BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Komotini / Westthrakien / Griechenland

Erstellt von Hannibal, 30.04.2015, 20:13 Uhr · 60 Antworten · 5.830 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von emire Beitrag anzeigen
    Die Länder um das Mittelmeer sind alle schön,das Mittelmeer ist ein Paradies auf Erden...

    Ab Como bin ich unter gleichen,teile die gleiche Lebensfreude,das hält sich über Griechenland bis zur Türkei.Die Rückkehr ist dasschwerste,das Wetter heißt uns ab der Schweiz zumeißt mit einem Unwetter ,Willkommen.
    Hmmm, Paradiese (prüfe mal genau nach, was damit eigentlich ursprünglich gemeint war, also die etymologisch-historisch-korrekte Bedeutung) können die anderen Staaten sein, Hellas ist das Elysium für den Menschen. Das genügt.

  2. #22
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Eine Rede, ein Apell der pomakischen Vertreterin der pomakischen Organisation: Wir Pomaken sind Griechen!

    - wir sind Griechen,
    - wer sind die, die uns aufzwingen wollen, Türkisch zu lernen,
    - in den sog. Minderheitenschulen muß unsere Muttersprache Griechisch verstärkt angeboten werden,
    - (ab ca. 1:50) die türkische Sprache ist eine fremde Sprache für uns Pomaken.


    Selber habe ich es in den letzten Jahren hier oft beklagt, dass die griechische Politik nicht ausreichend offensiv sei. So hat sie, mit der Kirche einhergehend, erlaubt, dass sich heute ca. 12 bis 15 Mio islamisierte Griechen, die in ihrer Heimat Kleinasien geblieben sind, heute quasi als Türken gehandelt werden (ähnliches gilt für die griechischen Bevölkerungsschichten in anderen benachbarten Staaten Griechenlands, die in ihrer angestammten Heimat seit Zeiten terrorisiert werden). Ähnliches geschieht auch innerhalb griechischer Hoheitsgebiete.

    Hier hat sich manches was zu wandeln, es muß Aufklärung betrieben und das historische Wissen unter den Menschen gebracht werden
    .
    Halt die fresse

  3. #23
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Mit dem Ende des Ersten Weltkrieges wurde Komotini griechisch. In der Folge wurde die bulgarische Bevölkerung vertrieben (→ Thrakische Bulgaren). Ein Teil der Vertriebenen ließ sich in Sosopol und anderen Orten in der Region von Burgas nieder.[2]
    Ungefähr die Hälfte der Einwohner Komotinis sind ethnische Türken und Pomaken mit griechischer Staatsangehörigkeit[3] (vgl. auch Türken in Westthrakien). Sie wurden in dem Vertrag von Lausanne vereinbarten Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei 1923 ausgenommen, ebenso wie Griechen von Istanbul, von Gökçeada (griech. Imbros) und Bozcaada (griech. Tenedos). Im Gegensatz zu den Griechen in der Türkei, ist ihre Zahl seit 1923 konstant geblieben, oder gewachsen.
    Komotini ist auch von Studenten geprägt, da die hiesige Universität ein beliebter Studienstandort ist.
    Persönlichkeiten[Bearbeiten]


    nicht ankara war die erste hauptstadt der ersten turkischen republik sondern gumulcine oder wie die griechen sagen komotini.

    Provisorische Regierung Westthrakien ? Wikipedia

    damals machten die turken/muslime 80% der bevoelkerung aus.



    die turken in gumulcine


  4. #24
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    nicht ankara war die erste hauptstadt der ersten turkischen republik sondern gumulcine oder wie die griechen sagen komotini.

    Provisorische Regierung Westthrakien ? Wikipedia

    damals machten die turken/muslime 80% der bevoelkerung aus.



    die turken in gumulcine

    Zum glück würde diese Bevölkerung nicht abgeschlachtet wie die armenier.

    PS: Komotini sagen nicht nur die Griechen sondern die ganze Welt. Jetzt geh und heul dich aus.

  5. #25
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.535
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Zum glück würde diese Bevölkerung nicht abgeschlachtet wie die armenier.
    Oder Pogrom .

  6. #26
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Oder Pogrom .
    Wir sollten aber weiter über die griechische Stadt Komotini diskutieren und nicht über blutige Türkische Geschichte.

  7. #27
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.535
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Wir sollten aber weiter über die griechische Stadt Komotini diskutieren und nicht über blutige Türkische Geschichte.

    Hast recht hab aber das Gefühl das unsere Nachbarn wieder die Tränen Druse Minderheit ansprechen wollen .

  8. #28

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Hast recht hab aber das Gefühl das unsere Nachbarn wieder die Tränen Druse Minderheit ansprechen wollen .
    Die Türken sind doch selbst in der Türkei eine Minderheit von max. 10 bis 15%, das steht fest.
    Laß' doch die Faschisto-Nationalisten hier reden, wer will schon Deppen beachten.

    Nun zurück zum schönen Thema Komotini.

  9. #29
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Zum glück würde diese Bevölkerung nicht abgeschlachtet wie die armenier.

    PS: Komotini sagen nicht nur die Griechen sondern die ganze Welt. Jetzt geh und heul dich aus.
    die turkische bevolkerung wurde vertrieben und diskriminiert in gumulcine

    Den ethnischen Türken gehörendes Land wurde durch den Staat in Besitz genommen, Berufslizenzen wurden verweigert, Zwangsemigrationen wurden durch den einseitigen Entzug der Staatsbürgerschaft bewirkt (zwischen 1955 und 1998 waren davon ca. 60.000 Minderheitenangehörige betroffen), religiöse Freiheiten wurden eingeschränkt. Mitte der 80er Jahre hatten die Diskriminierungspraktiken zu Veränderungen der zivilen Rechte der türkischen Minderheit geführt, die zum damaligen Zeitpunkt von Sadık Ahmet bis zu dessen Tod geführt wurde. Diese Diskriminierung ging erst Anfang der 90er Jahre zurück.
    das pogrom von gumulcine

    Zwei Tage nach dem Prozess kam es zu Gewaltausschreitungen von bis zu 1000 griechischen Extremisten in Komotini, während der über 400 türkische Geschäftsläden zerstört und 21 Menschen verletzt wurden. Die griechische Polizei schaute tatenlos zu.

    Westthrakientürken ? Wikipedia

  10. #30
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023

Ähnliche Themen

  1. Türken in Griechenland (Westthrakien)
    Von Chechen im Forum Politik
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 22:06
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 20:48
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 14:04
  4. Wer wird Gewinnen Türkei - Griechenland
    Von Memedo im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2004, 14:44
  5. Griechenland Forum!
    Von Hoplit im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 18:37