BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 200

Saranda

Erstellt von Albanesi2, 27.05.2005, 12:07 Uhr · 199 Antworten · 19.493 Aufrufe

  1. #51
    pqrs
    Zitat Zitat von Andi
    Also die Albaner Mazedoniens grenzen ganz stark an Fundamentalismus.
    So Nationalistisch sind wir auch nicht, ist nur ein Vorurteil.

  2. #52
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Don Corleone
    Und übrigens nennen wir Kumanovaren das Gebiet Maqedonia und nicht Ilirida, wie es bei denen aus Tetovo, Skopje, Gostivar, Diber und Manastir ist, weiss ich nicht.
    Ey, ndale pak zanin, vëlla.
    Nuk po më nin së si u thani ju Komanovës. :P

  3. #53
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Andi
    Also die Albaner Mazedoniens grenzen ganz stark an Fundamentalismus.
    Könnte sein...

  4. #54
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Andi
    Also die Albaner Mazedoniens grenzen ganz stark an Fundamentalismus.
    Es gibt solche und es gibt solche F.Y.R.O.M-Albaner. Davon konnte ich mich in der realen, als auch in der virtuellen Welt selbst überzeugen.

    Viele sind ''Verräter des Albanertums'', Islamisten, welche ihre Töchter mit Aserbaidschanern verheiraten, andere wiederum wurden (leider) erfolgreich slawisiert.

    Gruß
    Macedonian

  5. #55
    Zitat Zitat von Andi
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Andi
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Aber du kennst sicher nicht alle, die auf hoxhas seite waren.
    Ich sagte nicht das ich alle kenne, doch es bringt nichts dir alles zu erklären am besten du gehst mal selber nach albanien (meine nicht 10 Tage in Durres) anstatt nur darüber zu lesen.
    Ich war schon in Albanien, darum sage ich ja ich bin da eher skeptisch, ich meine Verwandten sagen etwas anderes über die REligionszuhörigkeit dort. DIe gehen mehrmals im Jahr nach Albanien und haben in Lac ihre Häuser und machen immer abstecher in verschiedene städte, darum mein ich. Und als ich selbst in Albanien war bergüssten mich verdammt viele mit irgend etwas mit Zoti ( Glaube § Ju bekoft Zoti" oder so).

    ...
    Wenn warst du denn zuletzt in ALbanien???
    1 ist lac eine Katholische hochburg (mit der heiligen Katholischen Kirche). Doch versuche mal in einen Grossstadt jemanden so zu begrüssen...), Ausserdem sage ich ja nicht das alle Atheisten sind sondern eine sehr hohe Zahl das bei der letzten volkszählung 04 bei 30% lag.

    In Albanien gehe ich 5-6 mal im jahr, das letzte mal war vor ein paar wochen. In Lac habe ich übrigens auch verwandte.
    Nene, in Shkorda war das.

    Wieso, bist du auch Atheist?

  6. #56
    Avatar von Andi

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Nene, in Shkorda war das.

    Wieso, bist du auch Atheist?
    Nein ich bin Katholik und komme aus Shkodra.
    Also wegen der Kirche, schau mal hier rein http://www.forumishqiptar.com/printthread.php?t=18534 oder das hier: http://www.shekulli.com.al/rrethet/31maj2003/ndout.htm

  7. #57
    Zitat Zitat von Andi
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Nene, in Shkorda war das.

    Wieso, bist du auch Atheist?
    Nein ich bin Katholik und komme aus Shkodra.
    Also wegen der Kirche, schau mal hier rein http://www.forumishqiptar.com/printthread.php?t=18534
    Die kenn ich, hat aber wegen dem Komunismus stark gelitten... ist aber auch leider nur zu fuss zu erreichen und viele muslime gehen auch dort hin.

  8. #58
    pqrs
    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Andi
    Also die Albaner Mazedoniens grenzen ganz stark an Fundamentalismus.
    Es gibt solche und es gibt solche F.Y.R.O.M-Albaner. Davon konnte ich mich in der realen, als auch in der virtuellen Welt selbst überzeugen.

    Viele sind ''Verräter des Albanertums'', Islamisten, welche ihre Töchter mit Aserbaidschanern verheiraten, andere wiederum wurden (leider) erfolgreich slawisiert.

    Gruß
    Macedonian
    Ich weiss ja nicht woher du das hast, aber die aus Kumanova, die würden sich nie slawisieren lassen, haben auch mehr Symphatien für Griechen als für die Slawen und Türken.
    es kann sein, dass ein paar so sind, aber mit Aserbaidschaner?, noch nie gehört bis jetzt aber ist ja egal, es gibt überall Verräter.

  9. #59

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von master_of_sociology

    Europa war nicht zivilisierter oder unzivilisierter als die Osmanen, bevor diese hier auftauchten. Erzähl uns hier bitte nichts von europäischer Kultur, denn du gehörst mit Sicherheit nicht zu dieser. Zerstörung, Vertreibung und Tötung, was du alles aufzählst, gab es natürlich. Die gabs auch im osmanischen Reich, oder warum glaubst du, dass sie bis nach Wien marschiert sind und alles niedergewalzt haben. Zum Glück für Europa sind die Menschen aufgewacht und haben genau diese niederträchtigen Verhaltensweisen, aufoktruiert von der Kirche und absolutistischen Herrschern, überwunden. Zum Glück sind solche Leute wie Rousseau, Kant, Hegel und viele weitere aus der Masse herausgetreten und haben den Grundstein für das Wesen Europas gelegt, wie es heute ist und wie wir es heute kennen. Ich sage nur "Humanismus" als den grundlegendsten Erfolg dieser Leute, der es genau solchen Leuten wie dir ermöglicht in einem Land zu leben, das nicht mehrheitlich islamisch ist und dich trotz deines Glaubens nicht verfolgt, dir nicht die Ausübung deiner Religion untersagt usw. Ich wüsste nicht einen Albaner, der an dieser Entwicklung teilgehabt hätte. Oder kannst du mir einen nennen, der an der Seite der von mir aufgezählten Personen den gesellschaftlichen Wandel zu einer toleranten und freiheitlichen Lebensanschauung in Europa mitgetragen hätte. Und mit der Schallplatte, ich sei Albanerfeindlich brauchst du mir nicht zu kommen. Ich kenne genug Albaner und die haben wenigstens alle ihre Sinne beieinander. Weiter: Erzähl du mir mal was über den kategorischen Imperativ oder die Kritik der reinen Vernunft von Emanuel Kant. Das kannst du nicht, weil du nichts dazu gelesen hast und das ist ein grundlegendes Werk, um die europäische Kultur und deren Entwicklungsgang überhaupt verstehen zu können.
    Zum eigentlich Thema "Sarande". Der User Hippokrates hat lediglich die Entstehung des Namens Sarande dargelegt. Er hat weder etwas hinzugedichtet oder verschwiegen sondern er hat eine wissenschaftliche Erklärung des Namens geliefert, ohne in irgendeiner Weise Albaner und ihre Gebiete angegriffen zu haben. Und alles was dir dazu einfällt ist, von Schauergeschichten zu sprechen. Vielen Dank Albanesi 2 für deinen intelligenten Beitrag. Du hast uns allen sehr geholfen.
    Das osmanische Reich ,

    Es wurde auf islamischen Prinzipien aufgebaut und hatte Erfolg , wie auch die Arabaer , Perser und Inder es taten , einst vormachten usw , wir Albaner können uns über das osmanische Reich diesen Völkern anschliessen


    Und heute sind wir das muslimische Volk mitten in Europa , also und heute werden wir die Ärmel weiter hochkrempeln , das Leben war nie so leicht , sie sollen aufhören , zu jammern

    Wir haben bis heute dank wegen unserer Fähigkeiten und Glück das beste aus der Scheisse herausgeholt

    Der Gute gewinnt ja immer

    Wir sind Muslime in Eruopa , die einzigen , das ist doch paradox
    Was sollen wir unter denn Türken gelitten haben?

    Der Islam hat niemals die NAtionalität angegriffen , im Gegenteil es hat sogar das Zusammengehörigkeitsgefühl gefödert, wir waren alle Osmanen

    Osmanen waren aber keine Türken.

    Das osmanische Reich hat aufgehört zu exestieren als die Türken anfingen nationalistisch zu werden , von da an kann man von Feindschaft Türken-Albaner sprechen , davor aber nicht .

    Was sollen die Türken denn schon schlimmes denn Albanern angetan haben?

    Brauchen auch Soldaten und Herrscher nicht gläubig sein?

    Ein aufrichtiger muslimischer Soldat der an denn Islam glaubt , würde niemals einen Verbrechen begehen

    Das osmanische Herr war auf islamischer Basis aufgebaut

    Die haben Blut gegeben damit sie denn Glauben verbreitet haben.

    Es haben politische Feinde des Islams solche Schauer-Märchen erzählt


    Und was sollte denn in Mittelalter in Eruopa als die Osmanen noch nicht anwesend waren , denn besonderes gegeben haben?

    Junge , dort herrschte Aberglauben , Hexenverfolgungen , und Feindschaft zwischen denn Kirchen (Katholiken und Protestanten ) und Kriege und der Angst vor die Verbreitung des Islams

    Ohne denn Islam hätte es nicht mal eine Entwicklung in Europa gegeben.

    Du brauchst es nicht ernst glauben

    Was waren wir Albaner in der Zeit?

    Wir waren mehrheitlich orthodox , trugen slawische Namen und hatten das Kirchenslawisch als Kultur und Schriftsprache

    Die katholischen Albaner das lateinische

    Albanische Priester haben ja in Latein geschrieben.

    Warum nicht in Albanisch?
    Das einzige was an uns albanisch war ist die Sprache , die ist das letzte was an einen Volke ausgelöscht werden kann

    Warum schrieben die Albaner nicht in albansich in Mittelalter , sondern in slawisch , Latein und griechisch???

    Schreiben die Italoalbaner (Arberesh) albanisch?

    Schreiben die orthodoxen Albaner (Arnaviten) albanisch?

    Haben denn die Juden im christlichen Europa ihre Sprache erhalten???

    Die einzigen die albanisch geblieben sind , sind die Albaner die denn Islam angenommen haben auch wenn sie es mit der arabischen Alphabet benutzt haben.

    Keiner in Eruopa konnte lesen nur die Priester und die muslimischen Albaner als einzigstes Volk Eruopas mussten auch denn Kuran können

    Es war eine verdienstvolle Tat

    Bis Matin Luther die Bibel für die kleinen Leute von lateinische ins deutsche übersetzte , erst später.

    Weisst du überhaupt das albanische Kommandanten es gewesen sind , die osmanische Soldaten geführt haben um Wien zu erobern????

    Es waren die Köprülüs , eine Herscherdynasite von Grosswesiren , albanischer Herkunft.

    Ich erzähl es mal einen assozialen Wiener im Bahnhof der davon nichts weiss.

    Vielleicht wird es dadurch die Albaner dadurch noch mehr hassen, denn sie lieben ja uns so sehr nicht wahr?

    Die deutschen , schweizerischen und österreichischen Typen lieben ja die jungen Albaner , die Disco-Albaner , die Bier trinken , Schweinefleisch essen und sogar denn Deutschen , Österreichern und Schweizern die Frauen ausspannen

    Na sollte man denen auch noch erzählen das Albaner einst Wien erobern wollten?


    Zum Glück sind die Assozialen in Eruopa noch nicht, die keine Politik machen

    Assoziale haben nicht mal einen Schulabschluss , sie interresieren sich nur für Kampfhunde und tragen Glatzen und tragen Stiefeln und Armeesachen und Baseballschläger ,nicht vergesen.


    Ein Schwarzer im Bahnhof der ein Kreuz trägt , bleibt ein Schwarzer für einen Asozialen Max , Peter , Hans oder Jürgen oder wie sonst sie heissen mögen

    Der Schwarze wird nicht akzeptiert , vielmehr würde man ihn einen Kampfhund hetzten.

    Ich bin und bleibe ein Albaner und das gleiche gilt auch für die anderen mit oder ohne Schweinefleisch und Bier und werden bis zu deren Lebensende bleiben

    Wenn es drauf ankommt kriegt man einen Arschtritt in die Berge des Kosovos , da wo wir auch herkommen sind , das geliebte Kreuz wird uns dazu nachgeworfen werden.


    Europäische Politik basiert nicht auf christliche Grundzügen , wenn es so wäre , dann wären die Albaner die ja mehrheitlich ein muslimisches Volk sind , nicht mehr da in Europa

    Europa erlebt eine Friedensperiode in seiner Menschheitsgeschichte und nicht auf Werte


    Unsere albanisch-muslimische Idetität die wir schon seid 600 Jahren kultivieren werden wir niemals für ein Stück Schweinefleisch und einen glas Wein verkaufen.

    Es können ja welche Albaner es tuen



    Wenn sie gerne für materielle Vorteile sich gerne prostietuieren wollen , gerne.

    Sie sind in meinen Augen nicht die Albaner die für ihre muslimischen Albaner stehen

    Also für einen Deutschen , Schweizer und Österreicher sind wir Ausländer

    Für die ist Schweinefleisch und Wein und Freundin wechseln , was normales

    Ich der das nicht tue , über mich wundert man sich .

    Und der Schweinefleischfressende Albaner , Türke , Perser , Araber , in den Augen der Deutschen , Österreicher und Schweizer bleibt trotzdem du ein Ausländer , ein Kanake

    Also schönen Tag und mein Beileid für diese Menschen

  10. #60
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Don Corleone
    Ich weiss ja nicht woher du das hast, aber die aus Kumanova, die würden sich nie slawisieren lassen, haben auch mehr Symphatien für Griechen als für die Slawen und Türken.
    es kann sein, dass ein paar so sind, aber mit Aserbaidschaner?, noch nie gehört bis jetzt aber ist ja egal, es gibt überall Verräter.
    Hallo!

    Falls Du noch mehr Interesse zur Aseibaidschaner- und Slawisierungs-Story haben solltest, bitte kontaktiere mich per PN und schick mir Deine MSN-Adresse. Ich kann Dir dann auch MSN-Adressen anderer Albaner geben (Aus KS, als auch aus F.Y.R.O.M).

    Gruß
    Macedonian

Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wie komm ich nach saranda?
    Von Liiinaaa im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 20:47
  2. Saranda/Albanien
    Von Karim-Benzema im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 00:14
  3. new Saranda
    Von Hamëz Jashari im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 19:36
  4. Saranda soon with an Airport
    Von Karim-Benzema im Forum Balkanforum in english
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 17:03
  5. Saranda / Südalbanien
    Von Kusho06 im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 01:51