BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 20 ErsteErste ... 6121314151617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 200

Saranda

Erstellt von Albanesi2, 27.05.2005, 12:07 Uhr · 199 Antworten · 19.519 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    An Revolut:

    Das ist allerdings richtig, dass Ausländer als erstes die Illyrer mit den Albanern in Verbindung gebracht haben. Es handelt sich vor allem um Thumann, der schon vor 1800 damit angefangen hat. Das Problem bei der ganzen Sache ist nur, dass er und auch viele andere unzulässig Kontinuitäten konstruiert haben, die sie nicht beweisen konnten, die bis heute nicht bewiesen sind und noch viel mehr: Die sogenannte Kontinuitätenherstellung wurde in der Wissenschaft (Kulturwissenschaft und Geschichte) bereits im 19 Jahrhundert wieder fallen gelassen. Warum? Alles Mutmaßungen! Das bedeutet für mich nur eins: Glauben heißt nichts wissen. Noch eine kurze Anmerkung: In Deutschland wurde ebenfalls versucht mittels Relikten eine Kontinuität bis ins frühe Germanentum herzustellen, um als großartiges germanisches Volk dazustehen, dessen Wurzeln die ersten in ganz Europa sein sollten. Der Beweggrund, der dahinter steht ist ganz klar: Nationalismus pur. Ich komme aus Deutschland und hätte deswegen allen Grund auf dieser Sicht der Dinge zu beharren, wenn ich nationalistisch gesinnt wäre. Meine Vernunft sagt mir aber, dass diese Idee vom Großgermanentum nicht bewiesen ist und ich deshalb darüber kein Wort zu verlieren habe. Das machen nur Idioten. Die Wissenschaft hat das (natürlich) auch gepeilt und hat sich von dieser Sicht der Dinge ganz schnell verabschiedet. Siehe oben.
    Das gleiche läuft jetzt bei den Albanern ab, nur um 150 bis 200 Jahre später. Manche sind in ihrem Nationalstolz derartig verblendet, dass Hopfen und Malz verloren ist. Sogar die abwegigsten Sachen werden als Beweise herangezogen, die einer wissenschaftlichen Überprüfung niemals stand halten würden. Das wollen aber die wenigsten zugeben. Vielmehr kommen dann Kommentare wie "Halt die Fresse" oder "Was interessiert dich das". Eine typische Argumentationshaltung von Menschen, die nicht mehr weiter wissen. Dann wird man halt bissig.
    Ich habe die von dir angegebenen Namen nach recherchiert. Das Ergebnis sieht so aus:
    Dardan Gashi hat sich mit dem albanischen Raum beschäftigt, jedoch NICHT mit den Illyrern.
    Alois Mock hat in den siebziger Jahren in Österreich an einer Konferenz über Albanien teilgenommen. Es gibt eine Festschrift dazu, die ich aber leider nicht anfordern kann. Ansonsten war er Politiker und hat sich ebenfalls NICHT eingehend mit dem Illyrismus beschäftigt.
    Stipcevic ist Literaturwissenschaftler und hat zahlreiche Bücher über serbo-kroatische Literatur geschrieben. Illyrismus? Fehlanzeige.
    Hermann Ölberg hat nur wenig veröffentlicht, darunter aber nichts über die Illyrer.
    Die restlichen Autoren konnte ich in den Uni-Systemen nicht auffinden.
    Es ist ein schwieriges Thema, aber es wäre bei weitem weniger schwierig, wenn hier manche Leute weniger emotional und mehr an den Fakten orientiert diskutieren würden.

  2. #152
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    "Hier , die Karte , da sieht man Servien , dass Gebiet , aus dem die Römer ihre Sklaven bezogen haben.
    Die Vorfahren der Serben sind Gastarbeiter gewesen im albanisch-illyrischen Siedlungsgebiet.
    Serve ist lateinisch und bedeutet auch Sklave."

    Wo steht, dass Römer aus diesem Gebiet ihre Sklaven bezogen haben? Ich sehe es nirgends. Wo steht, dass die serbischen Vorfahren Gastarbeiter im albanisch-"illyrischen" Raum gewesen sind? Vielleicht hab ich was an den Augen, ich weiß auch nicht.
    Bitte verschone uns mit deinen absolut dilettantischen Versuchen Begriffe abzuleiten. Das Wort "Servia" ist bei den Römern eine ausschließlich regionale Bezeichnung, der dort lebenden Bewohner und hat in diesem Fall nichts mit Sklave zu tun. Servia ist nicht gleich Serve. Slawische Sklaven können alle Slawen gewesen sein, nicht nur Serben, du Depp! An deinen Wikipedia-Quellen kannst du meinetwegen ersticken. Sowas unqualifiziertes sehe ich mir erst gar nicht an.
    Ach ja Albanesie2: Servus!!!!! Wenn du verstehst, was ich meine.

    "Das komische ist ja , die Albaner nennen die Serben auch Shkije , unsere Bezeichnung für Sie ,denn es gabs schon oft Zuwanderungen auf denn Balkan ,die ersten waren die Skyhten , woher das Wort Shkije auch für Serben weitergegeben wurde.
    Hier auch zu lesen."

    Was hat das mit den Serben jetzt zu tun? Lies mal lieber die von dir zitierte Quelle (Wikipedia ) durch für was alles der Begriff verwendet wurde. Warum steht da nichts von Serben?

    "Sozusagen sind Serben wie auch Montenegriner zum Slawentum assimilierte Albaner.
    Das beweist deren Wortschatz , der von albanischen Begriffen wimmelt.
    Als die Slawen eingewandert sind als Gastarbeiter, vermischten sich diese mit denn Illyrer/Albaner
    Und sie nannte man auch Sklaven oder Serven.
    Der albanische Ausdruck dafür lautet Shkije hergeleitet von denn Skythen "

    Beweise die erste Aussage! Du wirst keinen wissenschaftlichen Beleg finden, das kann ich dir jetzt schon sagen.
    Was ist, wenn jetzt ein Serbe daherkommt und meint, dass der albanische Wortschatz von serbischen Wörtern wimmelt? Aussage gegen Aussage. Wiedermal eine interessante Beweisführung deinerseits. Ich schreib irgendeinen Scheiß, das wird dann schon stimmen.
    Nein, die Slawen sind nicht als Gastarbeiter eingewandert (zum hundertsten Mal). Woher willst du wissen, dass sie sich vermischt haben? Zum tausendsten Mal: Bring stichhaltige Beweise!
    Die Ableitung des Wortes Servia habe ich schon dargelegt.
    Das ist schön, dass der albanische Ausdruck so heißt, wenn du mir jetzt noch sagen würdest was das beweist, wäre ich sehr glücklich.

    "die Illyrische Stämme (Albaner) haben denn ganzen Balkan besiedelt
    Die genetische Vermischung ist abgeschlossen bis nach die Kirchenspaltung die serbische Indetität , Sprache , Königreich , Kirchen usw usw enstand.
    Seitdem glaubten die Serben , ihr wären was besonderes , da sie erstmals denn unwürdigen Stand des ewigen "Ausländer" gehoben wurden , und anfingen im albanischen Gastland ,sich heimisch zu fühlen.
    Durch die Jahundertlange Diskrimminirung durch ihre albanischen Herren , konntet sie es nicht mehr verkraften und dachteen unbedingt alles mit der selben Methoden und noch schlimmer zurückzuzahlen.
    Und das bis heute , aber ohne Erfolg"

    Ich möchte dazu eine wissenschaftliche Abhandlung sehen, die deine Aussage beweist. Den ganzen Balkan, klar.
    Es hat schon immer genetische Vermischung gegeben, du Gehirnakrobat! Soll das jetzt eine Sensation sein?
    Bitte hör auf über die Kirchenspaltung und überhaupt über das Christentum zu reden. Als wenn sich wegen der Kirchenspaltung erst Serben, Griechen und was weiß ich noch was ausgebildet hätten. Man weiß nicht woher die Serben genau kommen und bei den Albanern ist es dasselbe. Erzähl uns hier keinen Mist.
    Den unwürdigen Stand des ewigen Ausländers bringst du wohl zur Sprache, weil du einer bist und deine geistigen Kapazitäten für nicht mehr als das Balkanforum reichen. Im albanischen Gastland...oh Mann. Ohne Worte.
    Diskriminierung ist das was du jeden Tag zu spüren bekommst und in deinem Fall nicht zu unrecht. Was soll man zu diesem Schrott noch sagen. Beweise es doch endlich mal!!!!!!
    Was sollen sie euch denn heimzahlen, wenn von derartigen Dingen nichts zu finden ist in der Geschichte bis auf die jüngsten Ereignisse im Kosovo. Hä? Hast du darüber schon mal nachgedacht?
    Weißt du was, ich bin nicht auf der Seite der Serben, der Kroaten, der Albaner...usw. Aber gegen solche geschichtsverfälschenden Behauptungen, die du aus dem Nichts aufstellst, muss was geäußert werden. Lies mal was ich Revolut geschrieben habe. Zu dieser Bewegung gehörst du dazu. Keiner hier hat solche Komplexe wie du.

  3. #153

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von master_of_sociology
    Wo steht, dass Römer aus diesem Gebiet ihre Sklaven bezogen haben? Ich sehe es nirgends. Wo steht, dass die serbischen Vorfahren Gastarbeiter im albanisch-"illyrischen" Raum gewesen sind? Vielleicht hab ich was an den Augen, ich weiß auch nicht.
    Bitte verschone uns mit deinen absolut dilettantischen Versuchen Begriffe abzuleiten. Das Wort "Servia" ist bei den Römern eine ausschließlich regionale Bezeichnung, der dort lebenden Bewohner und hat in diesem Fall nichts mit Sklave zu tun. Servia ist nicht gleich Serve. Slawische Sklaven können alle Slawen gewesen sein, nicht nur Serben, du Depp! An deinen Wikipedia-Quellen kannst du meinetwegen ersticken. Sowas unqualifiziertes sehe ich mir erst gar nicht an.
    Ach ja Albanesie2: Servus!!!!! Wenn du verstehst, was ich meine.
    Kannst du es nicht nachvollziehen?

    Es ist Fakt dass die Region ein wirschaftlich gesunder und starker Lebensraum war , es war Teil des römischen Imperium , so das seid jeder alle möglichen Völker dort angezogen hat

    Ist das sooooo schwer es zu begreifen?????????????????

    Meinst du wirklich dieses Gebiete waren auch von Wilden bewohnt?

    Nein , es war die zivilisierte Welt , so auch immerwieder zivilisierte Menschen dort besiedelt haben

    Es war unter römischer Herrschaft

    Meinst du die Slawen sind dort als Eroberer eingefallen?





    Zitat Zitat von master_of_sociology

    Was hat das mit den Serben jetzt zu tun? Lies mal lieber die von dir zitierte Quelle (Wikipedia ) durch für was alles der Begriff verwendet wurde. Warum steht da nichts von Serben?
    Tatsache ist das diese , erst später als Ethnie als "Serben" sich entwickelt haben im Boden des Balkans




    Zitat Zitat von master_of_sociology

    Beweise die erste Aussage! Du wirst keinen wissenschaftlichen Beleg finden, das kann ich dir jetzt schon sagen.
    Was ist, wenn jetzt ein Serbe daherkommt und meint, dass der albanische Wortschatz von serbischen Wörtern wimmelt? Aussage gegen Aussage.

    Kann er ja machen.

    Wie wäre es mal mit denn Begriff Illyrer?

    Kann ja doch ein serbisches Wort sein , oder?

    Da ja die serbische Sprache der illyrischen so ähnlich ist
    Ich gehöre zu denen die meinen , die Serben (Slawo-Albaner) haben , die Wörter von denn Albaner (Illyrer übernommen)

    Aber lassen wir das mal.






    Zitat Zitat von master_of_sociology
    Wiedermal eine interessante Beweisführung deinerseits. Ich schreib irgendeinen Scheiß, das wird dann schon stimmen.
    Nein, die Slawen sind nicht als Gastarbeiter eingewandert (zum hundertsten Mal). Woher willst du wissen, dass sie sich vermischt haben? Zum tausendsten Mal: Bring stichhaltige Beweise!
    Die Ableitung des Wortes Servia habe ich schon dargelegt.
    Das ist schön, dass der albanische Ausdruck so heißt, wenn du mir jetzt noch sagen würdest was das beweist, wäre ich sehr glücklich.

    Die Bulgaren z.B ,wie ihr Nationalname schon sagt (türkisch :Bulgur heisst auf deutsch "mischen)"

    Dieses einst kleine Turkvolk(Hunnen) hat sich mit denn Einheimischen Albaner und Wlachen und denn nachgezogenen Slawen sich vermischt aber die mehrheitlich slawische Bevölkerung hat sich durchgesetzt so das nur die Bezeihnung dieses Volkes "Bulgaren" übrig bliebt, aber in Serbien gibt es auch viele Wlachen die als eigene Volksgruppe sehen .

    Also die lieben Serben , die bekanntlich als Gastarbeiter des Balkans waren , haben auch albanischen Land besiedelt und haben dann mit denn Albanern vermischt .





    Zitat Zitat von master_of_sociology

    Ich möchte dazu eine wissenschaftliche Abhandlung sehen, die deine Aussage beweist. Den ganzen Balkan, klar.
    Es hat schon immer genetische Vermischung gegeben, du Gehirnakrobat! Soll das jetzt eine Sensation sein?
    Bitte hör auf über die Kirchenspaltung und überhaupt über das Christentum zu reden. Als wenn sich wegen der Kirchenspaltung erst Serben, Griechen und was weiß ich noch was ausgebildet hätten. Man weiß nicht woher die Serben genau kommen und bei den Albanern ist es dasselbe. Erzähl uns hier keinen Mist.
    http://dienekes.ifreepages.com/blog/...es/000220.html

    Du musst denn DNA-Vergleich dieser Völker vergleichen

    Und Rausgefunden?

    Das sie alle miteinander zu denn Albanern eine genetische Verwandtschaft haben?

    Ich weiss , meine Vorfahren waren grosszügige Samenspender

    Ist ja auch klar in einem Sieldugsraum wo Albaner denn ganzen Balken in gewisser Zeit einst gelebt haben , wird auch alles eher bissle albanisch sein

    Als Griechisch

    Genauso die Griechen selbst einen albanischstämmigen Präsidenten haben
    Wie zu oft in ihrer Geschichte

    Der Balkan ist bissle albanisch mein Freund .

    http://www.kulturserver.de/home/illy...ndlich_deutsch

    Dieses Volk gab dem Türkenreich die hervorragendsten Generäle und Staatsmänner, die besten Richter des osmanischen Reiches sind Albaner, wie die hervorragendsten Werke der türkischen Literatur von Albanern geschaffen wurden. Fast alle Kaufleute in Montenegro entstammen dieser Nation, ebenso die fähigsten Handelsleute in vielen größeren Städten Rumäniens. In Italien spielen die Albaner auf allen Gebieten eine bedeutende Rolle; u. a. war Crispi einer der ihren. Griechenlands tüchtigsten Soldaten sind albanischen Stammes.




    Zitat Zitat von master_of_sociology

    Den unwürdigen Stand des ewigen Ausländers bringst du wohl zur Sprache, weil du einer bist und deine geistigen Kapazitäten für nicht mehr als das Balkanforum reichen. Im albanischen Gastland...



    oh Mann. Ohne Worte.
    Diskriminierung ist das was du jeden Tag zu spüren bekommst und in deinem Fall nicht zu unrecht. Was soll man zu diesem Schrott noch sagen. Beweise es doch endlich mal!!!!!!
    Was ist dran so schlimm ein Sklave gewesen zu sein?

    Ich gebe es zu, ich bin auch ein moderner Sklave der heutigen Zeit und schäme mich nicht dafür.




    Zitat Zitat von master_of_sociology

    Was sollen sie euch denn heimzahlen, wenn von derartigen Dingen nichts zu finden ist in der Geschichte bis auf die jüngsten Ereignisse im Kosovo. Hä? Hast du darüber schon mal nachgedacht?
    Weißt du was, ich bin nicht auf der Seite der Serben, der Kroaten, der Albaner...usw. Aber gegen solche geschichtsverfälschenden Behauptungen, die du aus dem Nichts aufstellst, muss was geäußert werden. Lies mal was ich Revolut geschrieben habe. Zu dieser Bewegung gehörst du dazu. Keiner hier hat solche Komplexe wie du.
    Serben wollten sich immer bei schwächeren Völkern , das Land und dessen Menschen holen um sich als grösseres Volk zu präsentieren.

    Die Kroaten haben sich einen Dreck um sie gescherrt in der Geschichte
    Slowenien ist geographisch nicht einzunehmen
    Rumänen sind ein doppeltstärkeres Volk ja sogar bissle mehr als die Serben und ein ganz anders Volk

    Die Bulgaren sind auch stärker als sie und haben sie auch fertig gemacht und würden heute auch sie fertig machen

    Also haben die Serben die schwächeren Slawomakedonier , Bosnier und Albaner gerne terrorisiert

    Für mich gesehen , Serbien hat ein echtes (Indetitäts)Problem , das irgendwo in der hinteren Reihe plaziert , aber durch Krieg , Terror versucht abzulenken , Aufmerksamtkeit und gar Annerkennung finden sucht

    Wir sind Zeitzeugen.

    Ich habe keine Komplexe

    Diese haben die Serben und das will ich ihnen auch klar machen und es ist Tatsache.

    Serbien ist politisch unwichtig , außer in Mittelalter , als in der unzivilirten Europa leider die Faust und nicht die Schrift regierte

    Als dann die Araber und die Osmanen dann in Europa anwesend waren

    Siehe auch heute , wo wären denn die Serben denn bestens aufgehoben als in denn unzivilisiertesten Dschungeln?

  4. #154

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von master_of_sociology
    Und zeig mir mal die Quelle, die bestätigt, dass heute fünf Millionen albanischstämmige Menschen in der Türkei leben. Kannst du es beweisen ist es gut, wenn nicht, dann fällt das wieder mal unter sinnloses Gelaber.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Albanians

    In Turkey: demographers estimate up to 5 million of Albanian descent [5]. However, many Albanians, who immigrated from their homelands to Turkey, have been assimilated and do not espouse ethnic Albanian affiliation. Turkey does not compile official census figures for Albanians.

  5. #155

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von master_of_sociology
    An Revolut:

    Das ist allerdings richtig, dass Ausländer als erstes die Illyrer mit den Albanern in Verbindung gebracht haben. Es handelt sich vor allem um Thumann, der schon vor 1800 damit angefangen hat. Das Problem bei der ganzen Sache ist nur, dass er und auch viele andere unzulässig Kontinuitäten konstruiert haben, die sie nicht beweisen konnten, die bis heute nicht bewiesen sind und noch viel mehr: Die sogenannte Kontinuitätenherstellung wurde in der Wissenschaft (Kulturwissenschaft und Geschichte) bereits im 19 Jahrhundert wieder fallen gelassen. Warum? Alles Mutmaßungen! Das bedeutet für mich nur eins: Glauben heißt nichts wissen. Noch eine kurze Anmerkung: In Deutschland wurde ebenfalls versucht mittels Relikten eine Kontinuität bis ins frühe Germanentum herzustellen, um als großartiges germanisches Volk dazustehen, dessen Wurzeln die ersten in ganz Europa sein sollten. Der Beweggrund, der dahinter steht ist ganz klar: Nationalismus pur. Ich komme aus Deutschland und hätte deswegen allen Grund auf dieser Sicht der Dinge zu beharren, wenn ich nationalistisch gesinnt wäre. Meine Vernunft sagt mir aber, dass diese Idee vom Großgermanentum nicht bewiesen ist und ich deshalb darüber kein Wort zu verlieren habe. Das machen nur Idioten. Die Wissenschaft hat das (natürlich) auch gepeilt und hat sich von dieser Sicht der Dinge ganz schnell verabschiedet. Siehe oben.
    Das gleiche läuft jetzt bei den Albanern ab, nur um 150 bis 200 Jahre später. Manche sind in ihrem Nationalstolz derartig verblendet, dass Hopfen und Malz verloren ist. Sogar die abwegigsten Sachen werden als Beweise herangezogen, die einer wissenschaftlichen Überprüfung niemals stand halten würden. Das wollen aber die wenigsten zugeben. Vielmehr kommen dann Kommentare wie "Halt die Fresse" oder "Was interessiert dich das". Eine typische Argumentationshaltung von Menschen, die nicht mehr weiter wissen. Dann wird man halt bissig.
    Ich habe die von dir angegebenen Namen nach recherchiert. Das Ergebnis sieht so aus:
    Dardan Gashi hat sich mit dem albanischen Raum beschäftigt, jedoch NICHT mit den Illyrern.
    Alois Mock hat in den siebziger Jahren in Österreich an einer Konferenz über Albanien teilgenommen. Es gibt eine Festschrift dazu, die ich aber leider nicht anfordern kann. Ansonsten war er Politiker und hat sich ebenfalls NICHT eingehend mit dem Illyrismus beschäftigt.
    Stipcevic ist Literaturwissenschaftler und hat zahlreiche Bücher über serbo-kroatische Literatur geschrieben. Illyrismus? Fehlanzeige.
    Hermann Ölberg hat nur wenig veröffentlicht, darunter aber nichts über die Illyrer.
    Die restlichen Autoren konnte ich in den Uni-Systemen nicht auffinden.
    Es ist ein schwieriges Thema, aber es wäre bei weitem weniger schwierig, wenn hier manche Leute weniger emotional und mehr an den Fakten orientiert diskutieren würden.

    richtig sO!!!!!! fin dich echt klasse deine einstellung!!! lobenswert, sehr!!

    Dieser nationalistische Hintergrund gibts bei uns nicht, bzw, nicht seit langer Zeit, erst seit Enver Hoxha, doch die Vebrindung zwischen Albaner und Illyrer gibts seit eh und je und das wichtigste, meistens durch Ausländer.

    Ich hab paar Bücher gelesen, um am schluss kann niemand die frage beantowrten. WOher die Albanische SPrache kamm, woher die Albaner gekommen sind, wo die Illyrer hinzogen, den solch eine Volkswanderung wäre bemerkt worden. Die Albanische ist eine eigenständige aus dem indogermanischen (man vermutet aus dem indogermanischem) wie das grichische, die Illyrische sprache kennt man nicht genau weil sehr viele aufzeichnungen durch den osmanischen überfall der über 500jahre andauerte extrem viel vernichtet wurde.

    Eines sagt sich jeder wenn er nach den Illyrer recherchiert:

    Es ist einfacher zu "beweisen" dass die Albaner von den Illyrer abstammen als dass sie nicht von den Illyrer abstammen.

    Es is mir im grundhinein egal, mir liegt es nicht daran aus der Illyrer frage zu profilierenoder was zu verlangen, es interessiert mich einfach geschichtlich, und weil es das lezte grosse Geheimniss in Europa is. Die Illyrer waren ein sehr grosses Volk, und dennoch weiss man sehr wenig darüber.

    Nach allem was ich gelesen habe, vermute ich es, dass die Illyrer die vorfahren sind, bis jetzt konnte mir niemand das gegenteil beweisen, ich habe auch serbische Quellen in betracht gezogen doch leider haben die ein sehr politischen hintergrund und bassieren viel mehr auf eigen-intepretationen als auf Geschichtliche Fakten.

    Mann würde extrem weit kommen mit der auflösung der Frage der Illyrer wenn Staaten wie Mazedonien, Serbien und vorallem Griecheland zusammen mit Albanien arbeiten würden, aber eben, POLITIK-FOZEN!!!!!

    ICh hab mal gehört das Kroatien dem Albanischem Staat ein Buch geschenkt hatt, die Kroatien war der erste Staat der sich aktiv mit der Frage der Illyrer auseinander setzte, leider auch hier eher mit einem Politischen Hintergrund aber denoch wurde vieles aufgedeckt, daher vermut ich dass in diesem BUch wertvolle informationen über die Illyrer enthalten sind...... aber ich weis leider auch nix mehr von diesem BUch.

    Und die Othodoxische Kirhce ist auch ein Problem, sehr grosses, anstatt sich der Wissenschaft zu stellen verbarikadieren sie alle Wege und stoppen so die ganze GEschichte....

  6. #156

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    Illyrer sind vorfahren der Albaner

  7. #157
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    "Kannst du es nicht nachvollziehen?
    Es ist Fakt dass die Region ein wirschaftlich gesunder und starker Lebensraum war , es war Teil des römischen Imperium , so das seid jeder alle möglichen Völker dort angezogen hat
    Ist das sooooo schwer es zu begreifen?????????????????
    Meinst du wirklich dieses Gebiete waren auch von Wilden bewohnt?
    Nein , es war die zivilisierte Welt , so auch immerwieder zivilisierte Menschen dort besiedelt haben
    Es war unter römischer Herrschaft
    Meinst du die Slawen sind dort als Eroberer eingefallen"

    Was hat das mit dem zu tun, was du vorher geschrieben hast? Warum vermeidest du jetzt jeden Bezug auf deine Gastarbeiter-Äußerungen von vorhin? Warum gehst du nicht auf deinen absolut idiotischen Versuch ein den Begriff Servia zu erklären? SERVUS!!!!!
    Im übrigen weiß ich das was du da oben schreibst selbst und noch etwas mehr. Bitte tobe dich nicht weiter auf solchen Gemeinplätzen aus.

    "Tatsache ist das diese , erst später als Ethnie als "Serben" sich entwickelt haben im Boden des Balkans"

    Es ging um die Begrifflichkeit und nicht um die historische Entwicklung der Serben. Was rede ich, du antwortest nie auf vorhergehende Beiträge, weil dazu gar nicht in der Lage bist.

    "Kann er ja machen.
    Wie wäre es mal mit denn Begriff Illyrer?
    Kann ja doch ein serbisches Wort sein , oder?
    Da ja die serbische Sprache der illyrischen so ähnlich ist
    Ich gehöre zu denen die meinen , die Serben (Slawo-Albaner) haben , die Wörter von denn Albaner (Illyrer übernommen)
    Aber lassen wir das mal. "

    Ach so, also ein Serbe kann das jetzt schon machen, obwohl das nach deinen eigenen Aussagen vorher nicht möglich war. Was ist die illyrische Sprache? Wo gibt es ein Wörterbuch dafür? Wo gibt es ein Grammatikbuch? Welche Schrift hatten sie? Bitte beantworte diese Fragen! Das Serbische ist eine slawische Sprache und hat mit dem Albanischen bis auf einige Übereinstimmungen in der Lexik nichts gemeinsam. Dann kann sie mit der illyrischen Sprache, die ja nach deinem Befinden der Vorgänger der albanischen ist, gar nicht übereinstimmen. Aber du wirst mir sicherlich noch ein Wörterbuch des Illyrischen nennen können, sodass ich Serbisch und Illyrisch vergleichen kann. Den Begriff Slawo-Albaner gibt es nicht! Es ist schön, dass du laufend Begriffe erfindest, die die Welt der Wissenschaft noch nie gehört hat. Nein, die Serben haben keine illyrischen Wörter übernommen.
    Genau Albanesie2. Lass das alles mal sein. Du bist so intelligent wie Brot.

    "Die Bulgaren z.B ,wie ihr Nationalname schon sagt (türkisch :Bulgur heisst auf deutsch "mischen)"

    Welcher Historiker hat das nachgewiesen oder handelt es sich wieder mal um eine Märchenstunde.

    "Dieses einst kleine Turkvolk(Hunnen) hat sich mit denn Einheimischen Albaner und Wlachen und denn nachgezogenen Slawen sich vermischt aber die mehrheitlich slawische Bevölkerung hat sich durchgesetzt so das nur die Bezeihnung dieses Volkes "Bulgaren" übrig bliebt, aber in Serbien gibt es auch viele Wlachen die als eigene Volksgruppe sehen .
    Also die lieben Serben , die bekanntlich als Gastarbeiter des Balkans waren , haben auch albanischen Land besiedelt und haben dann mit denn Albanern vermischt"

    Die Bulgaren waren Hunnen und haben sich dann mit den Slawen vermischt!? Hahahahahahahaha. Bulgaren, ihr seid Hunnen mit einer slawischen Sprache. Hahahahahaha. Geh in die Metzgerei Albanesie2 und kauf dir ein Gehirn! Und was haben jetzt eigentlich die Wlachen dabei zu suchen? Hä? Für deine restlichen Äußerungen bist du immer noch die Beweise schuldig. Bring halt wieder eine Wikipedia-Quelle! Hahahaha.

    "http://dienekes.ifreepages.com/blog/archives/000220.html
    Du musst denn DNA-Vergleich dieser Völker vergleichen
    Und Rausgefunden?
    Das sie alle miteinander zu denn Albanern eine genetische Verwandtschaft haben?
    Ich weiss , meine Vorfahren waren grosszügige Samenspender"

    Albanesie2, bist du wirklich so blöd oder tust du nur so? Im Ernst. Das würde mich wirklich interessieren. In deiner "Quelle", die so wissenschaftlich ist wie ein Schweinestall, kann jeder reinschreiben. Jemand stellt einen Text hinein und die anderen posten dazu was. Bist du denn eigentlich total verrückt? Warum bist du eigentlich noch nicht in der Psychatrie?
    Du glaubst doch wohl nicht allen ernstes, dass jeder halbwegs intelligente Mensch deinen Postings glaubt? Welche psychische Krankheit hast du? Ich habs dir schon mal gesagt: Mit deinen rassistischen Theorien wärst du im dritten Reich bestens aufgehoben gewesen.
    Bitte geh nicht mehr auf die so großzügigen Samenspender ein, sonst wird mir noch schlecht.

    "Ist ja auch klar in einem Sieldugsraum wo Albaner denn ganzen Balken in gewisser Zeit einst gelebt haben , wird auch alles eher bissle albanisch sein
    Als Griechisch
    Genauso die Griechen selbst einen albanischstämmigen Präsidenten haben
    Wie zu oft in ihrer Geschichte
    Der Balkan ist bissle albanisch mein Freund .
    http://www.kulturserver.de/home/illyria/i.php3?s=d&p=freundlich_deutsch"

    Hör doch bitte mit deinem Siedlungsraum auf, wenn nichts hundertprozentig bewiesen ist! Du bist kein Albaner, du bist ein Zustand.
    Ich weiße dich darauf hin, dass in deiner ersten Quelle vom genauen Gegenteil die Rede ist, was du jetzt behauptest. Dass also der Balkan mit griechischen Genen überflutet ist. Das hast du gar nicht gelesen, gelle? Weil du kein Englisch kannst, deswegen. Ist blöd, wenn man dann dennoch englische Quellen daher bringt.
    Mag sein, dass die Griechen einen albanischstämmigen Präsidenten haben. Um das gehts aber nicht. Es geht dir darum deine unsinnigen Behauptungen weiter zu verbreiten. Das Problem ist, dass das keiner außer dir glaubt. Aber das ist ein Merkmal von Geistesgestörtheit, von daher wundert mich gar nichts.
    Nun zu deiner äußerst neutralen Quelle. Damit es jeder sieht, so fängts schon an:

    "Albaniens Golgatha
    Anklageakten gegen die Vernichter des Albanervolkes
    http://www.kosova.de/politik/berichte-opvz/golgat/golgat.htm"

    Im ganzen Text geht es um Vernichtungskriege. Nirgendwo wird auf das Thema eingegangen, weswegen wir hier schreiben. Und es ist eine albanische superneutrale Quelle. Depp!!!!!!

    "Was ist dran so schlimm ein Sklave gewesen zu sein?
    Ich gebe es zu, ich bin auch ein moderner Sklave der heutigen Zeit und schäme mich nicht dafür."

    Es ist allerdings schlimm ein Sklave zu sein. Relativiere hier nicht deine jeder Grundlage entbehrenden Aussagen.

    "Serben wollten sich immer bei schwächeren Völkern , das Land und dessen Menschen holen um sich als grösseres Volk zu präsentieren.
    Die Kroaten haben sich einen Dreck um sie gescherrt in der Geschichte
    Slowenien ist geographisch nicht einzunehmen
    Rumänen sind ein doppeltstärkeres Volk ja sogar bissle mehr als die Serben und ein ganz anders Volk
    Die Bulgaren sind auch stärker als sie und haben sie auch fertig gemacht und würden heute auch sie fertig machen
    Also haben die Serben die schwächeren Slawomakedonier , Bosnier und Albaner gerne terrorisiert
    Für mich gesehen , Serbien hat ein echtes (Indetitäts)Problem , das irgendwo in der hinteren Reihe plaziert , aber durch Krieg , Terror versucht abzulenken , Aufmerksamtkeit und gar Annerkennung finden sucht
    Wir sind Zeitzeugen.
    Ich habe keine Komplexe
    Diese haben die Serben und das will ich ihnen auch klar machen und es ist Tatsache.
    Serbien ist politisch unwichtig , außer in Mittelalter , als in der unzivilirten Europa leider die Faust und nicht die Schrift regierte
    Als dann die Araber und die Osmanen dann in Europa anwesend waren
    Siehe auch heute , wo wären denn die Serben denn bestens aufgehoben als in denn unzivilisiertesten Dschungeln?"

    Zuerst die arabische Welt, dann die Griechen und Illyrer mit einem Schuss Albanertum und jetzt die Serben und Bulgaren und morgen die Mars-Menschen. Darüber kannst du alleine schreiben, wenn es dir nicht möglich ist auf das Thema einzugehen.
    Es ist mir scheißegal, was Serben und Albaner für Kriegsverbrechen begangen haben. Du glaubst doch wohl nicht, dass ich an dieser Diskussion für Arme teilnehme. Lass mich in Ruhe damit.
    Und noch was: Es mag sein, dass Serbien tatsächlich ein Identitätsproblem hat, aber gerade für dich muss gelten, dich mit derartigen Aussagen etwas zurück zu halten. Da kenn ich nämlich noch einen mit ähnlichen Problemen.
    Du machst hier gar nichts klar, du versuchst höchstens deine Wahnvorstellungen in diesem Forum zu verbreiten.
    Zu den letzten Sätzen: Sind wir jetzt wieder bei den Türken und Arabern? Und sonst: Was für ein Gewäsch! Ehrlich gesagt, hab ich das letzte gar nicht verstanden.

    "http://en.wikipedia.org/wiki/Albanians
    In Turkey: demographers estimate up to 5 million of Albanian descent [5]. However, many Albanians, who immigrated from their homelands to Turkey, have been assimilated and do not espouse ethnic Albanian affiliation. Turkey does not compile official census figures for Albanians."

    Aha, Wikipedia! Träum weiter!

  8. #158

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Ja ist Ok , Mir egal

    Ich kann nichts dafür wenn Völker ihre kulturellen Wurzeln auf denn Balkan gesucht haben und beziehen , von Balkan aus wurde schon ganz Europa befruchtet .

    Du stellst immer fragen , aber hast selbst keinen blasen Schimmer

    Und Beschäftige dich nicht mit meiner Person

  9. #159
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    "Ich hab paar Bücher gelesen, um am schluss kann niemand die frage beantowrten. WOher die Albanische SPrache kamm, woher die Albaner gekommen sind, wo die Illyrer hinzogen, den solch eine Volkswanderung wäre bemerkt worden. Die Albanische ist eine eigenständige aus dem indogermanischen (man vermutet aus dem indogermanischem) wie das grichische, die Illyrische sprache kennt man nicht genau weil sehr viele aufzeichnungen durch den osmanischen überfall der über 500jahre andauerte extrem viel vernichtet wurde."

    So, das ist einer der vernünftigsten Kommentare, die ich zu dieser Thematik bis her gelesen habe. Wenigstens du hast so viel Intelligenz offen und ehrlich den Forschungsstand skizzieren zu können ohne in Nationalismen oder Minderwertigkeitskomplexe zu verfallen. Ich hoffe Albenesie2 liest das.
    Das Albanische ist eine indogermanische Sprache, die aber keine Ähnlichkeit mit den anderen indogermanischen Sprachen aufweist. Mit dem Griechischen ist es dasselbe.
    Die Thematik zur illyrischen Sprache ist ebenfalls korrekt dargestellt. Du bist anscheinend einer der wenigen, der in der Lage ist historische Tatsachen zu berücksichtigen.

    "Es is mir im grundhinein egal, mir liegt es nicht daran aus der Illyrer frage zu profilierenoder was zu verlangen, es interessiert mich einfach geschichtlich, und weil es das lezte grosse Geheimniss in Europa is. Die Illyrer waren ein sehr grosses Volk, und dennoch weiss man sehr wenig darüber."

    Eine gute Herangehensweise an die Thematik, die dich sicherlich am wenigsten enttäuschen wird.

    "Nach allem was ich gelesen habe, vermute ich es, dass die Illyrer die vorfahren sind, bis jetzt konnte mir niemand das gegenteil beweisen, ich habe auch serbische Quellen in betracht gezogen doch leider haben die ein sehr politischen hintergrund und bassieren viel mehr auf eigen-intepretationen als auf Geschichtliche Fakten."

    Das ist eben das Problem, sobald Staaten versuchen ihre eigene Geschichte auf zu arbeiten. Da sind der Einflussnahme Tür und Tor geöffnet, je nach Interessenslage.

    "Mann würde extrem weit kommen mit der auflösung der Frage der Illyrer wenn Staaten wie Mazedonien, Serbien und vorallem Griecheland zusammen mit Albanien arbeiten würden, aber eben, POLITIK-FOZEN!!!!!"

    Ich kann dir nur zustimmen.

    "ICh hab mal gehört das Kroatien dem Albanischem Staat ein Buch geschenkt hatt, die Kroatien war der erste Staat der sich aktiv mit der Frage der Illyrer auseinander setzte, leider auch hier eher mit einem Politischen Hintergrund aber denoch wurde vieles aufgedeckt, daher vermut ich dass in diesem BUch wertvolle informationen über die Illyrer enthalten sind...... aber ich weis leider auch nix mehr von diesem BUch."

    Das ist in der Tat so. Bitte sehr:

    Gavrin, Mira: Kroatische Übersetzungen und Nachdichtungen deutscher Gedichte zur Zeit des Illyrismus, 1973.

    Maissen, Anna Pia: Wie ein Blitz schlägt es aus meinem Mund - Der Illyrismus; Die Hauptschriften der kroatischen Nationalbewegung 1830 - 1844. 1998.

    Fofic, Heike: Die Genese der kroatischen Standardsprache im 19. Jahrhundert - Ljudevit Gaj und die Illyrer. 1990.

    "Und die Othodoxische Kirhce ist auch ein Problem, sehr grosses, anstatt sich der Wissenschaft zu stellen verbarikadieren sie alle Wege und stoppen so die ganze GEschichte...."

    Das ist das Problem jeder Religion. Deswegen halte ich auch nichts davon.

  10. #160
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    "Illyrer sind vorfahren der Albaner"

    Diese Schallplatte habe ich schon so oft gehört, dass es mir lieber wäre, wenn du deine Behauptungen etwas untermauern würdest.

Ähnliche Themen

  1. wie komm ich nach saranda?
    Von Liiinaaa im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 20:47
  2. Saranda/Albanien
    Von Karim-Benzema im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 00:14
  3. new Saranda
    Von Hamëz Jashari im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 19:36
  4. Saranda soon with an Airport
    Von Karim-Benzema im Forum Balkanforum in english
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 17:03
  5. Saranda / Südalbanien
    Von Kusho06 im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 01:51