Die Alpha-Chefs haben renommierte High-Tech-Anbieter wie Siemens, Cisco, Sony und das Fraunhofer Institut als strategische Parntner für die Ausstattung des Media-Bereichs gewonnen. Das Grand Media Center wird nach ersten Schätzungen 3000 neue Direkt-Arbeitsplätze schaffen. Kuess und Ladinig gehen davon aus, dass indirekt in Zulieferfirmen weitere 3000 Jobs entstehen.
Dieser Artikel ist schon etwas älter. Jedoch ist bekannt das die Bauarbeiten im März 2007 beginnen.