BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Trebinje (BiH)

Erstellt von Der_Buchhalter, 09.10.2008, 14:02 Uhr · 48 Antworten · 5.334 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421

    Trebinje (BiH)

    Meine absolute lieblings city in der Republka Srpska allein wegen der Umgebung,Landschaft und nur ein Katzensprung bis zum Meer in Herceg Novi.

    Zudem eine der ältesten serbischen Siedlungsgebiete in BiH, hier leben nachweislich Serben schon Jahrhunderte vor der osmanische Ankunft.








    Bevölkerung [Bearbeiten]

    Die Gemeinde Trebinje hat heute etwa 36.000 Einwohner diese zu fast 100 % Serben sind. Nach der letzten Volkszählung in Bosnien-Herzegowina 1991 lebten in der Gemeinde Trebinje 30.372 Menschen, darunter 21.387 Serben (69,2 %), 5.542 Bosniaken (17,9 %), 1.625 Jugoslawen (5,3 %), 1.226 Kroaten (3,9 %) und 1.099 sonstige Nationalitäten (3,7 %). Durch den Bosnienkrieg hat sich die Bevölkerungsstruktur einerseits durch Vertreibung bosniakischer und kroatischer Einwohner und andererseits durch Aufnahme von serbischen Kriegsflüchtlingen aus der Föderation stark verändert.





    Geschichte [Bearbeiten]

    Zur Zeit des römischen Reiches lebte im Umland von Trebinje der illyrische Stamm der „Derbani“. Nach den Derbani wurde wahrscheinlich auch die ganze Gegend Tervunia genannt. Im 10. Jahrhundert beschreibt der byzantinische Kaiser und Historiker Konstantin VII. in seiner De Administrando Imperio auch das Gebiet der heutigen Herzegowina. Im Osten der Herzegowina nennt er das Herzogtum „Travunien“, dass auch Teile des heutigen nördlichen Montenegro umfasste, und als Hauptstadt Tervunia, das heutige Trebinje. Das Herzogtum Travunien gehörte seit dem 9. Jahrhundert zu Serbien. Bedeutende serbische Herrscherdynastien stammten aus Travunien, so die Vojisavljević, Begründer der ersten serbischen Königreiches, oder die Mrnjavčević, Mitregenten des letzten serbischen Zaren Stefan Uroš V.
    Mit dem Zerfall des serbischen Reiches etablierte sich in Travunien Fürst Nikola Altomanović, der die serbische Zarenkrone für sich beanspruchte. Nikola Altomanović eroberte weite Gebiete im westlichen Zentralserbien, bevor er 1373 durch ein gemeinsames Vorgehen des bosnischen Fürsten und späteren Königs Tvrtko I. und dem serbischen Fürsten Lazar besiegt und sein Territorium zwischen den Siegern aufgeteilt wurde. Travunien mitsamt der Stadt Trebinje fiel an Bosnien. Im 15. Jahrhundert herrschten bis zur Eroberung durch die Osmanen der Woiwode Stefan Vukčić Kosača und seine Nachkommen in der heutigen Herzegowina und nördlichem Montenegro. Stefan Vukčić Kosača gründete seine Hauptstadt in Mostar, doch blieb Trebinje trotzdem ein wichtiger Posten an der Handelstrecke von Dubrovnik in das Landesinnere von Bosnien und Serbien. Aus dieser Zeit stammte auch das orthodoxe Kloster Tvrdoš, welches zum Sitz des serbisch-orthodoxen Bischofs für die Herzegowina wurde.
    Trebinje stand im Grunde durch die Nähe zu Dubrovnik (liegt ca. 25 km entfernt) ständig im Schatten dieser einst bedeutenden Handelsstadt und war eine Art Vorposten zur „Perle der Adria“. Auch residierte in Trebinje eine Zeit lang der römisch-katholischer Bischof von Dubrovnik. Von 1470 bis 1878 herrschten die Osmanen über Trebinje. Trebinje gehörte zum Sandschak Herzegowina (türk. Hersek) mit der Hauptstadt Mostar innerhalb des Paschaluks Bosnien. Die Osmanen sowie die zum Islam übergetretene heimische Familie der Resulbegović (vormals Burović) haben das Stadtbild der Altstadt von Trebinje am stärksten geprägt. Aus dieser Zeit stammt eine Moschee und die 80 m lange weiße Brücke über die Trebišnjica aus dem 16. Jahrhundert, ein Jahrhundert später in Arslanagić-Brücke umbenannt. 1878, nach den russisch-türkischen und serbisch-türkischen Kriegen 1876–1878, wurden Bosnien und die Herzegowina der Verwaltung Österreich-Ungarns anvertraut, das Bosnien-Herzegowina 1908 offiziell annektierte.
    Nach dem Ende des ersten Weltkrieges wurde Bosnien-Herzegowina und mit ihr Trebinje 1918 Teil Jugoslawiens. 1991/1992, mit dem Zerfall Jugoslawiens, erreichte der Zerfallsprozess auch Bosnien-Herzegowina, wo es zu einem blutigen Krieg zwischen den jeweiligen Volksgruppen der Bosniaken, Kroaten und Serben kam. Dieser führte zu einer Teilung der Herzegowina in einen kroatisch und einen serbisch dominierten Teil, Trebinje selbst wurde Hauptstadt des serbischen Teiles der Herzegowina.
    Die Vertreibung der Bosniaken hat auch vor ihren sakralen Bauten nicht Halt gemacht, die Moscheen der Stadt wurden zerstört. Die Existenz der Bosniaken auf dem Stadtgebiet wird mehr oder weniger verleugnet, im Stadtmuseum von Trebinje werden die Bosniaken überhaupt nicht erwähnt und auch die berühmte Arslanagić-Brücke wurde in Perović-Brücke umbenannt.

    Sehenswürdigkeiten [Bearbeiten]


    Die Kirche des Hlg. Klemens (Hercegovačka Gračanica)



    • Das serbisch-orthodoxe Kloster Tvrdoš (15. Jahrhundert)
    • Arslanagić most (heute Perović most), die Brücke von Trebinje (16. Jahrhundert)
    • Die serbisch-orthodoxe Kirche Hercegovačka Gračanica, eine Stiftung von Jovan Dučić
    • Der Uhrturm (Sahat Kula) am Ufer der Trebišnjica
    • Die rekonstruierte Resulbegović-Moschee


    Söhne und Töchter der Stadt [Bearbeiten]




  2. #2

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421




    Kirche Nova Gračanica / Neue Gračanica






  3. #3

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421

























  4. #4
    Avatar von Drobnjak

    Registriert seit
    20.08.2008
    Beiträge
    2.975
    Bravo zemljak ubaci jos koju sliku..

  5. #5
    Baader
    Du meinst sicherlich Trebinje (BiH), oder?

  6. #6
    Avatar von DerTherapeut

    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    1.812
    In welchem Land liegt Trebinje?

    Trebinje (kyrillisch Tpeбињe, deutsch veraltet Trebing) ist eine Stadt im südlichen Teil von Bosnien und Herzegowina in der Nähe der Grenze zu Montenegro und Kroatien.

  7. #7
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    diese rs idioten, überalle muss RS stehen.
    srpsko sranje

  8. #8

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    2.795
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Du meinst sicherlich Trebinje (BiH), oder?
    Ne, er meint schon die RS
    Republika Srpska ? Wikipedia

    Aber ich denke es war eine reine Provokations-Frage.

  9. #9

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    2.795
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    diese rs idioten, überalle muss RS stehen.
    srpsko sranje
    euch hat yu auch nicht mehr gefallen.....dann wart ihr so krass und habt euch den Fantasienamen "Bosniaken" gegeben und denkt seitdem ihr könnt ganz Bosnien für euch beanspruchen.


    Habt ihr denn nichts aus dem Krieg gelernt ?

  10. #10
    Bambi
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Du meinst sicherlich Trebinje (BiH), oder?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trebinje: Zaplenjeno 52 kg skanka
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 20:00
  2. Trebinje
    Von Kenan im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 12:23
  3. Trebinje: Iz dva u jedan, 7 plus...
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 21:50
  4. Trebinje (Republika Srpska)
    Von RS_Girl im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 256
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 09:07
  5. Islamische Gemeinschaft in Trebinje ausgebeutet
    Von thatz_me im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 01:10