BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Wintertourismus in Mazedonien boomt

Erstellt von Zoran, 20.03.2012, 12:39 Uhr · 72 Antworten · 12.086 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.867

    Daumen hoch Wintertourismus in Mazedonien boomt

    Die Republik Makedonien konnte vergangene Saison rund 35% mehr Besucher in die makedonischen Wintergebiete locken!


    Macedonia’s Winter Tourism Boom
    Published on Mar 20, 2012 by Mike Wheatley
    Macedonia

    The Balkans may have been deluged by one of the most extreme cold snaps in living memory this Winter, but that hasn’t done anything to harm local tourism across the region.





    Over the winter months, tourism in the Balkans experienced an unexpected boom, with the number of visitors packing up their thermals, stuffing their wallets full of cash and heading off eastwards growing significantly when compared with previous years, reported SETimes.com.

    Perhaps the most successful Balkans country in its endeavors to attract more visitors this winter was Macedonia, which unexpectedly saw tourist arrivals increase by some 35% on the previous year. Even more surprising perhaps, given that many presumed they were snowed in this winter, was the fact that the majority of arrivals came from neighboring countries such as Albania, Bulgaria, Greece and Serbia.

    So what was the secret to this success? Snow apparently, and lots of it.




    Aleksander Chonevski, who runs Iguana Tours from Skopje, Macedonia, told SETimes that as far as he was concerned, the more it snows the better for tourism:

    “The most important factor for a good winter season is to have snow … just like this year. Compared with last season, this one was better, more productive. I’ll repeat: it was all because of the snow.”

    However, Chonevski did concede that visa liberalization also played its part. These days, there are very few restrictions on travel to Macedonia; citizens of Balkan nations especially need do nothing more than turn up and they’ll find the doors are wide open.




    Macedonia offers few restrictions for visitors these days. Image by By Nir Nussbaum

    The Macedonian government is also making strenuous efforts to develop its tourism sectors. Valon Saraquin, Macdonia’s Minister of Economy, told SETimes that the country was focusing on mass tourism, eco tourism, wine tourism and winter tourism:

    “By 2015, we expect 4 to 5% of the GDP to be contributed by tourism. We are negotiating with a lot of tour operators … We are starting with the new concept of tourism developmental zones which will function similar to the free economic zones, and we already have listed a huge number of tourists from the Netherlands.”

    One of the biggest lures of Macedonia is its excellent ski destinations. The country’s mountainous landscape lends itself perfectly to winter tourism, something that the government skillfully exploited by developing the country’s ski facilities and resorts.




    Speaking to SETimes, Petre Dimitrieski of the Popova Sapka Ski Centre said that the country’s ski resorts were on a par with the best that Europe had to offer, featuring modern equipment and excellent slopes:

    “The paths are wonderful, the ski lifts work perfectly, and the restaurants and hotels are full of guests from Albania, Kosovo, Greece, Croatia and Germany. At this pace, we are planning next year to be even more successful.”


    Macedonia

  2. #2
    evropi
    Griechenland sollte diesen Tourismuszweig erst recht ausbauen bei so vielen wunderschönen Bergen!!!

  3. #3
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.867
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    Griechenland sollte diesen Tourismuszweig erst recht ausbauen bei so vielen wunderschönen Bergen!!!
    In beiden Ländern ist potential vorhanden, Bulgarien hat es mit Bansko vorgemacht und könnte als Beispiel dienen.

  4. #4
    evropi
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    In beiden Ländern ist potential vorhanden, Bulgarien hat es mit Bansko vorgemacht und könnte als Beispiel dienen.
    das Problem ist, dass man mit Griechenland keine Berge und erst recht kein Schnee verbindet. Dabei gibt es in Griechenland Gegnden wie in Österreich oder Bayern. Weiterhin sind die Preise unattraktiv verglichen mit Bulgarien oder deinem Land!

  5. #5
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.867
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    das Problem ist, dass man mit Griechenland keine Berge und erst recht kein Schnee verbindet. Dabei gibt es in Griechenland Gegnden wie in Österreich oder Bayern. Weiterhin sind die Preise unattraktiv verglichen mit Bulgarien oder deinem Land!

    Na ja, also Berge verbinde ich schon mit GR, aber beim Schnee hast du schon recht

    Vielleicht sollte man bestimmte Zielgruppen ansprechen damit man nicht von dem Kriterium "Preis" abhängig bzw vergleichbar ist.

  6. #6
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.296

    Daumen hoch Winter 2012 in der Republik Makedonien

    Popova Sapka.





    Sar Planina.











    Hotel Molika.


  7. #7

    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.489
    Wenn du Winterferien machen willst, gehst du garantiert nicht nach FYROM, eher in die Schweiz oder Österreich. Das gleiche gilt auch für Serbien und co.

  8. #8
    -Mačak-
    Popova Sapka. Definitiv eines der "bekannteren" für mich, aber ich kenne mich da auch ziemlich gut aus.

    Die Leute verbinden mit Spanien auch Meer. Dennoch haben sie die Sierra Nevada mit Skigebieten. War Austragungsort von Skiweltcuprennen.

    Erzurum richtete auch die Winteruniversiade aus in der Türkei, denke ich.

    Ich denke Griechenland hat da einfach noch zu wenig gemacht, um es jemandem bekannter zu machen.

  9. #9
    evropi
    Zitat Zitat von -Mačak- Beitrag anzeigen
    Popova Sapka. Definitiv eines der "bekannteren" für mich, aber ich kenne mich da auch ziemlich gut aus.

    Die Leute verbinden mit Spanien auch Meer. Dennoch haben sie die Sierra Nevada mit Skigebieten. War Austragungsort von Skiweltcuprennen.

    Erzurum richtete auch die Winteruniversiade aus in der Türkei, denke ich.

    Ich denke Griechenland hat da einfach noch zu wenig gemacht, um es jemandem bekannter zu machen.
    Ja das stimmt die griechen machen auch keine Werbung für den Wintertourismus. Aber dasselbe problem herrscht bei den Griechen selber, viele die ich kenne lieben zwar die Berge aber sie würden niemals Skilaufen gehen. Das ist viel zu gefährlich! Deshalb sieht man oft in griechischen Skiresorts ganze Familien die mit dem Lift bis zur Spitze des Berges fahren, die Aussicht genießen und dort etwas essen und dann wieder ins Tal zurück fahren. Das ist leider für viele Griechen der Wintertourismus.

  10. #10
    Avatar von antibiotika

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    2.508
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    das Problem ist, dass man mit Griechenland keine Berge und erst recht kein Schnee verbindet
    Berge eventuell, aber Schnee auf keinen Fall


Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Handel mit Kinderbräuten Boomt
    Von ***Style*** im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 08:16
  2. Afrika boomt
    Von Basarabia im Forum Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 14:37
  3. Iran: Wo die Geschlechtsumwandlung boomt
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 00:41
  4. German RnB boomt!!!
    Von vwxyz im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 22:11
  5. Kroatien boomt.
    Von Yutaka im Forum Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 09:34