BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 186

Pec

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 12.01.2005, 21:52 Uhr · 185 Antworten · 10.215 Aufrufe

  1. #21
    Mare-Car
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Er ist für unser herz Kosovo und für ganz Serbien gefallen du dummer Idiot.Er ist für sein land Serbien und für das serbische Volk in die Schlacht gegangen.
    Ja für Serben und das Christentum, aber nicht für Kosova die schlacht fand da zufällig statt. :!: :!: :!:
    Die Schlacht fand da im Herzen Serbien statt. Das ist wei wenn heute eine Schlacht bei Berlin Stattfindet.

  2. #22
    Mare-Car
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Als er für unser Herz Kosovo und Serbien kämpfte habt ihr noch als Bergvolk in den hohen Bergen Albaniens gehaust.
    Und bild dir nichts drauf ein das eine Mindnerheit von Albaner und Bosnier mitgekämpft haben.

    _________________
    Du kannst diesen spruch noch 1000 mal bringen, aber du triffst mich damit nicht. Ich bin ein nachfahre der Uhreinwohner des Kosovo. MEINE VORFAHREN KOMMEN NICHT AUS DEN BERGEN VON ALBANIEN. Sondern haben immer um die gegend von Peja gelebt. :!: :!: :!: :!:
    Dein Vater und Opa vielleicht.




    "Es ist in der Forschung unbestritten, daß die Bevölkerung des Kosovo seit dem frühen Mittelalter bis weit in die osmanische Zeit weitgehend serbisch war. Dank der türkischen Steuerregister lassen sich hier für die osmanische Zeit ziemlich präzise Angaben machen. So waren zum Zeitpunkt der türkischen Eroberung zwischen 1389 und 1455 nicht mehr als 4 bis 5% der Bevölkerung Albaner."

    PDF Quelle

    Seite 8.


    "2. Die Albaner im Kosovo

    Die eigentliche massenhafte albanische Besiedelung des Kosovo erfolgte erst während der osmanischen Herrschaft. Sie ist die unmittelbare Konsequenz jener Abwanderung und Flucht der Serben, die wiederum in bleibender Ablehnung gegenüber dem osmanischen Staat begründet war. Von den türkischen Behörden wurde deshalb die albanische Siedlungsausbreitung in jene vormals serbisch besiedelten Gebiete ab dem 18. Jh. nicht nur geduldet, sondern gefördert, so daß bis zum Ende der osmanischen Herrschaft 1912 einkontinuierlicher Zuzug stattfand."


    Und am Anfang:

    "Um 1200 war es den Serben, die seit der slawischen Völkerwanderung ab dem 6./7. Jh. in dieser Region siedelten, gelungen, sich unter der Dynastie der Nemajiden als Staatswesen mit einem serbischen Königtum und einer serbisch-orthodoxen Nationalkirche zu konsolidieren. Der erste König Stephan II. (1196-1227) wurde 1217 gekrönt, sein Bruder, der Mönch Sava (1169-1236) wurde als erster serbischer Erzbischof (1219-1236) der Begründer der autokephalen (selbständigen) serbischen Nationalkirche. Im 13./14. Jh. wurde dieser Staat zur Hegemonialmacht auf dem Balkan, so daß sich Stefan Dušan (1331-1355) 1335 in Prizren zum „Zaren der Serben und Rhomäer“ krönen ließ. Gleichzeitig wurde der serbische Erzbischof 1346 zum Patriarchen erhoben, zu dessen Sitz das Dreifaltigkeitskloster in Pec gemacht wurde.

    Beide Städte befinden sich im Kosovo, näherhin in der Region Metohija. Während das eigentliche„Amselfeld“, das Kosovo polje, im Osten der heutigen Provinz Kosovo bei der Stadt Priština liegt, befindet sich die Landschaft Metohija im Südwesten direkt an der heutigen albanischen Grenze im Umfeld der Stadt Prizren. Es ist gerade die sog. Metohija, die zur offiziellen jugoslawischen Provinzbezeichnung gehört, aber auch nicht ohne Grund in den Stellungnahmen der Serbischen Orthodoxen Kirche stets eigens genannt wird, befinden sich doch hier der historische Sitz des serbischen Erzbischofs und Patriarchen und die großen Königsklöster aus jener Zeit, die die Metohija zur zentralen religiösen und kulturellen Region des mittelalterlichen serbischen Staates machten. Der Name leitet sich aus dem griechischen Wort metochion ab, das soviel wie „Kloster-/Kirchenbesitz“ bedeutet. Der umfangreiche kirchliche Landbesitz in der Metohija – der der Region den Namen gab und ca. 1/3 des gesamten Kosovo ausmachte – wurde erst unter kommunistischer Herrschaft enteignet. Dem bereits verabschiedeten Gesetz über die Rückgabe des Kirchenbesitzes von 1991 hat Miloševic als Präsident die Unterschrift verweigert. Im gesamten Kosovo befinden sich bis in die Gegenwart annähernd 1300 orthodoxe Kirchen und Klöster. Das genannte Kloster von Pec war 420 Jahre lang Sitz des serbischen Patriarchen bis zur Aufhebung des Patriarchats durch die Türken im Jahre 1766. Bis heute trägt der Patriarch der Serbischen Orthodoxen Kirche – obwohl seit 1920 in Belgrad residierend – den Titel des Erzbischofs von Pec.

    Jene etwa zweihundertfünfzigjährige Epoche des spätmittelalterlichen serbischen Reiches mit unabhängiger Kirche und Patriarch ist die bedeutendste Epoche der serbischen Geschichte. In dieser Zeit enstand als Initialzündung durch das Wirken des serbischen Nationalheiligen Sava eine bedeutende serbische Nationalkultur in literarischer, architektonischer, rechtlicher und religiöser Hinsicht, an der die serbischen Königs-Klöster des Kosovo, die allesamt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, unmittelbar beteiligt waren. Die bedeutendsten sind neben Pec Sopocani, Decani, Gracanica und vormals auch das Erzengelkloster in Prizren, aus dessen Steinen freilich 1615 durch die Osmanen die dortige Sinan-Pascha-Moschee gebaut wurde."


    Ich glaube das sollte reichen.

    Aber gleich kommt von den Albanern wieder das UCk Mafia Gesülze inklusive dme Illyrier Gesülze....

  3. #23
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Nein die Schlacht fand bewusst dort Schlacht da Kosovo zur Zeit der Schlacht 1389 das Herz und Kernland des serbischen Reiches war,ähnlich wie heute die Sumadija.

    Ist das jetzt ein witz von dir, wenn ja dann war er gut........... . Als hätten sie sich verabredet, dass die Schlacht da statt findet. So ein Träumer. Und außerdem war das eine schlacht der Christen gegen die Osmanen. Mit dabei waren auch Bulgaren, Albaner(der Vater von Skanderbeg Gjoni), Rumänen.
    Trotzdem wurde das Königreich und Herz Serbien verteidigt,Kosovo i Metohija.Und das eine Minderheit mit kämpfte heisst nicht das nichjt das serbische Reich verteidigt wurde. Der König war Serbe,die Bevölkerung war über 90% serbisch und ihr habt noch gar nicht das Kosovo betretten zu der Zeuit.Da waren deine Vorfahren noch in Albanien wie das Land schon sagt,ALBAN(er)IEN.

  4. #24
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Och Siptaru,dass kann aber nicht sein weil geschichtlich belegt ist das ihr Zwangsansiedler der Türken wart und Anfang des 16 jahrundets gerade mal 5% Albaner im Kosovo lebten. Wie können da deine Vorfahren gelebt haben und welche Vorfahren waren das? Bitte Quelle sonst doch nur Propaganda.

    Du wirst imemr witziger.
    Naja ich glaube du kommst 2006 nach kosova oder nicht :?: Dan kanst du ja vorbei kommen und ich zeige dir alles von meinem Stammbaum bis über die Kirchen....... :!: :wink: . Und du wirst sehen, dass das kein witz ist was ich dir erzähle. :!: :!: . Ihr Serben vergisst eins, als die Osmanen in den Balkan kamen machten sie eine liste und da schrieben sie, dass die überwiegende Bevölkerung Christlich war. Was aber die Serbischen Historiker im 19 jahrhunder verplannt hatten, war dass die Albaner damals alle samt Katholisch und Orthodoxisch waren. Somit erzählten die Serben im 19 und 20 jahrhundert," die Osmanen meinten das die Bevölkerung christlich war", und Albaner sind Moslems. Was sie aber nicht bedacht haben, das habe ich dir eben gesagt. :!: :!: :!: :!:

  5. #25
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Trotzdem wurde das Königreich und Herz Serbien verteidigt,Kosovo i Metohija.Und das eine Minderheit mit kämpfte heisst nicht das nichjt das serbische Reich verteidigt wurde. Der König war Serbe,die Bevölkerung war über 90% serbisch und ihr habt noch gar nicht das Kosovo betretten zu der Zeuit.Da waren deine Vorfahren noch in Albanien wie das Land schon sagt,ALBAN(er)IEN.
    Zum X ten mal im Vordegrund war nicht die Verteidigung Kosovas, sondern des Christlichen glaubens. Außerdem ist das jetzt so eine dumme Behauptung von wegen ihr kommt aus Albanien, weil ihr albaner seit. Was ist wenn ich dir sagen das noch 1910 Kosova und Nordmazedonien auch Albanien hießen.

  6. #26
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Och Siptaru,dass kann aber nicht sein weil geschichtlich belegt ist das ihr Zwangsansiedler der Türken wart und Anfang des 16 jahrundets gerade mal 5% Albaner im Kosovo lebten. Wie können da deine Vorfahren gelebt haben und welche Vorfahren waren das? Bitte Quelle sonst doch nur Propaganda.

    Du wirst imemr witziger.
    Naja ich glaube du kommst 2006 nach kosova oder nicht :?: Dan kanst du ja vorbei kommen und ich zeige dir alles von meinem Stammbaum bis über die Kirchen....... :!: :wink: . Und du wirst sehen, dass das kein witz ist was ich dir erzähle. :!: :!: . Ihr Serben vergisst eins, als die Osmanen in den Balkan kamen machten sie eine liste und da schrieben sie, dass die überwiegende Bevölkerung Christlich war. Was aber die Serbischen Historiker im 19 jahrhunder verplannt hatten, war dass die Albaner damals alle samt Katholisch und Orthodoxisch waren. Somit erzählten die Serben im 19 und 20 jahrhundert," die Osmanen meinten das die Bevölkerung christlich war", und Albaner sind Moslems. Was sie aber nicht bedacht haben, das habe ich dir eben gesagt. :!: :!: :!: :!:

    Schon sieder nur gelaber ohne Quelle. Die Albaner waren katholiken und im Westkosovo(Metohija) sind nur serbisch-orthodoxe Kirchen aufzufinden die älter als 700 jahre alt sind.Daher auch der Name Metohija(Kirchengut).

    Die osmanen sagen nichts anderes als das sie euch angesiedelt haben aus Albanien,dazu gehören deine Vorfahren die vor 500 jahren in unser Kosovo gekommen sind.


    Weil ihr jetzt Geschichtslos seit im Kosovo wollt ihr fremde Geschichte klauen,das geht aber nicht den Kosovo ist unser Land und unsere Geschichte.Ihr bildet nur die Mehrheit das wars aber auch,mehr habt ihr dort nicht.

  7. #27
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Trotzdem wurde das Königreich und Herz Serbien verteidigt,Kosovo i Metohija.Und das eine Minderheit mit kämpfte heisst nicht das nichjt das serbische Reich verteidigt wurde. Der König war Serbe,die Bevölkerung war über 90% serbisch und ihr habt noch gar nicht das Kosovo betretten zu der Zeuit.Da waren deine Vorfahren noch in Albanien wie das Land schon sagt,ALBAN(er)IEN.
    Zum X ten mal im Vordegrund war nicht die Verteidigung Kosovas, sondern des Christlichen glaubens. Außerdem ist das jetzt so eine dumme Behauptung von wegen ihr kommt aus Albanien, weil ihr albaner seit. Was ist wenn ich dir sagen das noch 1910 Kosova und Nordmazedonien auch Albanien hießen.

    Du bist eben ein dummer Mensch und laberst dir was zu recht ohne jede Quellenangabe.Vor 1912 gehörte Kosovo den Türken und während der Zeit haben sie euch aus Albanien angesiedelt in unser Land.
    Vor den Türken gehörte es uns und wir bilden eben die Ureinwohner.
    Lese dir dazu Mare-Cars Quelle durch weiter oben.

    Kosovo ist ja ein serbisches Wort, KOS(serb.) = Amsel
    So wird heute das gebiet auch genannt,Amselfeld.


    ps: mal so nebenbei,wo sind deine Quellen?

  8. #28
    Mare-Car
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Trotzdem wurde das Königreich und Herz Serbien verteidigt,Kosovo i Metohija.Und das eine Minderheit mit kämpfte heisst nicht das nichjt das serbische Reich verteidigt wurde. Der König war Serbe,die Bevölkerung war über 90% serbisch und ihr habt noch gar nicht das Kosovo betretten zu der Zeuit.Da waren deine Vorfahren noch in Albanien wie das Land schon sagt,ALBAN(er)IEN.
    Zum X ten mal im Vordegrund war nicht die Verteidigung Kosovas, sondern des Christlichen glaubens. Außerdem ist das jetzt so eine dumme Behauptung von wegen ihr kommt aus Albanien, weil ihr albaner seit. Was ist wenn ich dir sagen das noch 1910 Kosova und Nordmazedonien auch Albanien hießen.
    Dann redest du, wie immer, mächtig viel Scheisse weil es den ersten Albanischen Staat 1912 gab.



    Kennt nichmal seine eigen Geschichte der Sipo, will aber unsere klauen. Denkst du die lernst du leichter?

  9. #29
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Dann redest du, wie immer, mächtig viel Scheisse weil es den ersten Albanischen Staat 1912 gab.



    Kennt nichmal seine eigen Geschichte der Sipo, will aber unsere klauen. Denkst du die lernst du leichter?


  10. #30
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Schon sieder nur gelaber ohne Quelle. Die Albaner waren katholiken und im Westkosovo(Metohija) sind nur serbisch-orthodoxe Kirchen aufzufinden die älter als 700 jahre alt sind.Daher auch der Name Metohija(Kirchengut).

    Die osmanen sagen nichts anderes als das sie euch angesiedelt haben aus Albanien,dazu gehören deine Vorfahren die vor 500 jahren in unser Kosovo gekommen sind.


    Weil ihr jetzt Geschichtslos seit im Kosovo wollt ihr fremde Geschichte klauen,das geht aber nicht den Kosovo ist unser Land und unsere Geschichte.Ihr bildet nur die Mehrheit das wars aber auch,mehr habt ihr dort nicht.
    Ej du Spinner. Die ksosvo albaner waren früher Katholisch und Orthodoxisch. Und die Osmanen sagen durch aus über die Religion der Bewohner was. Und das habt ihr so aufgenommen und behauptet so und so ist es. Zudem kannst du mir alles möglich erzählen, aber das verunsichert mich auf keinster Weise, denn ich weis ganz genau wo meine Vorfahren gelebt haben und das war auf jeden fall nicht Albanien. :!: :!: :!:

Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte