BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kjustendil (Bulgarien),die Stadt an der dreieck Grenze

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.11.2006, 19:44 Uhr · 3 Antworten · 1.236 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Kjustendil (Bulgarien),die Stadt an der dreieck Grenze

    Was für Serbien Negotin ist,ist für Bulgarien Kjustendil,eine Stadt an der dreieck Grenze zu Serbien und FYRO Mazedonien.

    Kjustendil (bulg.: Кюстендил) (auch Kjüstendil oder Küstendil) ist eine Stadt in Südwestbulgarien in der Nähe der Grenze zu Mazedonien und Serbien. Kjustendil ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks.

    Die Gemeinde Kjustendil hat rund 73.000 Einwohner


    Kjustendil ist eine der ältesten Städte Bulgariens. Im 5. - 4. Jh. v. Chr. gründeten die Thraker hier wegender heilsamen Mineralquellen eine Siedlung. Im 1. Jh. bauten die Römer die Stadt zu einer wichtigen Festung aus. Die Stadt hieß während der Römerzeit Pautalia. Sie lag an einer wichtigen Handelsstraße und war eine bekannter Bäderort. Im 1. und 2. Jh. wuchs die Stadt zum administrativen, kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum der Gegend. Die Bedeutung der Stadt blieb auch während der Spätantike erhalten.

    Im 4. und 5. Jh. wurde wegen der zunehmenden Angriffe der Barbaren eine zweite Festung errichtet - auf dem Hügel Hisarlak (Хисарлък). Diese Festung blieb auch im Mittelalter erhalten. Sie wurde im 6. Jh. ausgebaut, überstand das erste und zweite Bulgarenreich und wurde von den osmanischen Eroberern im 15. Jh. zerstört. Die Festung hat die Form eines unregelmäßigen Vielecks (ca. 117 x 175 m). Sie erstreckte sich über eine Fläche von 2,1 ha Die Festung hatte 14 Türme (runde, dreieckige und rechteckige), 2 Tore und 5 Nebeneingänge. Das größte und breiteste Tor liegt an der Ostwand, die in der Nähe der Hauptstraße liegt. Die Dicke der Festungsmauer schwankt stellenweise zwischen 1,60 m und 3 m.

    Irgendwann nach 533 hieß die Stadt Velebusdus.

    In einer Urkund des byzantinischen Imperators Basileios II. aus dem Jahre 1019 wird die Stadt unter dem slawischen Namen Welbaschd (Велбъжд; Velbăžd; Wortursprung: Kamel) erwähnt.

    Die Stadt wurde während der Herrschaft von Kalojan (1197-1207) in das Bulgarische Reich eingegliedert. Eng mit der Geschichte der Stadt ist die Schlacht bei Welbaschd (Велбъждската битка) zwischen den Bulgaren und Serben (unter Führung von Stefan Uroš III Dečanski) im Jahre 1330 verbunden. Die Bulgaren verloren die Schlacht, ihr König Michail Schischman (Михаил III Шишман Асен) fiel am 28. Juli. 1330 in der Schlacht. Nach der Schlacht geriet Bulgarien unter serbischen Einfluß. Zugleich zerfiel es in mehrere Teilreiche, um dann 1393 Teil des Osmanischen Reiches zu werden.

    Ende des 14. Jh. bildete sich im Südwesten der bulgarischen Gebiete das selbständige Fürstentum Welbaschd (Велбъждско княжество), geführt von Konstantin Dragaš - dem Sohn von Dejan (Деян), Schwiegersohn (Schwager?, зет) von Iwan Aleksandar (Иван Александър). Mitte des 15. Jh. begannen die Türken die Stadt zu bevölkern. 100 Jahre später wurde die Stadt in Kjustendil umbenanntn, nach dem serbischen Fürsten Konstantin Dragasch (gestorben: 17 Mai 1395). Kjustendil heißt so viel wie: "Land des Constantin".

    Konstantins Fürstentum war die letzte bulgarische Festung, die unter dem Ansturm der osmanischen Eroberer fiel. Die Heiducken-Bewegung, die während der bulgarischen Wiedergeburt entstand und im 16. Jh. den Kampf gegen die Türken aufnahm, war auch in der Gegend um Kjustendil aktiv. Ein wichtiges Zentrum der Aufklärungsarbeit in dieser Periode in Südwestbulgarien war das Boboschewer Kloster "Sweti dimitar" (Бобошевският манастир “Свети Димитър”)






  2. #2
    Nia
    Avatar von Nia

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    126
    Dobro jutro i hvala ti lepo za ovoj tread...

    Ich vermisse meine Heimatstadt sehr, obwohl ich nur dort geboren und bis meinem 5. Lebensjahr gelebt habe, habe ich alle Ferien dort verbracht, die erste Liebe getroffen etc...ich lebe hier in Wien mit den schönsten Erinnerungen...
    Die Stadt hat sich geändert, leider nicht zum positiven, viele sind ausgewandert, ich kenne auch niemanden mehr dort; aber mein Herz wird immer in Kjustendil bleiben und wenn ich sterbe (egal wo), habe ich geschworen, dass meine Asche dort begraben wird...

    Tvoja Nia

  3. #3

    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    696
    Zitat Zitat von Nia
    Dobro jutro i hvala ti lepo za ovoj tread...

    Ich vermisse meine Heimatstadt sehr, obwohl ich nur dort geboren und bis meinem 5. Lebensjahr gelebt habe, habe ich alle Ferien dort verbracht, die erste Liebe getroffen etc...ich lebe hier in Wien mit den schönsten Erinnerungen...
    Die Stadt hat sich geändert, leider nicht zum positiven, viele sind ausgewandert, ich kenne auch niemanden mehr dort; aber mein Herz wird immer in Kjustendil bleiben und wenn ich sterbe (egal wo), habe ich geschworen, dass meine Asche dort begraben wird...

    Tvoja Nia
    dann schleich di do hoam tschusch...

  4. #4
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Nia
    Dobro jutro i hvala ti lepo za ovoj tread...

    Ich vermisse meine Heimatstadt sehr, obwohl ich nur dort geboren und bis meinem 5. Lebensjahr gelebt habe, habe ich alle Ferien dort verbracht, die erste Liebe getroffen etc...ich lebe hier in Wien mit den schönsten Erinnerungen...
    Die Stadt hat sich geändert, leider nicht zum positiven, viele sind ausgewandert, ich kenne auch niemanden mehr dort; aber mein Herz wird immer in Kjustendil bleiben und wenn ich sterbe (egal wo), habe ich geschworen, dass meine Asche dort begraben wird...

    Tvoja Nia

    ma zasta hvala,naravno da ces dole da se zahranis.

    ps: Hab ich dir schon mal gesagt aber für ne Bulgarin sprichst du sehr gut serbisch oder gar wie eine Serbin.

Ähnliche Themen

  1. Rechtwinkliges Dreieck
    Von El Malesor im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 15:17
  2. Bulgarien hebt versunkene Stadt Seuthopolis
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 21:26
  3. Meine schöne Stadt Plovdiv (Bulgarien)
    Von Biene25 im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 02:43
  4. Schlacht bei Velbužd(Kjustendil) 28.07.1330 Serben-Bulgaren
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 21:02
  5. Das Politische Todes Dreieck der Milosovic Bande
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2004, 18:33