovac, i kod Letničana i Stubljana se javlja strah da bi sada mogli biti odsječeni od svijeta. Eskalacijom rata u Hrvatskoj, a i posjetom Vojislava Šešelja koji u Vitini organizira skup svoje stranke, strah i neizvjesnost se povećevaju, i tijekom 1992. većina Letničana donosi odluku o kolektivnom iseljenju u Hrvatsku. Tijeko slijedeće tri godine, to se i događa, uz pomoć hrvatske vlade i Fonda Svetog Izidora, koji je katolička crkva u Hrvatskoj osnovala sredinom osamdesetih godina s ciljem pomaganja kosovskih Hrvata. Hrvatska vlada naseljeva Letničane u zapadnu Slavoniju, nedavno ispražnjenu od Srba. Sela u koja ih naseljava su Voćin, Đulovac(Mikovićevo), Koreničani, Bastaji i Ćeralije.

    vi Letnicani pristaju na razgovor bez pominjanja imena. Kazu, plase se vlasti i onih iz okolnih srpskih sela koji su sa njima prekinuli svaki kontakt od rata u Hrvatskoj. Od tada, tvrde mestani, ucestale su provokacije, nazivaju ih ustasama, pucaju po noci, pricinjavaju stete na poljima i usevima...

    - Kada je pristinski list na srpskom jeziku "JEDINSTVO" objavio tekst o nasim mladima da se, navodno, nakon borbi na Tudjmanovoj strani, vracaju ovde na lecenje, nama je potpisana smrtna presuda - kaze zemljoradnik T.M., otac cetvoro dece.

    -Prvo su poceli da se iseljavaju za Hrvatsku mladi, onda njihova rodbina. To se pretvorilo u pravu bezaniju u kojoj su prednjacili oni koji imaju nesto kapitala. Ostala je samo sirotinja - iznosi G.G., cija porodica, zajedno sa bratovljevom, broji 15 clanova. A zive od jedne male penzije.

    Letnicane posebno boli sto vlast, kako tvrde, ne sprecava pljacku imovine onih koji su se iselili. Jer, oni nisu uspeli da prodaju kuce i zemlju zbog zabrane prometa nekretninama. Iznose primer Jakova Tomica kome je, nakon odlaska za Australiju, posecena suma na 5 hektara. Na Gegic Franju su sumokradice pucale, srecom ne pogodivsi ga.

    Nasi sagovornici tvrde da milicija, kojoj prijavljuju takve slucajeve, ne preduzima nista.
    Ministerpräsident Rexhepi forderte Kroaten zu Janjevo zurück
    Janjevo ,"Oase des Friedens " wo in Harmonie lebten Kroaten und Albaner :

    PREMIJER kosovske vlade Bajram Rexhepi u petak je u Janjevu, u sklopu svečanosti povodom 700. obljetnice dolaska Hrvata na Kosovo, pozvao pripadnike hrvatske manjine da se vrate svojim domovima gdje će imati potporu većinskih Albanaca.

    Svečanom misom u nazočnosti nekoliko stotina vjernika, koju je u petak predvodio kardinal vrhbosanski Vinko Puljić, završene su dvodnevne svečanosti kojima je obilježena 700. obljetnica dolaska Hrvata u Janjevo nedaleko od Prištine.

    Rexhepi je za Janjevo, gdje u harmoniji žive Hrvati, Albanci , nazvao oazom mira i međuetničke tolerancije.

    Na svečanostima je bilo više od 200 Hrvata iz Janjeva koji aktualno žive u Hrvatskoj, te nekoliko desetaka Janjevaca koji žive u nekoliko zemalja svijeta.

    Dvodnevnu manifestaciju o 700. obljetnici dolaska Hrvata na Kosovu posebnim je brzojvom pozdravio i predsjednik Kosova Ibrahim Rugova.

    U svojoj propovijedi ispred crkve Sveti Nikola, kardinal Vinko Puljić istkanuo je obilježja koja su Janjevci sačuvali kroz 700 godina u njihovu vjerskom, nacionalnom i kulturnom i identitetu.

    "U dva dana ljudi su se okupili na veličanstven način u prvom redu da obnove svoje korijene i prisjete se svoga porijekla, svoje vjere i kulturnog nasljeđa u hrvatskomm identitetu", rekao je Puljić.

    Ovom svečanosti težilo se ponovno Janjevcima dati poticaj da ne zaborave svoj idnetitet (...) da ne zaborave ni grobove svojih predaka i svoju kolijevku", rekao je Puljić.
    Premijer Rexhepi pozvao iseljene Hrvate da se vrate u Janjevo - Vijesti.net - Index.hr

    Albaner mussen jeder wort argumentieren hier , sonst geht das nicht

  9. #19
    Mačak
    In Kistanje (Kroatien) gibt es Janjevci. Also Kistanje ist glaub ich gemischt zwischen Serben und Kroaten. Und ich glaube in Knin gibt es auch wenige.

  10. #20

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Ksamili Beitrag anzeigen
    Wie Dukagjin schon sagt natürlich steckt da Interesse.

    Wären sie Nachbarn, sehe es anders aus.
    Dann sind wir ja einer Meinung

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was soll aus Kosov@ werden?
    Von Schiptar im Forum Kosovo
    Antworten: 303
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 11:20
  2. Soll BiH getrennt werden?
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 03:07
  3. Kosovo soll EU-Kolonie werden
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2005, 17:00